Home / Forum / Recht & Unrecht / Ärger mit Kreisjugendamt Düren

Ärger mit Kreisjugendamt Düren

26. Juli 2017 um 11:11 Letzte Antwort: 1. August 2017 um 8:50

Ich suche andere die auch mit dem Kreisjugendamt Düren Probleme haben.
Meine minderjährige Tochter hat vor 11 Wochen ihre Tochter bekommen. Sie ist teilweise schwierig und war schon 2x kurz im Heim. Beide wohnten bei mir zuhause. Sie ist eine tolle Mama. Die Hebamme kam nur kurze Zeit und meinte sie bräuchte nicht mehr kommen weil es so gut klappt. Vor 4 Wochen ist es hier eskaliert .Ich musste wegen dem Ex meiner Tochter die Polizei rufen und hatte eine riesige Auseinandersetzung mit meiner Tochter. 2 Tage später sollte ich auf meine Enkelin aufpassen.Das habe ich getan. Es kam per Whatsapp zum Streit. Meine Tochter kam nicht zurück. Ich hab das Jugendamt informiert. Die kamen auch und haben meine Enkelin zu meiner grossen Tochter gebracht weil ich arbeiten muss. 2.5 Wochen später ist meine Tochter mit Kind ins Mutter Kind Heim. Dort wurde unter anderem die Taufe meiner Enkelin geplant ohne die Familie. Tochter und Enkelin waren im Krankenhaus. Mir wurde nicht Bescheid gesagt. Es waren noch andere Dinge passiert. Meine Tochter hat um ein Kriesengespräch gebeten mit der bitte nach Hause zu dürfen. Daraufhin wurde die Massnahme beendet und meine Enkelin in eine Pflegefamilie gesteckt. Obwohl mit dem Jugendamt abgemacht war das sie dann zu meiner grossen Tochter gebracht wird. Auf einmal konnte sich daran niemand erinnern. Gestern hatten wir einen Termin beim Jugendamt. Am Empfang wurde gerade telefoniert. Genauer Wortlautas ist eigentlich kein Notfall. Es ķommt ein Obdachloses Paar mit 4 Monate altem Baby und möchte hilfe. "Das ist doch der Hammer oder ? Das Jugendamt hat auch erst nach 3 Tagen gefragt ob es Besonderheiten bei meiner Enkelin gibt. Nach 3 Tagen ! Sie bekommt stilles Wasser anstatt abgekochtes weil sie es nicht verträgt. Das wollte das Mutter Kind Heim übrigens umstellen obwohl wir es verboten haben. Der Mitarbeiter vom Jugendamt hat lügen in den Bericht ans Gericht geschrieben. Sein Chef glaubt lieber ihm als uns. Wir haben es geschafft das die kleine zu meiner grossen Tochter zurück kommt. Jedoch sollte das gestern geschehen. Jetzt kann es noch bis morgen dauern. Das muss ja organisiert werden....kind anziehen und in Maxi Cosi setzen erfordert anscheinend tagelange Vorbereitung. Morgen kommt die Anwältin meiner Enkelin. Hat jemand so etwas erlebt?  Ich brauche dringend Tipps. Ich möchte meine Tochter und meine Enkelin hier zuhause haben. Laut Jugendamt ist es Kindeswohlgefährdung weil meine Tochter und ich den Streit hatten und der Ex randaliert hat. Ich bin echt verzweifelt.

Mehr lesen

1. August 2017 um 8:39

Du wirst einen Anwalt brauchen, der auf Familienrecht spezialisiert ist und Erfahrungen im Pflegekinder- Wesen hat. Versuche das Jugendamt als Unterstützung zu sehen und nicht als deinen Feind. Auch diese Menschen arbeiten nach Richtlinien und nicht willkürlich. Kooperiere und zeige, dass du bereit bist, Rat anzunehmen. Zeige dich reflektiert und spiele die Probleme mit deiner Tochter nicht runter, sonst erweckt es den Eindruck,  dass du es nicht erkennst. Nur benannte Schwierigkeiten kannst du bearbeiten. 
Auch ich halte eine angespannte Mutter-Tochter-Beziehung für problematisch. Ich wünsche euch eine kindorienotierte Vorgehensweise 

Gefällt mir
1. August 2017 um 8:50
In Antwort auf ani19671

Du wirst einen Anwalt brauchen, der auf Familienrecht spezialisiert ist und Erfahrungen im Pflegekinder- Wesen hat. Versuche das Jugendamt als Unterstützung zu sehen und nicht als deinen Feind. Auch diese Menschen arbeiten nach Richtlinien und nicht willkürlich. Kooperiere und zeige, dass du bereit bist, Rat anzunehmen. Zeige dich reflektiert und spiele die Probleme mit deiner Tochter nicht runter, sonst erweckt es den Eindruck,  dass du es nicht erkennst. Nur benannte Schwierigkeiten kannst du bearbeiten. 
Auch ich halte eine angespannte Mutter-Tochter-Beziehung für problematisch. Ich wünsche euch eine kindorienotierte Vorgehensweise 

Danke für deine Antwort. Wir haben kein angespanntes Verhältnis zueinander. Es gibt wohl keine Familie in der immer nur alles friedlich ist. Schon gar nicht mit Jugendlichen.Ich hätte wahrscheinlich auch gesagt das Jugendamt hilft. Wenn ich aber Berichte lese in denen eine Lüge die nächste Jagd kann ich daran nicht glauben. Ich habe mittlerweile mit anderen Betroffenen von genau diesem Sachbearbeiter gesprochen. Leider können diese auch nur von lügen und äusserst fragwürdigen Berichten erzählen. Von Aussagen die sich täglich ändern. Dazu Berichte von Anwaltsseiten die auch nichts gutes erzählen. 

Gefällt mir