Home / Forum / Recht & Unrecht / Babyerstaustattung,wieviel bekomme ich nun als Hartz II empfängerin???

Babyerstaustattung,wieviel bekomme ich nun als Hartz II empfängerin???

4. Juli 2005 um 14:47

Hallo,

ich hoffe jetzt das Ihr mir ein bisschen weiterhelfen könnt!
Unzwar ich bin jetzt 6 Wochen vor meinem Geburtstermin!
Ich bin 20 Jahre alt und wohne noch bei meiner Mutter (ebenfalls HartzII)!
Meine Fragen: Wieviel steht mir vom Arbeitsamt Hamburg für die Babyerstausstattung zu? Wie am besten beantragen,schriftlich?
Dazu muss ich sagen,vom Caritas Verbund bekam ich ingsgesamt 350 Euro,das ist also Okay,hat ja auch nichts mit dem Arbeitsamt zutun!
Nur sollen 200 Euro vom Arbeitsamt Babyerstaustattung,alles sein?
Wickeltisch,Wiege, Pflege und und und?????Kann es ehrlich gesagt nicht ganz fassen!!
und hier im Internet,komme ich auch nicht wirklich weit..
also wäre wirklich toll,wenn Ihr mir weiterhelfen könnt..denn es belastet mich doch jetzt schon sehr!

Dankeschön Kerstin

Mehr lesen

4. Juli 2005 um 17:35

Wenn Du schon von der Caritas Geld bekommen hast
warum ist es dann zu wenig, wenn Du 200 Euro vom Amt bekommst??? Traurig, dass Kinder von Leuten, die auf Kosten der Bevölkerung leben, wieder Kinder in eine arme Welt setzen. Wahrscheinlich dann noch eine eigene Wohnung - auch vom Amt bezahlt - so nach dem Motto: "Ich will auf eigenen Beinen stehen!"

Ihr steht auf unseren Beinen, denn wir bezahlen das Ganze!

Gefällt mir

4. Juli 2005 um 19:30

Also ich denke das war ja voll daneben...mit solchen Bemerkungen hier!
hallo,

also ganz ehrlich mir kommt die Galle bei solchen Meinungen und Unterstellungen hoch!!
1. habe ich 6 Jahre lang die Pille genommen, aus Krankheitsgründen und Medikamenten einnahme ist es beeinträchtigt worden,zusätzlich Kondom!
2.War ich Schülerin,habe nebenbei noch bei der Bäckerei gejobbt,klar?
Schließlich muss ich auch von etwas leben,ok?
3. Mein Freund zahlt genauso wie du und andere in die Steuerkasse ein!
4. Ist es dir wohl lieber das die ganzen Kanaken in unserem Land einkassieren,ja?
Und da habe ich als junge Mutter kein Recht darauf?Was soll dieser Scheiß bitte?
5. Glaub mal nicht,das die dinge die ich kaufe, Neuware sind? Damit habe ich mit Sicherheit kein Problem!
6. Was meinst du bitte, was eine Wiege und Wickeltisch und Kleidung..und und und alles kostet!Da sind 550 Euro nichts gegen!Ok??
7.Fragen würd ja wohl noch in Ordnung sein,oder?
8. Ich wünsche keinem was schlechtes,aber bei unserer heutigen Wirtschaft,wünsche ich solchen Leuten,mit solch einer Einstellung, das Sie selbst einmal erfahren was es heißt vom Minimum zu leben..!!



1 LikesGefällt mir

4. Juli 2005 um 20:32

Tja...
...ich fürchte, du wirst mit solchen Meinungen leben müssen... Und im übrigen würde ich vielleicht nicht so stolz erzählen, dass deine Mutter auch von uns lebt, das kommt nicht so gut, da sieht man dann nämlich nur, dass Mama dir nur beigebracht hat, dass es auch ganz bequem geht. Ansonsten hättest du dich ja vielleicht auch ein bischen besser über Verhütung informiert, denn zur heutigen Zeit muss eigentlich niemand mehr ungewollt schwanger werden. Und wie wärs mit einer Ausbildung?! Du solltest dich da lieber ein bischen zurückhalten, gerade mit deinen bissigen Antworten auf einige Beiträge, denn ich kann die Meinung von den anderen schon verstehen, denn du lebst nunmal vom Staat und das finanzieren wir! Und im übrigen: Meinst du denn das deine sogenannten Kanacken mehr bekommen als du?

Gefällt mir

4. Juli 2005 um 21:09
In Antwort auf ankilein

Tja...
...ich fürchte, du wirst mit solchen Meinungen leben müssen... Und im übrigen würde ich vielleicht nicht so stolz erzählen, dass deine Mutter auch von uns lebt, das kommt nicht so gut, da sieht man dann nämlich nur, dass Mama dir nur beigebracht hat, dass es auch ganz bequem geht. Ansonsten hättest du dich ja vielleicht auch ein bischen besser über Verhütung informiert, denn zur heutigen Zeit muss eigentlich niemand mehr ungewollt schwanger werden. Und wie wärs mit einer Ausbildung?! Du solltest dich da lieber ein bischen zurückhalten, gerade mit deinen bissigen Antworten auf einige Beiträge, denn ich kann die Meinung von den anderen schon verstehen, denn du lebst nunmal vom Staat und das finanzieren wir! Und im übrigen: Meinst du denn das deine sogenannten Kanacken mehr bekommen als du?

Gerade ihr finanziert mich,oder was???
Hallo,

erst einmal,ich glaube ich habe mich eben hier so ausgedrückt,das solche Leute wie du es auch verstehen,aber dies war wohl wieder mal fehlschlag!

Ich erzähle hier bestimmt nicht stolz herum,das meine Mutter es auch bezieht!Denn Sie ist Arbeitssuchend,und hat mit Sicherheit mehr gearbeitet als einige hier!Finde es eine Frechheit hier,das gleich alle in einen Topf geschmissen werden,damit sieht man ja,wie leicht Ihr euch das alle macht!! Es ging nur darum,das ich noch keine eigene Whg habe,ok?
Das mit der Verhütung,scheinst du auch nicht verstanden zuhaben!!Man sollte lesen können,bevor man sich über meine Situation ein Urteil bildet..ich habe verhütet(6 Jahre),aus Krankheitsgründen ist es dazu gekommen!!
Ausserdem muss ich mich bestimmt nicht rechtfertigen!
Das mit der Ausbildung,steht auch in meinem anderen Text drin...wer lesen kann,ist im Vorteil!

Und unseren lieben Gastbewohnern in unserem sozialen Wohlstandsstaat,geht es mit 100%iger warscheinlichkeit um einiges besser,als manch ein Deutscher!!

Das werdet Ihr erst einmal selber bemerken,wenn es euch an den Kragen geht!

Gefällt mir

4. Juli 2005 um 23:23

Also,ich denke mal das dass nichts mit der Kritik zutun hat,
einerseits kann ich Ihre situation sehr gut verstehen!Es entspricht Ihrer Ansichten,und das sollte man doch auch bitte so belassen!
Ich denke,es wurde einfach falsch von euch aufgefasst das ganze!
Und bitte,lasst doch einmal das Kind dabei aus dem Spiel..den dies ist noch ungeboren..und Kessi20 ist mit Sicherheit nicht gleich eine schlechte Mutter,weil sie Ihre Meinung vertritt!

Da ich Sie schon etwas länger kenne,weiß ich das Sie es seid letztem Jahr überhaupt mit allem nicht einfach hat!!
Das soll erst einmal eine 20 Jährige gemeistert bekommen!
Sorry,aber da musste ich nunmal ein wörtchen mitreden,denn das ist alles nicht fair!

Gruß Lovebabe08

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 0:17

Hab zwar keine Ahnung was man bei Hartz bekommt, aber hab 'ne Meinung zu dem Thema
Hi zusammen,
ich gehöre auch zu den fleissigen Einzahlern in unsere staatlichen sozialen Kassen und bekomme regelmäßig einen Krampf, wenn ich von jungen Mädels höre, deren Familie seit Generationen von Sozialhilfe lebt und die trotzdem mit 18 keinen anderen Lebensinhalt haben, als unbedingt ein Kind zu bekommen müssen und sich weiter durch Leben zu schmarotzen.

Es ist leider heute in Deutschland eine Tatsache, dass die, die produktiv was zu unserer Gesellschaft beitragen, immer weniger Kinder bekommen. Unsere Demographie hakt aber nicht am Kindermangel an sich. Kinder werden in Deutschland genug geboren. Aber es sind die falschen, die die Kinder bekommen. Das sind die, die ihren Kindern beibringen, dass es toll sei, sich auf Kosten anderer durchs Leben zu schnorren. Es werden jede Menge Kinder geboren, die nie einen Cent ins Sozialsystem einzahlen, aber wie selbstverständlich die Leistungen einfordern.

Leider ist es in Deutschland so weit gekommen. Und leider geraten die, für die unsere soziale Absicherung wirklich gedacht ist, sofort in Misskredit bei vielen, wenn sie eine Frage zu irgendwelchen Anträgen zur Sozialhilfe, oder so, stellen. Man darf bei allem finanziellen Missbrauch nicht vergessen, das es tatsächlich noch Menschen gibt, die es verdient haben, staatliche Hilfe zu bekommen.

Kerstin, nimm's nicht persönlich, wenn hier geflucht wird. Ich bekomme, wie die anderen, auch einen mittelschweren Hass, wenn ich drüber nachdenke, dass ich seit Jahren arbeite, um meine Kinder mal eigenständig finanzieren zu können, und nahezu jedes Jahr mehr Abgaben für's Schmarotzervolk leisten muss.

Dir traue ich aber soviel Vertand zu, dass du unser Sozialsystem nicht als Dauereinkommen betrachtest und deinem Kind auch nicht so einen Unsinn beibringst. Leider kann ich dir aber, wie gesagt, keinen Rat zur Sozialhilfe geben. Keine Ahnung.

Grüsse von der KleinenRose

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 8:53
In Antwort auf kessi20

Also ich denke das war ja voll daneben...mit solchen Bemerkungen hier!
hallo,

also ganz ehrlich mir kommt die Galle bei solchen Meinungen und Unterstellungen hoch!!
1. habe ich 6 Jahre lang die Pille genommen, aus Krankheitsgründen und Medikamenten einnahme ist es beeinträchtigt worden,zusätzlich Kondom!
2.War ich Schülerin,habe nebenbei noch bei der Bäckerei gejobbt,klar?
Schließlich muss ich auch von etwas leben,ok?
3. Mein Freund zahlt genauso wie du und andere in die Steuerkasse ein!
4. Ist es dir wohl lieber das die ganzen Kanaken in unserem Land einkassieren,ja?
Und da habe ich als junge Mutter kein Recht darauf?Was soll dieser Scheiß bitte?
5. Glaub mal nicht,das die dinge die ich kaufe, Neuware sind? Damit habe ich mit Sicherheit kein Problem!
6. Was meinst du bitte, was eine Wiege und Wickeltisch und Kleidung..und und und alles kostet!Da sind 550 Euro nichts gegen!Ok??
7.Fragen würd ja wohl noch in Ordnung sein,oder?
8. Ich wünsche keinem was schlechtes,aber bei unserer heutigen Wirtschaft,wünsche ich solchen Leuten,mit solch einer Einstellung, das Sie selbst einmal erfahren was es heißt vom Minimum zu leben..!!



Jau......
Sechs Jahre lang die Pille??????
Mit 14 angefangen???????????Kein Wunder.......
3.Dann soll doch Dein Freund Dich finanzieren.
4.Ich finde es ganz schön dreist und vor allem rassistisch andere Menschen als Kanaken zu bezeichnen, was unterscheidet denn Dich von denen, die kassieren?Ein Personalausweis?Von der Geisteshaltung her tut sich da nicht viel und viele Ausländer hier, zahlen mehr in die Stattskasse ein, als Du jemls wirst.
Worauf ein Recht, den "Sozialstaat" zu schröpfen?Wer gibt Dir dieses Recht?
6.Wickeltisch, man kann sein Kind auch auf einem Bett wickeln, Kleidung gibt es günstig und fast neuwertig auf jedem Flohmarkt, günstige Kinderbetten gibt es dort auch.
8.Viele Leute leben, trotz täglicher, vollzeitiger Arbeit am Minimum.

Mit dieser Kritik, die vollkommen berechtigt ist, hättest Du rechnen müßen.

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 14:57

Ich glaub ich spinne...
Wenn es Dir doch so schlecht geht und Du absolut am minimum lebst warum bekommst Du dann ein Kind????? Erstens kann man verhüten (trotz Pille und Kondom schwanger werden gibt es doch nur im Fernsehn), wenn es dann doch passiert das das Kondom platzt gibt es die "Pille danach" und zweitens könnte man abtreiben. Ich bin absolut nicht für eine Abtreibung nicht das es jetzt falsch verstanden wird aber wenn ich mir ein Kind nicht leisten kann oder Angst haben muß das ich mein Kind nicht ernähren kann gibt es halt nur diese Lösung. Und nicht immer nur auf den Staat vertrauen!!! Ich selbst arbeite in einer Behörde und habe jeden Tag mit solchen Leuten zu tun, das Geld reicht hier nicht das Geld reicht da nicht... Das kotzt mich echt an! Mein Mann und ich arbeiten beide voll und erst jetzt (nach 4 Jahren) könnten wir uns ein Kind leisten, denn ich kriege keine 550 wenn ich mal schwanger werde bzw. das Kind da ist! Ich könnte hier noch ewig weiter schreiben aber ich höre lieber auf, sonst kommt mir gleich die Galle hoch! Ich frage mich echt warum ich arbeiten gehe, könnte ja lieber zu Hause sitzen und mal eben 550 geschenkt kriegen. Dafür muß ICH nen halben Monat arbeiten!

Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln...

Berit81

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 15:18
In Antwort auf berit81

Ich glaub ich spinne...
Wenn es Dir doch so schlecht geht und Du absolut am minimum lebst warum bekommst Du dann ein Kind????? Erstens kann man verhüten (trotz Pille und Kondom schwanger werden gibt es doch nur im Fernsehn), wenn es dann doch passiert das das Kondom platzt gibt es die "Pille danach" und zweitens könnte man abtreiben. Ich bin absolut nicht für eine Abtreibung nicht das es jetzt falsch verstanden wird aber wenn ich mir ein Kind nicht leisten kann oder Angst haben muß das ich mein Kind nicht ernähren kann gibt es halt nur diese Lösung. Und nicht immer nur auf den Staat vertrauen!!! Ich selbst arbeite in einer Behörde und habe jeden Tag mit solchen Leuten zu tun, das Geld reicht hier nicht das Geld reicht da nicht... Das kotzt mich echt an! Mein Mann und ich arbeiten beide voll und erst jetzt (nach 4 Jahren) könnten wir uns ein Kind leisten, denn ich kriege keine 550 wenn ich mal schwanger werde bzw. das Kind da ist! Ich könnte hier noch ewig weiter schreiben aber ich höre lieber auf, sonst kommt mir gleich die Galle hoch! Ich frage mich echt warum ich arbeiten gehe, könnte ja lieber zu Hause sitzen und mal eben 550 geschenkt kriegen. Dafür muß ICH nen halben Monat arbeiten!

Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln...

Berit81

Wisst ihr was...
so langsam werde ich echt sauer über dieses Thema,denn anscheinend habt ihr alle schwierigkeiten mit dem Lesen!

Kessi20 ist keine Schmarotzerin,das zum ersten!Sie ist nunmal verpflichtet es erst einmal zu beziehen, da Sie vor kurzem noch Schülerin gewesen ist,OK???Und mit 20 Jahren Schülerin ist jawohl nichts neues!Wer Ahnung von so etwas hat,weiß um was es bei Ihr geht!
Gearbeitet hat sie auch nebenbei,und dies nicht weniger als Ihr!!!Also ich finde es einfach nur noch eine Frechheit hier so sich darüber auszulassen!Ihr meint,das Ihr alle etwas besseres seid,ja?
Auf einer Seite regt Ihr euch hier auf,das man auch Verhüten kann???
Sie hat es seid Ihrem 14 Lebensjahr getan,wo ist da wieder das Problem???Besser zu Früh als zu Spät,oder??
Abtreibung kam in der 13 SSW wohl nicht mehr in Frage,oder??Ausserdem sind dies eh nur egoistische Menschen..über die könnt Ihr euch mal so auslassen!!

Berit,schonmal über einen anderen Job nachgedacht? Siehst du,das sind verschiedene Welten,dem einen kotzt seine Arbeit an, und die anderen werden verurteilt weil sie keinen bekommen!??

Na, das sind ja echt Meinungen hier...Unmöglich!

Ich hoffe für Kesi20 das Ihr die Situation jetzt auch mal etwas offener seht..denn Sie ist keine Schmarotzerin!!

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 15:39
In Antwort auf lovebabe08

Wisst ihr was...
so langsam werde ich echt sauer über dieses Thema,denn anscheinend habt ihr alle schwierigkeiten mit dem Lesen!

Kessi20 ist keine Schmarotzerin,das zum ersten!Sie ist nunmal verpflichtet es erst einmal zu beziehen, da Sie vor kurzem noch Schülerin gewesen ist,OK???Und mit 20 Jahren Schülerin ist jawohl nichts neues!Wer Ahnung von so etwas hat,weiß um was es bei Ihr geht!
Gearbeitet hat sie auch nebenbei,und dies nicht weniger als Ihr!!!Also ich finde es einfach nur noch eine Frechheit hier so sich darüber auszulassen!Ihr meint,das Ihr alle etwas besseres seid,ja?
Auf einer Seite regt Ihr euch hier auf,das man auch Verhüten kann???
Sie hat es seid Ihrem 14 Lebensjahr getan,wo ist da wieder das Problem???Besser zu Früh als zu Spät,oder??
Abtreibung kam in der 13 SSW wohl nicht mehr in Frage,oder??Ausserdem sind dies eh nur egoistische Menschen..über die könnt Ihr euch mal so auslassen!!

Berit,schonmal über einen anderen Job nachgedacht? Siehst du,das sind verschiedene Welten,dem einen kotzt seine Arbeit an, und die anderen werden verurteilt weil sie keinen bekommen!??

Na, das sind ja echt Meinungen hier...Unmöglich!

Ich hoffe für Kesi20 das Ihr die Situation jetzt auch mal etwas offener seht..denn Sie ist keine Schmarotzerin!!

Woher weißt Du das?
Was ist ein Schmarotzer?
Ist das nicht jemand, der auf Kosten anderer lebt?
Das sie jetzt in dieser Situation ist, hat sie sich selber zuzuschreiben und ist darum jetzt darauf angewiesen.
Wir wollen hier auch nicht ausdiskutieren, warum es jetzt so ist, soweit hätte es gar nicht kommen müßen.
Dann auch noch so dreist sein und sagen, 550 seien zu wenig, wo bekommt man mehr her, das finde ich schon sehr schmarotzerhaft.
Statt zu suchen, wo sie mehr bekommt, sollte sie sich leiber Gedanken darüber machen, wie es weiter geht.
Da ihre Mutter ja auch zu Hause ist, könnte diese ja das Kind betreuen und die gute Kessi20 könnte arbeiten, oder?
Dann hat sie selber Geld.

Zum Thema Abtreibung, ich bin gegen Abtreibung.
Dennoch finde ich, das Menschen die abtreiben dies in den wenigsten Fällen aus Egoismus tun sondern aus Verantwortung für ein neues Leben,für das sie nicht sorgen können darüber hätte man vor dem Poppen nachdenken sollen aber das ist eine andere Geschichte.

Zu der von Dir angesprochenen Verhütung.....mit 14 Jahren, schon Geschlechtsverkehr, das spricht für sich, oder?

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 15:44
In Antwort auf lovebabe08

Also,ich denke mal das dass nichts mit der Kritik zutun hat,
einerseits kann ich Ihre situation sehr gut verstehen!Es entspricht Ihrer Ansichten,und das sollte man doch auch bitte so belassen!
Ich denke,es wurde einfach falsch von euch aufgefasst das ganze!
Und bitte,lasst doch einmal das Kind dabei aus dem Spiel..den dies ist noch ungeboren..und Kessi20 ist mit Sicherheit nicht gleich eine schlechte Mutter,weil sie Ihre Meinung vertritt!

Da ich Sie schon etwas länger kenne,weiß ich das Sie es seid letztem Jahr überhaupt mit allem nicht einfach hat!!
Das soll erst einmal eine 20 Jährige gemeistert bekommen!
Sorry,aber da musste ich nunmal ein wörtchen mitreden,denn das ist alles nicht fair!

Gruß Lovebabe08

Komisch.....
Ich habe mir fast gedacht, daß ihr irgendwie zusammen gehört.
Hmmm, die Kritik ist vollkommen angebracht.
Und seltsam, das wir es hier "alle" falsch aufgefaßt haben.....da gibt es nichts falsch auf zu fassen, sie sagt doch deutlich, was Sache ist.
Auch hat niemand gesagt, sie sei eine schlechte Mutter, es wurde nur festgestellt, was für eine Geisteshaltung sie hat.

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 15:54
In Antwort auf lovebabe08

Wisst ihr was...
so langsam werde ich echt sauer über dieses Thema,denn anscheinend habt ihr alle schwierigkeiten mit dem Lesen!

Kessi20 ist keine Schmarotzerin,das zum ersten!Sie ist nunmal verpflichtet es erst einmal zu beziehen, da Sie vor kurzem noch Schülerin gewesen ist,OK???Und mit 20 Jahren Schülerin ist jawohl nichts neues!Wer Ahnung von so etwas hat,weiß um was es bei Ihr geht!
Gearbeitet hat sie auch nebenbei,und dies nicht weniger als Ihr!!!Also ich finde es einfach nur noch eine Frechheit hier so sich darüber auszulassen!Ihr meint,das Ihr alle etwas besseres seid,ja?
Auf einer Seite regt Ihr euch hier auf,das man auch Verhüten kann???
Sie hat es seid Ihrem 14 Lebensjahr getan,wo ist da wieder das Problem???Besser zu Früh als zu Spät,oder??
Abtreibung kam in der 13 SSW wohl nicht mehr in Frage,oder??Ausserdem sind dies eh nur egoistische Menschen..über die könnt Ihr euch mal so auslassen!!

Berit,schonmal über einen anderen Job nachgedacht? Siehst du,das sind verschiedene Welten,dem einen kotzt seine Arbeit an, und die anderen werden verurteilt weil sie keinen bekommen!??

Na, das sind ja echt Meinungen hier...Unmöglich!

Ich hoffe für Kesi20 das Ihr die Situation jetzt auch mal etwas offener seht..denn Sie ist keine Schmarotzerin!!

So ein Unfug
"Auf einer Seite regt Ihr euch hier auf,das man auch Verhüten kann???
Sie hat es seid Ihrem 14 Lebensjahr getan,wo ist da wieder das Problem???Besser zu Früh als zu Spät,oder??"

Was tut das hier zur Sache?
Fakt ist, sie ist schwanger,wenn sie aus irgendeinem Grund nicht verhüten kann oder die Verhütungsmittel njicht wirken, dann muß man nicht fxxx.Das sollte doch vorübergehend machbar sein, oder?

"Kessi20 ist keine Schmarotzerin,das zum ersten!Sie ist nunmal verpflichtet es erst einmal zu beziehen, da Sie vor kurzem noch Schülerin gewesen ist,OK???Und mit 20 Jahren Schülerin ist jawohl nichts neues!Wer Ahnung von so etwas hat,weiß um was es bei Ihr geht!"
Kommt darauf an, aber die Norm ist das nicht mit 20 Jahren noch Schülerin zu sein.

"Abtreibung kam in der 13 SSW wohl nicht mehr in Frage,oder??Ausserdem sind dies eh nur egoistische Menschen..über die könnt Ihr euch mal so auslassen!!"
Um Abtreibung geht es hier auch nicht.......

Derjenige, der hier nicht richtig ließt, bist Du.

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 16:25

Wirklich, das ist echt heftig,
was du da verlangst...

ich bin selbst erst 20, arbeite seitdem ich 15 1/2 bin (davon drei jahre ausbildung) und ich bekomme auch echt ein fön, wenn ich das so höre!

aber anscheinend muss man so hinterhältig und dreist sein, du kommst ja, so wie es aussieht, auch damit durch!

mein mann (ein kanacke, um es hier mal deutlich zu sagen) hat nur ca. 5 bewerbungen geschrieben (er hat weder einen schulabschluss in deutschland noch eine ausbildung), war tagelang unterwegs, hat überall gefragt, ob sie noch leute suchen. nach nicht einmal drei tagen später hatte er zwei jobs (6.00 uhr bis 11.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 23.00 Uhr).

nur mal ganz nebenbei: dieser KANACKE zahlt für DICH!!! und bei deinem achsotollen bäckerjob hast du sicher nur auf 400,00 EUR basis gearbeitet, da zahlst du mit sicherheit keine steuern!!!

weißt du, uns ist es echt zu doof, zum arbeitsamt zu gehen und zu fragen, ob die bewerbungskosten erstattet werden können, weil es mir einfach zu doof ist, aber anscheinend muss man abgebrüht sein...

sommer

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 16:28
In Antwort auf equinox68

Woher weißt Du das?
Was ist ein Schmarotzer?
Ist das nicht jemand, der auf Kosten anderer lebt?
Das sie jetzt in dieser Situation ist, hat sie sich selber zuzuschreiben und ist darum jetzt darauf angewiesen.
Wir wollen hier auch nicht ausdiskutieren, warum es jetzt so ist, soweit hätte es gar nicht kommen müßen.
Dann auch noch so dreist sein und sagen, 550 seien zu wenig, wo bekommt man mehr her, das finde ich schon sehr schmarotzerhaft.
Statt zu suchen, wo sie mehr bekommt, sollte sie sich leiber Gedanken darüber machen, wie es weiter geht.
Da ihre Mutter ja auch zu Hause ist, könnte diese ja das Kind betreuen und die gute Kessi20 könnte arbeiten, oder?
Dann hat sie selber Geld.

Zum Thema Abtreibung, ich bin gegen Abtreibung.
Dennoch finde ich, das Menschen die abtreiben dies in den wenigsten Fällen aus Egoismus tun sondern aus Verantwortung für ein neues Leben,für das sie nicht sorgen können darüber hätte man vor dem Poppen nachdenken sollen aber das ist eine andere Geschichte.

Zu der von Dir angesprochenen Verhütung.....mit 14 Jahren, schon Geschlechtsverkehr, das spricht für sich, oder?

Ihr habt voll die Ahnung..bestens!!
Ist Okay, Ihr habt Recht und ich habe meine Ruhe!!

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 16:41
In Antwort auf equinox68

Woher weißt Du das?
Was ist ein Schmarotzer?
Ist das nicht jemand, der auf Kosten anderer lebt?
Das sie jetzt in dieser Situation ist, hat sie sich selber zuzuschreiben und ist darum jetzt darauf angewiesen.
Wir wollen hier auch nicht ausdiskutieren, warum es jetzt so ist, soweit hätte es gar nicht kommen müßen.
Dann auch noch so dreist sein und sagen, 550 seien zu wenig, wo bekommt man mehr her, das finde ich schon sehr schmarotzerhaft.
Statt zu suchen, wo sie mehr bekommt, sollte sie sich leiber Gedanken darüber machen, wie es weiter geht.
Da ihre Mutter ja auch zu Hause ist, könnte diese ja das Kind betreuen und die gute Kessi20 könnte arbeiten, oder?
Dann hat sie selber Geld.

Zum Thema Abtreibung, ich bin gegen Abtreibung.
Dennoch finde ich, das Menschen die abtreiben dies in den wenigsten Fällen aus Egoismus tun sondern aus Verantwortung für ein neues Leben,für das sie nicht sorgen können darüber hätte man vor dem Poppen nachdenken sollen aber das ist eine andere Geschichte.

Zu der von Dir angesprochenen Verhütung.....mit 14 Jahren, schon Geschlechtsverkehr, das spricht für sich, oder?

Das kann ich dir sehr gut sagen...
Soweit ich mich erinnern kann,hat jeder in unserem Staat den Anspruch auf Unterstützung,Ok??
Und ganz bestimmt,möchte sie nicht immer Ihre Mutter in die Verantwortung ziehen,denn das Kind ist Ihrs und nicht das Ihrer Mutter,ok?
Das nenne ich absolut daneben,solch eine Einstellung!
Klar,Kind abschieden,ne??
Und abtreiben muss ja was tolles sein, falls Ihr es noch nicht ganz gecheckt habt, Kessi20 hat den Kindsvater letztes Jahr durch einen tödlichen Unfall verloren...also,seid Ihr bitte mal ganz ruhig!
Ich weiß es,da ich eine gute Freundin von Ihr bin!

Mein Gott,sowas dämliches hier.. SIE HAT SEID IHREM 14 LEBENSJAHR VERHÜTET...!!
HEISST DIES ETWA GLEICH DAS SIE SICH DURCH DIE GEGEND POPPT???
BESSER ALS GARNICHTS ODER??

Schau dir doch mal die 11 - 13 Jährigen heutzutage an,laufen unaufgeklärt durch die Gegend,und lassen sich durch poppen vom 20 Jährigen!!Dann werden sie schwanger...und dann????Dafür zahlt Ihr euch wirklich im nachhinein dumm und dämlich!!

Sie hat auch niemals behauptet 550 Euro wären zu wenig,kapiert?
Ihre einzige Frage war, ob 200 Euro für die Babyerstaustattung vom Arbeitsamt richtig ist?
Fragen wird wohl doch nochmal erlaubt sein,oder??

Die 350 Euro vom Caritas,haben letzendlich damit nicht zutun..diese stehen nämlich jeder Schwangeren in unserem Staat zu??OK?

So,schluss jetzt damit..kümmert Ihr euch um eure Probleme!

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 16:51
In Antwort auf lovebabe08

Das kann ich dir sehr gut sagen...
Soweit ich mich erinnern kann,hat jeder in unserem Staat den Anspruch auf Unterstützung,Ok??
Und ganz bestimmt,möchte sie nicht immer Ihre Mutter in die Verantwortung ziehen,denn das Kind ist Ihrs und nicht das Ihrer Mutter,ok?
Das nenne ich absolut daneben,solch eine Einstellung!
Klar,Kind abschieden,ne??
Und abtreiben muss ja was tolles sein, falls Ihr es noch nicht ganz gecheckt habt, Kessi20 hat den Kindsvater letztes Jahr durch einen tödlichen Unfall verloren...also,seid Ihr bitte mal ganz ruhig!
Ich weiß es,da ich eine gute Freundin von Ihr bin!

Mein Gott,sowas dämliches hier.. SIE HAT SEID IHREM 14 LEBENSJAHR VERHÜTET...!!
HEISST DIES ETWA GLEICH DAS SIE SICH DURCH DIE GEGEND POPPT???
BESSER ALS GARNICHTS ODER??

Schau dir doch mal die 11 - 13 Jährigen heutzutage an,laufen unaufgeklärt durch die Gegend,und lassen sich durch poppen vom 20 Jährigen!!Dann werden sie schwanger...und dann????Dafür zahlt Ihr euch wirklich im nachhinein dumm und dämlich!!

Sie hat auch niemals behauptet 550 Euro wären zu wenig,kapiert?
Ihre einzige Frage war, ob 200 Euro für die Babyerstaustattung vom Arbeitsamt richtig ist?
Fragen wird wohl doch nochmal erlaubt sein,oder??

Die 350 Euro vom Caritas,haben letzendlich damit nicht zutun..diese stehen nämlich jeder Schwangeren in unserem Staat zu??OK?

So,schluss jetzt damit..kümmert Ihr euch um eure Probleme!

Sie wollte doch,
dass wr uns um ihr problem kümmern, also...

okay, dass sie den vater verloren hat, ist ja schlimm, aber darum geht es hier doch gar nicht.

was ich überhaupt nicht verstehe:

SIE HAT SEID IHREM 14 LEBENSJAHR VERHÜTET...!!
HEISST DIES ETWA GLEICH DAS SIE SICH DURCH DIE GEGEND POPPT???
BESSER ALS GARNICHTS ODER??

was ist besser als gar nichts? besser durch die gegend zu poppen als zu hause rumzusitzen und gar nichts zu machen? hääää????

was ist so gut daran, dass sie verhütet seitdem sie 14 ist? ich verhüte auch seitdem ich 14 bin, aber nur weil ich regelschmerzen hatte und die dadurch weggingen, aus keinem anderen grund!

ob 200 EUR richtig sind? sie kann froh sein, dass sie überhaupt einen cent bekommt.

meiner meinung nach passt ihr echt super zusammen, scheint ja beide die gleiche gehirngröße zu haben (das einer erbse)!!!

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 16:57
In Antwort auf equinox68

Komisch.....
Ich habe mir fast gedacht, daß ihr irgendwie zusammen gehört.
Hmmm, die Kritik ist vollkommen angebracht.
Und seltsam, das wir es hier "alle" falsch aufgefaßt haben.....da gibt es nichts falsch auf zu fassen, sie sagt doch deutlich, was Sache ist.
Auch hat niemand gesagt, sie sei eine schlechte Mutter, es wurde nur festgestellt, was für eine Geisteshaltung sie hat.

Wir gehören nicht zusammen,Ok? Tschuldigung das ich mit so einen Menschen verkehre..schlimm schlimm!
Ganz ehrlich,es ist ein unterschied die klappe,soweit aufzureißen,über Menschen die man keineswegs kennt!

Sache ist,das solche Leute wie Ihr,nämlich von nichts die Ahnung hat,was das alles bedeutet!
Über die Geisteshaltung dürft Ihr nicht wirklich sprechen,denn die ist auch bei euch nicht ganz vorhanden,sorry!

Wenn ihr erstmal kein Job mehr habt,seid Ihr nämlich die ersten die beim Amt auflaufen und nach Geld betteln...dafür leg ich meine Hand ins Feuer!Es sei denn,Ihr liegt euren Männer auf der Tasche...dies ist nämlich um einiges schlimmer!!Pfui!

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 17:10
In Antwort auf sommersonnestrand

Sie wollte doch,
dass wr uns um ihr problem kümmern, also...

okay, dass sie den vater verloren hat, ist ja schlimm, aber darum geht es hier doch gar nicht.

was ich überhaupt nicht verstehe:

SIE HAT SEID IHREM 14 LEBENSJAHR VERHÜTET...!!
HEISST DIES ETWA GLEICH DAS SIE SICH DURCH DIE GEGEND POPPT???
BESSER ALS GARNICHTS ODER??

was ist besser als gar nichts? besser durch die gegend zu poppen als zu hause rumzusitzen und gar nichts zu machen? hääää????

was ist so gut daran, dass sie verhütet seitdem sie 14 ist? ich verhüte auch seitdem ich 14 bin, aber nur weil ich regelschmerzen hatte und die dadurch weggingen, aus keinem anderen grund!

ob 200 EUR richtig sind? sie kann froh sein, dass sie überhaupt einen cent bekommt.

meiner meinung nach passt ihr echt super zusammen, scheint ja beide die gleiche gehirngröße zu haben (das einer erbse)!!!

Ja ja
Sie wollte mit Sicherheit ein Scheiß,das solche Spießer und Großmäuler sich hier den Mund zerreißen,über eine Frage die wohl absolut normal ist!

Siehst du,war mir klar das du das wieder nicht verstehst:

SIE HAT SEID IHREM 14 LEBENSJAHR VERHÜTET...!!
HEISST DIES ETWA GLEICH DAS SIE SICH DURCH DIE GEGEND POPPT???
BESSER ALS GARNICHTS ODER??

Für Blöde:

Besser als garnichts,sollte heißen,das Sie im Gegenteil zu anderen Menschen in unserer Gesellschaft verhütet hat..
und das man die Pille nicht nur verschrieben bekommt,wenn man Geschlechtsverkehr haben möchte,OK?
Wie du schon sagst,Regelschmerzen..gibt aber auch Hautprobleme..und und und!
Und ausserdem,kann es euch ein feuchten Kerich angehen,ab wann sie verhütet hat..

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 18:15

Lovebabe08 und kessi20
das ist ein und der selbe Nick, darum ist auch das Profil gelöscht worden.
Eigenartig, das lovebabe Kessi die Stange hält. Gelle????

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 18:37

Also...
...bevor du mich nochmal blöd anmachst: Wenn du die Pille nicht nehmen kannst, heisst das nicht, dass es keine anderen Mittel gibt. Auch Kondome sind nur eine Möglichkeit von vielen, also erzähl bitte nicht, du seist aus Krankheitsgründen schwanger geworden! Und wenn du mir vorwirfst, ich könne nicht lesen, dann lass ich mich mal ganz kurz auf dein Niveau ab, auch wenns mir ein bissl zuwider ist: Du hast leider nichts über deine Ausbildung geschrieben, nur von einem Bäckerjob, das hat leider nichts mit Ausbildung zu tun, werf mir also nicht vor, ich hätte deine Beiträge nicht gelesen! Eher kann ich sie schon fast auswendig und amüsier mich köstlich, bzw. habe großes Mitleid mit dem Kind, was da jetzt in diese Miserie hineingeboren wird. Also ist der im Vorteil, der schreiben kann, nicht wahr?! Du solltest wirklich die Klappe halten, da bringt es auch nichts, wenn du einen zweiten Namen hast, der dich dann verteidigt... Im übrigen schreibt der User genau wie du, noch nicht einmal das kriegst du hin. Wo wir gerade beim Stichwort verteidigen sind: Wenn du dich nicht verteidigen musst, warum tust du es dann immer noch und das sogar doppelt?! Mädel, gib dein Kind zu guten Menschen, dann kannst du auch anfangen, in die Steuerkasse einzuzahlen und kriegst vielleicht dein Leben in Griff, bevor du deine Gene verdoppelst.... Und deine Ausländerfeindlichkeit ist echt pervers, da fällt glaub ich niemanden mehr was zu ein...

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 20:16
In Antwort auf lovebabe08

Das kann ich dir sehr gut sagen...
Soweit ich mich erinnern kann,hat jeder in unserem Staat den Anspruch auf Unterstützung,Ok??
Und ganz bestimmt,möchte sie nicht immer Ihre Mutter in die Verantwortung ziehen,denn das Kind ist Ihrs und nicht das Ihrer Mutter,ok?
Das nenne ich absolut daneben,solch eine Einstellung!
Klar,Kind abschieden,ne??
Und abtreiben muss ja was tolles sein, falls Ihr es noch nicht ganz gecheckt habt, Kessi20 hat den Kindsvater letztes Jahr durch einen tödlichen Unfall verloren...also,seid Ihr bitte mal ganz ruhig!
Ich weiß es,da ich eine gute Freundin von Ihr bin!

Mein Gott,sowas dämliches hier.. SIE HAT SEID IHREM 14 LEBENSJAHR VERHÜTET...!!
HEISST DIES ETWA GLEICH DAS SIE SICH DURCH DIE GEGEND POPPT???
BESSER ALS GARNICHTS ODER??

Schau dir doch mal die 11 - 13 Jährigen heutzutage an,laufen unaufgeklärt durch die Gegend,und lassen sich durch poppen vom 20 Jährigen!!Dann werden sie schwanger...und dann????Dafür zahlt Ihr euch wirklich im nachhinein dumm und dämlich!!

Sie hat auch niemals behauptet 550 Euro wären zu wenig,kapiert?
Ihre einzige Frage war, ob 200 Euro für die Babyerstaustattung vom Arbeitsamt richtig ist?
Fragen wird wohl doch nochmal erlaubt sein,oder??

Die 350 Euro vom Caritas,haben letzendlich damit nicht zutun..diese stehen nämlich jeder Schwangeren in unserem Staat zu??OK?

So,schluss jetzt damit..kümmert Ihr euch um eure Probleme!

Stimmt nicht!!!
Die Caritas zahlen zum Schutz des ungeborenen Lebens, damit nicht abgetrieben wird. Nicht jede Schwangere bekommt von dort Geld. Man muss nämlich genug heulen und auf arm machen und auf Abtreibung hinweisen, weil man so in Not ist, dann bekommt man Geld. Wäre schön, wenn alle Schwangeren das bekommen würden.

Und es hat nicht jeder Anspruch auf Unterstützung, weil wir in einem Sozialstaat leben bekommen nur die Unterstützung, die ihr Leben alleine nicht geregelt kriegen. Eigentverantwortung heißt die Devise.

Ihre Mutter (ach so, ist ja ein Doppel-Profil), Eure Mutter will sie nicht in die Verantwortung nehmen, ne ist klar. Die kriegt ja auch Stütze. Gemeinsam rumlungern macht Spaß. Ich sag ja, Kinder von Sozialschmarotzern kriegen Kinder, die in die Armut geboren werden. Das sind dann die Sozialketten, die sich durch die ganze Familie ziehen! Die Verantwortung für das Kind übernehmen übrigens wir - die Steuerzahler -. Wir bezahlen Deine Popperei und hängst prima in der sozialen Hängematte, genau wie Mutti. Ist schon ein tolles Vorbild die Mama.

Bah, mir wird schlecht. Ich habe uns immer alleine durchgezogen. Nix vom Staat abkassiert; auch nicht vom Vater. Schon mal das Wort Ehre oder Würde gehört?

Na dann viel Spaß im Integrationscenter beim AlgII einstreichen mit der kompletten Familie

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 20:19

Finde ihr geht ein bischen sehr hart mit ihr ins Gericht
Hallo Leute,
wie gesagt, auch ich habe null Verständnis für 18jährige Mädels, die ohne abgesicherte Zukunft unbedingt ein Kind wollen. Aber: Es kann auch mal Ausnahmen geben. (Das gilt aber alles nur, wenn du das nicht zum Dauerzustand machen willst, mit deinem Kind auf staatliche Kosten zu leben!!!!)

Es kann vorkommen, dass man trotz Pille ungewollt schwanger wird und es kann vorkommen, dass einem das mit erst 20 Jahren passiert. Ich finde es sehr hart, dann zu sagen: Gut, dann treib ab, oder gib dein Kind ins Heim, oder ähnliches, wenn du es nicht alleine finanzieren kannst. Leute, für wen ist denn unser Sozialsystem gedacht? Nur für die, die schon x-Jahre eingezahlt haben?? Was ist mit denen, die schon erwerbsunfähig werden, bevor sie jemals etwas in die Pflegeversicherung eingezahlt haben? Haben die es alle nicht verdient, Hilfe zu bekommen, nur weil sie noch keine Beiträge gezahlt haben?

Ich hätte an ihrer Stelle auch nicht abgetrieben! Und ich kann es auch verstehen, dass sie ihr Kind selbst betreuen will. Wenn sie es nicht darauf angelegt hatte, schwanger zu werden, wird sie schon noch genug unter der Situation "leiden" (Wort ist in dem Zusammenhang etwas blöd, mir fiel aber kein besseres ein.) Abends mit Freunden weggehen ist gestrichen, kein/ kaum Geld für eigene Wünsche, weil ein Kind eine ganze Menge kostet... und und und. Die Realität, wie es ist in dem Alter (ungeplant) mit einem Säugling zu leben wird sie schon noch zu spüren bekommen.

KleineRose

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 20:20

Bin absolut Deiner Meinung
nur bringt das bei diesen beiden Gören nichts.Zum einen haben sie weder die geistige Kapazität, zu verstehen was man schreib und zum anderen sollen sie erst mal lernen sich vernünftig und anständig zu artikulieren.
Dieser Unterton, die Beschimpfungen und die rassistischen Aussagen, spricht alles für sich.
Zuerst fragen, dann maulen man solle sich um den eigenen Mist kümmern, keine Kritik vertragen und so tun als seien sie absolut mißverstanden obwohl dem Posting deutlich zu entnehmen ist,daß sie es für wenig hält und mehr möchte.
Schlägt man konstruktieve Lösungsansätze vor heißt es man würde dazu raten das Kind abzuschieben.
Zumal,wenn schon Mutter und Tochter zusammenleben, beide nicht arbeiten, dann kann sehr wohl eine der beiden einer Arbeit nachgehen und es hat nichts damit zu tun, das das Kind abgeschoben werden soll.
Aber Entschuldigungen finden solche Leute immer.

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 20:24
In Antwort auf kessi20

Gerade ihr finanziert mich,oder was???
Hallo,

erst einmal,ich glaube ich habe mich eben hier so ausgedrückt,das solche Leute wie du es auch verstehen,aber dies war wohl wieder mal fehlschlag!

Ich erzähle hier bestimmt nicht stolz herum,das meine Mutter es auch bezieht!Denn Sie ist Arbeitssuchend,und hat mit Sicherheit mehr gearbeitet als einige hier!Finde es eine Frechheit hier,das gleich alle in einen Topf geschmissen werden,damit sieht man ja,wie leicht Ihr euch das alle macht!! Es ging nur darum,das ich noch keine eigene Whg habe,ok?
Das mit der Verhütung,scheinst du auch nicht verstanden zuhaben!!Man sollte lesen können,bevor man sich über meine Situation ein Urteil bildet..ich habe verhütet(6 Jahre),aus Krankheitsgründen ist es dazu gekommen!!
Ausserdem muss ich mich bestimmt nicht rechtfertigen!
Das mit der Ausbildung,steht auch in meinem anderen Text drin...wer lesen kann,ist im Vorteil!

Und unseren lieben Gastbewohnern in unserem sozialen Wohlstandsstaat,geht es mit 100%iger warscheinlichkeit um einiges besser,als manch ein Deutscher!!

Das werdet Ihr erst einmal selber bemerken,wenn es euch an den Kragen geht!

Es geht uns an den Kragen,
weil wir für solche wie Dich zahlen müssen. Unsere eigenen Situationen haben wir mit Arbeit und Eigenverantwortung geregelt. Du schreibst hier einigen allein Erziehenden, die nicht die Hand aufhalten. Na, Wohnungsangebot schon reingeholt beim Integrationscenter? Du solltest Dich echt schämen.

Und wenn ich so einen Mist lese, dass man mit 14 schon verhütet hat. Da haben wir noch mit Puppen gespielt. Du gehörst in eine Talksendung mit dem Thema "Kein Bock zu arbeiten - ich will ein Kind - der Steuerzahler blecht ja!"

Mit 14 verhütet.... unglaublich!

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 20:30
In Antwort auf kleinerose

Finde ihr geht ein bischen sehr hart mit ihr ins Gericht
Hallo Leute,
wie gesagt, auch ich habe null Verständnis für 18jährige Mädels, die ohne abgesicherte Zukunft unbedingt ein Kind wollen. Aber: Es kann auch mal Ausnahmen geben. (Das gilt aber alles nur, wenn du das nicht zum Dauerzustand machen willst, mit deinem Kind auf staatliche Kosten zu leben!!!!)

Es kann vorkommen, dass man trotz Pille ungewollt schwanger wird und es kann vorkommen, dass einem das mit erst 20 Jahren passiert. Ich finde es sehr hart, dann zu sagen: Gut, dann treib ab, oder gib dein Kind ins Heim, oder ähnliches, wenn du es nicht alleine finanzieren kannst. Leute, für wen ist denn unser Sozialsystem gedacht? Nur für die, die schon x-Jahre eingezahlt haben?? Was ist mit denen, die schon erwerbsunfähig werden, bevor sie jemals etwas in die Pflegeversicherung eingezahlt haben? Haben die es alle nicht verdient, Hilfe zu bekommen, nur weil sie noch keine Beiträge gezahlt haben?

Ich hätte an ihrer Stelle auch nicht abgetrieben! Und ich kann es auch verstehen, dass sie ihr Kind selbst betreuen will. Wenn sie es nicht darauf angelegt hatte, schwanger zu werden, wird sie schon noch genug unter der Situation "leiden" (Wort ist in dem Zusammenhang etwas blöd, mir fiel aber kein besseres ein.) Abends mit Freunden weggehen ist gestrichen, kein/ kaum Geld für eigene Wünsche, weil ein Kind eine ganze Menge kostet... und und und. Die Realität, wie es ist in dem Alter (ungeplant) mit einem Säugling zu leben wird sie schon noch zu spüren bekommen.

KleineRose

Richtig lesen....
Niemand hat gesagt sie solle abtreiben, das steht ja nicht zur Debatte, von Abschieben hat auch keiner was gesagt.
Ich habe lediglich gesagt,sie könne, da sie ja mit ihrer Mutter zusammen lebt, das Kind für ein paar Stunden bei ihrer Mutter lassen und einem Job nachgehen, das ist kein Abschieben sondern ein Vorschlag, wie man ein Leben ohne finazielle Hilfe vom Staat meistern könnte.
Das sie das nicht hören will, ist klar, da es ja einfacher ist von der Unterstützung zu leben.
Sozialsystem????
Der grundlegende Unterschied liegt darin, das dieses Problem selbstgemacht ist,während jemand, der erwerbsunfähig wird, meist nicht dafür kann.
Klar, kommt hier jedem etwas zugutem zum Leben, aber dann sollte man ja uch zufrieden mit dem sein,was man bekommt und nicht noch jammern es sei zu wenig.

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 20:34
In Antwort auf kleinerose

Finde ihr geht ein bischen sehr hart mit ihr ins Gericht
Hallo Leute,
wie gesagt, auch ich habe null Verständnis für 18jährige Mädels, die ohne abgesicherte Zukunft unbedingt ein Kind wollen. Aber: Es kann auch mal Ausnahmen geben. (Das gilt aber alles nur, wenn du das nicht zum Dauerzustand machen willst, mit deinem Kind auf staatliche Kosten zu leben!!!!)

Es kann vorkommen, dass man trotz Pille ungewollt schwanger wird und es kann vorkommen, dass einem das mit erst 20 Jahren passiert. Ich finde es sehr hart, dann zu sagen: Gut, dann treib ab, oder gib dein Kind ins Heim, oder ähnliches, wenn du es nicht alleine finanzieren kannst. Leute, für wen ist denn unser Sozialsystem gedacht? Nur für die, die schon x-Jahre eingezahlt haben?? Was ist mit denen, die schon erwerbsunfähig werden, bevor sie jemals etwas in die Pflegeversicherung eingezahlt haben? Haben die es alle nicht verdient, Hilfe zu bekommen, nur weil sie noch keine Beiträge gezahlt haben?

Ich hätte an ihrer Stelle auch nicht abgetrieben! Und ich kann es auch verstehen, dass sie ihr Kind selbst betreuen will. Wenn sie es nicht darauf angelegt hatte, schwanger zu werden, wird sie schon noch genug unter der Situation "leiden" (Wort ist in dem Zusammenhang etwas blöd, mir fiel aber kein besseres ein.) Abends mit Freunden weggehen ist gestrichen, kein/ kaum Geld für eigene Wünsche, weil ein Kind eine ganze Menge kostet... und und und. Die Realität, wie es ist in dem Alter (ungeplant) mit einem Säugling zu leben wird sie schon noch zu spüren bekommen.

KleineRose

Sehe ich nicht so,
denn sie ist entrüstet (siehe oben), dass sie vom Integrationscenter nur 200 Euro für die Erstausstattung erhalten hat, das obwohl sie 350 Euro von der Caritas erhalten hat. Die 350 Euro hat sie nicht als Taschengeld bekommen, sondern für das Kind. 550 Euro sind eine Menge. Sie bekommt Elterngeld, Unterhaltsvorschuss, Kindergeld, Sozialgeld und ant. Miete für das Kind, sie selbst auch noch ant. Miete und Regelsatzleistung. Das muss ja wohl reichen. Das Elterngeld ist noch dazu recht viel und wir überhaupt nicht angerechnet. Wo bitte ist das Problem?

Wir alle sind sauer, weil wir ständig draufzahlen für solche Leute. Ihre Mutter ist arbeitssuchend, so so. Sie bekommt AlgII, damit ist sie arbeitslos. Arbeitssuchend wird sie sowieso geführt. AlgII gibt es auch erst, wenn man lange genug AlgI erhalten hat oder immer Sozialhilfe bekommen hat. Seit 2005 ist es so geregelt, dass der, der Sozialhilfe bekommen hat und nun AlgII bekommt auch erwerbsfähig ist, ansonsten wäre es ein Fall für die Grundsicherung. Also hat Mama auch nix gerissen in Sachen Arbeit.

Das Fräulein hat Anspruchsdenken schon von Zuhause gelernt und wir haben die Nase voll, dass genau die, die den Staat so viel Geld kosten noch nach Tipps zum Abgreifen fragen. Der Staat sind wir, wir, die Steuern zahlen.

Aber da ist eh alles verloren. Amüsiere mich jetzt lieber lesend weiter statt mich aufzuregen.

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 20:40
In Antwort auf lovebabe08

Das kann ich dir sehr gut sagen...
Soweit ich mich erinnern kann,hat jeder in unserem Staat den Anspruch auf Unterstützung,Ok??
Und ganz bestimmt,möchte sie nicht immer Ihre Mutter in die Verantwortung ziehen,denn das Kind ist Ihrs und nicht das Ihrer Mutter,ok?
Das nenne ich absolut daneben,solch eine Einstellung!
Klar,Kind abschieden,ne??
Und abtreiben muss ja was tolles sein, falls Ihr es noch nicht ganz gecheckt habt, Kessi20 hat den Kindsvater letztes Jahr durch einen tödlichen Unfall verloren...also,seid Ihr bitte mal ganz ruhig!
Ich weiß es,da ich eine gute Freundin von Ihr bin!

Mein Gott,sowas dämliches hier.. SIE HAT SEID IHREM 14 LEBENSJAHR VERHÜTET...!!
HEISST DIES ETWA GLEICH DAS SIE SICH DURCH DIE GEGEND POPPT???
BESSER ALS GARNICHTS ODER??

Schau dir doch mal die 11 - 13 Jährigen heutzutage an,laufen unaufgeklärt durch die Gegend,und lassen sich durch poppen vom 20 Jährigen!!Dann werden sie schwanger...und dann????Dafür zahlt Ihr euch wirklich im nachhinein dumm und dämlich!!

Sie hat auch niemals behauptet 550 Euro wären zu wenig,kapiert?
Ihre einzige Frage war, ob 200 Euro für die Babyerstaustattung vom Arbeitsamt richtig ist?
Fragen wird wohl doch nochmal erlaubt sein,oder??

Die 350 Euro vom Caritas,haben letzendlich damit nicht zutun..diese stehen nämlich jeder Schwangeren in unserem Staat zu??OK?

So,schluss jetzt damit..kümmert Ihr euch um eure Probleme!

Such weiter nach Ausreden
Wenn die Mutter das Kind stundenweise betreut, dann ist das kein Abschieben.
Aber klar, leg es nur so aus, das ist eine gute Ausrede weiter zu schmarotzen....

Warum sollte man mit 14 Jahren die Pille wollen?
Die wenigsten wohl aus medizinischen Gründen.
Es läßt doch den Schluß zu....
Klar, Du mußt ja wissen, was die 13 jährigen heut zu Tage machen und von wem sie sich.....lassen.
Sprichst wohl aus Erfahrung.

Doch, sie hat gesagt 550 seien zu wenig, ließ doch ihr Eingangsposting, sie faßt es nicht, das reicht doch nicht....

Und, von der Caritas bekommt noch lang niocht jeder Geld.

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 20:44
In Antwort auf equinox68

Richtig lesen....
Niemand hat gesagt sie solle abtreiben, das steht ja nicht zur Debatte, von Abschieben hat auch keiner was gesagt.
Ich habe lediglich gesagt,sie könne, da sie ja mit ihrer Mutter zusammen lebt, das Kind für ein paar Stunden bei ihrer Mutter lassen und einem Job nachgehen, das ist kein Abschieben sondern ein Vorschlag, wie man ein Leben ohne finazielle Hilfe vom Staat meistern könnte.
Das sie das nicht hören will, ist klar, da es ja einfacher ist von der Unterstützung zu leben.
Sozialsystem????
Der grundlegende Unterschied liegt darin, das dieses Problem selbstgemacht ist,während jemand, der erwerbsunfähig wird, meist nicht dafür kann.
Klar, kommt hier jedem etwas zugutem zum Leben, aber dann sollte man ja uch zufrieden mit dem sein,was man bekommt und nicht noch jammern es sei zu wenig.

Finde es nur schade, das es so eskaliert
Mir kam es beim Lesen von Kerstins Beitrag so vor, als habe sie ihn einfach ein wenig ungeschickt formuliert und es gar nicht so gemeint, wie es rüber kam mit dem "das ist doch viel zu wenig". Ich hoffe, dass sie soviel Anstand besitzt, nach einer gewissen Zeit auch wieder arbeiten zu gehen. Klar trägt sie einen großen Teil der "Schuld" an der Schwangerschaft, aber es gibt auch einfach mal ganz unglückliche Zufälle.
Ich glaube einfach, dass es nicht der richtige Weg ist, sie jetzt ununterbrochen zu beschimpfen. Sie hatte es anscheinend nicht auf ein Kind angelegt und ich denke, es würde mehr bringen, sie dazu zu ermuntern so schnell wie möglich mit ihrem Kind auf eigenen Beinen zu stehen, als ihr ständig vorzuhalten, was sie alles falsch macht. So Vorschläge wie: "Lass deine Mutter doch ein paar Stunden auf dein Kind aufpassen, und in der Zeit gehst du arbeiten.", sind doch echt super!! Ich bin aber der Überzeugung, dass ihr mehr geholfen ist, wenn man ihr so was in freundschaftlichem Ton sagt, als ihr von vorneherein ein Schnorrerdasein zu unterstellen. Wenn sie eine Schnorrerin ist, hat sie das Beschimpfe verdient, ich habe aber bisher nicht den Eindruck.

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 20:54
In Antwort auf kleinerose

Finde es nur schade, das es so eskaliert
Mir kam es beim Lesen von Kerstins Beitrag so vor, als habe sie ihn einfach ein wenig ungeschickt formuliert und es gar nicht so gemeint, wie es rüber kam mit dem "das ist doch viel zu wenig". Ich hoffe, dass sie soviel Anstand besitzt, nach einer gewissen Zeit auch wieder arbeiten zu gehen. Klar trägt sie einen großen Teil der "Schuld" an der Schwangerschaft, aber es gibt auch einfach mal ganz unglückliche Zufälle.
Ich glaube einfach, dass es nicht der richtige Weg ist, sie jetzt ununterbrochen zu beschimpfen. Sie hatte es anscheinend nicht auf ein Kind angelegt und ich denke, es würde mehr bringen, sie dazu zu ermuntern so schnell wie möglich mit ihrem Kind auf eigenen Beinen zu stehen, als ihr ständig vorzuhalten, was sie alles falsch macht. So Vorschläge wie: "Lass deine Mutter doch ein paar Stunden auf dein Kind aufpassen, und in der Zeit gehst du arbeiten.", sind doch echt super!! Ich bin aber der Überzeugung, dass ihr mehr geholfen ist, wenn man ihr so was in freundschaftlichem Ton sagt, als ihr von vorneherein ein Schnorrerdasein zu unterstellen. Wenn sie eine Schnorrerin ist, hat sie das Beschimpfe verdient, ich habe aber bisher nicht den Eindruck.

Klar, dass man sich ärgert,wenn man Folgendes hört:
Wieviel steht mir zu?
Soll das alles sein?

Ist da keine Forderung drin? Was ist das überhaupt für eine Frage? Wieviel steht mir zu? Gar nix. Man kann um Hilfen bitten, sie so kurz wie nötig wahrnehmen, aber nicht den Anspruch haben: "Wieviel steht mir zu!

Soll das alles sein! ist ja wohl auch krass? Darin hört man doch die Empörung, weil man mehr wollte, von dem WAS EINEM ZUSTEHT! Man sollte grundsätzlich nie Ansprüche an jemanden oder etwas haben.

Ich sag ja immer wieder, ANSPRUCHSSTAAT!

Und die lieben Ausländer lassen wir mal in Ruhe, denn diese Kessi hat sich über die Menschen aufgeregt, die hier arbeiten und Deutschland mit aufgebaut haben. Wer die Deutsche Geschichte kennt, müsste das wissen.

Wünschte, die Diskussion liefe von Angesicht zu Angesicht mit Euch allen. Wäre ein interessanter Abend.

In diesem Sinne, einen schönen Abend noch:0)

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 21:00
In Antwort auf kleinerose

Finde es nur schade, das es so eskaliert
Mir kam es beim Lesen von Kerstins Beitrag so vor, als habe sie ihn einfach ein wenig ungeschickt formuliert und es gar nicht so gemeint, wie es rüber kam mit dem "das ist doch viel zu wenig". Ich hoffe, dass sie soviel Anstand besitzt, nach einer gewissen Zeit auch wieder arbeiten zu gehen. Klar trägt sie einen großen Teil der "Schuld" an der Schwangerschaft, aber es gibt auch einfach mal ganz unglückliche Zufälle.
Ich glaube einfach, dass es nicht der richtige Weg ist, sie jetzt ununterbrochen zu beschimpfen. Sie hatte es anscheinend nicht auf ein Kind angelegt und ich denke, es würde mehr bringen, sie dazu zu ermuntern so schnell wie möglich mit ihrem Kind auf eigenen Beinen zu stehen, als ihr ständig vorzuhalten, was sie alles falsch macht. So Vorschläge wie: "Lass deine Mutter doch ein paar Stunden auf dein Kind aufpassen, und in der Zeit gehst du arbeiten.", sind doch echt super!! Ich bin aber der Überzeugung, dass ihr mehr geholfen ist, wenn man ihr so was in freundschaftlichem Ton sagt, als ihr von vorneherein ein Schnorrerdasein zu unterstellen. Wenn sie eine Schnorrerin ist, hat sie das Beschimpfe verdient, ich habe aber bisher nicht den Eindruck.

Tut mir leid
ich lese dort, wie die anderen hier auch eine Forderung raus.
Die Unterstellung des Schmarotzens kommt ja nicht von ungefähr und das da was dran ist, zeigt ja nur ihre Readktion auf den Vorschlag mit der Betreuung und der Arbeit und, das ganze hat sie doch eskaliert, sie hat die Sache , mit keinem Wort klargestellt,sie schießt zurück, mit vollkommen irrelevanten Dingen und die andere,oder auch sie selber, mit anderem Usernamen, sind doch dei die hier beschimpfen.

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 21:04
In Antwort auf lovebabe08

Ja ja
Sie wollte mit Sicherheit ein Scheiß,das solche Spießer und Großmäuler sich hier den Mund zerreißen,über eine Frage die wohl absolut normal ist!

Siehst du,war mir klar das du das wieder nicht verstehst:

SIE HAT SEID IHREM 14 LEBENSJAHR VERHÜTET...!!
HEISST DIES ETWA GLEICH DAS SIE SICH DURCH DIE GEGEND POPPT???
BESSER ALS GARNICHTS ODER??

Für Blöde:

Besser als garnichts,sollte heißen,das Sie im Gegenteil zu anderen Menschen in unserer Gesellschaft verhütet hat..
und das man die Pille nicht nur verschrieben bekommt,wenn man Geschlechtsverkehr haben möchte,OK?
Wie du schon sagst,Regelschmerzen..gibt aber auch Hautprobleme..und und und!
Und ausserdem,kann es euch ein feuchten Kerich angehen,ab wann sie verhütet hat..

Du bist doch hohl
Für Blöde.....aber wir sind es ja, die beschimpfen....
Sie hat doch gesagt, anb wann sie verhütet, es hat keiner danach gefragt.
Auch hat sie die Verhühtung angesprochen als die Frage aufkam, wie das passieren konnte, sie verhütet ja schließlich und das seid sie 14 ist, heißt für mich, sie hat mit 14 angefangen zu verhüten um nicht schwanger zu werden.

Gefällt mir

13. August 2007 um 12:58

Babyausstattung,was steht mir zu
An Babyausstattung steht dir ein Höhstbetrag von 507,-Euro zu und für Umstandsbekleidung hätte dir 150,-Euro zugestanden.Ich bin selbst schwanger und mir wurden die vollen Beträge bewilligt,außerdem war ich wie du beim Caritas und habe dort auch noch was beantragt.Der Antrag muß beim Arbeitsamt schriftlich gestellt werden und falls dir nicht alles bewilligt wird, gehe in Widerspruch.Eigentlich hätte dir da auch die Mitarbeiterin von der Caritas helfen können.

Ich wünsche dir viel Glück Kathrin

Gefällt mir

13. November 2011 um 9:19

Hallo
ich bin auch 20 habe bis jetzt gearbeitet und bis jetzt auch schwanger möchte das kind nadürlich behalten. bin in der 6woche. ich hab das gleiche proplem das ich jetzt beim ams bin und nicht weis wie babysachen kaufen! aber ich werde beim caritas, pro mende,sozialamt usw fragen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Jahressonderzahlung TV-L trotz Elternzeit?
Von: puschel1977
neu
7. November 2011 um 20:33

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen