Home / Forum / Recht & Unrecht / Arbeitssituation in Behindertenwerkstätten

Arbeitssituation in Behindertenwerkstätten

17. März 2017 um 7:20 Letzte Antwort: 17. März 2017 um 7:25

Hallo seit Anfang März 2001 arbeite ich in einer Werkstatt für Behinderte Menschen (WfBM), oder auch Behindertenwerkstatt genannt. 

In der alten Werkstatt gab es eine Stempeluhr und ein Arbeitsanleiter führte alle halbe Jahre bei mir und allen Kolleginnen und Kollegen eine Spindkontrolle durch. War alles zu seiner Zufriedenheit, so gab es eine Art "TÜV" - Prüfsiegel, das er dann auf die linke, obere Ecke der Spind Tür klebte. 

Dieses und noch andere 'Merkwürdigkeiten' beschrieb ich in meinem 2. Artikel über die 

Arbeitsplatzsituation für Behinderte in Behindertewerkstätten

Der vollständige Artikel steht auf folgendem Link;

http://de.blastingnews.com/politik/2017/03/arbeitsplatzsituation-fur-behinderte-in-behinderenwerkstatten-teil-2-001527569.html

ausführlich beschrieben. 

Da ich im Werkstattrat einer Behindertenwerkstatt bin, verfasste ich folgende Onlinepetition;

http://https://www.petitionen24.com/450__mindestlohn_fur_behinderte_in_behindertenwerkstatten

Wer mag, kann diese auch unterschreiben. Bisher gibt es 47 Unterschriften. 

Gruß

Raimund 

Mehr lesen

17. März 2017 um 7:25

https://www.petitionen24.com/450__mindestlohn_fur_behinderte_in_behindertenwerkstatten

Da der o.g. Link zu meiner Onlinepetition nicht funktionierte, habe ich diesen oben noch einmal aufgeführt. 

Gruß

Raimund 

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club