Home / Forum / Recht & Unrecht / Befristeter Vertrag läuft ab -> Schwanger A

Befristeter Vertrag läuft ab -> Schwanger A

19. Dezember 2015 um 13:05

Hallo ,
Ich bin Gesundheits und Krankenpflegerin im Volksmund Krankenschwester .

war zum Anfang der Neuanstellung nur auf 3 Monate befristet und bin in der Situation schwanger geworden .

leider konnte ich nicht auf meiner Station ( Onkologie) bleiben . Ich hatte mich gerade eingewöhnt und konnte meine Arbeit ordnungsgemäß leisten. Aufgrund des Umgangs mit Zytostatika musste ich die Station wechseln.

Ich wurde nun auf die Nephrologie versetzt , dort fühle ich mich fehl am Platz und einfach unwohl .
Die Arbeit macht mir wenig Freude, da ich mich garnicht auskenne und keine Hilfe bin . Das Einzige was mir ch übernehmen kann ist die reine Pflege . Aber ob Lagern , Mobilisieren , Umgang mit Fäkalien etc pp. in der Schwangerschaft das Richtige ist bezweifle das ich.


Wie auch immer mein Vertrag läuft jetzt aus und ich werde nicht verlängert .

ich bin zu tiefst getroffen ich möchte doch finanziell das Kind absichern und die monatlich anfallenden Kosten kann ich ja so auch nicht tragen

ich habe einen Freund welcher mehr als durchschnittlich verdient, aber da wir in einer kleinen " Luxusimmobilie" wohnen wird das Geld auch nicht ausreichen.

Waren erst umgezogen, haben passende Möbel bestellt etc ,..

Meine Frage : Finde ich in der ca .11 ssw noch eine Arbeitsstelle finden ? Wie lange kann ich arbeiten?

Dank Euch

Mehr lesen

19. Dezember 2015 um 13:17

Sorry für die Schreibfehler
weiss leider nicht wie ich die Diskussion bearbeite

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 16:29

Schwangere Krankenschwester
Als Krankenschwester macht es keinen Sinn eine Stelle zu suchen. Das einzige, was du wirklich sicher machen kannst, sind Dokumentationsarbeiten. Es wird dich aber niemand einstellen wollen, weil du so viele Einschränkungen brauchst: keine Arbeit nach 20 Uhr, keine Infektionsrisiken, nicht schwer Heben/Tragen, Zytostatika, Röntgen uvm.

Du kannst deinen AG nach einer Stelle mit Dokumentationstätigkeiten fragen. Rezeption und Telefondienste würden gehen, aber eben nur tagsüber. Nachtarbeit ist für Schwangere verboten.

Ihr solltet eben überlegen, ob eine Luxusimmobilie das wert ist, dass das Geld euch nicht reicht. Wenn sie gekauft ist, kann man vielleicht die Abzahlungsraten verringern, vorübergehend. Wenn sie gemietet ist, kann man eine günstigere Wohnung nehmen. Oder ihr führt mal Haushaltsbuch und überlegt worauf ihr sonst verzichten könnt, Auto, Urlaub, Versicherungen ....

Mir scheint, eure Lebensplanung ist nicht gut durchdacht, das Problem könnte euch noch öfters belasten.

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 23:40

Hallo!
Wenn du direkt von der Schwangerschaft berichtest, wirst du höchstwahrscheinlich keinen Job bekommen.
Aber laut Gesetz musst du es nicht erwähnen und genau dazu würde ich Dir raten.
Eine Anstellung wäre von enormen finanziellen Vorteil, denn es wirkt sich auch auf das Elterngeld aus.

Denke an deine Familie!!
Wenn du Fragen hast, nur zu, ich habe in der 18. Woche meine Stelle angetreten

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 16:41
In Antwort auf florina911

Hallo!
Wenn du direkt von der Schwangerschaft berichtest, wirst du höchstwahrscheinlich keinen Job bekommen.
Aber laut Gesetz musst du es nicht erwähnen und genau dazu würde ich Dir raten.
Eine Anstellung wäre von enormen finanziellen Vorteil, denn es wirkt sich auch auf das Elterngeld aus.

Denke an deine Familie!!
Wenn du Fragen hast, nur zu, ich habe in der 18. Woche meine Stelle angetreten

Schwanger als Krankenschwester bewerben
und die Schwangerschaft verheimlichen und am ersten Arbeitstag dann bekanntgeben ist zwar rechtlich erlaubt, kommt aber als unverschämt an. Denn du bietest eine Arbeitsleistung an, die du von vornherein niemals erbringen kannst bei all den Einschränkungen des Mutterschutzgesetzes. Damit ruinierst du deinen Ruf, und das alles nur um eine Luxusimmobilie halten zu können, die nicht lebensnotwendig ist. Das ist eine Frage von Ehre und Charakter. Ich rate davon strikt ab. Das kann man höchstens in existenziellen Notlagen machen. Aber es gibt andere Jobs wo du dich auch schwanger bewerben kannst, z.B. an einer Rezeption oder auch in einem Bürojob.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen