Home / Forum / Recht & Unrecht / Alleinerziehend Erzeuger macht was er will

Alleinerziehend Erzeuger macht was er will

5. März 2017 um 16:22

Hallo,
Ich bin neu hier komplett planlos ob es das richtige Forum ist aber ich brauch dringend mal einen rat.
Ich bin Alleinerziehend einer 4 jährigen Tochter alleiniges Sorgerecht liegt bei mir.
de Vater holt sich in der Woche ab und an mal spontan ein Tag vorher angekündigt . ( damit kann ich leben)
Aber er hat sie auch 2 Wochenenden im Monat ( Samstag früh geholt bis Sonntag Mittag gebracht) ist also nicht viel in der Wochenendzeit kommt es vor das er die kleine in der Wohnung lässt um kurz einkaufen zu gehen. ( 10 Min laut seiner Aussage) ich solle mich nicht so anstellen ist ja nicht so wild. Außerdem kommt hinzu das er des öfteren seine neue mit ihr allein was machen lässt und er zu Hause sitzt. Kann ich nicht irgendwas tun ich meine es kann ja nicht sein das er sich die kleine holt aber nicht für sie da ist dann brauch er sie doch gar nicht holen.
Ich komm damit nicht zurecht. Mein Kind leidet seit der Trennung (2jahre) sehr stark unter Verlust Ängsten das macht es damit meiner nach nicht besser.
ich hoff ihr könnt mir Ratschläge geben!
Danke schon mal im vorraus

Mehr lesen

7. März 2017 um 10:20

wenn ich das lese, kommen mir wieder Erinnerungen an meine Ex.
Erstens solltest du nicht dein Kind ausfragen, was sie so macht, wenn sie beim Papa ist.
Zweitens auch dein Exmann hat das Recht eine neue Liebe zu haben und auch diese Person ist nun mal da, wenn dein Kind beim Vater ist.
Spielt diese Frau nun mit dem Kind, ist es doch verdammt positiv für alle. Warum sucht Du hier nach Fehlern, die keine sind.
Meine Ex verklagte mich vor Gericht, weil sie der Meinung war, wenn meine neue Freundin im Haus ist, bekomme ich die kleine nicht. Das sahen die Richter doch nun auch so wie ich.
Ein Kind hat Anspruch auf beide Eltern und wenn das schon funktioniert, solltest Du eigentlich sehr froh drüber sein, denn auch das Kind hat durch die Trennung einiges zu verarbeiten, auch wenn es vielleicht über ihre Ängste gar nicht redet.Er wird auch selbst entscheiden können, ob er sie kurz vor den Fernseher setzen kann wenn er 10 Minuten kurz Brötchen holen geht. In einer intakten Familie macht man das auch mal. 
Ich denke eher es ist deine Wut, die dich auf solche Gedanken bringt ihm das Kind nicht mehr herauszugeben. Ich habe sehr viele Konflikte in Sachen Kinder mit Jugendamt, Kinderschutzbund bewältigt, auch nur weil ich meine Ex der Meinung war, mir das Umgangsrecht immer wieder beschneiden zu wollen.  Meine Kinder mussten über 10 Mal vor Gericht aussagen, das ist schlimm für die Kinder. Ich hatte die besten Beurteilungen von Jugendamt und Kinderschutzbund, trotzdem wurde versucht gegen mich zu schiessen, doch das spüren auch Richter, was die wahren Gründe sind.
Du selber weisst doch wie schwer es ist als alleinerziehende, mit Kindern alle Erledigungen zu machen.                                                                                                                         Sorry, ich bekomme ne Wut, wenn ich sehe wie man hier bewusst nach kleinen Fehlern sucht. Lass es und sei froh drüber, dass dieses Kind ein Stück normal aufwachsen darf.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kur für Mutter und Kind
Von: julianaausb
neu
2. März 2017 um 10:23
Namensänderung
Von: blackhair18882
neu
21. Februar 2017 um 20:36

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen