Home / Forum / Recht & Unrecht / Bezüge schwangerschaft/mutterschutz/elterngeld

Bezüge schwangerschaft/mutterschutz/elterngeld

7. Januar 2014 um 21:20

Hallo Ihr lieben,
ich bin 33 Jahre alt und wir wünschen uns ein Baby Haben allerdings Bedenken ob das finanziell alles klappt. Jetzt habe ich ein paar Fragen rund um's finanzielle und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!

Also,
erstmal zum Elterngeld!
Ich verdiene 1900Euro Fix Provision ca. 1000Euro Prämien ca. 400,-
Netto sind es ca. 2000-2300Euro
Mein Freund verdient ca. 1600,- netto.

Wie wird mein Elterngeld berechnet? Incl Prämien und Provision? Durchschnittswert der letzten 12Monate und davon 67%?

Ich habe einen sehr stressigen Job und bin den ganzen Tag auf den Beinen, so das ich davon ausgehe das ich öfters krank sein werde oder ein Beschäftigungsverbot erhalte bevor ich in den Mutterschutz gehe. Welche Bezüge habe ich dann? Volles Gehalt oder Krankengeld?

Sorry wenn ich so viele Fragen stelle, aber wir haben noch Schulden, die zwar fast weg sind aber wir möchten uns einfach sicher sein das es unserem Zwerg an nichts fehlen wird!

Arbeiten kann ich dann so schnell nicht da unsere Eltern oder verwandten nicht in der Nähe wohnen und wir unser Kind auch nicht so früh zu fremden in Obhut geben möchten.

Vielen lieben Dank im vorraus!

Mehr lesen

8. Januar 2014 um 11:29

Ja,
der Durchschnittswert incl. Zulagen wird zur Berechnung genommen.

Bei einer etwaigen Krankmeldung gibt es nach 6 Wochen Krankengeld, beim BV volles Gehalt (auch inkl. Zulagen, da keine Nachteile entstehen dürfen).
Also unbedingt um ein BV kämpfen, was aber mittlerweile nicht mehr so einfach ausgestellt wird.

Gefällt mir

8. Januar 2014 um 11:37
In Antwort auf florina911

Ja,
der Durchschnittswert incl. Zulagen wird zur Berechnung genommen.

Bei einer etwaigen Krankmeldung gibt es nach 6 Wochen Krankengeld, beim BV volles Gehalt (auch inkl. Zulagen, da keine Nachteile entstehen dürfen).
Also unbedingt um ein BV kämpfen, was aber mittlerweile nicht mehr so einfach ausgestellt wird.

Das das bv
nicht so einfach ausgestellt wird hab ich schon gelesen Aber ab Ende 5Monat muss es mir erteilt werden da ich nicht die Möglichkeit habe mich oft zu setzen...
...aber wenn es mal soweit ist möchte ich schon solang es geht arbeiten.

Was wäre denn wenn ich zB. 3 Wochen krank bin, dann wieder arbeite und wieder 3 Wochen krank bin... Müsste ich 6Wochen am Stück krank sein um Krankengeld zu erhalten oder bekommt man das auch schon wenn man 3x2Wochen krank ist und zwischendurch immer wieder arbeitet...

Gefällt mir

8. Januar 2014 um 17:01
In Antwort auf jamie19801

Das das bv
nicht so einfach ausgestellt wird hab ich schon gelesen Aber ab Ende 5Monat muss es mir erteilt werden da ich nicht die Möglichkeit habe mich oft zu setzen...
...aber wenn es mal soweit ist möchte ich schon solang es geht arbeiten.

Was wäre denn wenn ich zB. 3 Wochen krank bin, dann wieder arbeite und wieder 3 Wochen krank bin... Müsste ich 6Wochen am Stück krank sein um Krankengeld zu erhalten oder bekommt man das auch schon wenn man 3x2Wochen krank ist und zwischendurch immer wieder arbeitet...

Das Krankengeld
gibt es wenn man wegen der gleichen Diagnose krankgeschrieben wird.

zb bist du einmal 2 Wochen krank wegen der Schwangerschaft.
dann gehst du 8 Wochen arbeiten und plötzlich bist du wieder krank für 4 Wochen. trifft das Krankengeld dann zu. weil du insgesamt 6 Wochen mit der gleichen Diagnose krankgeschrieben wurdest

Gefällt mir

8. Januar 2014 um 19:46
In Antwort auf harmonica8

Das Krankengeld
gibt es wenn man wegen der gleichen Diagnose krankgeschrieben wird.

zb bist du einmal 2 Wochen krank wegen der Schwangerschaft.
dann gehst du 8 Wochen arbeiten und plötzlich bist du wieder krank für 4 Wochen. trifft das Krankengeld dann zu. weil du insgesamt 6 Wochen mit der gleichen Diagnose krankgeschrieben wurdest

Alles klar
vielen Dank für die Info Das dachte ich mir schon.

Gefällt mir

16. Januar 2014 um 20:29

Keine zulagen
Im Berufsverbot bekommt man aber keine Zulagen und Provisionen. Bin selbst im Berufsverbot und weiss wovon ich spreche.

Gefällt mir

16. Januar 2014 um 21:33

Bist du dir sicher steffi?
Auch wenn ich krank bin oder Urlaub habe bekomme ich eine Ausgleichszahlung der Provision!

Gefällt mir

17. Januar 2014 um 13:14

Bv
Also ich bin krankenschwester und hab ja zulagen für Schicht wochenende und Feiertag bekommen. Und da hat es geheißen die gibt es im berufsverbot nicht mehr. In 14 tagen kann Ichs dir genau sagen da kommt die abrechnung

Gefällt mir

17. Januar 2014 um 19:51

Hmmm...
... Ich glaub das ist wieder was anderes.

Ich bin Abteilungsleiter im Einzelhandel und bekomme verkaufsprovision (die ich aber auch erhalte wenn ich krank bin/Urlaub hab.", da wird der Durchschnitt der letzten 4 Monate genommen)

Aber wäre super wenn Du weisst wie es bei dir läuft

LG & ein schönes WE

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 14:17
In Antwort auf steffis88

Bv
Also ich bin krankenschwester und hab ja zulagen für Schicht wochenende und Feiertag bekommen. Und da hat es geheißen die gibt es im berufsverbot nicht mehr. In 14 tagen kann Ichs dir genau sagen da kommt die abrechnung

Erkundige Dich da nochmal genau!
Der Arbeitgeber kann sich irren.
Ich kenne es so, dass durch das BV keinerlei finanzieller Nachteil entstehen darf und deshalb der Durchschnitt der letzten 3 Monate als Berechnungsgrundlage gilt MIT Zulagen, Provisionen etc.!

Gefällt mir

24. Januar 2014 um 13:47

Hallo
Hallo. Also ich bin zur zeit im BV und erhalte mein Volles Gehalt von meinem Arbeitgeber.
Beim elterngeld wird alles berechnet selbst wenn du noch auf 450 e basis arbeitest wird dies im Elterngeld mit eingerechnet.

Gefällt mir

24. Januar 2014 um 20:09

Cassy
Vielen Dabk

Wie weit bist Du denn und warum hast Du das BV erhalten?

LG

Gefällt mir

24. Januar 2014 um 22:58

13+5
Habe gleich bei feststellung ein BV Erhalten da ich in der intensiv Pflege arbeite ( 1zu 1 Betreuung) und es sofort erteilt werden mzste auch vom Amt für Arbeitschutz.

Gefällt mir

10. Februar 2014 um 17:52

...
Bei einem Beschäftigungsverbot bekommst du das volle Gehalt bis zu deinem Mutterschutz.

Hmm das mit dem Elterngeld weiß ich nicht.

Gefällt mir

14. Februar 2014 um 7:31
In Antwort auf harmonica8

Das Krankengeld
gibt es wenn man wegen der gleichen Diagnose krankgeschrieben wird.

zb bist du einmal 2 Wochen krank wegen der Schwangerschaft.
dann gehst du 8 Wochen arbeiten und plötzlich bist du wieder krank für 4 Wochen. trifft das Krankengeld dann zu. weil du insgesamt 6 Wochen mit der gleichen Diagnose krankgeschrieben wurdest

Deshalb für die nächste
Krankmeldung eine andere Diagnose wählen, zum Hausarzt etc.! Phantasie spielen lassen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen