Home / Forum / Recht & Unrecht / BRAUCHE DRINGEND HILFE!

BRAUCHE DRINGEND HILFE!

25. Oktober 2005 um 11:03

hallo
wäre super wenn mir schnell jemand weiterhelfen würde
bin am verzweifeln..
und zwar geht es um eine Betreibskostennachzahlung
ich habe vom 1.12. bis zum 31.5. eine wohnung zur miete gehabt
und diese abrechnung beläuft sich auf den monat dezember,
ich muss erwähnen dass ich in der gesamten Zeit nur ganz selten indieser wohnung war, im dezember-wenn es hochkommt- 3 oder 4 mal dort gewesen. bisschenheizung angehabt und licht verbraucht
jetzt kommen die mir mit 160 EUR !!! nachzahlung
die Nebenkosten , die ich damals bezahlt habe( 7o EUR) für Monat Dezember schon abgezogen!

ich kann und will das nicht bezahlen

meine fragen diesbezüglich:

was kann ich dagegen machen?
wie kann so eine hohe Heizkostenrechnung entstehen?
geht das mit rechten dingen zu?

Ich soll das Geld innerhalb einer Woche überweisen

BITTE ! weiß jemand rat??
lg candy

Mehr lesen

25. Oktober 2005 um 13:34

Ui!
Kann es sein, dass die Kosten quadratmeter-anteilig auf alle Mieter umgelegt werden? Die Ölpreise sind nämlich extrem gestiegen. Von daher kann das schon sein. Stand-by-Geräte verbrauchen auch ziemlich viel Strom. Da käme schon einiges zusammen.
Wenn du's nicht bezahlen kannst, dann vereinbare doch erstmal eine Ratenzahlung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 22:16

Danke für die antwort
ich weiß das der mieterschutzbund auch gebühren verlangt , ehrlich gesagt, möchte ich nicht dafür auchncoh bezahlen
wie sieht das denn mit der verbraucherzentrale aus?
kostet die was??
muss man sich da anmelden oder so??
kannst du mir mehr darüber sagen?
bitte!
mfg
candy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 22:18
In Antwort auf franka_12548512

Ui!
Kann es sein, dass die Kosten quadratmeter-anteilig auf alle Mieter umgelegt werden? Die Ölpreise sind nämlich extrem gestiegen. Von daher kann das schon sein. Stand-by-Geräte verbrauchen auch ziemlich viel Strom. Da käme schon einiges zusammen.
Wenn du's nicht bezahlen kannst, dann vereinbare doch erstmal eine Ratenzahlung.

Dir auch danke
für die antwort
naja ehrlich gesagt bin ich mir nicht mehr sicher ob das anteilig aufgeteilt wurde oder nicht

stand by hatte ich keine an
und mit der ratenzahlung:
muss der ex-vermieter da zustimmen oder nicht??


bin so am ende...

mfg
candy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2005 um 9:47

Danke
ich werds bei der VZ versuchen
lg
candy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 9:59

Hallo cheesy
ja ich werde gleich morgen auch nach der originalabrechnung fragen und einen termin ausmachen
aber ich habe noch 4 fragen :
1.
und zwar, habe ich große angst davor, dass ich noch eine viel höhere betriebskostennachzahlung kriegen werde , dann für die monate januar bis mai 2005
aber ich habe währenddessen schon bei meinem freund gewohnt, ich war nur in der wohnung um dann meine sachen rauszuholen beim umzug
was ist wenn ich dann auh voll die fette rechnung kriege?
obwohl ich gar nicht dort war??

2.
und wie sieht es mit einer ratenzahlung aus?
kann der vermieter mir das ablehnen oder habe ich da auch rechte?

3.
stimmt es , dass wenn der vermieter mir die originalabrechnung nicht zeigen möchte, ich die nachzahlung nicht zahlen brauche?

4.
ist es eigentlich üblich, dass ich erst jetzt (ende oktober) von der nachzahlung erfahre??
ich meine , ist ja fast genau ein jahr her...??

wär nett, wenn du mir die fragen noch ehrlich beantworten könntest/würdest!

lg
candy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 12:14

Ok
danke für eure antworten

nicht der vermieter wird sauer auf mich sein , ich hatte allen grund sauer auf IHN zu sein

bin nämlich durch eine maklerin darauf aufmerksam geworden, wohnung war unrenoviert und dreckig wie sonst noch was, der vormieter ist einfach abgehauen

man hat mir sogar schriftlich versprochen,dass die wohnung renoviert übergeben wird
desweiteren sagte mir die maklerin , dass in der wohnung kabelanschluss sei und dass sonst alles ok sei, bis auf die küche, dort "WAR" mal ein wasserschaden aber schon weg...
eine woche später vereinbarte ich den mietvertrag mit dem hausmeister(eigentümer ließ sich durch ihn vertreten,aber beide redeten wohl immer an aneinander vorbei, so daß der eine nichts von den aussagen des anderen wusste...)

durfte eine woche vor mietbeginn den wohnungsschlüssel haben,
kam rein , sachen vom vormieter wurden schon entfernt, so weit so gut, ich rief dann den hausmeister an,wann gestrichen würde, er sagte , gar nicht
ich war erschrocken!
In einer woche bezog ich die wohnung offiziell.
dann rief ich den eigentümer an, was das solle.
dieser meinte die anstreicher seien im urlaub , ich dürfe selber streichen, dürfe dann auch 100 Eur von der ersten miete abziehen

kurz:ich bin drauf eingegangen.weil diskutieren mit denen nicht funktionierte
eine woche später nach anstrengenden anstreichen(bekam kein frei auf der arbeit,habe immer bis mitternacht anstreichen dürfen...)bin ich bei der küche angelangt, und stellte dort fest, dass unter den leisten der schimmel wütete und oben an der dekce wenn man sie genau untersuchte, ein riesengroßer fleck feuchtigkeit war!
also rief ich schon wieder bei hasumeister und eigentümer an
hatte grade ne einbauküche bestellt, die ich natürlich nicht aufstellen wollte bei dem scheiß!
und wieder wußte niemand was davon, bis ich den hausmeister so weit hatte, dass er es zugab, er wusste es die ganze zeit...
toll, ne??
dann bekam ich einen monat lang einen entfeuchter in die küche gestellt, den strom davon , durfte ich bezahlen!
es brachte nichts, es stank muffig undn ich hatte langsam keine lust mehr drauf, auch ein grund, dass ich zu meinem freund gezogen bin
tja zwischendurch wollt ich dann man nen tv anmachen und suchte nach dem mir versprochenen kabelanschluß-wieder fehlanzeige!
ich rief bei der maklerin an , die mich für dumm verkaufen wollte, sie meinte, sie hätte nie was dertartiges gesagt

ich bin fast hochgegangen!
letzten endes bekam ich 40 EUR entschdigung von ihr, damit durfte ich mir dann eine satellitenanlage zulegen.

desweiteren gab es keinen keller;man musste seinen mülleimer ,der bekanntlich nicht grade gut riecht, in der wohnung halten.

so, dies dazu,
der vermieter kann froh sein, dass nicht ICH rechtliche schritte gegen diese Hausverwaltung vorgenommen habe!

und genau aus diesen gründen bin ich auch dagegen, denen auch nur einen cent zu zahlen!

lg candy


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
REKLAMATIONSRECHT? WER KENNT SICH AUS?
Von: sherah_12045416
neu
15. Januar 2008 um 21:56
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen