Home / Forum / Recht & Unrecht / Als Arzthelferin schwanger

Als Arzthelferin schwanger

27. Juni 2011 um 15:22 Letzte Antwort: 22. September 2011 um 12:32

Hallo ich bin Marie...

Mein Freund und ich haben entscheiden, am Jahresende die Pille abzusetzen.
Ich arbeite in einer kleinen Arztpraxis mit einem Arzt und mit mir 2 Schwestern.

Wenn ich jetzt schwanger werde und für gewisse Tätigkeiten ausfalle, braucht sie ja für kurz oder lang eine dritte Kraft. Ich habe neulich irgendwo gelesen, dass der Arzt für solche eventuallitäten versichert ist. Und ihm dann eine zusätzliche Kraft bezahlt wird. Wir sind ein kleiner Betrieb. Eine dritte Kraft kann sie sich normal nicht leisten.
Stimmt es, dass meine Chefin dann Unterstützung bekommt??

Lg

Mehr lesen

22. September 2011 um 12:32

Mach dir keine Gedanken
Hallo!

Alsooo,ich bin auch Arzthelferin und damals schwanger geworden. Ich wurde ab der 7. SSW beurlaubt,weil es keinen Ort für mich gab,wo ich arbeiten konnte.(Also wo es keinen Patientenkontakt gibt) Die Chefin bekommt das Gehalt,was dir weiterhin ausgezahlt wird zurück, sodass sie eine weitere Kraft einstellen kann.
Aber mal ehrlich-ich habe mir dieselbe Frage damals auch gestellt.Hab mir Sorgen gemacht,ich könnte meinen Chef damit ruinieren. Letztendlich ist es nicht dein Problem. IHR wollt schwanger werden und tu dies am besten während du noch arbeitets. So hast du durchgehend Gehalt+Mutterschutzgeld+ausrei chend Elterngeld. Eventuell kannst du auch wieder dort einsteigen. Mach dir keine Gedanken ! Es ist dein Leben, mach es nicht von deinem Arbeitgeber abhängig

Gefällt mir