Home / Forum / Recht & Unrecht / Babyerstausstattung

Babyerstausstattung

31. Januar 2007 um 13:05 Letzte Antwort: 17. August 2011 um 12:19

hallöchen,
hat schon mal jemand einen antrag auf babyerstausstattung gestellt?was habt ihr bekommen?und vor allen dingen,haben die vom amt dann genau geschaut wofür ihr das geld ausgegeben habt?
sonst könnte ich ja jetzt schon ein bettchen kaufen und das geld dann für windeln,strampler und anderen kleinkram ausgeben...

vielen dank für eure offenen ohren,grins.....

Mehr lesen

4. Februar 2007 um 16:05

Ich kenne mich da leider nicht aus.
Steht sowas jeder werdenden Mama zu???

Gefällt mir
7. Februar 2007 um 13:04

@maralea
also daß nur die Geld kriegen oder beantragen können die das 1.Kind bekommen ist nicht richtig.
Das kann man auch beim 2.3.oder 4. Kind.
ist halt nur die Frage was man bekommt.

Gruß
Knuddel

Gefällt mir
11. Februar 2007 um 18:01

Hast ja ne tolle Einstellung *ko**
Also, sorry wenn ich das jetz so hart sag, aber, was du da von dir gibts is ne Frechheit.
Die Unterstützung von Pro Familia ist dazu da, Eltern zu helfen die es sich kaum bis gar nicht Leisten können eine Ausstattung für ihr Kind zu kaufen, und nicht dazu Leuten die

Gefällt mir
12. Februar 2007 um 9:41

Doch aber...
Klar gibt es Leute die nicht genug selbst verdienen, Bekannte von uns haben 500 von Pro Familie bekommen, und die haben es wirklich bitter benötigt. Andere Bekannte von uns haben 900 bekommen und hätten es mit leichtigkeit von alleine Geschafft. Die 900 wurden dann für ein 1500 teures Zimmer mit ausgegeben. Ganz toll auch deren Einstellung "Ich wär ja blöd wenn ich das nicht beantragen würde, für was gibts das denn" Dazu gabs dann noch den teuren Teutonia Elegance, gleich 2 Alvi Mäxchen und den Römer Autositz für fast 200 mit super Design, statt des normal aussehnenden Römers für 130
Und ich denke, du stimmst mit mir sicher überein, das wenn eine Familie für ihr Kind nur Esprit, Kanz und Mexx Klamotten kauft als Erstausstattung, dann sorry, hätten sie es wirklich nicht gebraucht!Vielleicht hab ich Dich wegen eben dieser Erfahrung falsch eingeschätzt, aber du siehst, das es durchaus Leute gibt, die mal eben die Hand aufhalten weil der Staat ja ruhig mitfinanzieren kann. Und sorry, so kam deine Aussage "verdiene recht gut" und "solln ja schließlich auch mal berufstätige beim kinderkriegen unterstützt werden und nich alles aus eigener tasche zahlen müssen!!!"
einfach rüber. Wenns ned so gemeint war dann gut Aber weist, diese 900 die diese Familie bekommen hat hätten einer anderen Familie (z.b. der 1.) wirklich weitergeholfen.

Nee, wir sind weger Nr. 1 noch Nr. 2. Männe verdient auch ned schlecht, aber rein theoretisch hätten wir auch was bekommen. Praktisch haben wir nichts beantragt weil wir es alleine schafften und eben auf ein 1000 Kizi verzichtet haben *gg*
So, nu hoff ich das ich dich einfach missverstanden habe.
Lg Cel

Gefällt mir
12. Februar 2007 um 16:02

Kriegen oder nicht
ist doch scheiss egal wer was kriegt und wer nicht.die von den ämtern werden schon genau wissen wem sie was geben und wem nicht.ich finde die leute die dort hingehen können und was kriegen haben es auch verdient.schliesslich zahlen wir alle in die kassen ein oder?und wenn jemanden was zusteht und nicht hingeht und beantragt ist selber schuld.seid doch froh dass wir überhaubt was kriegen.man, man ,man .dieser futterneid immer.lieben gruss von einer werdenden und beantragenden mutter

Gefällt mir
18. Februar 2007 um 0:02
In Antwort auf paige_12719999

Doch aber...
Klar gibt es Leute die nicht genug selbst verdienen, Bekannte von uns haben 500 von Pro Familie bekommen, und die haben es wirklich bitter benötigt. Andere Bekannte von uns haben 900 bekommen und hätten es mit leichtigkeit von alleine Geschafft. Die 900 wurden dann für ein 1500 teures Zimmer mit ausgegeben. Ganz toll auch deren Einstellung "Ich wär ja blöd wenn ich das nicht beantragen würde, für was gibts das denn" Dazu gabs dann noch den teuren Teutonia Elegance, gleich 2 Alvi Mäxchen und den Römer Autositz für fast 200 mit super Design, statt des normal aussehnenden Römers für 130
Und ich denke, du stimmst mit mir sicher überein, das wenn eine Familie für ihr Kind nur Esprit, Kanz und Mexx Klamotten kauft als Erstausstattung, dann sorry, hätten sie es wirklich nicht gebraucht!Vielleicht hab ich Dich wegen eben dieser Erfahrung falsch eingeschätzt, aber du siehst, das es durchaus Leute gibt, die mal eben die Hand aufhalten weil der Staat ja ruhig mitfinanzieren kann. Und sorry, so kam deine Aussage "verdiene recht gut" und "solln ja schließlich auch mal berufstätige beim kinderkriegen unterstützt werden und nich alles aus eigener tasche zahlen müssen!!!"
einfach rüber. Wenns ned so gemeint war dann gut Aber weist, diese 900 die diese Familie bekommen hat hätten einer anderen Familie (z.b. der 1.) wirklich weitergeholfen.

Nee, wir sind weger Nr. 1 noch Nr. 2. Männe verdient auch ned schlecht, aber rein theoretisch hätten wir auch was bekommen. Praktisch haben wir nichts beantragt weil wir es alleine schafften und eben auf ein 1000 Kizi verzichtet haben *gg*
So, nu hoff ich das ich dich einfach missverstanden habe.
Lg Cel

Na mein gott...
bist du neidsisch oder warum hackst du so auf denen rum?
mein kind wird auch ein 1500 zimmer bekommen, weil ich nur das beste für mein kind will! und das mit den marken sachen ist jawohl auch jedem selber überlassen... ist doch bei erwachsenen genauso!

Gefällt mir
18. Februar 2007 um 0:04
In Antwort auf shyla_12722918

Kriegen oder nicht
ist doch scheiss egal wer was kriegt und wer nicht.die von den ämtern werden schon genau wissen wem sie was geben und wem nicht.ich finde die leute die dort hingehen können und was kriegen haben es auch verdient.schliesslich zahlen wir alle in die kassen ein oder?und wenn jemanden was zusteht und nicht hingeht und beantragt ist selber schuld.seid doch froh dass wir überhaubt was kriegen.man, man ,man .dieser futterneid immer.lieben gruss von einer werdenden und beantragenden mutter

So
siehts aus! @ sandra4692
gebe dir vollkommen recht...

Gefällt mir
18. Februar 2007 um 10:13
In Antwort auf sina_12960625

Na mein gott...
bist du neidsisch oder warum hackst du so auf denen rum?
mein kind wird auch ein 1500 zimmer bekommen, weil ich nur das beste für mein kind will! und das mit den marken sachen ist jawohl auch jedem selber überlassen... ist doch bei erwachsenen genauso!

Nee...
Ich hacke darauf rum, weil die das Geld nicht gebraucht hätten. Und weil ne andere Familie wegen solchen Leuten dann leer ausgeht.
Und darum geht es. Der Topf ist nicht unerschöpflich. Und wenn ich es ohne Finanzielle hilfe nicht schaff ein 1500 teures Zimmer zu kaufen dann lass ich es. Das hat nichts mit neid zu tun. Ich mein ein normal denkender Mensch beantragt doch kein Geld nur um ein 1500 teures Zimmer zu kaufen? Und die haben für die Erstausstattung gut 5000 hingeblättert. Findest du es ok wenn eine Familie Hilfe bekommt obwohl sie offensichtlich nicht nötig war. Und eine andere dann leer ausgeht weil der Topf leer ist? Also finde ich nicht ok.
Und zu den Markensachen. Meine Kids tragen auch nur Kanz und Esprit.
Außerdem sagt keiner was dagegen wenn jemand viel Geld für ein Kizi ausgibt. Warum auch, aber in so einen Fall kann ich dann echt nur den Kopf schütteln, sorry.
Das hat nichts mit neid, oder nicht gönnen zu tun. Sondern lediglich damit, das man auch daran denken sollte, das andere eine finanzielle Hilfe dringender benötigen würden, oder?
Wenn du 4000 hättest nur für die Babyausstattung, würdest du doch nicht noch zusätzlich Geld beantragen *denk*
LG Cel

Gefällt mir
18. Februar 2007 um 14:00
In Antwort auf sina_12960625

Na mein gott...
bist du neidsisch oder warum hackst du so auf denen rum?
mein kind wird auch ein 1500 zimmer bekommen, weil ich nur das beste für mein kind will! und das mit den marken sachen ist jawohl auch jedem selber überlassen... ist doch bei erwachsenen genauso!

Solange es jeder selbst finanziert, ist es jedem selbst überlassen
sobald man rumläuft und frägt "was steht mir zu????" und von der Allgemeinheit erwartet das sie es finanziert , nicht mehr....

Gefällt mir
19. Februar 2007 um 9:35
In Antwort auf hajar_12342471

Solange es jeder selbst finanziert, ist es jedem selbst überlassen
sobald man rumläuft und frägt "was steht mir zu????" und von der Allgemeinheit erwartet das sie es finanziert , nicht mehr....

Danke
genau das meinte ich. Und genau das hat mich da eben aufgeregt *gg*
LG Cel

Gefällt mir
7. März 2007 um 14:26

Babyerstausstattung
Ich habe den Antrag bei der Arge gestellt und ich bin echt verwundert denn ich habe nur 178,00 bewilligt bekommen doch ich weiß echt nicht wie ich davon das ganze Kinderzimmer einrichten soll, doch ich glaube die wollen nicht sehen wofür man das ausgibt haben mir auf jeden Fall nix gesagt mamahexe

Gefällt mir
8. März 2007 um 22:58
In Antwort auf tondra_12292470

Babyerstausstattung
Ich habe den Antrag bei der Arge gestellt und ich bin echt verwundert denn ich habe nur 178,00 bewilligt bekommen doch ich weiß echt nicht wie ich davon das ganze Kinderzimmer einrichten soll, doch ich glaube die wollen nicht sehen wofür man das ausgibt haben mir auf jeden Fall nix gesagt mamahexe

Hallo
würde da nochmal zur AWO oder Caritas gehen.HAbe damals von der ARGE eine Ablehnung bekommen ( war 2,81 drüber),aber bei der AWO gabs dann Geld.Erkundige dich mal!

Gefällt mir
9. März 2007 um 20:25
In Antwort auf sina_12960625

Na mein gott...
bist du neidsisch oder warum hackst du so auf denen rum?
mein kind wird auch ein 1500 zimmer bekommen, weil ich nur das beste für mein kind will! und das mit den marken sachen ist jawohl auch jedem selber überlassen... ist doch bei erwachsenen genauso!

@aleyna85,
wenn Du Deinem Kind selbst die Markensachen finanzierst und das 1500,-- Eur-Zimmer, dann ist das absolut okay und Du kannst stolz drauf sein.

Wenn man so denkt wie Du und dies dann mit Hilfe der Steuerkasse finanziert, dann ist es eher peinlich. Außerdem ist es glaube ich kaum machbar - Markensachen, Möbel (hauptsache teuer) und dies dann mit Sozi-Antrag.

Gefällt mir
2. April 2007 um 15:34

Hallo
wir waren heute bei pro familia und wurden echt gut beraten und die frau war auch ganz nett.
anhand von unserem einkommen und mietkosten hat sie ausgerechnet dass für uns die grenze bei 1500 liegt.
Leider liegt unser Einkommen 50 über dem limit
die frau hat trotzdem den antrag abgeschickt.
Bin echt mal gespannt ob und wieviel wir bekommen????
Achja, sie hat noch gemeint dass man keine kassenzettel vorlegen muss.

Gefällt mir
12. April 2007 um 20:06
In Antwort auf subira_12505430

@aleyna85,
wenn Du Deinem Kind selbst die Markensachen finanzierst und das 1500,-- Eur-Zimmer, dann ist das absolut okay und Du kannst stolz drauf sein.

Wenn man so denkt wie Du und dies dann mit Hilfe der Steuerkasse finanziert, dann ist es eher peinlich. Außerdem ist es glaube ich kaum machbar - Markensachen, Möbel (hauptsache teuer) und dies dann mit Sozi-Antrag.

Nööö ivy1974
ich muss das nicht bezahlen! das kind hat ja schließlich auch einen vater und großeltern! und ich glaube kaum, dass ich vom amt 2500euro bekommen würde, damit ich alles kaufen kann. also denk erstmal nach, bevor du son mist schreibst von wegen hilfe der steuerkasse! und das hat nichts mit hauptsache teuer zu tun, sondern hauptsache schön!

Gefällt mir
30. April 2007 um 15:45
In Antwort auf paige_12719999

Doch aber...
Klar gibt es Leute die nicht genug selbst verdienen, Bekannte von uns haben 500 von Pro Familie bekommen, und die haben es wirklich bitter benötigt. Andere Bekannte von uns haben 900 bekommen und hätten es mit leichtigkeit von alleine Geschafft. Die 900 wurden dann für ein 1500 teures Zimmer mit ausgegeben. Ganz toll auch deren Einstellung "Ich wär ja blöd wenn ich das nicht beantragen würde, für was gibts das denn" Dazu gabs dann noch den teuren Teutonia Elegance, gleich 2 Alvi Mäxchen und den Römer Autositz für fast 200 mit super Design, statt des normal aussehnenden Römers für 130
Und ich denke, du stimmst mit mir sicher überein, das wenn eine Familie für ihr Kind nur Esprit, Kanz und Mexx Klamotten kauft als Erstausstattung, dann sorry, hätten sie es wirklich nicht gebraucht!Vielleicht hab ich Dich wegen eben dieser Erfahrung falsch eingeschätzt, aber du siehst, das es durchaus Leute gibt, die mal eben die Hand aufhalten weil der Staat ja ruhig mitfinanzieren kann. Und sorry, so kam deine Aussage "verdiene recht gut" und "solln ja schließlich auch mal berufstätige beim kinderkriegen unterstützt werden und nich alles aus eigener tasche zahlen müssen!!!"
einfach rüber. Wenns ned so gemeint war dann gut Aber weist, diese 900 die diese Familie bekommen hat hätten einer anderen Familie (z.b. der 1.) wirklich weitergeholfen.

Nee, wir sind weger Nr. 1 noch Nr. 2. Männe verdient auch ned schlecht, aber rein theoretisch hätten wir auch was bekommen. Praktisch haben wir nichts beantragt weil wir es alleine schafften und eben auf ein 1000 Kizi verzichtet haben *gg*
So, nu hoff ich das ich dich einfach missverstanden habe.
Lg Cel

Wer was bekommt ist doch KIKI
Ich finde, dass es jeder Frau zusteht Babyersausstattung zu beantragen. Wer wieviel bekommt, wird sowieso von anderen entschieden. Fakt, ist - ich finde es nicht in Ordnung, dass einige Leute, die nicht arbeiten und/oder "die das Geld wirklich nötig haben" sich darüber aufregegen, dass es auch die Frauen genehmigt bekommen, die eine Arbeit haben und selber Geld verdienen. (Vielleicht ist es einfach nicht genug!)
Um diese Leute zu erinnern, möchte ich Folgendes sagen: Diese Frauen, die sich aufregen sollten froh sein, dass die überhaupt etwas bekommen, denn schließlich bekommen die es von den arbeitstätigen Frauen sozusagen, welche schuften und schön in die Steuerkassen einzahlen. Deswegen - Wieso soll das Kind einer arbeitstätigen Frau weniger Anspruch haben als ein Kind einer arbeitslosen?
Nur mal so an alle Frauen, die sich keine Gedanken bisher gemacht haben wo das Geld eingentlich herkommt!

Gefällt mir
18. Juni 2008 um 17:23
In Antwort auf shyla_12722918

Kriegen oder nicht
ist doch scheiss egal wer was kriegt und wer nicht.die von den ämtern werden schon genau wissen wem sie was geben und wem nicht.ich finde die leute die dort hingehen können und was kriegen haben es auch verdient.schliesslich zahlen wir alle in die kassen ein oder?und wenn jemanden was zusteht und nicht hingeht und beantragt ist selber schuld.seid doch froh dass wir überhaubt was kriegen.man, man ,man .dieser futterneid immer.lieben gruss von einer werdenden und beantragenden mutter

Antrag
Habe vor kurzem erfahren,dass ich schwanger bin. Mein Freund und ich freuen uns auch total,aber haben nicht so viel geld um alles kaufen zu können. Möchten nun bei Pro Familia einen Antrag stellen um Geld für die Erstausstattung zu erhalten.Kann mir vielleicht jemand sagen ab wann man den stellen kann und was man da machen muss? Danke.

Gefällt mir
21. Juli 2009 um 13:54
In Antwort auf paige_12719999

Nee...
Ich hacke darauf rum, weil die das Geld nicht gebraucht hätten. Und weil ne andere Familie wegen solchen Leuten dann leer ausgeht.
Und darum geht es. Der Topf ist nicht unerschöpflich. Und wenn ich es ohne Finanzielle hilfe nicht schaff ein 1500 teures Zimmer zu kaufen dann lass ich es. Das hat nichts mit neid zu tun. Ich mein ein normal denkender Mensch beantragt doch kein Geld nur um ein 1500 teures Zimmer zu kaufen? Und die haben für die Erstausstattung gut 5000 hingeblättert. Findest du es ok wenn eine Familie Hilfe bekommt obwohl sie offensichtlich nicht nötig war. Und eine andere dann leer ausgeht weil der Topf leer ist? Also finde ich nicht ok.
Und zu den Markensachen. Meine Kids tragen auch nur Kanz und Esprit.
Außerdem sagt keiner was dagegen wenn jemand viel Geld für ein Kizi ausgibt. Warum auch, aber in so einen Fall kann ich dann echt nur den Kopf schütteln, sorry.
Das hat nichts mit neid, oder nicht gönnen zu tun. Sondern lediglich damit, das man auch daran denken sollte, das andere eine finanzielle Hilfe dringender benötigen würden, oder?
Wenn du 4000 hättest nur für die Babyausstattung, würdest du doch nicht noch zusätzlich Geld beantragen *denk*
LG Cel

Meinung
Hallo,

auf Grund der hier gemachten Äußerungen möchte ich auch mal was loswerden. Ich möchte mit diesem Beitrag jedoch niemanden persönlich angreifen oder alle Empfänger von Sozialleistungen ALG2 o.ä. in eine Schublade stecken.
Ich verstehe jedoch nicht, warum sich meist Empfänger solcher Sozialleistungen darrüber aufregen, dass die noch arbeitende Bevölkerung versucht auch die wenigen Vergünstigen ( die durch ihre gezahlten Steuern finanziert werden) und Zuschüsse zu nutzen die Ihnen überhaupt noch angeboten werden.
Diejenigen, die (viel) verdienen und andere dafür (verurteilen), dass sie Leistungen wie Babyerstaustattungen beantragen, haben wohl noch nicht bemerkt, dass wir in einer Ellenbogengesellschaft leben oder einfach zu viel Geld am Ende des Monats.
Ich selber habe mitbekommen, dass es teilweise alleinerziehende ,arbeitsunwillige, arbeitslose Mütter gibt die mehr im Monat zur Verfügung haben, als ich (Arbeitnehmer), mein Sohn (2) und meine Lebensgefährtin (Studenten) zusammen.
Was ist daran den noch sozial?

PS: Ein anderer Gedankenansatz wäre folgender:
Bevor man Leute die in Arbeit stehen und Babyerstaustattung beantragen, anprangert, sollte man vielleicht mal den selbstverschuldeten Langzeitarbeitslosen nahe legen keine Kinder zu bekommen, da man sich KInder auch leisten können muss.

Gefällt mir
18. Oktober 2009 um 12:52

Neu hier
Hallo, ich habe mich hier erst angemeldet und bin 19 jahre alt...ich bin in der 15 ssw...
ich wollt mal fragen ob man irgendwo vielleicht gucken kann wieviel einem zusteht bei der babyerstausstattung....
mein freund der ist arbeitssuchend und bekommt hartz4 und ich mach eine ausbildung und verdiene weniger als 200 euro..nebenbei müssen wir noch miete für unsere gemeinsame wohnung bezahlen...
wär nett wenn mir jemand sagen würde wieviel uns zustehen würde oder ob man das irgendwo nachgucken könnt...
ich muss dazu sagen das ist unser erstes gemeinsames kind...

Gefällt mir
6. November 2009 um 19:36
In Antwort auf eike_12514377

Meinung
Hallo,

auf Grund der hier gemachten Äußerungen möchte ich auch mal was loswerden. Ich möchte mit diesem Beitrag jedoch niemanden persönlich angreifen oder alle Empfänger von Sozialleistungen ALG2 o.ä. in eine Schublade stecken.
Ich verstehe jedoch nicht, warum sich meist Empfänger solcher Sozialleistungen darrüber aufregen, dass die noch arbeitende Bevölkerung versucht auch die wenigen Vergünstigen ( die durch ihre gezahlten Steuern finanziert werden) und Zuschüsse zu nutzen die Ihnen überhaupt noch angeboten werden.
Diejenigen, die (viel) verdienen und andere dafür (verurteilen), dass sie Leistungen wie Babyerstaustattungen beantragen, haben wohl noch nicht bemerkt, dass wir in einer Ellenbogengesellschaft leben oder einfach zu viel Geld am Ende des Monats.
Ich selber habe mitbekommen, dass es teilweise alleinerziehende ,arbeitsunwillige, arbeitslose Mütter gibt die mehr im Monat zur Verfügung haben, als ich (Arbeitnehmer), mein Sohn (2) und meine Lebensgefährtin (Studenten) zusammen.
Was ist daran den noch sozial?

PS: Ein anderer Gedankenansatz wäre folgender:
Bevor man Leute die in Arbeit stehen und Babyerstaustattung beantragen, anprangert, sollte man vielleicht mal den selbstverschuldeten Langzeitarbeitslosen nahe legen keine Kinder zu bekommen, da man sich KInder auch leisten können muss.


Kommt vll ein bisschen spät aber du hast ja sowas von recht!
Meine ehemalige Freundin ist 20 seit nem monat verheiratet (nich mal mit dem vater ihres 2 monate alten babys) die 3 wohnen in einer großen 4 zimmer wohnung, sponsored bei allen die arbeiten.
Das kind kriegt alles was es braucht -zum glück- (außer frischluft weil da müsste mami sich ja bewegen) alle paar wochen fahren die in osten zu seinen eltern. Urlaub, einkaufen, unternehmungen...alles kein ding. Staat zahlt ja. Schicken Kombi? Ja klar!

Mein Freund macht eine ausbildung und ich bin Paketfahrer, wir haben jeden monat zu kämpfen obwohl wir bei meinen Eltern noch wohnen. (Haben beide sehr weit in die arbeit zu fahren.)
Uns unterstützt keiner! Auch wenn mein freund einen Behindertenausweis über 90% hat. Egal!
Jung, arbeitslos und schwanger muss man heutzutage sein um an Geld zu kommen!
Sorry wenns hart klingt aber das ist die realität! Arbeitnehmer schaffen sich kaputt für Sozialschmarotzer!!!!!

Gefällt mir
17. August 2011 um 12:19
In Antwort auf an0N_1188488699z

Neu hier
Hallo, ich habe mich hier erst angemeldet und bin 19 jahre alt...ich bin in der 15 ssw...
ich wollt mal fragen ob man irgendwo vielleicht gucken kann wieviel einem zusteht bei der babyerstausstattung....
mein freund der ist arbeitssuchend und bekommt hartz4 und ich mach eine ausbildung und verdiene weniger als 200 euro..nebenbei müssen wir noch miete für unsere gemeinsame wohnung bezahlen...
wär nett wenn mir jemand sagen würde wieviel uns zustehen würde oder ob man das irgendwo nachgucken könnt...
ich muss dazu sagen das ist unser erstes gemeinsames kind...

Ich hoffe das hilft dir
hallo... ich bin ganz neu hier aber kann dior vllt eine gutne tipp geben ...
ich wurde fristlos gekündigt und werde finaziell jetzt vom amt unterstützt. am besten wendest du dich an eine Sozialberatung für werdende Mütter.
Du bekommst für die Schwangerschaftbekleidung 142,00 die dir jetzt schon zu stehen.
3 Monate vor der Geburt steht dir dann die Babyerstausstatung zu von 751 euro.
und dann müsstest du eigentlich noch einen Mehrbedarf vom amt bekommen in höhe von 62 euro
aber das fragst du am besten die Sozialberatrin . Meine hat mir auch gleich die Schreiben fertig gemacht.
Kindergeld sind 184
elterngeld sind 360
Uv bis 6 LJ, 137

aber das lass dir alles in ruhe erklären . die anträge für elterngeld und kindergled sowie kitaplatz kannst du dir schon ausdrucken und nach der Geburt alle einreichen.

Gefällt mir