Home / Forum / Recht & Unrecht / Aufenthaltsgenehmigung bei Eheschließung ungültig

Aufenthaltsgenehmigung bei Eheschließung ungültig

4. Dezember 2007 um 13:24

Hallo,
vielleicht kann uns hier jemand helfen oder Tipps geben, wie wir uns verhalten sollen:
Also, wir haben im November standesamtlich geheiratet und waren heute bei der Ausländerbehörde (meine Frau ist Koreanerin), um ihre Aufenthaltsgenehmigung aktualisieren zu lassen. Nun haben wir wohl folgendes Problem:
Ihre alte Genehmigung war nur für das Hochschulstudium gültig, welches sie im April beendet hat. Da waren unsere Ehepläne schon gereift und wir sind zu dem Zeitpunkt das erste mal beim Standesamt gewesen, um uns zu informieren. Kurze Zeit später haben wir uns dann richtig angemeldet. Da nie von der Aufenthaltsgenehmigung gesprochen wurde, waren wir leider so naiv zu glauben, es sei alles in Ordnung (die Unterlagen wurden ja schließlich alle begutachtet) und haben uns nicht mehr darum gekümmert, die alte zu verlängern. Streng genommen war sie ja schon bei der Anmeldung ungültig.
Auf der Ausländerbehörde wurde uns nun heute gesagt, dass wir beim Termin nächste Woche eine Immatrikulationsbescheinigung mitbringen müssen, um zu belegen, dass die alte Aufenthaltsgenehmigung zum Zeitpunkt der Eheschließung gültig war. Wir waren beide natürlich geschockt und haben auch erstmal nichts gesagt (es kommen einem ja sofort die schlimmsten Gedanken a la Ehe ungültig, Frau muss sofort ausreisen usw...).
Klar, es ist unsere eigene Schuld!
Aber was nun? Kann die Ehe deswegen für ungültig erklärt werden? Wir sind für jeden Hinweis oder Rat dankbar!

Falls es relevant ist: Meine Frau hat in der Zwischenzeit nur 2 unbezahlte Praktika gemacht und wurde von mir finanziert.

PS: Entschuldigt, dass ich den gleichen Beitrag auch in anderen Foren (natürlich auf anderen Seiten) poste, aber wir sind hier gerade wirklich in Panik

Mehr lesen

8. Dezember 2008 um 0:31

Die gleiche situation
hallo,
wie hat sich die situation weiter entwickelt? Frage, weil ich das gleich problem habe.. Besten dank im voraus..

1 LikesGefällt mir

9. Dezember 2008 um 17:09

Heirat
Hallo,

wenn Ihr in Deutschland geheiratet habt, seid Ihr verheiratet, da ist nichts ungültig. Lasst
euch da nichts vormachen.

Die Anmeldung zur Eheschließung ist 6 Monate gültig (April - Oktober). Wenn Ihr im November geheiratet habt, hätte es schon beim Standesamt auffallen müssen. VErheiratet ist verheiratet. Schreibt eine Erklärung, dass Deine Frau von Dir unterhalten wird, dass Sie sich hier um Arbeit bemüht und bei Dir in der Krankenkasse familienversichert ist. Falls es - was dann nicht zu erwarten ist - Probleme geben sollte maile einfach mal.

Wünsche Euch beiden alles Gute

Grüße
Joschka

Gefällt mir

10. August 2017 um 22:24
In Antwort auf piranjilla

Die gleiche situation
hallo,
wie hat sich die situation weiter entwickelt? Frage, weil ich das gleich problem habe.. Besten dank im voraus..

erzähl du mal, wie es bei dir gelaufen ist! alles nach Plan? viele haben bestimmt die gleichen Pläne wie du damals und könnte von deinem Meisterwek lernen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Warum habt ihr es nötig andere zu dissen?
Von: boesesgirl19
neu
10. August 2017 um 5:18

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen