Home / Forum / Recht & Unrecht / Ausziehen mit fast 18 jahren aber in 2. Ausbildungsjahr

Ausziehen mit fast 18 jahren aber in 2. Ausbildungsjahr

4. September 2013 um 21:50 Letzte Antwort: 20. September 2013 um 14:47

Hallo
habe soeben diese seite gefunden da ich dieses selbe Problem habe ..
und zwar ist es bei mir .. wegen Geld meine mutter bekommt von mein ausbildungsgehalt 150 euro und das Kindergeld in höhe von 180 euro .
meine mutter geht nicht arbeiten .. aber ist das nicht zu viel was ich ihr abgeben muss ?
die Sache ist jetzt die .. ich habe mir schon längere zeit Gedanken gemacht eine eigene Wohnung zu halten , die frage aber immer wieder ist ... KANN MAN DENN SCHON MIT 17 JAHREN AUSZIEHEN ? ich halte es zuhause einfach nicht mehr aus ... jedes mal streiten meine mutter und ich uns wegen Geld !!

Mehr lesen

5. September 2013 um 19:08

RE:
Hallo,

Grundsätzlich geht das nicht ohne Einverständnis der Eltern.

"Wenn Du bereits mit 16 oder 17 nach dem Schulabschluss eine betriebliche Ausbildung beginnst, bekommst Du somit auch eine Ausbildungsvergütung. Abhängig von der Höhe der Vergütung kannst du Dir bereits eine eigene Wohnung leisten und bräuchtest nun noch das Einverständnis der Eltern. Sollte die Lage zu Hause ohnehin angespannt sein, werden sie mglw. zustimmen und Dir zusätzlich das Kindergeld überweisen." (Auszug erstewohnung-ratgeber)

MfG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2013 um 14:47

Ausziehen mit 17
Leider ist es nicht möglich unter 18 Jahren einen Mietvertrag zu unterschreiben.
Wenn du es zu Hause wirklich nicht mehr aushältst, dann wende dich ans Jugendamt. Dort kann dir sicher geholfen werden. Ich glaube mit deren Hilfe wäre es auch möglich eine eine Wohnung unter 18 Jahren anzumieten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Im 4. Monat Schwanger - Jobangebot annehmen?
Von: rahel_12169769
neu
|
10. September 2013 um 15:56
Noch mehr Inspiration?
pinterest