Home / Forum / Recht & Unrecht / Dringend: deutsche bahn und hundefahrkarte...

Dringend: deutsche bahn und hundefahrkarte...

11. November 2005 um 13:26 Letzte Antwort: 15. November 2005 um 12:30

ich bin heute mit der deutschen bahn gefahren und war baff.
da ich einen hund mit hatte und nicht wußte, ob der was kostet, was der denn kostet und wo man am schalter sowas wie ne hundekarte ziehen kann, beschloß ich, den schaffner im zug direkt zu fragen.
fehler!
mein hund wurde knallhart als schwarzfahrer deklariert und ich mußte trotz monatskarte, die noch mehr wie schwarzfahren kostet 42,- (!!!) euro zahlen, lernte außerdem noch dazu, das ein hund einen kinderfahrschein benötigt und man diesen am fahrscheinautomaten auch unter der rubrik kinderfahrscheine lösen kann.
da muß man doch erstmal drauf kommen oder?
zumal ich am automaten nach prüfung keinerlei hinweis gelesen habe, wo denn die hundekarte zu ziehen ist-zb kind und hund oder sowas in der art...wenn ich das nicht weiß-soll ich alles durchdrücken bis mein zug kommt und ihn noch verpassen wenn da keine gescheiten anzeigetafeln angebracht sind wie "hunde"?

wer von euch hat erfahrungen mit sowas und ne idee, wie ich am effektivsten widerspruch einlegen kann innerhalb der zahlungsfrist von 7 tagen-muß per überweisung gemacht werden?

wenn ich überlege, meine karte kostet über 40,- euro pro monat und ein kind läppische 2,- euro pro fahrt-dann finde ich doch, dürfte mein hund locker mit in dem fahrpreis enthalten sein bzw. finde ich dann 2,- euro im vergleich zu 40,- euro eine unrechtmäßigkeit...da is doch kein verhältnis gegeben,oder?

komme ich aus der sache irgendwie wieder raus?
oder schützt da wirklich unwissenheit vor strafe nicht?



Mehr lesen

11. November 2005 um 13:41

Kannst ja probieren,
aber das wird ein langer Bürokratiekampf mit der Bahn. Eventuell kannst ja argumtieren, dass Kinder unter 12 Jahre auch umsonst fahren dürfen (war zumindest früher so, ist das heute auch noch so?) und, dass dein Hund unter 12 wäre. Erwähnen, dass keine Schilder etc. da waren. Aber erfahrungsgemäß interessiert das die Bahn nicht sonderlich. Ansonsten hake es unter Erfahrung ab und löse nächstes mal den Kinderfahrschein und setzte deinen Hund auch neben dich auf den Platz, denn mit erwerb des Scheins, darf er sich auch einen Platz suchen zum sitzen. So mache ich das um gegen die Bahn zu rebelieren. Schließlich sieht man auch keine Mutter, die ihr Kind unter die Sitzbank schiebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2005 um 12:30

Auf jeden fall die bahn anschreiben...
wurde auch mal erwischt, und schrieb die stadtwerke an, und obwohl es eindeutig mein verschulden war, hab ich es irgedwie geschaft so zu argumentieren, dass sie mir die 40 euro erlassen haben und ich bloß 10 euro bearbeitungsgebühr bezahlen musste,
ich würd es auf jeden fall probieren, einfach gut argumentieren und vieleicht klappts.
und bei mir ging das recht zügig mit der antwort...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest