Home / Forum / Recht & Unrecht / Bv als physio

Bv als physio

31. März 2014 um 22:32

Hallo, bin noch relativ neu hier und hab auch gleich fragen

Sind hier physios die im bv sind?
Wenn ja, wieso?
Wenn ich so im mutterschutzgesetz lese, dann ust arbeiten als physio jan(fast) gar nicht möglich.
Hbs darf man nicht machen, massagen nicht, nicht schwer heben und ein bein wiegt ja auch schon einiges. Oder was ist wenn ein patient fällt und icj gar nicht in der lage bin ihn zu halten oder, noch schlimmer, ihn halte und es passiert was.
Uch machen ungefähr 50%hausbesuche, viele rückenschulen und massagen. Natürlich sagt man, dann macht man nur die "leichten" patienten aber das ist ja in einer praxis nicht immer so einfach, wie kollegen sicher wissen.

Versteht mich nicht falsch, ich will nicht zwingend ein bv, weil es, wenn man gesundheitlicb fit ist, sicher auch schnell langweiig werden kann und ich (noch) auch nicht schwanger bin, aber man macht sich ja dennoch viele gedanken

Arbeite auch mit geistig behinderten patienten wo ein, zwei von auch recht aggressiv sind und bin bei uns auch für die kinder zuständig, die ich total liebe, aber leider auch mal mit masern und scharlach zur behandlung kommen (ja wirklich!).

Ausserdem arbeiten wir auf provisionsbasis. Heisst: festgehalt und dann pro kg so und so viel euro, pro mld so und soviel... Wird das im bvgeld mit angerechnet oder krieg ich dann nur das festgehalt?

Wenn man bv bekommt, gilt das ab sofort? Weil ja dann auch erst mal ersatz für mich gesucht werden müsste.

Danke schon mal für die antworten, sind echt sachen über die ich mir gedanken mache. Würde gerne so lang wie möglich arbeiten, will aber mein (hoffentlich bald ) baby auch nicht gefährden. Oder bin ich zu ängstlich?

Vielen dank ihr Lieben
Lg elaina

Mehr lesen

31. März 2014 um 22:33

Sry
Für rechtschreibfehler hab vom handy geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club