Home / Forum / Recht & Unrecht / Änderungsschneiderei - Klamotten weg!

Änderungsschneiderei - Klamotten weg!

25. November 2011 um 14:58

Vor inzwischen 3 Wochen habe ich 5 (Marken-)Jeans zum Kürzen in einer Änderungsschneiderei abgegeben. Ca. 1,5 Wochen später sollten sie fertig sein. Da ich außerhalb wohne und arbeite, bin ich erst ein paar Tage später hingekommen. Da waren die Hosen nicht mehr auffindbar.
2 Tage später bekam ich die Nachricht von der Schneiderei, dass man meine Hosen wohl einer anderen Kundin gegen Unterschrift mitgegeben habe (ohne Abholschein, den hab ja ich noch). Man wolle der Sache nachgehen...
Wieder 2 Tage später ein Anruf. Angeblich wissen sie wer die Jeans mitgenommen hat, ich sollte ihnen nur 10 Tage Zeit geben, dann wären sie wahrscheinlich wieder da.
Klingt alles sehr misteriös!?
Nun meine Fragen:
1. Übersehe ich irgend eine Frist o.ä., wenn ich ihnen die 10 Tage gewähre?
2. Sollte ich das schriftlich festhalten (evtl. mit Unterschrift der Schneiderei), dass ich zusätzlich 10 Tage aufschub gewährt habe? Falls ja, was muss genau drin stehen?
3. Wie läuft das mit Schadenersatz, falls die Jeans nicht mehr auftauchen? Muss ich beweisen was sie gekostet haben? (Habe nicht mehr alle Kassenzettel, hab schon gesucht.)
Kennt sich damit jemand aus?
Danke für Eure Hilfe!

Mehr lesen

28. November 2011 um 7:37

)Ich seh das so
1. Nein du versäumst keine Frist.
2. Schriftlich ist immer sinnvoll, forder Sie einfach schriftlich auf deine Hosen beizubringen. Schreib vielleicht am besten auch gleich rein um welche Marke es sich handelt. Wenn sie nicht widersprechen hast du für eine eventuell spätere verhandlung schon mal einen Ansatzpunkt.
3. Du hast anspruch auf Schdenersatz. Wenn es hart auf hart kommt ist der Richter frei wem er was glaubt. Es ist immer eine Sache der Gleubhaftmachung.


LG
Heiner

Gefällt mir

28. November 2011 um 23:39
In Antwort auf heiner9999

)Ich seh das so
1. Nein du versäumst keine Frist.
2. Schriftlich ist immer sinnvoll, forder Sie einfach schriftlich auf deine Hosen beizubringen. Schreib vielleicht am besten auch gleich rein um welche Marke es sich handelt. Wenn sie nicht widersprechen hast du für eine eventuell spätere verhandlung schon mal einen Ansatzpunkt.
3. Du hast anspruch auf Schdenersatz. Wenn es hart auf hart kommt ist der Richter frei wem er was glaubt. Es ist immer eine Sache der Gleubhaftmachung.


LG
Heiner

Danke....
für Deinen Beitrag.

Am Freitag sind die 10 Tage um. Bin ja gespannt. Werd da auf jeden Fall auftauchen und falls die Jeans nicht da sind evtl. noch was unterschreiben lassen. Und verlangen, dass ich endlich mal mit dem Chef sprechen kann.
Sehr ärgerlich das Ganze...
Ich hoffe, dass ich eine Chance habe wenigstens das Geld wieder zu kriegen, das die Hosen gekostet haben, aber so recht mag ich nicht dran glauben....

Gefällt mir

29. November 2011 um 7:24
In Antwort auf bavariangirl1

Danke....
für Deinen Beitrag.

Am Freitag sind die 10 Tage um. Bin ja gespannt. Werd da auf jeden Fall auftauchen und falls die Jeans nicht da sind evtl. noch was unterschreiben lassen. Und verlangen, dass ich endlich mal mit dem Chef sprechen kann.
Sehr ärgerlich das Ganze...
Ich hoffe, dass ich eine Chance habe wenigstens das Geld wieder zu kriegen, das die Hosen gekostet haben, aber so recht mag ich nicht dran glauben....

...
Lass mich wissen wie es ausgeht. Wenn du dann weiter Hilfe benötigst melde dich, gerne auch per PN.

LG
Heiner

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen