Home / Forum / Recht & Unrecht / Deutschland muß auf die straße gehen !!!

Deutschland muß auf die straße gehen !!!

4. November 2005 um 7:16

Es ist echt eine frechheitwas die aus der politik sich mit uns erlauben , man müßte echt auf die straße gehen und protestieren .
bei uns wird jetzt das geld noch enger , immer mehr zahlen aber kein stück mehr geld verdienen, sie sollten mal bei sich selbst sparen .
wofür bekommen die soviel geld und vergühtungen?! die haben ansich nichts verdient da sie schuld an dem millarden loch in deutschlands kasse schuld sind , und unser eins muß es ausbaden.
wir sollten ihnen zeigen das man mit uns nicht alles machen kann und wir sollten uns dies nicht gefallen lassen , das ist doch nur noch ein menschen unwürdiges leben hier in deutschland.
bei uns zum beispiel , wir sind ein paar ohne kinder und gehen bei arbeiten , aber wir müßen sparen wo es nur geht damit wir am ende des monats noch was zu essen auf dem tisch haben und jetzt soll alles noch teurer werden ,wir können uns noch nicht mal neue anziehsachen kaufen obwohl wir beide arbeiten gehen (das letztemal wo ich mir eine hose gekauft habe das war vor drei jahren und da mußte ich schon fast ein halbes jahr für sparen.
es ist unfähr , warum sollen immer nur wir bürger sparen und alles bezahlen was die politiker verbocken , ich bin der meinung die sollten jetzt mal als erstes bei sich an fangen zu sparen , keine kuren mehr nicht mehr alles bezahlt bekommen von uns wie die autos und spritt , klamotten und und und , sie sollten mal ein gehalt von 1500,- bekommen und die nicht mehr dabei sind haben auch nicht sone hohe rente verdient die sollten auch komplett eingezogen werden , dann wär das millarden loch in der kasse schnell ausgeglichen.
man sollte protestieren gehen aber kaum einer traut sich , nein man bringt lieber die ganze familie um weil man keine zukunft mehr hat , oder überfällt leute die selber kein geld mehr haben , die gewalt und so wird dann noch höher als sie eh schon ist .
also denkt mal drüber nach ob ihr euch dies noch länger bieten lassen wollt.

Mehr lesen

4. November 2005 um 7:38

Du kannst Dir keine Hose kaufen.....
Du mußt sparen.....dann hast Du den faschen Job

Nein,mal im Ernst,ich denke Suchlzuweisungen bringen nichts und von daher ist Deine Aussage :

" die haben ansich nichts verdient da sie schuld an dem millarden loch in deutschlands kasse schuld sind , und unser eins muß es ausbaden."

Zum einen sind es nicht diese Politiker und zum anderen,Arbeit verrichten ten sie ja trotzdem,ob diese Arbeit gut oder schlecht ist,darüber läßt sich streiten.
Ich bin kein Politikguru,habe auch keine Ahnung davon,sehe aber ein,daß es sehr schwer ist,Reformen durchzuführen ohne Opfer zu bringen.

Um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen,ich sehe die Sache mit dem Geld genau so wie Du.
Möchte aber hier betonen,daß 1500 netto,der Durchschnittsverdienst heirzulande ist und trotz der Preise sollte man damit auskommen,ich weiß,steht hier nicht zur Debatte,ist aber ein Denkanstoß!

Dennoch,was kann man tun?
Was meinst Du was man tun kann?
Auf die Straße gehen,Protestieren?Demonstrieren?Was bringt das?

Warst Du wählen?

Gefällt mir

4. November 2005 um 10:05
In Antwort auf equinox68

Du kannst Dir keine Hose kaufen.....
Du mußt sparen.....dann hast Du den faschen Job

Nein,mal im Ernst,ich denke Suchlzuweisungen bringen nichts und von daher ist Deine Aussage :

" die haben ansich nichts verdient da sie schuld an dem millarden loch in deutschlands kasse schuld sind , und unser eins muß es ausbaden."

Zum einen sind es nicht diese Politiker und zum anderen,Arbeit verrichten ten sie ja trotzdem,ob diese Arbeit gut oder schlecht ist,darüber läßt sich streiten.
Ich bin kein Politikguru,habe auch keine Ahnung davon,sehe aber ein,daß es sehr schwer ist,Reformen durchzuführen ohne Opfer zu bringen.

Um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen,ich sehe die Sache mit dem Geld genau so wie Du.
Möchte aber hier betonen,daß 1500 netto,der Durchschnittsverdienst heirzulande ist und trotz der Preise sollte man damit auskommen,ich weiß,steht hier nicht zur Debatte,ist aber ein Denkanstoß!

Dennoch,was kann man tun?
Was meinst Du was man tun kann?
Auf die Straße gehen,Protestieren?Demonstrieren?Was bringt das?

Warst Du wählen?

1500 netto
der durchschnittsverdienst???

das wäre mir neu. ich kenne viele, die sehr viel weniger verdienen, seien es RA-Gehilfinnen, Bürokauffrauen, Verkäuferinen, usw.

Fakt ist, wir werden abgezogen ohne Ende. Und mit der neuen Regierung wirds nich besser.

Gefällt mir

4. November 2005 um 10:13
In Antwort auf traumauge

1500 netto
der durchschnittsverdienst???

das wäre mir neu. ich kenne viele, die sehr viel weniger verdienen, seien es RA-Gehilfinnen, Bürokauffrauen, Verkäuferinen, usw.

Fakt ist, wir werden abgezogen ohne Ende. Und mit der neuen Regierung wirds nich besser.

Falsch ausgedrückt
Netto hängt immer von Brutto ab,vielleicht sollte man daher eher Bruttoangaben machen.
Ich habe auch nicht in Frage gestellt,das es nicht rundläuft,sage nur,das manch einer nicht richtig wirtschaftet und,daß einfach zu hohe Ansprüche da sind.Das als Denksnastoß.
Dazu kommt,jeder motzt,aber was man tun kann weiß auch keiner,vieles gehen noch nicht einmal zur Wahl!

Gefällt mir

7. November 2005 um 20:18
In Antwort auf equinox68

Falsch ausgedrückt
Netto hängt immer von Brutto ab,vielleicht sollte man daher eher Bruttoangaben machen.
Ich habe auch nicht in Frage gestellt,das es nicht rundläuft,sage nur,das manch einer nicht richtig wirtschaftet und,daß einfach zu hohe Ansprüche da sind.Das als Denksnastoß.
Dazu kommt,jeder motzt,aber was man tun kann weiß auch keiner,vieles gehen noch nicht einmal zur Wahl!

Man sollte etwas tun
Habe neulich eine Talkshow gesehen (kann nicht mehr genau sagen, welche das war) in welcher ein Politiker zu Gast war. Er hat doch Wort wörtlich zu nem ähnlichen Thema gesagt: "Ihm ist bewusst, dass es immer noch ein paar Menschen in Deutschland gibt, die unter 2.500 euro im Monat verdienen".!!!!???!!!!!

Ja hallo? was ist denn das für n satz!? Mal ehrlich, wer verdient das denn? Daran sieht man doch, dass die meisten Politiker absolut kein Bezug mehr zur Realität haben.

Ich finde, dass der Deutsche Staat einfach seine Ausgaben, die er durch uns bezahlt, genau überprüfen sollte ob es wirklich sein muss bzw. man einfach besser durchdenken sollte für was die Steuereinnahmen verwendet werden. Es geht hier schließlich nicht um tausende von euros, sondern um milliarden..

Ich finde das Beispiel RAUCHEN auch immer so toll widersprüchlich.

Es werden Millionen von euros ausgegeben um Anti-Raucher-Aktionen durchzuführen, etc. Aber wenn wirklich alle Deutschen aufhören würden zu rauchen würde Deutschland bankrott gehen, weil die ganzen Politiker mit den dadurch gewonnenen Steuern rechnen und ihren Haushalt planen.

Oder

was ist das für ne sache, wenn n Politiker mist baut bzw. Geld hinterzieht etc.. und noch ne Abfindung bekommt!!!??? Ich rede mal von "WIR". Wir würden hochkannt aus m Betrieb fliegen und keine müde Mark kassieren..

Es gibt wirklich einige Dinge, bei denen mir das Kotzen kommt, aber das Problem ist, dass wir auf einem ziemlich hohen niveau jammern. Wir sollten uns ein Beispiel an anderen Ländern nehmen und auf die Straße gehen wenn uns was nicht passt.

Es darf auch nicht sein, dass es aussagen gibt, wie z. B. Politik interessiert mich nicht. Ich mein es geht alle an und jeder sollte doch bescheid wissen, was im eigenen Land vor sich geht, ob man bald 18 % Mehrwertsteuer bezahlen muss oder ob die Spritpreise noch höher steigen!!

Meine Meinung



Gefällt mir

7. November 2005 um 20:34
In Antwort auf shakra3

Man sollte etwas tun
Habe neulich eine Talkshow gesehen (kann nicht mehr genau sagen, welche das war) in welcher ein Politiker zu Gast war. Er hat doch Wort wörtlich zu nem ähnlichen Thema gesagt: "Ihm ist bewusst, dass es immer noch ein paar Menschen in Deutschland gibt, die unter 2.500 euro im Monat verdienen".!!!!???!!!!!

Ja hallo? was ist denn das für n satz!? Mal ehrlich, wer verdient das denn? Daran sieht man doch, dass die meisten Politiker absolut kein Bezug mehr zur Realität haben.

Ich finde, dass der Deutsche Staat einfach seine Ausgaben, die er durch uns bezahlt, genau überprüfen sollte ob es wirklich sein muss bzw. man einfach besser durchdenken sollte für was die Steuereinnahmen verwendet werden. Es geht hier schließlich nicht um tausende von euros, sondern um milliarden..

Ich finde das Beispiel RAUCHEN auch immer so toll widersprüchlich.

Es werden Millionen von euros ausgegeben um Anti-Raucher-Aktionen durchzuführen, etc. Aber wenn wirklich alle Deutschen aufhören würden zu rauchen würde Deutschland bankrott gehen, weil die ganzen Politiker mit den dadurch gewonnenen Steuern rechnen und ihren Haushalt planen.

Oder

was ist das für ne sache, wenn n Politiker mist baut bzw. Geld hinterzieht etc.. und noch ne Abfindung bekommt!!!??? Ich rede mal von "WIR". Wir würden hochkannt aus m Betrieb fliegen und keine müde Mark kassieren..

Es gibt wirklich einige Dinge, bei denen mir das Kotzen kommt, aber das Problem ist, dass wir auf einem ziemlich hohen niveau jammern. Wir sollten uns ein Beispiel an anderen Ländern nehmen und auf die Straße gehen wenn uns was nicht passt.

Es darf auch nicht sein, dass es aussagen gibt, wie z. B. Politik interessiert mich nicht. Ich mein es geht alle an und jeder sollte doch bescheid wissen, was im eigenen Land vor sich geht, ob man bald 18 % Mehrwertsteuer bezahlen muss oder ob die Spritpreise noch höher steigen!!

Meine Meinung



Hmmmm
aber nur von auf die AStraße gehen,wird sich auch nichts ändern!
Wo geht wer auf die Straße und es ändert sich was?
Das interessiert mich jetzt wirklich.
Was soll am Deiner Meinung nach tun?

Zu Deinem Beispiel "Rauchen",bankrott gehen würde man nicht nur durch die Nichteinnahme von Steuern sondern es würde ein ganzer Witschaftszweig wegfallen,was glaubst Du warum es noch keine Autos gibt,die mit alternativer Energie fahren gibt?Nicht weil es technisch nicht machbar ist sondern weil ein kompletter Industriezweig wegfiele.

Jeder sollte wissen was vorsichgeht?
Darin liegt doch nicht das Problem,viele wissen was vor sich geht,viele ziehen sich auch aus der Verantwortung,indem sie noch nicht mals zur Wahl gehen...die Wahlbeteiligung läßt sehr zu wünschen übrig,ist wo anders auch höher!

Also,was tun?

Gefällt mir

8. November 2005 um 14:43
In Antwort auf equinox68

Hmmmm
aber nur von auf die AStraße gehen,wird sich auch nichts ändern!
Wo geht wer auf die Straße und es ändert sich was?
Das interessiert mich jetzt wirklich.
Was soll am Deiner Meinung nach tun?

Zu Deinem Beispiel "Rauchen",bankrott gehen würde man nicht nur durch die Nichteinnahme von Steuern sondern es würde ein ganzer Witschaftszweig wegfallen,was glaubst Du warum es noch keine Autos gibt,die mit alternativer Energie fahren gibt?Nicht weil es technisch nicht machbar ist sondern weil ein kompletter Industriezweig wegfiele.

Jeder sollte wissen was vorsichgeht?
Darin liegt doch nicht das Problem,viele wissen was vor sich geht,viele ziehen sich auch aus der Verantwortung,indem sie noch nicht mals zur Wahl gehen...die Wahlbeteiligung läßt sehr zu wünschen übrig,ist wo anders auch höher!

Also,was tun?

Also,
gar nichts zu tun ist schon mal schlecht.
auf die straße gehen zeigt schon mal, dass man das sich so nicht gefallen lässt (was ja richtig wäre).
das mit dem wählen ist richtig, nur ist die wahl jetzt rum.
ich denke, information ist doch erst mal wichtig, vorträge halten, demos veranstalten. so was fehlt zur zeit total. vor 20 jahren war das doch noch anders, hat ne freundin mir erzählt.
ich denke, wenn man in die öffentlichkeit geht, könnte man auch versuchen, kontakt mit politikern aufzunehmen und die zur rede zu stellen bzw. denen verbesserungsvorschläge machen.

aber: nur beschweren bringt überhaupt nichts. wenn dann müssten wir schon genau sagen, was sich ändern soll bzw. wie das ganze funktionieren soll.

falls jemand aus ffm kommt, kann er mir ja mal ne pn schreiben. vielleicht könnte man hier etwas organisieren.

Gefällt mir

8. November 2005 um 15:47
In Antwort auf equinox68

Hmmmm
aber nur von auf die AStraße gehen,wird sich auch nichts ändern!
Wo geht wer auf die Straße und es ändert sich was?
Das interessiert mich jetzt wirklich.
Was soll am Deiner Meinung nach tun?

Zu Deinem Beispiel "Rauchen",bankrott gehen würde man nicht nur durch die Nichteinnahme von Steuern sondern es würde ein ganzer Witschaftszweig wegfallen,was glaubst Du warum es noch keine Autos gibt,die mit alternativer Energie fahren gibt?Nicht weil es technisch nicht machbar ist sondern weil ein kompletter Industriezweig wegfiele.

Jeder sollte wissen was vorsichgeht?
Darin liegt doch nicht das Problem,viele wissen was vor sich geht,viele ziehen sich auch aus der Verantwortung,indem sie noch nicht mals zur Wahl gehen...die Wahlbeteiligung läßt sehr zu wünschen übrig,ist wo anders auch höher!

Also,was tun?

Mmhh
mir ist ganz klar, dass sich allein vom auf die Straße gehn nichts ändern wird, aber immerhin ist das ne Möglichkeit (wenns friedlich bleibt) seine Meinung zu äußern und auf sich aufmerksam zu machen.

Mmhh, ein Beispiel wären die Franzosen. ich meine damit NICHT das, was momentan vor sich geht, das finde ich wirklich schlimm. Ich meine zum Beispiel, dass dort die Lehrer sechs Wochen auf der Straße waren um Missstände aufzuzeigen und die haben eine Verbesserung durchgeboxt. Ich finde es auch klasse, dass die Schweizer in Volksentscheiden mitbestimmen dürfen und nicht nur so wie wir wählen gehen, aber das ist wieder ein anderes thema.

Zum Beispiel "Rauchen" von mir muss ich dir wohl recht geben, dass dies ein riesiges Problem wirtschaftlich gesehen wäre. Ich wollte damit auch nur den Widerspruch aufzeigen. Bei den Autos bin ich mir nicht ganz sicher, ob es da nicht schon welche gibt, die mit alternativen Methoden fahren, denke da an Erdgas.

Zu dem Satz "Jeder sollte wissen was vor sich geht" habe ich die Jugend angesprochen. Ich meinte damit, dass gerade die Mehrzahl der Jüngeren von Politik oder dem was sonst so in Deutschland vor sich geht keine Ahnung hat bzw. es einfach nicht interessiert. Dass dabei die ältere Generation ein gutes Vorbild sein sollte, angefangen beim zum Wählen gehen ist für mich selbstverständlich und so wurde es mir auch durch meine Eltern und Oma, Opa etc weitergegeben. Ich glaube schon, dass viele nicht mal grundlegende Dinge wissen, wie z. B. wer war bis vor kurzem Bundeskanzler oder Außenminister "grins", nicht vorstellbar, ist aber so. Es gab einige Umfragen unter den Erstwählern und das Nichtwissen war erschreckend. Woher sollen denn diese Leute wissen, was vorsichgeht?

LG

Gefällt mir

9. November 2005 um 16:02

Ehrlich gesagt bezweifle, daß
demonstrieren was bringt.Du kannst halt nicht die Welt verändern, allerdings könntest du in eine Partei oder Gewerkschaft eintreten und aktiv mitwirken.

Gefällt mir

15. November 2005 um 18:28

Deutschland muß auf die Straße gehen!
Endlich mal einer der mir aus der Seele spricht
du hast vollkommen recht.Aber die Deutschen sind Blind vor den Augen bei den wahlen kommt es mir so vor als wählen sie nur aus Gewohnheitssache sonst hätten wir schon längst eine neue Partei nicht mehr die Alten sollten Regieren sondern Junge
Politiker die aus einer Gruppe von Studierten normaler
durchschnitt von Menschen die jetzt mit wenig Geld leben müßen bestehen.
Es gibt auch jetzt wieder nach den Wahlen keine Arbeit
im gegenteil es wird noch mehr Arbeitslosigkeit geben.
Unsere Regierung vertreibt durch die erhöten Mehrwertsteuern
die ganzen Firmen und ohne Firmen keine Arbeit.
Wenn sie mal mehr für die finanzierung neuer Firmengründung
geben würden dann hätte mann auch keine Angst mehr den weg in die selbständigkeit zu gehen.
Bis 67 sollen wir Arbeiten als Sesselfurtzer kann ich mir das gut vorstellen aber die die Körperlich Arbeiten müßen frage wie.Rente brauch dann hinterher nicht mehr gezahlt werden weil viele dann das 70 Lebensjahr nicht mehr erreichen.
Gute Taktik.
Mfg.W.S

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen