Home / Forum / Recht & Unrecht / Brauche hilfe Verleumdung und Kindesentzug durch Jugendamt

Brauche hilfe Verleumdung und Kindesentzug durch Jugendamt

1. März 2014 um 12:57

Kurz zu meiner Geschichte.Angefangen hat alles 2009 mit meinem Umzug nach W.k.D dorthin bin ich gezogen wegen dem wohle meiner Kinder zu meinem ex Mann wir waren aber nicht verheiratet.Dann habe ich erfahren das er inzwischen eine neue Beziehung führt.Ich hatte zu diesem zeitpunkt meine Tochter C. diese war zu der zeit 4 Jahre alt und C.lebte in meinem haushalt.
Da meine mutter zu der Zeit schwer krank war fuhr ich für drei tage zu meinen Eltern nach Thüringen.Als ich wieder nach Hause fuhr begann dann der Alptraum für mich.Ich hatte meine kleine mit einer Freundin in meiner wohnung gelassen.Diese hatte sich bereit erklärt auf meine kleine für die drei tage aufzupassen.Mein ex bekam Wind von der sache und ging zu mir nach Hause und holte meine Tochter da ab mit der Begründung ich würde nicht wiederkommen.Aus Angst vor ihm händigte sie ihm die Kleine aus da er wegen Körperverletzung schon angezeigt war.Von nun an kam ich an mein Kind nicht mehr ran ich habe den fehler begangen nicht die Polizei zu verständigen.
Das Jugendamt stand von vornherein auf seiten des Kindsvaters.Mir wurde nicht geglaubt da der Kindsvater im Vorfeld nur schlechtes und Lügen über mich verbreitet hat.Und die Dame vom Jugendamt nur lapidar zu mir meinte wir sind hier nicht in Sachsen Anhalt sondern in Brandenburg.
Im Vorfeld hatte der Kindsvater immer wieder zu mir gesagt ich schade dir solange bis du unter der Erde liegst.Das Jugendamt hatte mir das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu diesem zeitpunkt schon entzogen.Ein halbes Jahr später habe ich dann erfahren das C.in eine Pflegefamilie kam wo der kindsvater sie von Heute auf Morgen hingebracht hat.Es kam dann 2011 zur ersten Gerichtsverhandlung am Amtsgericht wo ich das Aufenthaltsbestimmungsrecht wieder bekam.In der Verhandlung wurde gesagt das mein Kind bis zur Einschulung wieder bei mir sein sollte dieser entscheidende Satz fehlte leider im Beschluss.Es kam leider alles anders wie gedacht.Die Pflegefamilie wendete sich an das Jugendamt mit der Begründung sie kämen mit C.nicht mehr klar da sie Wutausbrüche und sexuelles Verhalten hätte.Von da an kam sie in ein Heim bei Templin.Von seiten des Jugendamtes hiess es es solle nur vorübergehend sein was aber nicht zu traf.Habe dann erneut einen Anwalt aufgesucht und diesem den Beschluss gezeigt dieser sagte ich habe das Recht mein Kind aus der Einrichtung zu holen was ich dann auch tat.Doch hatte ich keine Ahnung was jetzt kommen sollte.Es fing damit an das die Polizei abends c.a 19.00uhr vor meiner Wohnungstür stand und sagten sie kommen wegen Kindeswohlgefährdung ich habe gleich meinen Anwalt informiert dieser lies sich einen polizisten geben nach einem 10 minütigem telefonat und einem gespräch mit dem heim sagte er das keine KIndeswohlgefährdung vorliegt und sie jetzt gehen würden.Am nächsten Tag klingelte es wieder es war das Jugendamt auch dieses stellte fest das es C.gut geht und keine Kindeswohlgefährdung vorliegt.Das Heim gab sich damit nicht zufrieden und das Jugendamt Brandenburg auch nicht sie holten sich den Kindsvater mit ins Boot und erwürgten beim Amtsgericht eine Einstweiligeanordnung auf Kindeswohlgefährdung und Entziehung des Aufenthaltsbestimmungsrechts für C. wieder mal.Somit musste C.leider wieder ins Heim es folgte daraufhin eine Anhörung beim Amtsgericht mit dem Beschluss eines Phsychologischen Gutachtens.Das zu Gunsten des Heimes,dem Kindsvater und Jugenddamtes ausfiel da sich die Richterin und die Gutachterin kannten.Es gab danach noch eine Verhandlung mit dem Beschluss das das Aufenthaltsbestimmungsrecht fortan dem Jugendamt übertragen wird und ich C.erst mal nicht wiederbekomme und mindestens einmal im Monat besuchen soll.Was sehr schwer für mich ist,da ich arbeite und 200 Kilometer vom Heim entfernt wohne.Aufgrund der Arbeit habe ich auch an den Wochenenden nicht immer frei um dies wahrzunehmen.Ich habe sehr viele Schriftstücke wo Lügen und Verleumdung schwarz auf weiss stehen und auch das Heim macht schwere Menschenrechtsverletzungen z.B es wird das Brief und Postgeheimnis verletzt und telefonate werden abgehört.Auch beim letzten Hilfeplan Gespräch hatte ich den Eindruck das C. einer Gehirnwäsche unterzogen wurde und meine kleine hat auch Angst sich über das Heim zu beschweren sie sagte es gibt wenn man was sagt Strafen was genau wollte sie nicht sagen mein Kind ist immer sehr Eingeschüchtert wenn ich mit ihr rede und sie habe angst und darf nichts sagen.Und der Kindsvater hat noch die Gemeinheit besessen bei meiner schwer kranken Mutti anzurufen und ihr hämisch mitzuteilen das ich C.nie wieder sehe und wiederbekomme sie war nach dem telefonat sehr geschockt und war daraufhin gleich beim Notar und hat eine Eidesstattliche Versicherung abgegeben.Habe jetzt einen Termin beim OLg Brandenburg wegen Beschwerde mein Anwalt wartet auf Gerichtskostenbeihilfe weil er sonst mit mir nicht hinfährt und der hintergrund ist der das wenn wir verlieren ich alles aus eigener Tasche zahlen müsste um mir dies zu ersparen und mich zu schützen müsste er dann zurückziehen.

Ich hoffe ihr habt gute Ratschläge für mich und könnt mir weiterhelfen danke.Entschuldigung das es so viel geworden ist

Mehr lesen

1. März 2014 um 16:49

Hallo!
Echt eine miese Situation!

Den Schluß habe ich aber so gar nicht verstanden, erklär nochmal bitte...
Dein Ex erzählt deiner Mutter so einen Käse und die geht darauf zum Notar um eine eidesst. Versicherung abzugeben?? Verstehe ich nicht!

Gefällt mir

1. März 2014 um 18:24
In Antwort auf florina911

Hallo!
Echt eine miese Situation!

Den Schluß habe ich aber so gar nicht verstanden, erklär nochmal bitte...
Dein Ex erzählt deiner Mutter so einen Käse und die geht darauf zum Notar um eine eidesst. Versicherung abzugeben?? Verstehe ich nicht!

Antwort
Mein Ex hat bei meiner Mutter zu Hause angerufen und sie belästigt worauf sie dann zum Notar gegangen ist um eidesstattlich versichern zu lassen was für ein Mensch das ist das hatte das Gericht aber nicht interessiert denn die eidessst. wurde noch nicht einmal vorgelesen,oder zur Kenntnis genommen das war der Hintergrund warum sie es gemacht hat und um mir zu helfen

Gefällt mir

11. März 2014 um 22:29

BITTE UM HILFE UND ZUSAMMENARBEIT GEGEN KREISJUGENDAMT DÜREN !!!
oh man ... was soll ich sagen ... ich kämpfe mittlerweile schon zum zweiten mal mit dem gott verdammten ungerechtigkeiten vom jugendamt usw... immer wieder muß ich warten und warten ... nun ja wenn an kein geld hat um anwälte zu bezahlen ist das wohl so ... ich brauche ganz ganz dringend hilfe ... meine kleine (wird 6j.) soll nach 2,5j aufenthalt im heim ,wo sie unter anderem zur strafe weil sie weint oder quatscht alleine im keller schlafen muß ... nun in eine pflegefamilie gesteckt werden ... das kann doch alles nicht zum wohle des kindes sein was jugendämter und gerichte machen ... wieso holen sie nicht dort die kinder raus ,die kein essen und keine liebe und nichts bekommen und wo drogen konsumiert wird usw ... nein , meine zwei großen (14j.+15j.) wurden aus dem heim geworfen weil die waren denen ja zu kompliziert und obwohl ich laut einem gutachten (das ist so viel wert wie ein stück klopapier) nicht erziehungsfähig bin wurde ich fast täglich von den betreuern angerufen und um hilfe gebeten wenn es mal nicht nach plan lief ... alles nur müll was da so in den akten steht...es ist ja auch laut gutachten von mir egoistich das ich den wunsch geäußert habe das ich meine kinder wieder haben will ,ist doch krank sowas ,oder ? ... von denen vom gericht und vom jugendamt macht sich doch keiner wirklich mal die arbeit die kinder und das gewohnte umfeld kennen zu lernen ... da sollte DRINGEND mal was gegen unternommen werden... ich hab nur probleme mit dem KREISJUGENDAMT DÜREN ... stadt jugendamt beantragte ohne mein wissen das sorgerecht für mich weil ich gut mit meinen kindern umgehe und der kreis nimmt mir alles ... wie kann das denn sein??? wäre schön wenn sich mal wer meldet der auch mit denen im streß ist oder war ... ich sage nur :
NIEMALS AUFGEBEN IHR MACHT ES FÜR EUER KIND/ER

suche aktuelle fälle die auch nicht weiter wissen ... sollten vielleicht gemeinsam gegen das KREISJUGENDAMT DÜREN angehen.
die dürfen nicht länger mit ihren erpressungen und lügen weiter kommen!!!

Gefällt mir

31. März 2014 um 9:50

Kindeswegnahme
oh Gott, was Du durchmachst. Wende Dich Doch vielleicht für eine Beratung an den Kinderschutzbund, den VAMV oder aber an die Mütterlobby, das ist der einzige deutsche Mütterverein, in dem sich Frauen wie Du zusammengetan haben.

Gefällt mir

20. August 2014 um 0:38

Ein Greuel für das arme Kind!
Es muss für Dich eine Qual sein, diese Schikanen und Drangsalierungen zu ertragen. Ich möchte mich nicht erheben und gute Ratschläge erteilen. Dazu fehlen einfach die Hintergrundinformationen. Aber ich möchte Dir ein Buch empfehlen, das viele Schnittstellen zu Deinem Problem aufweist. Ich glaube, dem Buch kannst Du eine ganze Menge praktischer Ratschläge entnehmen.

Peter Pham: Aber Papa weiß doch gar nicht Bescheid! ISBN: 978-3-99038-261-5

Kraft, Geduld und Ausdauer wünscht Dir Abus8

Gefällt mir

26. Oktober 2015 um 11:10
In Antwort auf vesnam1

BITTE UM HILFE UND ZUSAMMENARBEIT GEGEN KREISJUGENDAMT DÜREN !!!
oh man ... was soll ich sagen ... ich kämpfe mittlerweile schon zum zweiten mal mit dem gott verdammten ungerechtigkeiten vom jugendamt usw... immer wieder muß ich warten und warten ... nun ja wenn an kein geld hat um anwälte zu bezahlen ist das wohl so ... ich brauche ganz ganz dringend hilfe ... meine kleine (wird 6j.) soll nach 2,5j aufenthalt im heim ,wo sie unter anderem zur strafe weil sie weint oder quatscht alleine im keller schlafen muß ... nun in eine pflegefamilie gesteckt werden ... das kann doch alles nicht zum wohle des kindes sein was jugendämter und gerichte machen ... wieso holen sie nicht dort die kinder raus ,die kein essen und keine liebe und nichts bekommen und wo drogen konsumiert wird usw ... nein , meine zwei großen (14j.+15j.) wurden aus dem heim geworfen weil die waren denen ja zu kompliziert und obwohl ich laut einem gutachten (das ist so viel wert wie ein stück klopapier) nicht erziehungsfähig bin wurde ich fast täglich von den betreuern angerufen und um hilfe gebeten wenn es mal nicht nach plan lief ... alles nur müll was da so in den akten steht...es ist ja auch laut gutachten von mir egoistich das ich den wunsch geäußert habe das ich meine kinder wieder haben will ,ist doch krank sowas ,oder ? ... von denen vom gericht und vom jugendamt macht sich doch keiner wirklich mal die arbeit die kinder und das gewohnte umfeld kennen zu lernen ... da sollte DRINGEND mal was gegen unternommen werden... ich hab nur probleme mit dem KREISJUGENDAMT DÜREN ... stadt jugendamt beantragte ohne mein wissen das sorgerecht für mich weil ich gut mit meinen kindern umgehe und der kreis nimmt mir alles ... wie kann das denn sein??? wäre schön wenn sich mal wer meldet der auch mit denen im streß ist oder war ... ich sage nur :
NIEMALS AUFGEBEN IHR MACHT ES FÜR EUER KIND/ER

suche aktuelle fälle die auch nicht weiter wissen ... sollten vielleicht gemeinsam gegen das KREISJUGENDAMT DÜREN angehen.
die dürfen nicht länger mit ihren erpressungen und lügen weiter kommen!!!

Stress mit Jugendamt
Hallo meine schwester hat auch probleme mit dem jugendamt düren du kanst dich ja mit ihr in verbindung setzten,dan könnt ihr euch gegenseitig helfen sie ist ach verzweifert und weis nicht weiter ich gebe dir ihre Nr.0151 18998975 melde dich bitte bei ihr

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Kirchensteuer
Von: dessi2015
neu
15. Oktober 2015 um 11:45

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen