Home / Forum / Recht & Unrecht / Auch ne Frage zum polizeilichem Führungszeugnis

Auch ne Frage zum polizeilichem Führungszeugnis

30. März 2007 um 13:52

Wir wollen bei der kanadischen Botschaft in Berlin einen Auswanderungsantrag für Kanada stellen. Dazu muss ein polizeiliches Führungszeugnis mit dem Antrag eingereicht werden. Laut meinen Informationen genehmigt die Botschaft solche Einreisegenehmigungen nur, wenn im polizeilichen Führungszeugnis kein Eintrag drin steht.
Nun zu meiner Frage....
Mein Mann wurde 1995 beim Fahren unter Alkoholeinfluss angehalten und ist dann in einer folgenden Gerichtsverhandlung verdonnert worden seinen Lappen abzugeben, hat eine Führerscheinsperre von 2 Jahren bekommen und ein Bussgeld von 1800 Mark. Das Ganze ist nun über 10 Jahre her. Wird das im polizeilichen Führungszeugnis noch auftauchen?


LG
Flitzemaus

Mehr lesen

30. März 2007 um 15:58

Hallo
meines wissens nach nicht, denn erstens ist es wie gesagt zehn jahre her und zweitens hat er ne geldbuße erhalten,sowas steht nicht drin. anders sieht es bei straftaten wie zb.raub ect aus.
aber du kannst ja das führungszeugnis einsehen,wenn du es hast und wenn was drin steht,was ich aber nicht glaube, kannst du einen antrag auf löschung stellen. hoffe es reicht dir als antwort und ps fahren und trinken passt nicht zusammen anja

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen