Home / Forum / Recht & Unrecht / Auusbilder genehmigt keinen Urlaub!

Auusbilder genehmigt keinen Urlaub!

15. Mai 2007 um 8:37

hey hey,

meine überschrift ist ein bißchen übertrieben, trotz allem nervt mich folgendes:

ich stehe voll im berufsleben, mein freund lernt noch.

er hat noch 27 tage urlaub und ich 30. es ist noch nichts geplant...er arbeitet in einem betrieb der im sommer hochsaison hat. das bedeutet, das mein schatz behauptet es wäre in den sommerferien urlaubssperre.- nun kann ich mir nicht vorstellen das all die familienväter mit ihren kindern im sommer nicht wegfahren!!!

er ist azubi im 1. lehrjahr. seinen ausbilder interessiert die ulraubsplanung seiner schützlinge nicht- soll bedeuten, wenn gefragt wird ob man in 4 wochen einen tag frei haben möchte, dann heist es, was interessiert mich was in 4 wochen ist.
so die schilderung meines freundes...das heist es kann nicht geplant werden...

ich denke eher mein freund hat schiß sich durchzusetzen...trotz allem ist es doch rechtl. so das azubis nach möglichkeit in den ferien urlaub nehmen sollen...er hat in der woche auch 2 tage schule...

ich möchte natürlich wenigstens 2 wochen mit ihm urlaub machen...nicht wegfahren oder so, aber das wir wenigstens frei haben...

er sagte ich solle für die sommerferien urlaub einreichen(mein chef drängelt auch schon ein bißchen und er hat ja recht!!!) und er würde dann verscuhen in der zeit auch urlaub zu bekommen...eine woche oder so...also erstmal reicht mir eine woche nicht und zweitens, was ist wenn es nicht klappt???

dann bin ich bei ihm zu hause oder bei mir und langweil mich...wir verbringen keine zeit miteinander...dann kann ich auch zur arbeit fahren...

es nervt mich total, nun will ich ihn auch nicht unter druck setzen, aber es muss doch vom ausbildungsbetrieb her möglich sein, das urlaub geplant wird, oder nicht???

ich kann ja verstehen, wenn mein schatz keinen stress mit seinem ausbilder haben möchte, aber jetzt ist es doch kein zustand!
anfang diesen jahres nahm er auch drei urlaubstag mit in das neue jahr...er konnte diese nicht nehmen und sie wurden ihm auf das gleitzeitkonto(welches übriegens auch über 100 plusstunden hat) gutgeschrieben.

das geht doch nicht!!! ODER?

wie geh ich einfühlsam an die sache ran, damit es doch noch klappt und mehr lust als frust entsteht!?

Mehr lesen

15. Mai 2007 um 9:47

Hmm...
Was meinst du was alles so geht!!

Ich sehe da kein Problem, Lehrjahre sind keine Herrenjahre. So war es immer und so wird es bleiben.

Vor den Auszubildenden müssen erstmal alle anderen Urlaub nehmen. Die 3 Jahre wird er wohl überstehen müssen.

Meine Schwester hatte in der Lehre nie zu einem Zeitpunkt Urlaub, wo sie wollte, sondern nur dann wenn nicht so viel los war. Quasi Zwangsurlaub.

Gefällt mir

15. Mai 2007 um 10:19
In Antwort auf lachataine

Hmm...
Was meinst du was alles so geht!!

Ich sehe da kein Problem, Lehrjahre sind keine Herrenjahre. So war es immer und so wird es bleiben.

Vor den Auszubildenden müssen erstmal alle anderen Urlaub nehmen. Die 3 Jahre wird er wohl überstehen müssen.

Meine Schwester hatte in der Lehre nie zu einem Zeitpunkt Urlaub, wo sie wollte, sondern nur dann wenn nicht so viel los war. Quasi Zwangsurlaub.

Hey
danke für deinen beitrag, auch wenn ich dir nicht ganz zustimme.

lehrjahre sind keine herrenjahre...auf der einen seite stimmt es, trotz allem haben auszubildene rechte und pflichten- genauso wie der jeweilige ausbilder.

diese pflichten müssen wahrgenommen werden, weil die ausbildung sonst leidet.

außerdem, der betriebsrat hat ebenso seine pflichten- z.b. die arbeitnhemer-seite zu vertreten. das sehe ich hier nicht.

es kommt immer darauf an, was man sich alles bieten lässt!

Gefällt mir

15. Mai 2007 um 13:50

Sensibles Thema,
Normalerweise ist es so, daß der Urlaub bei Auszubildenden während der Berufsschulferien zu bewilligen ist. Da kann vielleicht auch ein Berufsschullehrer weiterhelfen. Die kennen die Vorschriften. Wenn der Ausbilder sich aber stur stellt (aus betriebichen Gründen) sieht es schlecht aus.

LG Sudena

Gefällt mir

15. Mai 2007 um 14:34
In Antwort auf beastpassion

Hey
danke für deinen beitrag, auch wenn ich dir nicht ganz zustimme.

lehrjahre sind keine herrenjahre...auf der einen seite stimmt es, trotz allem haben auszubildene rechte und pflichten- genauso wie der jeweilige ausbilder.

diese pflichten müssen wahrgenommen werden, weil die ausbildung sonst leidet.

außerdem, der betriebsrat hat ebenso seine pflichten- z.b. die arbeitnhemer-seite zu vertreten. das sehe ich hier nicht.

es kommt immer darauf an, was man sich alles bieten lässt!

Es kommt immer darauf an, was man sich alles bieten lässt!
Udn Dein Problem ist jetzt nicht der Ausbilder sondern Dein Freund, stimmst's? Und alles nur weil DU Urlaub machen möchtest!


Dein Freund udn oder / der Ausbilder wird schon seine Gründe haben, warum er nicht zu der Zeit Urlaub bekommt, wenn DU ihn gerne hättest. Sorry, aber beim Lesen müsste ich an ein kleines schmollendes Kind denken, das den Willen nicht bekommt.

Es ist Fakt; Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Zuerst kommt der Chef, dann lange keiner, dann die Ausgelernten und zum Schluß erst Dein Freund mit Deinem Wünschen.

Gefällt mir

16. Mai 2007 um 0:01
In Antwort auf Pluster

Es kommt immer darauf an, was man sich alles bieten lässt!
Udn Dein Problem ist jetzt nicht der Ausbilder sondern Dein Freund, stimmst's? Und alles nur weil DU Urlaub machen möchtest!


Dein Freund udn oder / der Ausbilder wird schon seine Gründe haben, warum er nicht zu der Zeit Urlaub bekommt, wenn DU ihn gerne hättest. Sorry, aber beim Lesen müsste ich an ein kleines schmollendes Kind denken, das den Willen nicht bekommt.

Es ist Fakt; Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Zuerst kommt der Chef, dann lange keiner, dann die Ausgelernten und zum Schluß erst Dein Freund mit Deinem Wünschen.

Nunja!!
Hallo erstmal!!

1. Ich finde es verständlich wenn man Urlaub machen möchte mit seinem Freund zusammen.

2. Finde ich solltest du nicht so an die Sache ran gehen, dass du ihm die Schuld gibst. So hört es sich an. Dann ist es wirklich so, dass es eher nach schmollen aussieht!!

Also ich habe während meiner Ausbildung sehr gelitten. Auch beim thema Urlaub . Vorzug hat natürlich immer der Chef - dann kommen (was Ferienzeit betrifft) natürlich erstmal die Familienväter und -mütter! Logisch oder? Wenn du mal ein Kind hast, dass Schulferien hat, willst sicher auch frei haben. Also durchaus verständlich. Dann kommen alle anderen und DANN kommt ein Auszubildender. Klar sollte nach Möglichkeit der Urlaub so liegen, dass er in die Berufsschulfreie Zeit fällt - aber wenn der Betrieb es begründen kann - dann fällt auch dieser flach.

Ich habe lediglich 2 Jahre lernen müssen und habe in den 2 Jahren das Glück gehabt, dass ich 2 Wochen jeweils in den Sommerferien hatte - aber das ist nicht die Regel - es gibt da nämlich noch Osterferien und auch Herbstferien...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen