Home / Forum / Recht & Unrecht / 1sms.de - 125 gratis SMS von wegen

1sms.de - 125 gratis SMS von wegen

15. August 2006 um 16:06

Hallo Leute!

Vielleicht weiß einer Rat!

Am 29.04.2006 beging ich den schrecklichen Fehler mich auf der Seite 1SMS.de anzumelden. Diese Firma warb mit 125 gratis SMS und der Teilnahme an einem kostenfreien Gewinnspiel.

Gut dachte ich 125 SMS kann man immer gebrauchen und meldete mich an. Die AGBs hab ich erst später am abend gelesen undbin bald vom Hocker gefallen. Nach 14 Tagen wird dieser gratis Zugang nämlich kostenpflichtig und sollte 96 im Jahr kosten.

Nun gut, dachte ich mir und habe schriftlich gekündigt.
Naja, nun sagen die mir,dass die Kündigung nicht eingegangen ist und mittlerweile liegt ein Schreiben von einem Inkassounternehmen auf meinem Schreibtisch. Hab ich noch ne Chance aus der Nummer rauszukommen, oder soll ich mich geschlagen geben und einfach zahlen???
Helft mir bitte bin sehr verzweifelt.



Mehr lesen

16. August 2006 um 13:26

...
Also, da du ja im Augenblick deiner Anmeldung die AGBs bestätigen musst, warst du damit auch einverstanden. Egal ob gelesen oder nicht. Hast du die Kündigung nur normal per Post weg geschickt, ist das schlecht, da ja kein Beweis für deine Kündigung vorliegt. Merke dir: Kündigungen immer per Einschreiben mit Rückschein. Selbst wenn die besagte Firma die Kündigung hat, wer will das schon zugeben, wenn er 96,00 mit "nichts"verdienen kann. Ich würde dort mal anrufen und fragen, ob ihr das nicht so irgendwie klären könnt, bzw. du nur die Hälfte bezahlst...

Gefällt mir

16. August 2006 um 20:03
In Antwort auf steffibabe1

...
Also, da du ja im Augenblick deiner Anmeldung die AGBs bestätigen musst, warst du damit auch einverstanden. Egal ob gelesen oder nicht. Hast du die Kündigung nur normal per Post weg geschickt, ist das schlecht, da ja kein Beweis für deine Kündigung vorliegt. Merke dir: Kündigungen immer per Einschreiben mit Rückschein. Selbst wenn die besagte Firma die Kündigung hat, wer will das schon zugeben, wenn er 96,00 mit "nichts"verdienen kann. Ich würde dort mal anrufen und fragen, ob ihr das nicht so irgendwie klären könnt, bzw. du nur die Hälfte bezahlst...

Anruf
Also ich hab da angerufen, aber die Schnepfe am Telefon hat ja kein einsehen und war auch so äußerst unfreundlich, genauso wie der herr, den ich beim nochmaligen Versuch etwas zu errreichen am telefon hatte.

die firma sitzt in der schweiz und einschreiben dorthin sind für mich ziemlich teuer, weiß so schon kaum wie ich den monat überleben soll. naja egal, dann is wohl das kind in den brunnen gefallen und ich werd in den sauren apfel beissen müssen.

aber danke für die auskunft

Gefällt mir

17. August 2006 um 16:18
In Antwort auf kleinesuessehexe

Anruf
Also ich hab da angerufen, aber die Schnepfe am Telefon hat ja kein einsehen und war auch so äußerst unfreundlich, genauso wie der herr, den ich beim nochmaligen Versuch etwas zu errreichen am telefon hatte.

die firma sitzt in der schweiz und einschreiben dorthin sind für mich ziemlich teuer, weiß so schon kaum wie ich den monat überleben soll. naja egal, dann is wohl das kind in den brunnen gefallen und ich werd in den sauren apfel beissen müssen.

aber danke für die auskunft

"-"
erst lesen, dann anklicken...wieso sollte dir jmd im monat 125 sms schenken?? weil du so nett bist??

bestimmt nicht,...mit etwas logik oder einfach nur mit offenen augen, hättest du von selbst gemerkt, dass da was nicht stimmen kann...

immer merken:

nur die sonne scheint umsonst!

wie meine vorschreiberin schon geschrieben hat:
immer per einschreiben mit rückschein. anrufe sind völlig wertlos. (ein telefonat in die schweiz kannst du dir leisten, einen brief per einschreiben nicht???)---kurios..

Gefällt mir

18. August 2006 um 20:42
In Antwort auf drutti

"-"
erst lesen, dann anklicken...wieso sollte dir jmd im monat 125 sms schenken?? weil du so nett bist??

bestimmt nicht,...mit etwas logik oder einfach nur mit offenen augen, hättest du von selbst gemerkt, dass da was nicht stimmen kann...

immer merken:

nur die sonne scheint umsonst!

wie meine vorschreiberin schon geschrieben hat:
immer per einschreiben mit rückschein. anrufe sind völlig wertlos. (ein telefonat in die schweiz kannst du dir leisten, einen brief per einschreiben nicht???)---kurios..

Anruf in die Schweiz
Das war ne hotline, die kostenfrei ist, dafür zahl ich nunmal nix

Gefällt mir

22. August 2006 um 8:46

Nicht nur in den AGB
Hallo.

Ich hab mir die Seite des Anbieters mal angesehen.

Es steht nicht nur in den AGB sondern gleich auf der ersten Seite die komplette Info über die Kosten etc. Dem Anbieter kann man da wohl keine Schuld zuschieben.

Lesen wäre hier die günstigere Alternative gewesen. Leider sind meine Kinder auch etwas "lesefaul", so daß mir solche Situationen durchaus bekannt sind... Gott sei Dank lernen diese dazu.

Aber mal ehrlich: 6,4cent pro SMS ist doch auch kein so schlechter Preis oder? Es gibt zwar günstigere Angebote aber trotzdem...

Meine Empfehlung: Kündige den Service noch heute per Einschreiben/Rückschein zum Ablauf des ersten Jahres, sonst vergisst Du das nämlich und kannst dann nochmal ein Jahr dran hängen. Nutze die 125 SMS, die Du für Deine 8.-Euro/Monat bekommst, dann ist der Schaden nicht ganz so groß (schließlich sparst Du ja 125 SMS pro Monat beim Handy ein => 125 x 19cent = 23,75 Euro).

Lieben Gruß

justii
------
PS: Hast Du Dir die WiderrufsInfo von denen schon mal angesehen? Evtl. gibts hier noch ne Chance...
Tipps, Wie Du die 96.-Euro p.a. wieder einsparen kannst, gibts gern per Email

Gefällt mir

12. September 2006 um 12:29
In Antwort auf steffibabe1

...
Also, da du ja im Augenblick deiner Anmeldung die AGBs bestätigen musst, warst du damit auch einverstanden. Egal ob gelesen oder nicht. Hast du die Kündigung nur normal per Post weg geschickt, ist das schlecht, da ja kein Beweis für deine Kündigung vorliegt. Merke dir: Kündigungen immer per Einschreiben mit Rückschein. Selbst wenn die besagte Firma die Kündigung hat, wer will das schon zugeben, wenn er 96,00 mit "nichts"verdienen kann. Ich würde dort mal anrufen und fragen, ob ihr das nicht so irgendwie klären könnt, bzw. du nur die Hälfte bezahlst...

NICHT ZAHLEN!!
Hallo,
ich hatte das selbe Problem in genau der gleichan Art und Weise. Ich habe mich natürlich gegen die Zahlung gesträubt und mich auch intensiv erkundigt. Da der Anbieter die Kosten nicht offensichtlich angibt, sondern nur im Kleingedruckten der AGBs ist das ein Nichtbekanntgeben der Folgekosten oder auch ein Verstecken der Kosten und somit nach unserem Gesetz nicht ganz rechtlich. Es gibt hierzu einige div. Meinungen, aber da es in letzter Zeit vermehrt solche Seiten gibt, hat unser System scheinbar etwas dagegen unterommen. Im letzten Forum in dem ich war wurde ausdrücklich geraten nicht zu zahlen und die ruhig klagen zu lassen. Ich habe auch mehrere Mahnungen erhalten. Nachdem ich denen ausführlich ihre aktuelle rechtliche Situation per Mail geschrieben habe, habe ich nie mehr was gehört.... Ist zwar erst 2 Monate her, aber falls Inkasso etc. kommt interessiert mich das wenig
Nicht unterkriegen lassen von solchen Abzockern!!!

Gefällt mir

17. Oktober 2006 um 16:32
In Antwort auf bensims

NICHT ZAHLEN!!
Hallo,
ich hatte das selbe Problem in genau der gleichan Art und Weise. Ich habe mich natürlich gegen die Zahlung gesträubt und mich auch intensiv erkundigt. Da der Anbieter die Kosten nicht offensichtlich angibt, sondern nur im Kleingedruckten der AGBs ist das ein Nichtbekanntgeben der Folgekosten oder auch ein Verstecken der Kosten und somit nach unserem Gesetz nicht ganz rechtlich. Es gibt hierzu einige div. Meinungen, aber da es in letzter Zeit vermehrt solche Seiten gibt, hat unser System scheinbar etwas dagegen unterommen. Im letzten Forum in dem ich war wurde ausdrücklich geraten nicht zu zahlen und die ruhig klagen zu lassen. Ich habe auch mehrere Mahnungen erhalten. Nachdem ich denen ausführlich ihre aktuelle rechtliche Situation per Mail geschrieben habe, habe ich nie mehr was gehört.... Ist zwar erst 2 Monate her, aber falls Inkasso etc. kommt interessiert mich das wenig
Nicht unterkriegen lassen von solchen Abzockern!!!

Hallo
hab deinen beitrag hier gelesen,wegen der gratis sms..
ich habe das selbe problem bei sms free 24.was hast du denen geschrieben,das die sich nicht mehr melden?ist der vertrag jetzt nicht rechtens?vielleicht kannst du mir helfen???weiß nicht mehr weiter...)-:
liebe grüße
heike

Gefällt mir

18. Oktober 2006 um 18:22

GUTE ERFAHRUNG MIT DIESEN BETRÜGERN!! VORSICHT LANGER TEXT!!
Heyy...
Bin genau wie du vor einem halben Jahr auf diese Seite reingefallen...
Hab mich also auch ganz normal angemeldet und alles...Nach 14Tagen wo auch die Kündigungsfrist abgelaufen ist bekam ich eine Email das ich jetzt einen Vertrag von 2 Jahren eingeganen bin bei dem ich jährlich 96 bezahlen müsse...

Soweit so gut...paar Tage bevor ich mich bei dieser Seite mit den Sms angemeldet hatte,gelang ich durch Google auf eine Seite mit Ausbildungsstellen, habe mich auch angemeldet und war erstmal bisschen verwirrt das ich auf dieser Seite gar keine richtigen Informationen und Ausbildungsadressen zu sehen bekam, dachte mir nichts dabei und schloss die Seite einfach. 2 Tage nach der ersten Mail, von der Sms Geschichte bekam ich natürlich auch nach der 14Tägigen Kündigunsfrist wieder eine Mail, wieder total gleich aufgebaut wie die von der Sms Sache...auch mit dem Text drunter wenn ich nicht zahle schalten die das Inkassobüro ein...
Nach der Mail mit der Sms hielt ich es zunächst für einen Scherz doch nach der zweiten von der Bewerbungsseite wurde ich stutzig, zumal alles gleich war sogar die Firma die ihren Sitz in der Schweiz hatte, hab dann also bei der Polizei angerufen und mich erkundigt ob gegen diese Firma eine Anzeige wegen Internetbetrug vorlag.Dies wurde mit JA beantwortet und ich sollte sofort bei der Polizei erscheinen. ,dort riet man mir eine Anzeige zu schalten und auf keinen Fall das Geld zu überweisen, denn die Polizei sagte mir das die Brüder auf die Leute hoffen, die einfach aus Angst die Summe überweisen und nicht ihren Anwalt oder die Polizei einschalten. Hab also nicht überwiesen und bekam nach 5 Tagen Post, die erste Ermahnung und die Aufforderung ich solle zahlen...
hab mich dann im Internet schlau gemacht und gesehen das tausende von Leuten auf diese Firma reingefallen sind.Habe dann auch einen Artikel von der Stern Redaktion gefunden ,bei der sich alle Opfer bitte melden sollten, die betroffen waren. Dies tat ich dann und man sagte mir das Stern schon vor gut einem Jahr einen Bericht über diese Beiden ausgestrahlt hatte und das sie bestens bekannt waren..
Danach sagte man mir das Stern zusammen mit betroffenen eine Demo geplant haben und vor dem Firmensitz in Deutschland Protest machen wollen, auch ich sollte dahin kommen mir würde alles bezahlt werden sprich ich bekäme Kilometergeld, da ich beruflich gebunden war und mir der Weg auch viel zu weit war sagte ich ab. Nahm dann mit der Verbraucherschutzzentrale Kontakt auf, um den Fall dort bekannt zu geben wie ich erfuhr, waren auch die schon von den Betrügern bestens informiert und haben mir den Rat meinen Anwalt damit zu beauftragen.. Gesagt getan ging zu meinem Anwalt er sah sich die Seite an
( die übringends nicht mehr so wie jetzt aussah) und es waren die Agb nicht deutlich zu erkennen, also sie waren bewusst versteckt. Deswegen feuchtete er den Vertrag als nicht rechtsgültig an. Setzte ein super frechen Brief auf in dem er schrieb das ich der Firma kein Geld überweisen würde und das ich den weiteren Verlauf sprich mit Inkassobüro Gericht gelassen entgegen sehe, dass sie mich nicht weiterhin belästigen sollen und das er mich in diesem Fall auch vor Gericht vertreten würde. Dann nach 1 Woche bekam ich wieder Post das sich die Sache erledigt hatte und ich nichts mehr überweisen müsse...Gaaaanz plötzlich
Hab dann in den Medien mit bekommen das diese Firmen ordentlich eins auf den Deckel bekommen haben und Strafe zahlen und ihre Internet Seiten so aufbauen müssen das man die Rechte und Agbs deutlich sehen kann!!

DESWGEN WEISS ICH JETZT NICHT, WIE DIE RECHTSLAGE BEI DIR AUSSIEHT, DENN WIE ICH EBEN GESEHEN HABE, STEHT DORT WIRKLICH ALLES ORDENTLICH UND NICHT MEHR VERSTECKT WIE BEI MIR.
WÜRDE MAL MIT DEM FALL UND ALLEN EMAILS DIE DU VON DER FIRMA BEKOMMEN HAST ZU DEINEM ANWALT GEHEN!!! ICH HOFFE ER KANN DIR DOCH NOCH IRGENDWIE HELFEN UND DU MUSST NICHTS BEZAHLEN!! DÜRCK DIR DIE DAUMEN!!!

Gefällt mir

31. Oktober 2006 um 17:59
In Antwort auf yasmin180

GUTE ERFAHRUNG MIT DIESEN BETRÜGERN!! VORSICHT LANGER TEXT!!
Heyy...
Bin genau wie du vor einem halben Jahr auf diese Seite reingefallen...
Hab mich also auch ganz normal angemeldet und alles...Nach 14Tagen wo auch die Kündigungsfrist abgelaufen ist bekam ich eine Email das ich jetzt einen Vertrag von 2 Jahren eingeganen bin bei dem ich jährlich 96 bezahlen müsse...

Soweit so gut...paar Tage bevor ich mich bei dieser Seite mit den Sms angemeldet hatte,gelang ich durch Google auf eine Seite mit Ausbildungsstellen, habe mich auch angemeldet und war erstmal bisschen verwirrt das ich auf dieser Seite gar keine richtigen Informationen und Ausbildungsadressen zu sehen bekam, dachte mir nichts dabei und schloss die Seite einfach. 2 Tage nach der ersten Mail, von der Sms Geschichte bekam ich natürlich auch nach der 14Tägigen Kündigunsfrist wieder eine Mail, wieder total gleich aufgebaut wie die von der Sms Sache...auch mit dem Text drunter wenn ich nicht zahle schalten die das Inkassobüro ein...
Nach der Mail mit der Sms hielt ich es zunächst für einen Scherz doch nach der zweiten von der Bewerbungsseite wurde ich stutzig, zumal alles gleich war sogar die Firma die ihren Sitz in der Schweiz hatte, hab dann also bei der Polizei angerufen und mich erkundigt ob gegen diese Firma eine Anzeige wegen Internetbetrug vorlag.Dies wurde mit JA beantwortet und ich sollte sofort bei der Polizei erscheinen. ,dort riet man mir eine Anzeige zu schalten und auf keinen Fall das Geld zu überweisen, denn die Polizei sagte mir das die Brüder auf die Leute hoffen, die einfach aus Angst die Summe überweisen und nicht ihren Anwalt oder die Polizei einschalten. Hab also nicht überwiesen und bekam nach 5 Tagen Post, die erste Ermahnung und die Aufforderung ich solle zahlen...
hab mich dann im Internet schlau gemacht und gesehen das tausende von Leuten auf diese Firma reingefallen sind.Habe dann auch einen Artikel von der Stern Redaktion gefunden ,bei der sich alle Opfer bitte melden sollten, die betroffen waren. Dies tat ich dann und man sagte mir das Stern schon vor gut einem Jahr einen Bericht über diese Beiden ausgestrahlt hatte und das sie bestens bekannt waren..
Danach sagte man mir das Stern zusammen mit betroffenen eine Demo geplant haben und vor dem Firmensitz in Deutschland Protest machen wollen, auch ich sollte dahin kommen mir würde alles bezahlt werden sprich ich bekäme Kilometergeld, da ich beruflich gebunden war und mir der Weg auch viel zu weit war sagte ich ab. Nahm dann mit der Verbraucherschutzzentrale Kontakt auf, um den Fall dort bekannt zu geben wie ich erfuhr, waren auch die schon von den Betrügern bestens informiert und haben mir den Rat meinen Anwalt damit zu beauftragen.. Gesagt getan ging zu meinem Anwalt er sah sich die Seite an
( die übringends nicht mehr so wie jetzt aussah) und es waren die Agb nicht deutlich zu erkennen, also sie waren bewusst versteckt. Deswegen feuchtete er den Vertrag als nicht rechtsgültig an. Setzte ein super frechen Brief auf in dem er schrieb das ich der Firma kein Geld überweisen würde und das ich den weiteren Verlauf sprich mit Inkassobüro Gericht gelassen entgegen sehe, dass sie mich nicht weiterhin belästigen sollen und das er mich in diesem Fall auch vor Gericht vertreten würde. Dann nach 1 Woche bekam ich wieder Post das sich die Sache erledigt hatte und ich nichts mehr überweisen müsse...Gaaaanz plötzlich
Hab dann in den Medien mit bekommen das diese Firmen ordentlich eins auf den Deckel bekommen haben und Strafe zahlen und ihre Internet Seiten so aufbauen müssen das man die Rechte und Agbs deutlich sehen kann!!

DESWGEN WEISS ICH JETZT NICHT, WIE DIE RECHTSLAGE BEI DIR AUSSIEHT, DENN WIE ICH EBEN GESEHEN HABE, STEHT DORT WIRKLICH ALLES ORDENTLICH UND NICHT MEHR VERSTECKT WIE BEI MIR.
WÜRDE MAL MIT DEM FALL UND ALLEN EMAILS DIE DU VON DER FIRMA BEKOMMEN HAST ZU DEINEM ANWALT GEHEN!!! ICH HOFFE ER KANN DIR DOCH NOCH IRGENDWIE HELFEN UND DU MUSST NICHTS BEZAHLEN!! DÜRCK DIR DIE DAUMEN!!!

War beim anwalt
aber der meinte, das die rechtlichen auslegungen sehr viel spielraum lassen und dass, wenn es zu verhandlung kommt und ich den fall verlieren sehr teuer für mich wird, also hab ich mit der inkasso jetzt ratenzahlung vereinbart.

seltsam ist jetzt nur, dass sie lediglich eine rate gebucht haben und seitdem ist funkstille. mich soll das nicht stören, aber komisch ist es schon

Gefällt mir

31. Oktober 2006 um 18:01
In Antwort auf justiig

Nicht nur in den AGB
Hallo.

Ich hab mir die Seite des Anbieters mal angesehen.

Es steht nicht nur in den AGB sondern gleich auf der ersten Seite die komplette Info über die Kosten etc. Dem Anbieter kann man da wohl keine Schuld zuschieben.

Lesen wäre hier die günstigere Alternative gewesen. Leider sind meine Kinder auch etwas "lesefaul", so daß mir solche Situationen durchaus bekannt sind... Gott sei Dank lernen diese dazu.

Aber mal ehrlich: 6,4cent pro SMS ist doch auch kein so schlechter Preis oder? Es gibt zwar günstigere Angebote aber trotzdem...

Meine Empfehlung: Kündige den Service noch heute per Einschreiben/Rückschein zum Ablauf des ersten Jahres, sonst vergisst Du das nämlich und kannst dann nochmal ein Jahr dran hängen. Nutze die 125 SMS, die Du für Deine 8.-Euro/Monat bekommst, dann ist der Schaden nicht ganz so groß (schließlich sparst Du ja 125 SMS pro Monat beim Handy ein => 125 x 19cent = 23,75 Euro).

Lieben Gruß

justii
------
PS: Hast Du Dir die WiderrufsInfo von denen schon mal angesehen? Evtl. gibts hier noch ne Chance...
Tipps, Wie Du die 96.-Euro p.a. wieder einsparen kannst, gibts gern per Email

Dies eite
sah aber damals nicht so aus...
der text ganz unten ist neu, den gabs damals noch nicht!

Gefällt mir

31. Oktober 2006 um 23:26

@kleinesuessehexe
Lass die Finger von der ratenzahlung mit der inkassofirma!
zahl gar nix!
es liegen deutschlandweit schon diverse sammelklagen gegen diverse sms sites betreiber vor die die Leute mit solchen Abos ködern!
das ist nur geldmacherei!!
lass dir bitte keine Angst von denne machen!!!!
Diese Betreiber drohen ganz schnell mit Inkasso in der Hoffnung die Leute sind so eingeschüchtert und zahlen ohne zu murren.
das tun leider auch viel zu viele.
Aber das sollte dich nicht abschrecken denn die Betreiber leben von den Leuten die stillschweigend zahlen.Das bedeutet: 90% der Leute zahlen und 10% zahlen nicht.bei der Sume fallen die 10% die nicht zahlen nicht ins Gewicht!!

Gefällt mir

10. August 2007 um 14:52

Hab ähnliches problem
hallo,

also letztes jahr im Mai habe ich mich auch bei 1sms angemeldet, kurz danach die Rechnung erhalten von 96 Euro...dann keine mahnung sondern gleich die drohung von gerichtlichen Schritten! so gut Geld überwiesen, keine Antwort erhalten, zwei tage später wieder eine Drohung mit gerichtlichen Schritten erhalten. Dann habe ich geschrieben das ich das geld überwiesen habe.

Dann kam zurück das sie kein Geld erhalten haben und ich eine kopie von kontoauszug schicken solle, habe dies dann getan.

Dann kamen in der zwischen zeit wieder emails von wegen das ich noch nicht bezahlt hätte!
so mir ist das dann alles zu dumm geworden, habe noch eine email geschickt in der drin stand das ich geld überwiesen habe und auf diesem Weg diesen Service kündigen möchte.

seit dem nichts mehr von 1sms gehört und auch nie wieder diese Seite besucht!

jetzt am Donnerstag dann der Schock, ich habe eien Email bekommen in der drin steht das ich vom 05.2006-05.2007 diesen Service benutzt habe und wieder 96 Euro zahlen soll. habe natürlich gleich geschrieben das ich diesen Dienst gekündigt hatte und diese Seite seitdem micht mehr besucht habe, bis jetzt kam keine Antwort!

Was soll ich tun?muss ich die 96 Euro zahlen?
Außerdem ist mir aufgefallen das diese "Firma" nicht meine neue Adresse sondern noch die alte hat!
was soll machen, oder was nicht?
Hoffe das mir jemand helfen kann...
Vielen lieben Dank schonmal im voraus

Tanja

Gefällt mir

10. August 2007 um 14:54
In Antwort auf kleinesuessehexe

Anruf in die Schweiz
Das war ne hotline, die kostenfrei ist, dafür zahl ich nunmal nix

Hab ähnliches problem

hallo,

also letztes jahr im Mai habe ich mich auch bei 1sms angemeldet, kurz danach die Rechnung erhalten von 96 Euro...dann keine mahnung sondern gleich die drohung von gerichtlichen Schritten! so gut Geld überwiesen, keine Antwort erhalten, zwei tage später wieder eine Drohung mit gerichtlichen Schritten erhalten. Dann habe ich geschrieben das ich das geld überwiesen habe.

Dann kam zurück das sie kein Geld erhalten haben und ich eine kopie von kontoauszug schicken solle, habe dies dann getan.

Dann kamen in der zwischen zeit wieder emails von wegen das ich noch nicht bezahlt hätte!
so mir ist das dann alles zu dumm geworden, habe noch eine email geschickt in der drin stand das ich geld überwiesen habe und auf diesem Weg diesen Service kündigen möchte.

seit dem nichts mehr von 1sms gehört und auch nie wieder diese Seite besucht!

jetzt am Donnerstag dann der Schock, ich habe eien Email bekommen in der drin steht das ich vom 05.2006-05.2007 diesen Service benutzt habe und wieder 96 Euro zahlen soll. habe natürlich gleich geschrieben das ich diesen Dienst gekündigt hatte und diese Seite seitdem micht mehr besucht habe, bis jetzt kam keine Antwort!

Was soll ich tun?muss ich die 96 Euro zahlen?
Außerdem ist mir aufgefallen das diese "Firma" nicht meine neue Adresse sondern noch die alte hat!
was soll machen, oder was nicht?
Hoffe das mir jemand helfen kann...
Vielen lieben Dank schonmal im voraus

Tanja

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Getrennt lebend + werdende Eltern= Elterngeld?
Von: nothing2lose
neu
24. Juli 2007 um 11:30

Diskussionen dieses Nutzers

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen