Home / Forum / Recht & Unrecht / 400,00 Euro-Job - Wieviel Unterhalt für 2 Kinder zw. 12 - 14 Jahren

400,00 Euro-Job - Wieviel Unterhalt für 2 Kinder zw. 12 - 14 Jahren

1. August 2011 um 14:43

Ein Bekannter hat zwei Kinder 12 und 14 aus 1. Ehe. Aus der 2. Ehe hat er drei Kinder 8, 6 und 3 Jahre. Seine 2. Frau hat eine eigene Firma, bei der er auf 400,00 Euro angemeldet ist. Muß er für die ersten beiden Kinder bei diesem minimalen Verdienst noch Unterhalt zahlen, wenn die 1. Frau ebenfalls zur Arbeit geht? Danke.

Mehr lesen

19. August 2011 um 1:09

Ich glaube Dein Bekannter..
ist ein Spaßvogel. Er muss dafür Sorge tragen das er soviel Verdient das er seinen Unterhaltsverpflichtungen nachkommen kann. Schade ich hätte gern mal gewußt wer die erste Frau ist. Die würde ich gern Vertreten vor dem Familiengricht.
Ich hoffe die Frau ist schlau genug einen Anwalt zu nehmen..

Gefällt mir

4. September 2011 um 23:25
In Antwort auf theriemie

Ich glaube Dein Bekannter..
ist ein Spaßvogel. Er muss dafür Sorge tragen das er soviel Verdient das er seinen Unterhaltsverpflichtungen nachkommen kann. Schade ich hätte gern mal gewußt wer die erste Frau ist. Die würde ich gern Vertreten vor dem Familiengricht.
Ich hoffe die Frau ist schlau genug einen Anwalt zu nehmen..

Trauriger alltag
schlimm genug, dass man unter dem deckmantel der selbständigkeit viel verschleiern kann...aber als mann nen minijob auszuüben obwohl man bedürftige kidner hat ist das echt das letzte....

@therieme, kommen sie zufällig aus sachsen anhalt, eine gute anwältin könnten ich und mein sohn auch gebrauchen..

ich bekam von meinem anwal zu hören, dass mein sohn gefälligst arbeiten statt studieren solle, dann bräuchte er keinen unterhalt vom vater....

Gefällt mir

9. September 2011 um 9:34
In Antwort auf theriemie

Ich glaube Dein Bekannter..
ist ein Spaßvogel. Er muss dafür Sorge tragen das er soviel Verdient das er seinen Unterhaltsverpflichtungen nachkommen kann. Schade ich hätte gern mal gewußt wer die erste Frau ist. Die würde ich gern Vertreten vor dem Familiengricht.
Ich hoffe die Frau ist schlau genug einen Anwalt zu nehmen..

Spaßvogel
....nein!!!!! Ich würde eher sagen, dass er alles tut, was seine 2. Frau ihm sagt. Die beiden Kinder aus 1. Ehe, die übrigens sehr gutes Benehmen und immer sauber angezogen waren, kommen auch schon seit über 1 Jahr nicht mehr auf Besuch. Die Kinder aus 2. Ehe werden komplett vernachlässigt. Sie werden nach dem Kindergarten und der Schule von der 73-jährigen Oma beaufsichtigt, so gut es eben noch geht. Nebenher muß die Oma schließlich auch noch für die ganze FAmilie kochen, Wäsche machen und Rasen mähen. Am Wochenende, wenn die Eltern nicht arbeiten, nimmt sich die Oma frei. Aber statt selbst zu kochen, wird bei der Metzgerei fertiges Essen gekauft oder die Kinder betteln bei den Nachbarn. Oft fährt man dann auch den gesamten Samstag und Sonntag weg, damit die 2. Frau keinen Haushalt machen muß. DA ist das Geld schon da. Auch geht die Familie oft und gerne abends zum Essen. Einkäufe für Lebensmittel usw. muß alles die 73-jährige Oma finanzieren. Ich würde ehrlich gesagt die 1. FRau auch gerne kennenlernen. Aber ich weiß nicht mal wie sie heißt, da sie ihren Mädchennamen wieder angenommen hat. Aber eine andere Nachbarin hat die Sache nun dem Jugendamt gemeldet. Angeblich muß der Herr bei 400,00 Euro-Job nur einen Pflichtteil an die Kinder zahlen.

Gefällt mir

9. September 2011 um 9:37
In Antwort auf gabidor

Spaßvogel
....nein!!!!! Ich würde eher sagen, dass er alles tut, was seine 2. Frau ihm sagt. Die beiden Kinder aus 1. Ehe, die übrigens sehr gutes Benehmen und immer sauber angezogen waren, kommen auch schon seit über 1 Jahr nicht mehr auf Besuch. Die Kinder aus 2. Ehe werden komplett vernachlässigt. Sie werden nach dem Kindergarten und der Schule von der 73-jährigen Oma beaufsichtigt, so gut es eben noch geht. Nebenher muß die Oma schließlich auch noch für die ganze FAmilie kochen, Wäsche machen und Rasen mähen. Am Wochenende, wenn die Eltern nicht arbeiten, nimmt sich die Oma frei. Aber statt selbst zu kochen, wird bei der Metzgerei fertiges Essen gekauft oder die Kinder betteln bei den Nachbarn. Oft fährt man dann auch den gesamten Samstag und Sonntag weg, damit die 2. Frau keinen Haushalt machen muß. DA ist das Geld schon da. Auch geht die Familie oft und gerne abends zum Essen. Einkäufe für Lebensmittel usw. muß alles die 73-jährige Oma finanzieren. Ich würde ehrlich gesagt die 1. FRau auch gerne kennenlernen. Aber ich weiß nicht mal wie sie heißt, da sie ihren Mädchennamen wieder angenommen hat. Aber eine andere Nachbarin hat die Sache nun dem Jugendamt gemeldet. Angeblich muß der Herr bei 400,00 Euro-Job nur einen Pflichtteil an die Kinder zahlen.

ERgänzung
Also das Jugendamt hat das mit dem Pflichtteil nicht gesagt (kommt oben jetzt so rüber).

Gefällt mir

9. September 2011 um 15:58
In Antwort auf einfachich26

Trauriger alltag
schlimm genug, dass man unter dem deckmantel der selbständigkeit viel verschleiern kann...aber als mann nen minijob auszuüben obwohl man bedürftige kidner hat ist das echt das letzte....

@therieme, kommen sie zufällig aus sachsen anhalt, eine gute anwältin könnten ich und mein sohn auch gebrauchen..

ich bekam von meinem anwal zu hören, dass mein sohn gefälligst arbeiten statt studieren solle, dann bräuchte er keinen unterhalt vom vater....

Minijob
Also er arbeitet schon den ganzen Tag. Aber er ist offiziell bei seiner 2. Frau nur auf 400,00 Euro Basis angemeldet. Ich bin gespannt, wielange der Herr noch auf diese Tour fährt. Es sieht schließlich jeder, dass er den ganzen Tag arbeitet.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen