Home / Forum / Recht & Unrecht / Betriebskostenabrechnung WAAAHNSINN

Betriebskostenabrechnung WAAAHNSINN

15. Juli 2014 um 9:55

Hallo,
ich bin neu hier. Hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen, zum Sachverhalt:

Wir haben das gesamte Jahr 2013 in einer Mietwohnung gewohnt und waren auch mit dem Vermieter gut befreundet...im April haben wir einen Kamin einbauen lassen mit 11kw, welcher die gesamte Wohnung beheizt hat, lediglich im Bad wurde ab und an die Heizung aufgedreht um die Kinder abends baden zu können.
Da mir die verstärkte Betankung der Öltanks durch den Vermieter auffiehl habe ich ihn mehrfach angesprochen und gefragt woran das liegen würde. Antwort war nur, dass wir mit unseren Vorauszahlungen gut im schnitt liegen und kaum was nachzahlen müssen, er würde es regelmäßig nachrechnen....
Naja, dann haben wir die Wohnung gekündigt, weil wir uns ein Haus gekauft haben. Jetzt kommt die Abrechnung für 2013 und wir sollen 2.500 Heizkosten nachzahlen, wir hätten knapp 4.000 Liter Öl verbraucht.
Der Vermieter ist nicht erreichbar für mich und ein Anruf bei der Hausverwaltung direkt hat mich nur noch mehr deprimiert. Wir hätten gar keinen Kamin besessen (der Vermieter selbst hat mit dem Schornsteinfeger die Abnahme gemacht) und auf Grund der Geburt unserer kleinen Tochter und des Aufenthalts eines zweiten Kindes im Haushalt wären die Kosten gerechtfertigt.
Im Sommer ist die Heizung auf Grund der Außentemperaturen gar nicht erst angesprungen (im Bad) so dass wir mit einem elektrischen Heizlüfter das Bad gewärmt haben.
Auch im Winter wurde uns vom Heizungsmenschen (der die Wartung durchgeführt hat) mitgeteilt, dass wir auf Grund des Kamins mit dem Heizlüfter besser fahren als mit Heizung, da erst die Wärme durch die gesamte Wohnung durchlaufen müsse um ins Bad zu gelangen und dadurch hohe Kosten entstehen könnten, also haben wir das auch im Winter unterlassen im Bad mit Heizung zu heizen. Klar hatten wir ab und an mal ne Heizung in Betrieb,in Kinderzimmern, Küche und Bad. aber eher unregelmäßig. Was meiner Ansicht nach keine Nachzahlung von 2.500 rechtfertigt?!
Hab jetzt gelesen, dass die Heizzähler an der Heizung auch auf Umgebungswärme reagieren können?!?!?!?!?
Wir hatten bei beheiztem Kamin eine Wärme von ca. 35 Grad schnell im Wohnzimmer erreicht und in den umliegenden Räumen ging es bis auf 25 Grad, so dass keine Heizung benötigt wurde, im Gegensatz, man machte einmal mehr das Fenster auf weil es sogar zu warm wurde....
Nun soll ich Öl bezahlen welches ich gar nicht genutzt habe? Kann es mit den Heizzählern zu tun haben? Reagieren bzw. kann es sein, dass diese auch bei Umgebungswärme zählen?!?! Bin grad bissl mitn Nerven unten und weiß mir keine Rat....
Ich danke schonmal für eure Antworten. viele Liebe Grüße

Mehr lesen

15. Juli 2014 um 11:23

Boah
das ist fett.
Also habt ihr euch die Abrechnung zeigen lassen? Waren die Werte der Heizzähler plausibel? Sind noch andere Mietparteien im haus? Klar können die Heizzahler auch zählen, wenn die Heizung gar nicht an ist. Aber das sollte wenn überhaupt keine 2500euro ausmachen.

Gefällt mir

15. Juli 2014 um 11:51
In Antwort auf flyingkat

Boah
das ist fett.
Also habt ihr euch die Abrechnung zeigen lassen? Waren die Werte der Heizzähler plausibel? Sind noch andere Mietparteien im haus? Klar können die Heizzahler auch zählen, wenn die Heizung gar nicht an ist. Aber das sollte wenn überhaupt keine 2500euro ausmachen.

Unklar
Jo, es wohnen noch andere Parteien mit im Haus, einmal ein Singlemädl und ein Rentnerpärchen. Das Singlemädel hat auf der Arbeit geduscht und in der Wäscherei ihre wäsche gewaschen, sie hat insgesamt ein halbes Jahr bei uns in der Nachbarwohnung gewohnt, wovon sie die Wochenenden immer bei Ihrem Freund war und wie bereits gesagt duschen und Wäsche waschen auf Arbeit erledigte bzw. Wäscherei. nach 3 Monaten zog Sie aus und die Wohnung stand auf Grund der Kündigungsfrist von 3 Monaten leer, selbst für den Leerstand sind Heizkosten in Bereichen bei 180 angegeben. beide Parteien sollen für 1/4 Jahr 200 Ölheizung nachzahlen.
Meine Ablesewerte sind total unterschiedlich, im Wohnzimmer, wo ausschließlich mit Kamin geheizt wurde belaufen sich die Werte bei 770 und in dem Raum im dem die Heizung ab und an genutzt wurde, nämlich im Bad, da sollen es 110 sein ????
das ist mir alles ne Nummer zu verworren.
Zumal das Warmwasser sich in einer Extraberechnung findet, es handelt sich wirklich rein um die Heizkosten. Begründung durch den Vermieter, dass es am Baby liegt möchte ich so wirklich nicht hinnehmen weil ob nun 3 oder 4 Personen in der Wohnstube sitzen, das dürfte sich auf die Heizung weniger auswirken....zumal diese nie in Benutzung war außer im Zeitraum Januar bis März 2013...

Die Abrechnung habe ich hier komplett liegen, und auch mittlerweile zum Anwalt weitergeleitet...ich kann und will das so nicht hinnehmen.

Gefällt mir

16. Juli 2014 um 13:32

Hab was gefunden
Könnte also tatsächlich wahr sein. Einziges Problem: Du musst als Mieter diesen Fehler beweisen...und das dürfte schwer werden..."

Elektronische Heizkostenverteiler von T...... beginnen mit der Erfassung, wenn die Oberfläche des Heizkörpers mindestens 23C warm ist und mindestens 4C wärmer ist als die ihn umgebende Luft. Ab einer Temperatur von 31 ... Heizkörper beginnt in jedem Fall die Registrierung. In den Sommermonaten Juni, Juli und August wird diese Einschaltschwelle auf 40C heraufgesetzt. Falls sich allerdings der Heizkörper direkt im Strahlungsbereich des Kaminofens, oder einer anderen Wärmequelle befindet, wird dieser hierdurch erwärmt und es kommt zu einer ungewollten Einheitenregistrierung, sofern die o.g. Bedingungen wie z.B. mindestens eine Heizkörpertemperatur von 31C erreicht wird. Um eine Registrierung in diesem Fall weitestgehend zu verhindern, würde hier der Einsatz von Fernfühlergeräten empfohlen."

Gefällt mir

23. August 2014 um 0:06


ich hab auch nicht schlecht gestaunt als neulich die abrechnung kam. ich soll 1500 euro nur für gas nachzahlen. wir haben nur warmes wasser über gas und eben die heizung, wobei ich sagen muss, dass von 5 heizkörpern 3 immer aus waren und angeblich hätten wir in 8 monaten knapp 17000 kwh verbraucht o_O irgendwie utopisch, da wir eh schon 90 euro abschlag pro monat zahlen. entweder hab ich den preisknall nicht mitbekommen oder iwat läuft hier echt falsch.

Gefällt mir

23. August 2014 um 15:57
In Antwort auf fionawa1986


ich hab auch nicht schlecht gestaunt als neulich die abrechnung kam. ich soll 1500 euro nur für gas nachzahlen. wir haben nur warmes wasser über gas und eben die heizung, wobei ich sagen muss, dass von 5 heizkörpern 3 immer aus waren und angeblich hätten wir in 8 monaten knapp 17000 kwh verbraucht o_O irgendwie utopisch, da wir eh schon 90 euro abschlag pro monat zahlen. entweder hab ich den preisknall nicht mitbekommen oder iwat läuft hier echt falsch.

Hast du die Nebenkostenabrechnung
geprüft oder prüfen lassen? Es stehen da auch öfters Sachen drauf die da nicht hingehören.

Wenn du Fragen hast melde dich gerne auch per PN

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Raumsprays
Von: whitewitch69
neu
3. August 2014 um 16:27

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen