Home / Forum / Recht & Unrecht / Betrug!

Betrug!

15. Februar 2006 um 19:53 Letzte Antwort: 26. März 2006 um 17:26

ich hoffe hier kann mir jemand helfen. und zwar geht es um folgendes:

als ich soeben mein e-mail-postfach öffnete sah ich eine mail von einer gewissen firma namens "probenzauber" und dem betreff "rechnung". weil mir das alles ein bisschen komisch vorkam, öffnete ich diese natürlich. darin war ein PDF-file mit einer rechnung über 84. natürlich war ich erstmal geschockt, da ich nie einen vertrag oder sonatiges abgeschlossen habe, noch habe ich sonst irgendwelche leistungen bezogen.
dann ging ich auf die homepage dieser firma, darauf fand ich dieses anmeldeformular, das man abschicken muss. jedoch brauch man da lediglich namen, adresse, geb.datum und ein kreuz bei AGB-Akzeptieren setzen. das kann doch jeder depp machen. also könnte ich mich jetzt hinsetzen und ein vertrag für susi schmitt abschließen..was ist denn das für ein betrug..

was meint ihr, ist das rechtmäßig, kommen die damit durch? soll ich jetzt gar nichts machen oder zum anwalt gehen?

würd mich über antworten freuen

Mehr lesen

15. Februar 2006 um 20:18

-
ich hab zwar vor langer zeit mal ne mail bekommen..dachte mir aber nichts weiter und hab die ohne anzusehen gelöscht-hab also keinen link bestätigt..werd morgen mal bei der dubiosen firma anrufen, ansonsten bin ich schneller beim anwalt als die gucken können..

Gefällt mir
16. Februar 2006 um 19:05

Verbraucherzentrale
Hallo, ich würde das, was Du noch von der Firma hast ausdrucken und der Verbraucherzentrale mit der Kopie des Widerrufschreibens schicken. Wie die anderen schon geschrieben haben, nur per Einschreiben der Rechnung widersprechen und natürlich auf keinen Fall bezahlen!
Du bist bestimmt nicht die Erste, die betrogen werden soll.
Viel Erfolg!

Gefällt mir
16. Februar 2006 um 20:28

.
dank für eure hilfe

nach ein paar recherchen im internet hab ich rausgefunden, dass ich wohl doch nicht die einzige bin. bislang sind mehr als 1.300strafanzeigen eingegangen und die staatsanwaltschaft ermittelt bereits.
solche leute müsste man echt aus dem internet verbannen (es handelt sich dabei noch nichtmal um eine firma).
mal gucken was da noch auf mich zukommt

Gefällt mir
20. Februar 2006 um 19:03

Gewerblicher Betrug
Die AGBs sind nur dann gültig wenn du vor Vertragsabschluß Kenntnis davon hast oder erlangen konntest. Und so wie du das geschrieben hast, hattest du keine Kenntnis von diesen AGBs.

Es ist gut vorstellbar, das diese Firma sich deine Adressdaten und deine email-Adresse von irgendwo her besorgt hat, möglicherweise auch auf illegale Weise. Vielleicht haben die deine Adressdaten auch von einem Versandhaus oder einem Adressverlag gekauft oder gemietet. Und dann haben die deine Adressdaten einfach selbst in denen ihr Formular eingetragen und dir eine Rechnung geschickt.

Wenn du nie etwas von der Firma bestellt hast, und du diese Firma vorher noch nicht mal kanntest, dann ist das laut dem Deutschen Gesetzen ganz klar ein Betrug! Und so viele Strafanzeigen wie bei der Staatsanwaltschaft bereits schon eingegangen sind, da ist das sogar ganz klar ein Gewerblicher Betrug. Das ist noch schlimmer als ein einfacher Betrug. Da mußt du unbedingt auch gegen diese Firma Strafanzeige erstatten, damit solche kriminelle Leute merken das die mit diesen Betrügereien nicht durchkommen!

Weil du dieser Firma deine email-Adresse nicht gegeben hast, und du sicher auch keine email von dieser Firma wolltest, da mußt du auch noch Anzeige wegen Spam erstatten. Da bekommen diese Leute auch noch eins drauf.

Und sehr wahrscheinlich liegt noch ein Verstoß gegen die Datenschutzbedingungen vor. Das wird besonders hart bestraft.

Diese Firma muß dir auf Verlangen mitteilen woher die deine Adressdaten hat, und muß diese auf dein Verlangen auch wieder löschen. Frag dort erst mal per email an, jetzt wo die deine email-Adresse ohnhin schon haben. Und setze einen Termin von 5 Tagen. Wenn du diese Mail am 22.02. schickst, dann setze als Termin den 27.02. fest.

Wenn du diese Auskunft bis zu diesen Termin nicht hast, dann geh zu einem Anwalt. Der Anwalt soll dann diese Firma dazu auffordern dir die Auskunft zu erteilen, und deine Daten zu löschen.

Geh auf jeden Fall sofort zur Polizei und erstatte gegen diese Firma Strafanzeige. Das ist sehr wichtig. Nur so kannst du dafür sogen das diese Betrügereien von solchen Leuten aufhören.

Ich empfehle dir auch im Fersehen auf Pro7 die Sendung "BIZZ" anzusehen. Die kommt jede Woche Dienstags Abends. Da wird oft genau vor solchen kriminellen Firmen gewarnt.

Gefällt mir
28. Februar 2006 um 20:54
In Antwort auf adhara_12913443

-
ich hab zwar vor langer zeit mal ne mail bekommen..dachte mir aber nichts weiter und hab die ohne anzusehen gelöscht-hab also keinen link bestätigt..werd morgen mal bei der dubiosen firma anrufen, ansonsten bin ich schneller beim anwalt als die gucken können..

Genau das gleiche bertifft mich gerade
Hy,
hab gerade mal gegoogelt, weil mir genau das gleiche mit diesem Probenzauber passiert ist. Habe eine rechnug in höhe von 84 bekommen und nie was bestellt, habe natürlich auch nix unterschrieben, dachte erst meine 11 jährge Nichte hätte irgendwas unterschrieben (ist of an meinem Laptop) aber nix, sagte denen das auch und die wollten dann geld von meiner Schwester.
Pustekuchen, habe nachgeschaut, meine Nichte hat nix gemacht. Habe natürlich dort alles widerrufen, denen gesagt habe nie etwas aktiviert oder unterschieben und das mein Anwalt sagte, das sei Betrug.

Wie hat sich das noch bei dir weiter ergeben???
Liebe Grüße

ps: bitte melde dich

Gefällt mir
20. März 2006 um 17:22
In Antwort auf adhara_12913443

.
dank für eure hilfe

nach ein paar recherchen im internet hab ich rausgefunden, dass ich wohl doch nicht die einzige bin. bislang sind mehr als 1.300strafanzeigen eingegangen und die staatsanwaltschaft ermittelt bereits.
solche leute müsste man echt aus dem internet verbannen (es handelt sich dabei noch nichtmal um eine firma).
mal gucken was da noch auf mich zukommt

Chrysalis69
Hallo chrysalis69,

mir passierte Anfang Februar das Gleiche.Auch ich habe mich im Forum informiert und gleich ein Einschreiben mit Rückschein zu opulentia geschickt,obwohl die mir erst ne Rechnung geschickt haben, als die Widerrufsfrist gerade einen Tag abgelaufen war.Hab parallel dazu gleich ne Anzeige gemacht, die zur Staatsanwaltschaft weitergeleitet wurde.Letzte Woche kam von dort die Ablehnung, eine Strafverfahren einzuleiten mit der Begründung,ein Verdacht auf Betrug reiche nicht aus.Nun wundert es mich, das dort nicht bekannt ist, das an anderer Stelle bereitsermittelt wird.Daher meine Frage an Dich-seit wann ermittelt die Staatsanwaltschaft,bzw. wo hast Du das gelesen?Würd mich da gern mal melden.Heute ist nämlich eine letzte Mahnung von denen per Post gekommen und sie haben mit Inkasso und Gericht gedroht.

Gibt es bei Dir diesbezüglich was Neues?
Liebe Grüße,stellinus

Gefällt mir
26. März 2006 um 17:25
In Antwort auf evi_12697005

Chrysalis69
Hallo chrysalis69,

mir passierte Anfang Februar das Gleiche.Auch ich habe mich im Forum informiert und gleich ein Einschreiben mit Rückschein zu opulentia geschickt,obwohl die mir erst ne Rechnung geschickt haben, als die Widerrufsfrist gerade einen Tag abgelaufen war.Hab parallel dazu gleich ne Anzeige gemacht, die zur Staatsanwaltschaft weitergeleitet wurde.Letzte Woche kam von dort die Ablehnung, eine Strafverfahren einzuleiten mit der Begründung,ein Verdacht auf Betrug reiche nicht aus.Nun wundert es mich, das dort nicht bekannt ist, das an anderer Stelle bereitsermittelt wird.Daher meine Frage an Dich-seit wann ermittelt die Staatsanwaltschaft,bzw. wo hast Du das gelesen?Würd mich da gern mal melden.Heute ist nämlich eine letzte Mahnung von denen per Post gekommen und sie haben mit Inkasso und Gericht gedroht.

Gibt es bei Dir diesbezüglich was Neues?
Liebe Grüße,stellinus

-
schau mal hier:

http://forum.boocompany.com/

keine angst, du wirst auch ncoh die allrletzte mahnung bekommen. ich werde erst wieder was unternehmen, wenn denn ein gerichtlicher mahnbescheid kommen sollte.hab lette woche ne mahnung per post bekommen, die angeblich am 13.03. abgeschickt werden sollte, jedoch erst am 20.03. bei mir war. hätte dann innerhalb von 2tagen überweisen müssen. wenn man sich mal den briefumschlag anschaut, erkennt man auch, dass da einiges nicht stimmen kann.

mir tun nur die leute leid, die sich von sowas einschüchtern lassen.

Gefällt mir
26. März 2006 um 17:26
In Antwort auf adhara_12913443

-
schau mal hier:

http://forum.boocompany.com/

keine angst, du wirst auch ncoh die allrletzte mahnung bekommen. ich werde erst wieder was unternehmen, wenn denn ein gerichtlicher mahnbescheid kommen sollte.hab lette woche ne mahnung per post bekommen, die angeblich am 13.03. abgeschickt werden sollte, jedoch erst am 20.03. bei mir war. hätte dann innerhalb von 2tagen überweisen müssen. wenn man sich mal den briefumschlag anschaut, erkennt man auch, dass da einiges nicht stimmen kann.

mir tun nur die leute leid, die sich von sowas einschüchtern lassen.

Nochwas
guck mal bei netzwelt, da gibt es einen anwalt der sich damit beschäftigt

Gefällt mir