Home / Forum / Recht & Unrecht / ARLG II = HarzIV = Sozialhilfe??????

ARLG II = HarzIV = Sozialhilfe??????

15. Mai 2007 um 19:05 Letzte Antwort: 28. Mai 2007 um 16:59

Hallo,

muss mal ganz doof fragen.

Nachdem ich meinen Job verlor, bekam ich 1Jahr lang Arbeitslosengeld, danach musste ich Arbeitslosengeld II beantragen was ich alle 6Monate verlängern muss.
Mir wird auch die Miete bezahlt und 311,-Eur als Person.

Jetzt ist meine Frage: Ist ARLGII dieses HartzIV??? Ist das Sozialhilfe was ich bekomme????????

Bis wieviel zahlt denn die ARGE die Mietkosten??? Also bis zu welcher Höhe????
Würde gern von 2-Zi Whng zu 3Zi-Whgn umziehen da auch Baby inzwischen unter uns.
Würde die ARGE die neue Miete i.H.v. bis ca. 950,-Eur übernehmen oder gibt es eine Grenze???????
Muss ich von der ARGE eine Zustimmung für die neue Wohnung holen, oder kann ich einfach umziehen da ja die Leistungen weiter gezahlt werden und muss mir nur einen neuen SB suchen?????

Vielen Dank wenn ihr mir Tips geben könnt.
Oder gibt es eine Infoseite im Internet wo ich alles nachlesen kann???

LG

Mehr lesen

16. Mai 2007 um 12:03

Hallo
also alg 2 ist hartz 4. als alleinerziehend mit kind stehen dir nur 60 m2 und bis zu 380 euro warm zu. du musst dir auch ne zustimmung vom amt holen für die neue wohnung
mfg doreen

Gefällt mir
16. Mai 2007 um 15:41

Ich glaub es langsam nicht mehr,
gibt es denn nur noch Sozialschmarotzer. Wieso bekommst Du denn ein Kind wenn Du Dich noch nicht mal selbst ernähren kannst? Der Vater des Kindes kann oder will es offensichtlich ja auch nicht. Ich finde es einfach nur verantwortungslos gegenüber Deinem Baby und rücksichtslos gegenüber der Allgemeinheit dem Staat auf der Tasche zu liegen. Das ist keine Notsituation, sondern mutwillig herbeigeführt.

Sudena

Gefällt mir
16. Mai 2007 um 19:22

Noch so eine
Ich glaub ihr habt immer noch Wochenbettdepressionen.

Sag du mir net daß ich arbeiten gehen soll ohne zu wissen was für ein Problem ich habe.

Nach deiner scheiß Meinung habe ich nicht gefragt.

Gefällt mir
16. Mai 2007 um 20:26

Ich weiß ja nicht
aus welcher Stadt du kommst.
Aber in München sind die Mieten nunmal sauteuer.

Ich zahle schon für eine 2Zi Wohnung 802,-Eur.
Da ist 950,-Eur für eine 3Zi Wohnung Standart.
Wenn ich Glück habe finde ich für 700 oder 800 Eur eine.

In der Stadt wo du lebst würd ich auch gern wohnen.
Du zahlst wahrscheinlich für eine 3Zi Wohnung 400 oder 500 Eur.

Achja, dass mit dem ARbeiten weiß ich das musst du mir nicht sagen.

Gefällt mir
21. Mai 2007 um 9:10

Nicht böse sein, aber
ich fínde es auch eine Frechheit, das du aus einer 2 Zimmerwohnung in eine teurere 3 Zimmerwohnung umziehen willst, weil bequemer und der Staat soll zahlen.
Wie meine Vorgängenger teilweise schrieben, auch in München gibt es günstige Wohnungen, teilweise auch 3 Zimmerwohnungen unter den Kosten deiner 2 Zimmer.

Wir verdienen beide recht gut, aber wir werden das erste Jahr auch in unserer 2 Zimmerwohnung bleiben, um für die Zukunft zu sparen. Man macht sich eben seine Gedanken. Aber wenn ich dann sowas lese, dann kann man innerlich wirklich nur kochen, da ich für solch einen Luxus anderer mitzahle!
Auch wenn du nichts dafür kannst, das du nict mehr arbeiten kannst, so sollte man nicht übertreiben!

Aber zu deiner Frage. Da gibt es doch noch Gerechtigkeit. Wie eine andere Vorgängerin schrieb, hat der Staat auch hier Regeln, wieviel Miete man bewilligt bekommt und man muß definitiv vorher nachfragen. Das hinterher hat keinen Sinn, weil die dich dann früher oder später zum ausziehen zwingen würden, wenn Miete zu hoch (was ich in dem Fall auch glaube).


Trotzdem alles Gute, libelle


PS: Ich find es auch eine Ungerechtigkeit, das sich Leute darüber aufregen dürfen, wie wenig sie bekommen und wieviel andere bekommen und die anderen ihren Mund halten sollen, obwohl wir das alles mitfinanzieren!!!
Vielleicht würdest du auch anders denken, wenn dir monatlich ca 60% deines Gehaltes abgezogen würden.

Gefällt mir
23. Mai 2007 um 22:01

Sehr komisch
In München 2-3 Zimmer Wohnung für 300 Eur.

Ist das je 30qm Wohnung oder????
Oder eine Hundehütte?`???

Sorry aber son Mist brauchst hier net reinschreiben.

Denn so eine Miete hätte ich auch gern gezahlt.

Gefällt mir
23. Mai 2007 um 22:04
In Antwort auf suvi_11915250

Nicht böse sein, aber
ich fínde es auch eine Frechheit, das du aus einer 2 Zimmerwohnung in eine teurere 3 Zimmerwohnung umziehen willst, weil bequemer und der Staat soll zahlen.
Wie meine Vorgängenger teilweise schrieben, auch in München gibt es günstige Wohnungen, teilweise auch 3 Zimmerwohnungen unter den Kosten deiner 2 Zimmer.

Wir verdienen beide recht gut, aber wir werden das erste Jahr auch in unserer 2 Zimmerwohnung bleiben, um für die Zukunft zu sparen. Man macht sich eben seine Gedanken. Aber wenn ich dann sowas lese, dann kann man innerlich wirklich nur kochen, da ich für solch einen Luxus anderer mitzahle!
Auch wenn du nichts dafür kannst, das du nict mehr arbeiten kannst, so sollte man nicht übertreiben!

Aber zu deiner Frage. Da gibt es doch noch Gerechtigkeit. Wie eine andere Vorgängerin schrieb, hat der Staat auch hier Regeln, wieviel Miete man bewilligt bekommt und man muß definitiv vorher nachfragen. Das hinterher hat keinen Sinn, weil die dich dann früher oder später zum ausziehen zwingen würden, wenn Miete zu hoch (was ich in dem Fall auch glaube).


Trotzdem alles Gute, libelle


PS: Ich find es auch eine Ungerechtigkeit, das sich Leute darüber aufregen dürfen, wie wenig sie bekommen und wieviel andere bekommen und die anderen ihren Mund halten sollen, obwohl wir das alles mitfinanzieren!!!
Vielleicht würdest du auch anders denken, wenn dir monatlich ca 60% deines Gehaltes abgezogen würden.

Bin nicht böse
Aber wir würden gekündigt mit einer 3Monats Frist.

Ich hätte mir auch mit Baby Zeit gelassen. ABer müssen raus. Hab keine Lust auf Räumungsklage etc.

Außderdem habe ich auch lange gearbeitet und mir wurden von Brutto 4000,-Eur auch Steuern abgezogen sodaß ich nur 1800Eur raus bekam. Habe auch genug in die Staatskasse gezahlt.

Also macht euch mal darüber keine Sorgen, bin keine Schmarotzerin.

LG

Gefällt mir
28. Mai 2007 um 16:59
In Antwort auf leesa_12255104

Sehr komisch
In München 2-3 Zimmer Wohnung für 300 Eur.

Ist das je 30qm Wohnung oder????
Oder eine Hundehütte?`???

Sorry aber son Mist brauchst hier net reinschreiben.

Denn so eine Miete hätte ich auch gern gezahlt.

Hmm
also muss ja auch mal sagen das 900 euro schon recht heftig sind.bin auch durch die ss in harzIV reingerutscht und kenn mich dadurch nun nen bissel aus.meine vorrednerin haben schon recht das wir uns auf kosten des staates nicht zu viel verlangen können und sollten.kann mir auch niht vorstellen das du eine whg in solcher höhe bezahlt bekommst.meine ma zahlt für ne 4-raumwohnung 800 euro warm,das sind glaub ich 67qm und gerade noch im rahmen hat man ihr gesagt.wie gesagt,für 4personen.ich bekomme nur 17euro vom aa da ich mit meinem partner zusammenlebe u er knapp über die "erlaubte grenze" lohn bekommmt.ansonsten eltern- und kindergeld,dass wars.und ich komme eigentlich ganz gut hin.frage am besten beim amt nach bevor du auf whg-suche gehst. ärger dich nicht über die meinung anderer wenn sie dich nicht betrifft und du dich als schmarotzerin nicht angesprochen fühlst.es gibt solche und solche.aber recht haben sie schon.

Gefällt mir