Home / Forum / Recht & Unrecht / Arbeitgeber mißachtet Mutterschutzgesetz

Arbeitgeber mißachtet Mutterschutzgesetz

1. Februar 2007 um 15:17

Hallo zusammen,

ich bin im 3. Monat schwanger und muß in meiner Firma mindestens 2x am Tag jeweils 10 kg schleppen. Etwa 3 bis 7x am Tag ca. 16 kg. Desweiteren arbeite ich den ganzen Tag durchweg stehend bzw. gehend. Nur in der Pause, die 30 Minuten dauert, kann ich sitzen.
Ich weiß, dass ich laut Mutterschutzgesetz nicht so schwer heben darf und auch das Recht habe, mich zwischdurch mal auf ein Stuhl zu setzen.
Vor einigen Tagen, habe ich meinen Vorarbeiter darauf angesprochen. Er meinte ich solle sagen, wenn etwas zu schwer ist. Nun wissen doch aber alle Kollegen, dass ich schwanger bin. Soll ich jeden Tag aufs Neue sagen ich darf das nicht heben??? Ich will ja auch nicht "überschwanger" erscheinen. Nur es ist doch Gesetz. Ich möchte halt nur nicht meinem Kind schaden.
Ist es meine Aufgabe allen Kollegen immer wieder darauf hinzuweisen? Könnte nicht mein Vorarbeiter einmal alle Kollegen zusammen rufen und es einmal laut und deutlich sagen? Es regt mich so auf, dass mich keiner für voll nimmt.
Mit meinen Chef brauche ich gar nicht erst reden. Er geht mir bewußt aus dem Weg.
Durch das ständige stehen habe ich nun täglich Rückenschmerzen.
Kommende Woche muß ich wieder zur Vorsorgeuntersuchung. Dann werde ich es meinen Arzt sagen, dass ich Rückenschmerzen habe und schwer heben muß. Nur bis dahin kann ja noch viel passieren.



Vielen Dank für Eure Ratschläge
Ines

Mehr lesen

2. Februar 2007 um 13:14

Mach du es
Trommel die mitarbeiter zusammen und sag es allen. Sie werden dann verständniss dafür haben


lg Luther

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 16:00

Hallo...
also sag mal, was ist dein Chef denn für ein Unmensch!!?
Du bist schwanger und schwer heben ist für dich ab sofort TABU!!!
Pass bitte auf dich auf. Ich weiß ja nicht was du genau machst, aber ich würde die Sachen die zu schwer sind einfach liegen lassen und dann die Kollegen drauf hinweisen dass sie es wohl machen müssen.
Sie müssen einfach auf dich Rücksicht nehmen und du solltest dir da keine Gedanken machen dass du übertreibst oder so! Es ist dein Recht und hat nichts mit Überempfindlichkeit zu tun, soll nur dich und das Baby schützen!
Wenn dir der Vorarbeiter nicht hilft, dann druck einfach kleine Flyer mit einem recht netten Text ("sorry, aber ich bin schwanger... bla bla") und verteil es unter deine Kollegen.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club