Home / Forum / Recht & Unrecht / An schon entbundene 2007! Mutterschaftsgeld, Elterngeldantrag online

An schon entbundene 2007! Mutterschaftsgeld, Elterngeldantrag online

16. Mai 2007 um 11:53

Hallo,

habe 2 Fragen.

Mutterschaftsgeld:

wie gibt es das eigentlich, da man ja einen Teil von der Krankenkasse bekommt!
Bekommt man 2 Abrechnungen, einmal von der Krankenkasse und einmal vom Arbeitgeber?
Und wie bekommt man das? Monatlich oder alles zusammen?

Elterngeldantrag:

Habe die Seite im Internet gefunden, da ist der Antrag zum runterladen (auch für andere Bundesländer, wenn man alles hinter net wegläßt und bei Anträgen schaut).

http://www.elterngeld.net/elterngeldstellen/hessen-.html



Ist das alles, oder fehlt da was, weil alle von mindestens 4 Seiten und viel etc reden!

Und wenn ich schonmal dabei bin, wie ist der Part mit dem Mutterschaftsgeld auszufüllen. Brauchen die den, dachte es gelten die 12 Monate vor Mutterschutz. Was interessiert die da mein Mutterschaftsgeld?.
Wenn doch, was muß mein Arbeitgeber wie bescheinigen?


Danke für die Antworten, libelle

Mehr lesen

5. Juni 2007 um 13:59

Hei, und nicht verzweifeln!
Mutterschaftsgeld:
Der Frauenarzt stellt eine Bscheinigung aus, die dann von dir ausgefüllt bei der Krankenkasse eingereicht wird. (Frühestens 7 Wochen vor errechnetem Geburtstermin). Die Krankenkasse zahlt die 6 Wochen vor der Geburt das Mutterschaftsgeld und nach (müsste noch was schriftliches zum Ausfüllen kommen)Kenntnisnahme der Geburt die anderen 8 Wochen.
Der Arbeitgeber macht das selbe. Es kommen also mindestens 2 Zahlungen ins Haus und von der Krankenkasse kommen Bescheinigungen für den Arbeitgeber und fürs Finanzamt über die Höhe des Mutterschaftgeldes.
Der Part mit dem Mutterschutzgeld und Elterngeld liegt leider so, das das Mutterschutzgeld dem Elterngeld angerechnet wird und wenn man Pech hat im ersten Monat/vielleicht auch im zweiten gar kein Elterngeld bekommt. Eventuell wird im zweiten Monat auch nur ein Teil Mutterschutzgeld angerechnet, (so war es damals beim Erziehungsgeld) je nachdem wie der Geburtstermin war.
Gruß Tokapi3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zahlen Enkel für die Pflege der Großeltern?
Von: gudrun_12646794
neu
3. Juni 2007 um 12:34
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen