Home / Forum / Recht & Unrecht / Demenz Betreuung

Demenz Betreuung

18. Dezember 2017 um 10:33

Hallo ihr lieben,

kennt sich jemand mit Demenz Betreuung aus?

Was kann man alles beantragen?  
Welche Hilfen und Leistungen stehen ein zu?
Ich habe von Betreuungsgeld 100 € monatlich und Aufwandsentschädigung 310,- jährlich gelesen.
Wird das an den Betreuer gezahlt?
Was gibt es noch zu beachten? 

Was ist wenn man sich für ein Heimpflegeplatz entscheidet.
Wer trägt die Kosten?  
Bekommt man trotzdem noch Betreuungsgeld oder Aufwandsentschädigung, oder geht das dann alles an das Heim?

Viele Grüße


Nadu

Mehr lesen

19. Dezember 2017 um 18:13
In Antwort auf nadu2punkto

Hallo ihr lieben,

kennt sich jemand mit Demenz Betreuung aus?

Was kann man alles beantragen?  
Welche Hilfen und Leistungen stehen ein zu?
Ich habe von Betreuungsgeld 100 € monatlich und Aufwandsentschädigung 310,- jährlich gelesen.
Wird das an den Betreuer gezahlt?
Was gibt es noch zu beachten? 

Was ist wenn man sich für ein Heimpflegeplatz entscheidet.
Wer trägt die Kosten?  
Bekommt man trotzdem noch Betreuungsgeld oder Aufwandsentschädigung, oder geht das dann alles an das Heim?

Viele Grüße


Nadu

Es ist wichtig, sehr wichtig, dass du die Krankenkasse der/des Kranken ganz schnell informierst. Speziell ausgebildete Mitarbeiter der Pflegeversicherung werden sich dann kümmern und das weitere erledigen. Die Pflegeversicherung wird dann einen Gutachter beauftragen, um den Pflegegrad zu ermitteln.

Je nach festgestelltem Pflegegrad (es gibt 5 Stufen) wird dann über die weitere Pflege entschieden. Ob Zuhause oder in einem Heim entscheidet dann die Pflegeversicherung. Die Kosten sind erst dann abzuschätzen, wenn man weiß, welcher Pflegegrad zutrifft.

Je nach Schwere der Demenz wird vom Amtsgericht ein Betreuer bestellt, der dann über das Konto und den Schriftverkehr mit Ämtern & Co., den Ärzten usw. zu entscheiden hat. Dafür gibt es dann vom Betreuungsgericht (Amtsgericht) die rund 300,- Euro.

Wenn du noch Fragen hast, melde dich. Ich bin seit einem Jahr als Betreuer meiner Frau eingesetzt, die mit Pflegegrad 5 in einem Heim lebt. Ich kenne mich also recht gut mit dem Thema aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 12:38

Hallo nadu2punkto,

ich habe dir ebenfalls über PN geantwortet. Nur weiß ich nicht, ob die Antwort auch angekommen ist, weil es beim Absenden kryptische Meldungen gab.

mfg
unterfranke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 13:13
In Antwort auf unterfranke

Hallo nadu2punkto,

ich habe dir ebenfalls über PN geantwortet. Nur weiß ich nicht, ob die Antwort auch angekommen ist, weil es beim Absenden kryptische Meldungen gab.

mfg
unterfranke

Hallo Unterfranke, vielen Dank.

Leider ist keine Nachricht angekommen, versuche sie doch nochmal unter gesendete Nachrichten erneut zu schicken,  das wäre lieb. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 17:57

Hatte heute ein Anruf vom Krankenhaus Sozialdienst,  war sehr interessant ,  die Mitarbeiterin hat sich viel Mühe gegeben. Habe bald ein persönliches Gespräch,  da werden alle Möglichkeiten....  
Zu Hause,
Demenz Wg,
Heim
durchgesprochen.

Bin gespannt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 17:58

Hatte heute ein Anruf vom Krankenhaus Sozialdienst,  war sehr interessant ,  die Mitarbeiterin hat sich viel Mühe gegeben. Habe bald ein persönliches Gespräch,  da werden alle Möglichkeiten....  
Zu Hause,
Demenz Wg,
Heim
durchgesprochen.

Bin gespannt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 18:03

Ich drück dir und deinem Großvater die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 20:28
In Antwort auf unterfranke

Ich drück dir und deinem Großvater die Daumen!

Danke sehr  Ich werde berichten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 11:56

Mein Opa darf erstmal zu Hause bleiben  Was er ja möchte.  

Er wird 2-3 mal zu einer Tagesbetreuung gehen,  je wie er das mag.  

Dann installiere ich eine Kamera im Flur Richtung Ausgangstür und diese Tür wird mit ein Vorhang verdeckt,  ich werde natürlich testen ob er das tolleriert ohne nevös zu werden.  
Damit er nicht unkontrolliert raus geht und wieder stützt.

Ich hab ihn gesagt ich kann ihn jederzeit draußen begleiten, er hat eingewilligt,  aber bei Demenz ist das ja so ne Sache.

Ich bin mit der Lösung erstmal zufrieden und es gibt noch mehr Möglichkeiten,  die man testen kann. Bevor man ihn in ein Heim abschiebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 13:01

Diesen Satz: " Bevor man ihn in ein Heim abschiebt." Kann ich so nicht unterschreiben, denn es ist ja kein Abschieben, sondern eine Verlegung in ein Heim, in dem der Demente unter Beobachtung steht und ihm sofort geholfen wird.

Voraussetzung natürlich, dass das Heim genügend qualifiziertes Personal hat, um diese arbeitsintensive Aufgabe zu lösen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 13:10
In Antwort auf unterfranke

Diesen Satz: " Bevor man ihn in ein Heim abschiebt." Kann ich so nicht unterschreiben, denn es ist ja kein Abschieben, sondern eine Verlegung in ein Heim, in dem der Demente unter Beobachtung steht und ihm sofort geholfen wird.

Voraussetzung natürlich, dass das Heim genügend qualifiziertes Personal hat, um diese arbeitsintensive Aufgabe zu lösen.

Ja,  wenn es berechtigt ist.
Hab ich ja nichts dagegen,  verstehen mich nicht falsch.

Ich meine nur er kann noch gut alleine leben, mit Betreuung natürlich.  

Aber meine Verwanten wollen ihn sofort in ein Heim stecken,  was er momentan nicht möchte.  

Ich rede von ihn persönlich,  nicht von anderen Personen die tatsächlich auf ein Heim angewiesen sind. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 13:16

Er ist ja momentan noch im Krankenhaus, er ist da sehr unzufrieden und will jeden Tag nach Hause.

Er mag seine Routine in seinem Reich.
Er lebt da schon über 30 Jahre alleine. Verständlich,  dass er das vermisst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2018 um 8:18

Gestern hab ich meinen Opa aus den Krankenhaus abgeholt.
Er war sehr froh wieder zu Hause zu sein. Er hat seine Wohnung wieder erkannt, hat geseufzt,  "jetzt ist er zu Hause" und war sehr glücklich.

Bisher hat er den Vorhang an der Eingangstür nicht bemerkt,  obwohl er mehrfach dran vorbei gelaufen ist.

Ich habe heute hier übernachtet,  um zu sehen ob er unruhig wird.
Bisher ist alles gut und ruhig  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper