Home / Forum / Recht & Unrecht / Artikel verkauft - Käufer sagt, Ware ist Defekt

Artikel verkauft - Käufer sagt, Ware ist Defekt

4. Januar 2013 um 16:25 Letzte Antwort: 18. Februar 2013 um 14:56

Hallo,

vielleicht hat da jemand Ahnung. Ich habe in ebay ein Technisches Gerät verkauft und als voll funktionsfähig beschrieben, da es auch bis dahin Funktioniert hatte. Mein Mann und ich haben es vorher getestet. Jetzt schreibt der Käufer es sei Defekt und gibt mir 1Woche Zeit sein Geld zurückzuüberweisen sonst will er einen Anwalt einschalten und droht damit das sich der Betrag schnell verdoppelt .. Kann er das einfach so verlangen? Es war ein Privatverkauf. Kann ich vorher verlangen das er das Gerät mir zurückschickt um zu kontrollieren? Bin verzweifelt

Mehr lesen

7. Januar 2013 um 7:37

Zunächst einmal
muss dir der Käufer die Möglichkeit der Nachbesserung geben.Erst wenn diese fehlschlägt kann er vom Kaufvertrag zurück treten.

Fraglich ist auch ob der Defekt beim Transport aufgetreten ist. Wenn dem so ist trägt der Käufer das Versandrisiko. Also das mit dem Anwalt ist leeres Grede. Keine Angst. Wenn du Fragen hast melde dich per PN.

Gefällt mir
29. Januar 2013 um 23:03


bei privatverkäufen gibt es keine garantie, das muss dem käufer schon klar sein, wenn ihr es vorher zuhause getestet habt, dann kann das ja auch beim transport passiert sein. ich würde das geld nicht zurückschicken, sondern mal beim ebay kundendienst fragen, wie man da verfahren kann. auf jeden fall solltest du dir aber das gerät zurückschicken lassen, bevor du evtl das geld dann doch überweist, denn sonst geht das gerät möglicherweise "verloren" beim versand und der käufer hat dich schön über den tisch gezogen

Gefällt mir
18. Februar 2013 um 14:56

Hast du geschrieben:
"Privatverkauf daher keine Garantie" oder so etwas Ähnliches?

Zu dem wenn du sagst es war voll funktionsfähig als du es los gesendet hast und es auf dem Transportwege kaputt gegangen ist: http://dejure.org/gesetze/BGB/447.html

Und außerdem - wie bereits benannt - muss er zunächst Nachbesserung verlangen, dafür eine Frist setzen und wenn diese verstreicht und nichts passiert ist kann er irgendwie aktiv werden mit einem Anwalt.

Verlange am Besten ein Foto des Kartons, in dem du die Ware versendet hast, wenn dieser beschädigt ist war es ein Transportschaden und das ist dann Kundenpech! Wann er es bekommen und wann hast du die Nachricht bekommen dass es defekt sei?

Zu dem, wenn das Geld zurücküberwiesen werden soll, hast du das Recht auf das angeblich defekte Gerät, also müsste er es erst zurücksenden, du es testen und dann erst weiterreden.

Gefällt mir