Home / Forum / Recht & Unrecht / Brauche dringend Hilfe!

Brauche dringend Hilfe!

31. August 2005 um 0:34

Mein Vermieter hat mir grade eben agressiv und beleidigend fristlos gekündigt!
Sorry für eventuelle Schreibfehler ich bin am zittern und ziemlich aufgewühlt!
Vorgeschichte:
Herr K. hat unter meiner Wohnung ein Geschäft dessen Decke in unregelmässigen Abständen tropft und auch teilweise runterkommt!
Er überprüfte daraufhin allem Wohnungen über dem Geschäft auch meine - fand aber nichts!
Zwischendurch kamen schon öfter seine Mitarbeiter oder er selber und fragten ob wir grade duschen würden weil es tropfe und mal duschten wir kurz davor aber meistens nicht!
Wir gingen auch mal runter und fragten ob es tropfen würde wir hätten grade eine halbe stunde die Dusche angehabt aber da war auch nichts!!!!
Es tropfte total sporadisch! Viel seltener als wir duschten!!
Heute kam ich von der Arbeit und es tropfte unten wieder! er klingelte und kam vorbei ich liess ihn rein und er drehte nochmal alle Hähne auf und fragte ob ich grade geduscht hätte! Ich- nein ich kam grade erst! Er solle doch bitte auch die Dusche kontrollieren!
Er erstmal alles wieder aus! Nichts war schuld! Rüber zu den Nachbarn- auch nichts! Dann endlich meine Dusche! Ich weise ihn noch draufhin das die Dichtung ab ist! er dreht alles auf lässt ein paar minuten laufen, konmmt wieder hoch macht aus geht wieder kommt wieder hoch sagt machen se an- ich machs- er kommt nach ein paar minuten wieder hoch und sagt ich komme in 2 Minuten zu ihnen!
Ich warte brav und er kommt, hockt sich vor meine Dusche und sagt also das ist definitiv bei ihnen! Hockt sich vor meine Dusche und fängt da an mit meinem duschvorleger das bad zu trocknen, mit dem rücken zu mir sagt er bedrohlich ruhig, ich kann es ihnen ja sagen, sie sind ja eine Erwachsene Person (allein dieser Satz!) Ich glaube ihnen nicht! Und sie haben grade geduscht und jedesmal wenn es tropfte auch! Ich sage nein das ist nicht wahr! Wir waren oft genug nicht hier als es tropfte und umgekehrt! er wurde immer lauter, er liesse sich nicht anlügen und es wäre eine Frechheit ihn wegen einer Lapalie so zu täuschen! Er schrie mich dermassen an! Ich sagte ihm: Herr K hören sie auf mich anzuschreien! Und er schrie immer lauter wenn er erstmal schreien würde, höre sich das noch ganz anders an! Und als ich sagte Herr K. das ist eine Zumutung wie sie mit mir reden, da sagte er zu mir: Sie sind eine Zumutng für alle Menschen! Und ich kündige ihnen hiermit! Ich stand da wie vom Donner gerührt! Ich konnte nichts mehr sagen! er rief in meinem bad dann meinen Freund an und sagte dem, wir müssten an unserer Beziehung arbeiten, denn ich würde wohl lügen! Wir hätten ihn hintergangen! Und dann drohte er ihm und fragte dann noch als mein Freund sich das nicht gefalllen liess "Wollen Sie mir drohen?" mein Freund wurde von ihm bedroht! Nicht andersherum!
Dann stürmte er hinaus! Ich sitze da zitternd und kann nicht glauben was grade passiert ist! Da kommt er nochmal hoch klingelt hier und ruft mich ich solle aufmachen er hätte einen Brief! Ich mache auf da steht er mit einem Angestellten von unten und drückt mir einen brief in die Hand von wegen Kündigung bla und er gäbe mir sogar die Möglichkeit sobald ich eine Wohnung gefunden habe mich fristlos aus dem Vertrag zu entlassen!
Sein Mitarbeiter drückte mir das in die Hand und der Vermieter meinte, dies ist mein Zeuge und wir sehen uns vor Gericht!
Hallo? Vor Gericht? Ich habe nichts getan!!
Die fristlose Kündigung passt mir eigentlich gut! Denn ich wollte, weil die Umstände in diesem Haus nicht zumutbar waren sowieso zum 01.10 umziehen und erspare mir so zusätzliche Mieten, aber was soll das mit dem gericht? In diesem Brief steht das er froh ist wenn die geschichte durch ist und er ruhe vor mir hat! Meinem Freund sagte er er will mit uns nichts mehr zutun haben und dann Gericht?
Jetzt hat er uns untersagt die Dusche zu benutzen und will mir wenn wirs tun das Wasser ganz abstellen! Das darf er doch gar nicht oder?? Das Wasser bezahlen wir nicht bei ihm!
er hat mir sowieso schon terror gemacht die letzte zeit, nachder arbeit als ich mich hingelegt hatte sturmgeschellt und als ich nicht aufmachte ist er draussen an den Stromkasten gegangen und hat den an und aus gemacht um zu sehen ob ich nicht raus komme und gucke warum der Strom weg ist!!!!!
Er hatte vor ca. 4 Monaten ein verstopftes Wasserrohr weil jemand eine Binde im Klo runter gespült hatte!! Er wollte das auf die Frauen allgemein schieben (die machen das so) als mein Freund sagte das wir das definitiv nicht machen, meinte er nur so abwiegelnd ich wäre ja eine angenehme Mieterin die immer schön pünktlich zahlt und so! Jetzt tut er mir so was an?
Jedenfalls war mein Keller dadurch total überflutet alles ist kaputt und voller Abwasser! Er weigert sich aber das zu ersetzten, sagt ich hätte alleinige Schuld denn ich hätte alles auf den Boden geschmissen! das stimmt nicht! Über meinem keller ist das Lager seines geschäfts! Dort werden ständig schwere Kästen und Fässer umgelagert und alles was ich mühevoll ins Regal gelagert hatte fällt von der erschütterung hinaus und auf den Boden! Ich war natürlich nicht jeden tag im Keller und habe umgelagert! Und dann war da noch eine Ratte die mir sämtliches heruntergerissen hat!!
Als ich ihn anrief um ihm das zu melden sagte er: nicht schon wieder! Als ich daraufhin fragte ob das schonmal war antwortete er nur so flüchtig wohl in einem anderen Haus neben einer Fleischerei! Er wollte mir dann bei einer Keller begehung erklären ich hätte zu viel in meinem Keller liegen und daher kämen die Ratten! Hallo? Ich habe dort nur Möbel stehen! keinen Abfall!!!!!
Er ist unverschämt und beleidigend und ich sitze jetzt hier verstört und zitternd und weiss nicht was ich tun soll!!
Was soll ich machen? Wie soll ich die 3 Wochen rumkriegen bis ich umgezogen bin? hab so ne Angst das er noch was hinterhältiges macht! An meine Sachen geht oder so wenn ich nicht da bin! Er hat mir jetzt auf Grund des Wasserschadens das Duschen untersagt daher werde ich wohl öfter nicht da sein die nächste Zeit!
Was wenn er mich vor Gericht stellt? Bin ich da nicht auch wenn ich nicht schuld bin grundsätzlich in der schlechten Position?
Wenn wir die Miete streichen für den kommenden und damit letzten Monat, kann er mir dann untersagen in Verbindung mit der Kündigung, meine Wohnung zu betreten um meine Sachen rauszuholen oder ähnliches???
Bitte Hilfe!! Bin am Ende!
msasfield


Mehr lesen

31. August 2005 um 13:07

Das sind aber eine Menge Fragen
1. Die Kündigung ist natürlich rechtswidrig, da überhaupt nicht zu sehen ist, woran Du eigentlich schuld sein sollst. Wenn Wasser durchläuft, ist das erstmal sein Problem, nicht Deines.
Aber wenn Du sowieso ausziehen willst, ist das okay. Sparst Du Dir die Kündigungsfrist. Mach einfach ein Schreiben an Deinen Vermieter, dass Du der Kündigung zustimmst und Du zum 01.10. (oder eben früher) ausziehst.

2. Die Wochen rumkriegen, bis Du ausziehst? Gute Frage. Rein rechtlich gesehen, gibt es ja keine Kündigung. Wenn Du nun der rechtswidrigen Kündigung zustimmst, wird daraus wohl ein Aufhebungsvertrag. Er will Dich raus, Du willst raus, so einigt Ihr Euch.

3. Miete streichen? Warum genau? Du kannst natürlich die Miete mindern, wenn die Wohnung mangelhaft ist. In der Praxis ergibt sich daraus aber oft ein langer Rechtsstreit, ob denn nun die Wohnung mangelhaft war und welche Minderung exakt gerechtfertigt ist. Eine 100-prozentige Minderung ist ohnehin fast nie drin. Da müsste schon das Dach runtergekommen sein oder sowas. Mein Vorschlag: die Miete genau so lang zahlen, wie Du die Wohnung bewohnst. Lass das mit der Minderung, bringt nur Ärger.

Möglich wäre natürlich ein Schadensersatzanspruch Deinerseits wegen der Kellergeschichte, aber da wäre ich vorsichtig, z.B. weil Du Deinen Schaden im Einzelnen darlegen und beweisen müsstest. Und wer kann schon beweisen, wieviel seine Möbel, die im Keller gelagert waren, gerade wert waren.

4. Wasser abdrehen und ähnliche Spielchen. Das ist natürlich rechtlich nicht möglich. Dagegen könntest Du Dich mit einer einstweiligen Verfügung wehren. Dafür solltest Du aber einen Anwalt einschalten, weil das nicht ganz einfach ist.

5. Vor Gericht? Mir ist nicht klar, was er damit meint, dass Ihr Euch vor Gericht seht. Ausziehen tust Du ja. Er könnte natürlich nun sofort auf Räumung klagen, aber eine solche Klage geht nicht von heute auf morgen. Bis da Termin zur Verhandlung ist, bist Du schon raus.

Gefällt mir

31. August 2005 um 13:36
In Antwort auf wolf175

Das sind aber eine Menge Fragen
1. Die Kündigung ist natürlich rechtswidrig, da überhaupt nicht zu sehen ist, woran Du eigentlich schuld sein sollst. Wenn Wasser durchläuft, ist das erstmal sein Problem, nicht Deines.
Aber wenn Du sowieso ausziehen willst, ist das okay. Sparst Du Dir die Kündigungsfrist. Mach einfach ein Schreiben an Deinen Vermieter, dass Du der Kündigung zustimmst und Du zum 01.10. (oder eben früher) ausziehst.

2. Die Wochen rumkriegen, bis Du ausziehst? Gute Frage. Rein rechtlich gesehen, gibt es ja keine Kündigung. Wenn Du nun der rechtswidrigen Kündigung zustimmst, wird daraus wohl ein Aufhebungsvertrag. Er will Dich raus, Du willst raus, so einigt Ihr Euch.

3. Miete streichen? Warum genau? Du kannst natürlich die Miete mindern, wenn die Wohnung mangelhaft ist. In der Praxis ergibt sich daraus aber oft ein langer Rechtsstreit, ob denn nun die Wohnung mangelhaft war und welche Minderung exakt gerechtfertigt ist. Eine 100-prozentige Minderung ist ohnehin fast nie drin. Da müsste schon das Dach runtergekommen sein oder sowas. Mein Vorschlag: die Miete genau so lang zahlen, wie Du die Wohnung bewohnst. Lass das mit der Minderung, bringt nur Ärger.

Möglich wäre natürlich ein Schadensersatzanspruch Deinerseits wegen der Kellergeschichte, aber da wäre ich vorsichtig, z.B. weil Du Deinen Schaden im Einzelnen darlegen und beweisen müsstest. Und wer kann schon beweisen, wieviel seine Möbel, die im Keller gelagert waren, gerade wert waren.

4. Wasser abdrehen und ähnliche Spielchen. Das ist natürlich rechtlich nicht möglich. Dagegen könntest Du Dich mit einer einstweiligen Verfügung wehren. Dafür solltest Du aber einen Anwalt einschalten, weil das nicht ganz einfach ist.

5. Vor Gericht? Mir ist nicht klar, was er damit meint, dass Ihr Euch vor Gericht seht. Ausziehen tust Du ja. Er könnte natürlich nun sofort auf Räumung klagen, aber eine solche Klage geht nicht von heute auf morgen. Bis da Termin zur Verhandlung ist, bist Du schon raus.

Hallo!
Vielen Dank Du hast mir schon sehr geholfen!
Das mit dem Gericht ist auch für mich so eine Frage!
Hoffe nicht er will mir die Sanierung anhängen!
Er meint ja ich hätte ihn mutwillig getäuscht in dem ich versicherte das wir nicht geduscht haben als es bei ihm tropfte! (Wir waren nicht Zuhause! Und wie gesagt wenn wir duschten tropfte es unten fast nie!) Es geht ihm auch nicht wirklich darum das etwas repariert werden muss sondern das wir ihn mutwillig getäuscht hätten!! Der spinnt ja wohl ich weiss doch immernoch am besten wann ich Zuhause war!
Daher hat er mir ja gekündigt! Weil sein Vertrauen zu mir zerstört wäre! Wie kann man soviel Mist erzählen!
Angst bezüglich der rumzukriegenden 3 Wochen ist da weil ich nicht weiss was er noch so hinterhältiges tut!
Der ist sowas von cholerisch!
Mir kommt das alles vor wie ein schlechter Film!

Gefällt mir

31. August 2005 um 21:25

Was sind denn das für Verhältnisse?
Deine Zeilen lesen sich, wie ein ganz schlechter Roman! Zum ersten ist er als Vermieter ja wohl dafür verantwortlich, dass die Leitungen in Ordnung sind. Da sie es scheinbar nicht sind, kann er euch doch nicht das Duschen verbieten! Mensch, sei froh, wenn du dort so schnell wie möglich raus kommst, vernünftig wohnen und dich wohlfühlen wirst du da sowieso nicht mehr!
Alles Gute bis dahin!finki

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen