Home / Forum / Recht & Unrecht / Beschäftigungsverbot mit Einverständnis des Arbeitgebers ?

Beschäftigungsverbot mit Einverständnis des Arbeitgebers ?

8. Februar 2010 um 15:44

Hallo ihr Lieben
Hab da mal ne Frage. Ich plane ja nun mit meinem Schatzi einen kleinen Schlumpf, sind jetzt im 2 ÜZ. Ich arbeite in der mobilen Hauskrankenpflege und wollte mal wissen ob es möglich ist mit Einverständins des Arbeitsgeber vom Arzt ein BV zu bekommen ? Nun aber auch meine eigentliche Frage.... Wie läuft es dann mit dem Gehalt ? Ich weiß ja, das der Arbeitgeber den vollen Lohn weiter bezahlt, aber bekommt er das denn nicht von der Krankenkasse wieder ? Weil ich arbeite auf Stundenlohn und wenn ich schwanger bin,dann hätte ich hohe Lohneinbußungen Und das macht sich ja dann wieder beim Elterngeld bemerkbar.

Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten

Mehr lesen

10. Februar 2010 um 16:39

@inam
Vielen Dank für die Antwort, also hätte mein Arbeitgeber dann keine Kosten wenn er mich in das BV schickt? Wenn ich es richtig verstanden habe, bekommt er das dann durch U2 Umlagen wieder zurück ?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen