Home / Forum / Recht & Unrecht / Angestellt, nebenbei selbstständig und schwanger...bitte lesen, wichtig!!!

Angestellt, nebenbei selbstständig und schwanger...bitte lesen, wichtig!!!

26. Mai 2010 um 9:09

Hallo ihr Lieben,

bin neu hier und weiß nicht so recht ob ich hier richtig bin...also: ich bin nun nach ca 1,5 Jahren üben endlich schwanger geworden, die Freude ist riesig! aber ich hab etwas Sorge: bin als Angestellte Vollzeit tätig und hab mich vor zwei Jahren nebenbei selbständig mit einem Kleingewerbe gemacht. Nun meine Frage: mir geht es oft ziemlich schlecht, bin erst 8ssw und hab mit der Übelkeit stark zu kämpfen. Wenn ich also krankgeschrieben werde, dürfte ich dann nebenbei dennoch auf selbsständige Basis ca. 1-2 Std./Tag arbeiten?? Mein Gyn sagt nein, also wäre das beim Beschäftigungsverbot auch so?? Eine Freundin hat sehr früh schon Beschäftigungsverbot bekommen, nur weil der Blutdruck etwas höher war, dabei fühlte sie sich top fit...das würde dann ja heißen ich dürfte die ganze Schwangerschaft nicht selbsständig arbeiten oder? Und müsste dann meinen Laden schließen?? Leider finde ich über google auch keine passende Antwort zu meiner Frage und sonst weiß ich auch nicht wirklich wo ich mich darüber informieren könnte...wer ist denn für solche Fragen zuständig? Für Eure Antworten wäre ich sehr dankbar!!!

Viele liebe Grüße,

Cendra

Mehr lesen

26. Mai 2010 um 10:48

Also
ich denke, dass ein BV für die Erholung der werden Mutter steht, und da sollten alle Arbeiten weg fallen, die der Gesundheit schaden könnten.
Hat dir dein FA schon angekündigt, dass du ggfs auch ein BV bekommst? Denn die Übelkeit vergeht ja oft auch nach den ersten 12 Wochen. Mir war in der späten Schwangerschaft übel, und ich wurde für 2 Wochen krank geschrieben.
Bei dir ist es mit der Selbständigkeit natürlich etwas komplizierter, denn du rechnest wahrscheinlich mit dem Geld, was du dort auch noch verdienst.
Also frag am besten deinen Arzt, was er dazu sagt. Schließlich hört es ein Arbeitgeber auch nicht gerne, dass du zwar bei ihm nicht mehr arbeiten, deiner Selbständigkeit aber nachgehen kannst. Ich denke, da könntest du dich auf echt dünnes Eis begeben..Als ab zum Arzt und fragen. So ein BV kriegt auch nicht jeder "so einfach". Ein hoher Blutdruck ist übrigens nicht gut, eben weil er nicht bemerkt wird und man sich gut fühlt.
Viel Glück weiterhin in deiner SS!
LG

Gefällt mir

7. Juni 2010 um 13:15

Frag doch mal...
...bei deiner Krankenkasse nach. Die können dir garantiert helfen.

Zum Thema Beschäftigungsverbot:
Ein BV ist nunmal ein BV. Dabei soll GAR NICHT gearbeitet werden. Das heißt aber auch nicht, dass du die gesamte SS nicht arbeiten darfst. Wenn's dir wieder gut geht, kann der Doc das BV ggfs. auch wieder aufheben.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Frage zu Vater nimmt komplette Elternzeit
Von: karinchen74
neu
27. Mai 2010 um 18:59

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen