Home / Forum / Recht & Unrecht / Beule in Auto gefahren wegen Fahrrad - wer muss die Reparatur zahlen?

Beule in Auto gefahren wegen Fahrrad - wer muss die Reparatur zahlen?

22. September 2006 um 15:21

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann.

Mein Tag begann heute mit einem "kleinen" Schock ... wie fast jeden Morgen war ich mal wieder spät dran, musste mit dem Auto zur Schule in eine andere Stadt fahren ... heute war ich sogar etwas später dran als vorher.

Wie immer stand wieder ein Fahrrad neben meinem Auto, welches ich schon wieder erstmal wegstellen musste, da ich Angst hatte, das Fahrrad umzufahren. Als ich im Auto saß, stellte ich fest, dass ich wohl noch nicht weit genug weg gestellt hatte - in meiner Ungeduld sagte ich mir "Ach, das wird schon irgendwie gehen" und fuhr los. Ich wollte dem Fahrrad ausweichen und fuhr dabei versehentlich an die Ecke der Garage, die sich gleich neben meinem Stellplatz vom Auto befindet. Nun ist die ganze Beifahrerseite verkratzt und durch eine große Beule entstellt.

Nun stellt sich mir die Frage: Hat der Fahrradfahrer evtl. mit Schuld? Eigentlich dürfte er mir ja nicht den Weg versperren ... normalerweise müsste es mir doch möglich sein, zu jeder Zeit ungehindert aus meiner Parklücke zu kommen, oder?
Zudem muss ich sagen, dass das Fahrrad kein Schloss hatte ... ich habe die Möglichkeit, es weg zu stellen ... und ich habe dem Besitzer auch nie direkt gesagt, dass mich es stört, dass das Fahrrad jedes Mal neben meinem Auto steht. Da ich es ihm nie gesagt habe und er es schon eine längere Zeit dort hinstellt ... na ja, ich habe mich gefragt, ob es nicht schon sein "Gewohnheitsrecht" ist, sein Fahrrad neben mein Auto zu stellen!? Aber eigentlich müsste der Besitzer wissen, dass es mich nervt, sein Fahrrad jedes Mal zur Seite zu stellen ... -_-"

Hat er mit Schuld und muss die Reparaturkosten übernehmen oder sich daran beteiligen?

Ich glaube, ich kenne die Antwort schon Doch ich wollte trotzdem nochmal nachfragen.

Danke im Vornherein!

Liebe Grüße
Yura

Mehr lesen

22. September 2006 um 18:00

Ja, ich hatte es mir schon gedacht ...
Ich sehe ein, dass nur wenige Indizien für mich und gegen den Fahrradfahrer sprechen *seuftz* War ja nur so ne Idee ... den Fahrradfahrer werde ich trotzdem ausfindig machen *bin mal gespannt, wer das ist* und ihm sagen, dass das er/sie das Fahrrad doch bitte wo anders hinstellen möchte ... tut mir nur Leid für mein Auto, weil's in Zukunft allein in seinem Unterstellplatz stehen muss (dennoch ich bin gegen die "Beziehung" zwischen ihnen) *g*

Vielen lieben Dank für deinen Beitrag, Mara!

Yura *abgeregt, einigermaßen entspannt und wieder klar denkend*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2006 um 18:57

Hey Prince!
Das Fahrrad hat nix abbekommen - dem bin ich ja "erfolgreich" ausgewichen. Wär ja noch schöner, wenn das Fahrrad auch noch was abbekommen hätte ...

Die Garage hat (bis auf die Krümel, die in den tiefen Kratzern des Autos hängen) nix abbekommen und die Regenrinne hab ich auch nicht "mitgenommen" (die verläuft nämlich an der Ecke, wo ich drangefahren bin) - aber hätte die Garage etwas abbekommen, das wäre net so schlimm gewesen, denn die gehört meinem Vater.

Es ist alles also nur halb so wild ... hatte mich mittlerweile von dem Ereignis mit dem Auto erholt. Heute morgen kam der nächste Schreck, aber das passt nicht in das Thema. Mal sehen, was morgen früh kommt! ^^" Anscheinend habe ich gerade eine Pechsträhne ...

Liebe Grüße an euch!
Yura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper