Home / Forum / Recht & Unrecht / Ärger mit Nachbarn - HILFE!! - (langer text)

Ärger mit Nachbarn - HILFE!! - (langer text)

3. Februar 2010 um 18:15

Hallo ihr da,

als bis jetzt nur fleißige Leserin, muss ich mich etz einfach mal auskotzen über meine sch... Nachbarn...

Ich wohn seit etwa 3 Jahren in meiner hübschen ersten Wohnung in bester Stadtrandlage, einem Doppelblock mit jeweils 6 Parteien vorne und hinten. Vorne wohnt eine Familie mit Kindern und Katze, ein Paar so Mitte 40. Außer mir hinten noch ein junges Madla und auch ein Paar so um die 40. Alles Mieter, und in Ordnung. Ansonsten nur alte verschrobene Rentnerpaare bzw. eine Witwe, die seit dem Bau in den 70ern in ihren Eigentumswohnungen sind. Und natürlich immer Recht haben!!!

Der Ärger fing schon beim Einzug an. Ich in uralte Klamotten, bunt verkleckst vom Streichen, abends ab in mein Elternhaus. Dem Nachbar ein höffliches Guten Abend (da ich gut erzogen bin) im Treppenhaus entgegnet. Kommentar Gell, das Geländer putzen Sie heute schon noch wenn Sie schon alles vollschmieren!

Die Kücheneinbauer machten mittags nur 30 min. Brotzeit um fertig zu werden:
Ich wollte ihnen nur sagen, dass zwischen 12 und 14 Uhr eigentlich Mittagsruhe ist Der Einzugslärm dauert doch nicht ewig. Und ein paar Tage kann man das schon mal ertragen find ich.

Am WE mit Bekannten beim Möbel aufstellen:
Ich komm nicht in mein Parkplatz, wenn da der Möbeltransporter steht
Ja, der Blumenkübel kann fei nicht einfach verrutsch werden. (Wollte mit nichts dran hängen bleiben...)
Stelln Sie den Transporter doch bitte auf Ihren Stellplatz. (Mein Stellplatz ist direkt am Zaun ganz hinten. Zum Glück hab ich nur ein kleinen Golf. Ein Kombi passt da nich rein)
Die Wiese dürfen Sie nicht betreten. (Nachdem wir die Möbelkartons vom Balkon rutnergeschmissen haben)

Thema Hausordnung: Ich arbeite im 2-Schicht Betrieb (früh, spät) und auch am WE, d.h. meistens ist mein WE dann unter der Woche. An diesen Tagen putze ich außer meiner Wohnung halt gleich das Haus, wenn ich dran bin. Im Winter abends is zwar sehr blöd, da unser Ganglicht nach 2 Minuten immer ausgeht und ich es immer wieder anmachen muss, und deshalb schon oft geschimpft wurde, weil ich das Licht so oft an mache...
Im Winter wenn man räumen muss, darf der Schnee nicht einfach so in der Wiese landen. Der gesamte Weg (ca. 4 Meter breit) muss von der Hausfassade bis zum Anfang des Rasens komplett frei sein. Ein Haufen muss am Ende des Weges gebildet werden, man darf nicht einfach irgendwohin schippen. Und ich soll gefälligst auch meine Mittagspause mit schippen verbringen, wenn ich dran bin und es den ganzen Tag schneit. Nur früh und abends reicht ja nicht. Und das Vordach der Haustür muss enteist werden, deshalb muss ich mir jetzt eine Leiter kaufen....

Ich spreche an meine Besucher Morddrohungen aus, für jeden der es wagen sollte, zu trampeln oder Türklingen nicht zu benutzen oder nach 20 Uhr zu klingeln. Und selbst hab ich schon angst mich überhaupt in meiner Wohnung zu bewegen.

Und ich bin so paranoid inzwischen das ich mich manchmal nicht aus meiner Wohnung raustraue bzw. wieder rein. Es könnte mir ja einer über den Weg laufen.

Mein Freund übernachtet auch immer öfter unter der Woche bei mir (sonst nur am WE), weil ich echt voll Angst habe. Und Sex ist auch nur ganz ganz leise drin.... Die Alten beschweren sich, weil der immer da ist. Er parkt sein Auto am öffentlichen Straßenrand! Manchmal ist er auch mit seinem Sprinter von der Arbeit da, aber da gibts auch gleich Ärger, weil er die ganze öffentliche!!!! Straße blockiert.


Hier noch eine Auswahl der üblichen Kommentare:

Warum putzen Sie so früh / so spät / ausgerechnet heute am Wochentag X?
Ich habe Sie nicht putzen sehen / Sie putzen schlampig. Nochmal
Ihr Besen haart
Ihr Putzlappe ist zu weiß / dreckig / nass / trocken. Und das Putzmittel stinkt.
Am Fenster / Wand sind noch Streifen / Fliegen / Spinnen / Blätter / Pollenreste.
Sie haben den Hof nicht gekehrt, da sind noch Steine (PS: Der Hof ist teilweise geschottert....)
Sie waren heute nicht auf der Arbeit. Warum haben Sie dann nicht geputzt? (Ich arbeite in einer Öffentlichen Einrichtung. Manchmal denk ich, die Alten kommen wirklich nur vorbei um zu schauen ob ich auch wirklich arbeite)
Ihre Schuhe hinterlassen Abriebspuren auf der Treppe
Ihr Auto steht zu weit links / rechts / nicht gerade in Ihrem Stellplatz. Ich kann meins nicht daneben parken. Ich kann mein Fahrrad / die Biotonne nicht vorbei schieben (Rechts von meinem Auto geht ein Wegelchen zum Keller.)
Ihr Fernseh / Radio / Waschmaschine ist zu laut / schrecklich (Meistens im Sommer, weil meine Balkontür immer offen steht, und ich hör schon extra immer sehr, sehr leise um keinen zu stören)
Können Sie aufhören mit Ihrem Geschirr zu klappern (Ich spule per Hand ab)
Sie schlagen mit den Türen / Rollläden.

Freue mich über Rückmeldungen, wenn es euch auch so geht. Wie kann man nur mit solchen Leuten, außer Sch...freundlich zu sein....???

Mehr lesen

4. Februar 2010 um 2:19


Oh mein Gott ganz schlimm was da bei dir abgeht.
Aber ganz erlich ich kann dir keinen Rat geben.
das sind Nachbarn und jeder Mensch ist anders. Voraalem sind es ja meistens alte Damen und Herren die sich beschweren. Die meckern eh ständig rum. ich hatte auch einen Zeitlang probleme mit meinen Nachbar der Unter mir neu eingezogen ist sich auf einmal beschwerte das meine Tochter 2 Jahre alt (versteht ja nicht wenn man ihr sagt sie soll ruhiger sein) das gestrample abstellen soll.
Darauf hin ne Hausordnung Und ich habe Ärger bekommen das ich verständnis haben muss. der Mann da unten Ist sooo dumm er zog neu ein ist garnicht mal so alt hat selbst keine Kinder und sagt ich soll das Gestrample abstellen. So Idipot gibt es als Nachbarn aber man muss damit leben.

Wie wäre es wenn du zu deiner Nachbarn gehst und dich ausprichst alles in ruhigen Ton.
Fals sie sich noch einmal beschweren sollten das du i etwas falsch machst z b schlecht geputz dann biete die leute doch mal dir zu zeugen wo schlecht geputz wurde und sagst dennen das du nicht immer alles perfekt machen kannst und das du keine streiterein willst.
das wegen autostellplatz
fals sich jemand beschwer an deiner stelle würde ich einfach immer nachgucken wie das auto steht wenn es okay steht dann die leute einfach ignorieren und reden lassen!

alles gute .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2010 um 22:23


ich krieg nen hals, wenn ich sowas nur lese! die alten einwohner haben anscheinend kein mitspracherecht wer einziehen darf, also haben sie dir auch nichts zu sagen. ich würd sie einmal nett drauf hinweisen, dass du vollkommen im recht bist. bis 22 Uhr darfst du in deiner wohnung musik hören, waschen die treppe putzen und alles. weil man ja kein asoziales a.loch ist, hält man die lautstärke "einigermaßen" im rahmen, aber selbst wenn nicht, haben die dir nichts zu sagen. bei mir wär da nichts mehr mit sch.freundlich! ich würd denen bei jedem dummen spruch mit flüchen entgegen kommen, die die zum herzstillstand bringen! die altersstarren säcke haben dir nichts zu sagen. ich wär wahrscheinlich sogar aus protest laut und würd da mit meinem freund rumstönen, das die wände wackeln. natürlich nur vor 22 uhr! haha. lass dich von denen nicht unterdrücken, sonst denken die nur, dass sie im recht sind!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2010 um 10:04
In Antwort auf callie_12658116


Oh mein Gott ganz schlimm was da bei dir abgeht.
Aber ganz erlich ich kann dir keinen Rat geben.
das sind Nachbarn und jeder Mensch ist anders. Voraalem sind es ja meistens alte Damen und Herren die sich beschweren. Die meckern eh ständig rum. ich hatte auch einen Zeitlang probleme mit meinen Nachbar der Unter mir neu eingezogen ist sich auf einmal beschwerte das meine Tochter 2 Jahre alt (versteht ja nicht wenn man ihr sagt sie soll ruhiger sein) das gestrample abstellen soll.
Darauf hin ne Hausordnung Und ich habe Ärger bekommen das ich verständnis haben muss. der Mann da unten Ist sooo dumm er zog neu ein ist garnicht mal so alt hat selbst keine Kinder und sagt ich soll das Gestrample abstellen. So Idipot gibt es als Nachbarn aber man muss damit leben.

Wie wäre es wenn du zu deiner Nachbarn gehst und dich ausprichst alles in ruhigen Ton.
Fals sie sich noch einmal beschweren sollten das du i etwas falsch machst z b schlecht geputz dann biete die leute doch mal dir zu zeugen wo schlecht geputz wurde und sagst dennen das du nicht immer alles perfekt machen kannst und das du keine streiterein willst.
das wegen autostellplatz
fals sich jemand beschwer an deiner stelle würde ich einfach immer nachgucken wie das auto steht wenn es okay steht dann die leute einfach ignorieren und reden lassen!

alles gute .

Viel lieber...
hätt ich da jmd wie dich mit Kindern im Haus!! Ich finde es echt ne Sauerei wie man sowas überhaupt als "Lärm" bezeichnen kann.... Die warn als Kinder bestimmt immer still und brav aufm Sofa gesessen.

Meine Mum meint, dass da in dem Haus ein Generationenwechsel kommt - und den Alten passt des einfach net. Ich hoffe das noch mehr Junge Familien einziehen, mit vielen Kindern. Dann kann man gleich mal noch Schaukel und Rutschen in den Garten stellen, mit einer Sitzecke zum plaudern für die Eltern im Sommer. Super Sache!! Da würden die Alten echt ausflippen

Beruflich bin ich soviel eingebunden zur Zeit, dass ich meine Hausordnung in der Pause (zw. 16-17 h) machen muss (die ich zum Glück meiner lieben Kollegen dann verlängern darf)...

Ich glaub ich schau mich echt mal um nach was andern, weil des kann echt net so weitergehn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2010 um 20:45
In Antwort auf ceren_11887976


ich krieg nen hals, wenn ich sowas nur lese! die alten einwohner haben anscheinend kein mitspracherecht wer einziehen darf, also haben sie dir auch nichts zu sagen. ich würd sie einmal nett drauf hinweisen, dass du vollkommen im recht bist. bis 22 Uhr darfst du in deiner wohnung musik hören, waschen die treppe putzen und alles. weil man ja kein asoziales a.loch ist, hält man die lautstärke "einigermaßen" im rahmen, aber selbst wenn nicht, haben die dir nichts zu sagen. bei mir wär da nichts mehr mit sch.freundlich! ich würd denen bei jedem dummen spruch mit flüchen entgegen kommen, die die zum herzstillstand bringen! die altersstarren säcke haben dir nichts zu sagen. ich wär wahrscheinlich sogar aus protest laut und würd da mit meinem freund rumstönen, das die wände wackeln. natürlich nur vor 22 uhr! haha. lass dich von denen nicht unterdrücken, sonst denken die nur, dass sie im recht sind!

Genau so!!!
Ich kenne meine Rechte und Pfichten als Mieter in und auswndig, ich wäre auch nur am anfang freundlich gewesen aber irgend wann ist der Punkt erreicht da würde ich den Spiess umdrehen, da würden die Alten Säcke Angst haben ihre Wohnung zu verlassen weil sie mir ja über den weg laufen könnten.
Halt dich an die Ruhezeiten und Beleidige die Leute nicht unter Zeugen und wenn es nicht anders geht, dann sagst du eben in meinen Augen sind sie ....... oder ich bin der Meinung das sie ein .........sind, so formuliert ist es keine Beleidigung.
Aber du solltest dir auf garkeinen fall auf der Nase rum Tanzen lassen, Erzieh dir deine Nachbarn, bevor sie dich erziehen.
Viel Glück wüscht
Attilla

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2010 um 0:27

Hier noch ein paar Tipps
wie du dir deine Nachbarn dauerhaft fern halten kannst!
Da es sich ja gröstenteils um Ältere Menschen handelt, werden sie dir schon nach kurzer Zeit aus dem Weg gehen.
Sei aber immer Nett und Freundlich.
Diese Leute sind meist nur Neidisch weil, du bist Jung, Knackig und neu.
Die sind Alt, Schrumpelig und wohnen da schon seit ewigen Zeiten.
Also rede immer Laut und deutlich mit ihnen, bewege deinen mund bei jedem Wort so, das auch ein Tauber deine Worte von den Lippen lesen kann.
Tuh immer so als wenn es ein Altersheim ist und du bist die Altenpflegerin.
Du kennst also von jedem deiner Patienten die Kranken Akte.
Behandele sie immer wie Senile, Desorientierte, entmündigte Alte Menschen und merk dir die Namen deiner Patienten.
Du darfst sie aber nicht mit ihrem Tatsächlichen Namen anreden sondern einem der sich ähnlich anhört. Also nicht Müller sondern Brüller oder Frau Spott anstatt Schott. Wenn sie es merken und dir sagen wie sie heißen, lächelst du und sagst freundlich das du dir den Namen schlecht merken kannst.
Wenn sie am Fenster hängen um zu gaffen, drehst du dich zu ihnen hoch, winkst und grüßt mit dem falschen Namen.
Wenn du angeblich wieder zu laut warst sagst du, ach Frau Brüller, was haben sie den da wieder gehört.
Wenn gemeckert wird das dein Besen Haare verliert, sagst du freundlich, ach Frau Geier das sind doch bestimmt ihre letzten Haare, das wird ja auch immer weniger da oben. Oder warum du jetzt erst Putzt, Mensch Frau Lacher, irgend wann muß ich doch ihre Rente verdienen. Dein Freund Blokiert die Strasse, ach Frau Brüller, da sollten sie vieleicht doch mal die andere Brille aufsetzen. Wenn du mit deinem Freund Liebe Machst, laß es jeden hören das du kommst.
Mach den Leuten Klar, das ihre Tage gezählt sind und das sie nicht mehr geliebt werden und nur noch auf eure Kosten leben. Aber immer freundlich mit einem Hinterhältigen Grinsen im gesicht. Dein Auto steht nicht grade in der Parklücke? Frag mal freundlich nach ob die in ihrem Alter immer noch Auto fahren dürfen, Schließlich verwechseln viele Alte Gas mit Bremse und so passieren immer wieder viele schlimme Unfälle. Erinere sie an ihre Herzprobleme, an ihr Alzheimer und an ihre Inkontinenz. Ich denke dann werden diese Leute ganz schnell die Kurve kratzen wenn sie dich schon von weiten sehen. Die werden erst mal durch den Spion schauen ob die Luft rein ist bevor sie die Wohnung verlassen, damit sie dir auf gar keinen fall begegnen.

Ich wünsch dir viel Glück

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 13:26

Dreh den Spieß doch einfach um
Hey,

warum drehst du den Spieß nicht einfach um? also wenn jemand anderes putzt hinter ihm/ihr hergehen (am besten mit weißen handschuhen) und an allem meckern.

ne, bleib einfach ruhig. denk dir einfach "die leben eh nimmer so lang wie ich, die bin ich bald los..."

ich danke gott für meine nachbarn. die sind zwar auch generation 60+, aber totaaaal cool.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar um 14:37

Hi,

ich kann durchaus verstehen, dass bestimmte Dinge in einer Hasugemeinschaft eben nicht funktionieren. Dazu gehört aber auch Rücksicht auf die anderen.
Die meisten hier schreiben jedoch so, als wären sie alleine auch der Welt.
Das hat nicht im entferntesten was mit dem "Alter" zu tun. Es handelt sich lediglich um Erziehung. Also sollten all diejeningen, welche hier Tipps geben wie: Dreh den Spieß um, mach jeden Tag mehr Party usw. sich mal Gedanken machen, ob diese Ego Tour auf Dauer das richtige ist....

Ich verstehe, dass es für manchen Primaten hier im Forum einfach nur das "ich" gibt.
Dann geht doch bitte in den Wald und lebt ensprechend mit der Keule und im Bärenfell...
Gleiches Recht für alle und das geht eben nur mit Disziplin, Erziehung und Kompromissen.

Auf der anderen Seite sind die "Älteren" ab und an einfach so eingefahren in Ihrer Art, dass ein klärendes Gespräch und ein wenig Fürsorge sicherlich das ganze Entschärfen würden.

Ich bin selber über 50+ und kann beide Seiten verstehen.
Aber es ändert nichts an der tatsache, dass immer mehr Menschen auf engstem Raum zusammen leben müssen.

 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. Januar um 16:29
In Antwort auf akira_12535928

Hallo ihr da,

als bis jetzt nur fleißige Leserin, muss ich mich etz einfach mal auskotzen über meine sch... Nachbarn...

Ich wohn seit etwa 3 Jahren in meiner hübschen ersten Wohnung in bester Stadtrandlage, einem Doppelblock mit jeweils 6 Parteien vorne und hinten. Vorne wohnt eine Familie mit Kindern und Katze, ein Paar so Mitte 40. Außer mir hinten noch ein junges Madla und auch ein Paar so um die 40. Alles Mieter, und in Ordnung. Ansonsten nur alte verschrobene Rentnerpaare bzw. eine Witwe, die seit dem Bau in den 70ern in ihren Eigentumswohnungen sind. Und natürlich immer Recht haben!!!

Der Ärger fing schon beim Einzug an. Ich in uralte Klamotten, bunt verkleckst vom Streichen, abends ab in mein Elternhaus. Dem Nachbar ein höffliches Guten Abend (da ich gut erzogen bin) im Treppenhaus entgegnet. Kommentar Gell, das Geländer putzen Sie heute schon noch wenn Sie schon alles vollschmieren!

Die Kücheneinbauer machten mittags nur 30 min. Brotzeit um fertig zu werden:
Ich wollte ihnen nur sagen, dass zwischen 12 und 14 Uhr eigentlich Mittagsruhe ist Der Einzugslärm dauert doch nicht ewig. Und ein paar Tage kann man das schon mal ertragen find ich.

Am WE mit Bekannten beim Möbel aufstellen:
Ich komm nicht in mein Parkplatz, wenn da der Möbeltransporter steht
Ja, der Blumenkübel kann fei nicht einfach verrutsch werden. (Wollte mit nichts dran hängen bleiben...)
Stelln Sie den Transporter doch bitte auf Ihren Stellplatz. (Mein Stellplatz ist direkt am Zaun ganz hinten. Zum Glück hab ich nur ein kleinen Golf. Ein Kombi passt da nich rein)
Die Wiese dürfen Sie nicht betreten. (Nachdem wir die Möbelkartons vom Balkon rutnergeschmissen haben)

Thema Hausordnung: Ich arbeite im 2-Schicht Betrieb (früh, spät) und auch am WE, d.h. meistens ist mein WE dann unter der Woche. An diesen Tagen putze ich außer meiner Wohnung halt gleich das Haus, wenn ich dran bin. Im Winter abends is zwar sehr blöd, da unser Ganglicht nach 2 Minuten immer ausgeht und ich es immer wieder anmachen muss, und deshalb schon oft geschimpft wurde, weil ich das Licht so oft an mache...
Im Winter wenn man räumen muss, darf der Schnee nicht einfach so in der Wiese landen. Der gesamte Weg (ca. 4 Meter breit) muss von der Hausfassade bis zum Anfang des Rasens komplett frei sein. Ein Haufen muss am Ende des Weges gebildet werden, man darf nicht einfach irgendwohin schippen. Und ich soll gefälligst auch meine Mittagspause mit schippen verbringen, wenn ich dran bin und es den ganzen Tag schneit. Nur früh und abends reicht ja nicht. Und das Vordach der Haustür muss enteist werden, deshalb muss ich mir jetzt eine Leiter kaufen....

Ich spreche an meine Besucher Morddrohungen aus, für jeden der es wagen sollte, zu trampeln oder Türklingen nicht zu benutzen oder nach 20 Uhr zu klingeln. Und selbst hab ich schon angst mich überhaupt in meiner Wohnung zu bewegen.

Und ich bin so paranoid inzwischen das ich mich manchmal nicht aus meiner Wohnung raustraue bzw. wieder rein. Es könnte mir ja einer über den Weg laufen.

Mein Freund übernachtet auch immer öfter unter der Woche bei mir (sonst nur am WE), weil ich echt voll Angst habe. Und Sex ist auch nur ganz ganz leise drin.... Die Alten beschweren sich, weil der immer da ist. Er parkt sein Auto am öffentlichen Straßenrand! Manchmal ist er auch mit seinem Sprinter von der Arbeit da, aber da gibts auch gleich Ärger, weil er die ganze öffentliche!!!! Straße blockiert.


Hier noch eine Auswahl der üblichen Kommentare:

Warum putzen Sie so früh / so spät / ausgerechnet heute am Wochentag X?
Ich habe Sie nicht putzen sehen / Sie putzen schlampig. Nochmal
Ihr Besen haart
Ihr Putzlappe ist zu weiß / dreckig / nass / trocken. Und das Putzmittel stinkt.
Am Fenster / Wand sind noch Streifen / Fliegen / Spinnen / Blätter / Pollenreste.
Sie haben den Hof nicht gekehrt, da sind noch Steine (PS: Der Hof ist teilweise geschottert....)
Sie waren heute nicht auf der Arbeit. Warum haben Sie dann nicht geputzt? (Ich arbeite in einer Öffentlichen Einrichtung. Manchmal denk ich, die Alten kommen wirklich nur vorbei um zu schauen ob ich auch wirklich arbeite)
Ihre Schuhe hinterlassen Abriebspuren auf der Treppe
Ihr Auto steht zu weit links / rechts / nicht gerade in Ihrem Stellplatz. Ich kann meins nicht daneben parken. Ich kann mein Fahrrad / die Biotonne nicht vorbei schieben (Rechts von meinem Auto geht ein Wegelchen zum Keller.)
Ihr Fernseh / Radio / Waschmaschine ist zu laut / schrecklich (Meistens im Sommer, weil meine Balkontür immer offen steht, und ich hör schon extra immer sehr, sehr leise um keinen zu stören)
Können Sie aufhören mit Ihrem Geschirr zu klappern (Ich spule per Hand ab)
Sie schlagen mit den Türen / Rollläden.

Freue mich über Rückmeldungen, wenn es euch auch so geht. Wie kann man nur mit solchen Leuten, außer Sch...freundlich zu sein....???

Hi du liebe.ende mit freundlichkeit von deiner seite aus

diese ältere frau bei dir im haus wird immer nörgeln.wenn die nicht stoppst.
mein rat,kaufe toffifee,merci  oder sonst was .drucke dirdie hausregeln aus,nimm die mit.geh klingeln bei der dame.sage ihr,dass du gerne mit ihr was besprechen willst.
Zeige die Ruhezeiten,erkläre nett aber bestimmt,dass du nicht das 1x putzt;sollte ihr dein treppenhauswischen,
resp.der zeitpunkt (jesses so ne schrulle) nicht passen,so kann sie GERNE FÜR DICH PUTZEN.sag ihr du zahlst miete,bist ne normale mieterin und du hast genug von ihrer drangsale.lass dich nicht einschüchtern .
die machte das alles,weil sie es konnte bis jetzt .
sag ihr du seist an einem friedlichen miteinander interessiert,aber schikanieren würdest du dich nicht mehr lassen.

wir zogen  vor 4 wochen um,wir wurden auch vorab "gewarnt" vom Vermieter von einer scheinbar mühsamen,älteren frau,derentwegen sogar der vormieter aus "unserer" wohnung raus ist.aber der vermieter sagte klar,die ältere dame hat bald die kündigung wenn sie sich weiter so bösartig benimmt.
wir trafen die,unsere körperhaltung,der (fieser weise sehr intensive handruck von mir,nachdem sie mir ordentlich die hand gedrückt hatte als begrüssung) klärte offenbar die fronten.
alles supi hier . und mittlerweile hat sie uns das Du angeboten.
lasst euch nicht einschüchtern.viel glück











 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar um 16:30
In Antwort auf quanah_12921290

Genau so!!!
Ich kenne meine Rechte und Pfichten als Mieter in und auswndig, ich wäre auch nur am anfang freundlich gewesen aber irgend wann ist der Punkt erreicht da würde ich den Spiess umdrehen, da würden die Alten Säcke Angst haben ihre Wohnung zu verlassen weil sie mir ja über den weg laufen könnten.
Halt dich an die Ruhezeiten und Beleidige die Leute nicht unter Zeugen und wenn es nicht anders geht, dann sagst du eben in meinen Augen sind sie ....... oder ich bin der Meinung das sie ein .........sind, so formuliert ist es keine Beleidigung.
Aber du solltest dir auf garkeinen fall auf der Nase rum Tanzen lassen, Erzieh dir deine Nachbarn, bevor sie dich erziehen.
Viel Glück wüscht
Attilla

Ich bin auch so...erst nett aber wer zoff will,kann den haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar um 16:31
In Antwort auf user16683

Hi,

ich kann durchaus verstehen, dass bestimmte Dinge in einer Hasugemeinschaft eben nicht funktionieren. Dazu gehört aber auch Rücksicht auf die anderen.
Die meisten hier schreiben jedoch so, als wären sie alleine auch der Welt.
Das hat nicht im entferntesten was mit dem "Alter" zu tun. Es handelt sich lediglich um Erziehung. Also sollten all diejeningen, welche hier Tipps geben wie: Dreh den Spieß um, mach jeden Tag mehr Party usw. sich mal Gedanken machen, ob diese Ego Tour auf Dauer das richtige ist....

Ich verstehe, dass es für manchen Primaten hier im Forum einfach nur das "ich" gibt.
Dann geht doch bitte in den Wald und lebt ensprechend mit der Keule und im Bärenfell...
Gleiches Recht für alle und das geht eben nur mit Disziplin, Erziehung und Kompromissen.

Auf der anderen Seite sind die "Älteren" ab und an einfach so eingefahren in Ihrer Art, dass ein klärendes Gespräch und ein wenig Fürsorge sicherlich das ganze Entschärfen würden.

Ich bin selber über 50+ und kann beide Seiten verstehen.
Aber es ändert nichts an der tatsache, dass immer mehr Menschen auf engstem Raum zusammen leben müssen.

 

Genau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar um 15:04

Nach 9 Jahren sollte es das schon geklärt haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen