Home / Forum / Recht & Unrecht / Elernzeit = Karriererisiko?

Elernzeit = Karriererisiko?

14. März 2015 um 10:56

Guten Morgen, ich schreibe gerade meine Hausarbeit mit dem Thema, welches im Titel steht. Was haben Sie erlebt?
Ist die Elternzeit ein Risiko für die Karriere? Wird man am Arbeitsplatz nach der Elternzeit anders behandelt? Sind Kind und Karriere vereinbar? Schon mal vielen Dank!

Mehr lesen

14. März 2015 um 11:46

Kommt drauf an
Das ist eine komplexe Frage. Die Lebenszeit, die man im Beruf verbringen kann, ist auf ungefähr 40-50 Jahre begrenzt, und innerhalb der zeugungsfähigen Phase muss man eben Kinder einplanen, wenn man welche will. Es hat alles seine zwei Seiten, und man kann sicher nicht aus beidem - Beruf wie Kindererziehung - das Maximale herausholen. Man muss, wie überall im Leben, Prioritäten setzen.
Nach meiner Erfahrung ist Kinder haben und Kinder erziehen, bis sie auf eigenen Beinen stehen können, das Beste, was man wählen kann. Ich würde sie niemals in eine Krippe oder an eine Tagesmutter oder Ganztagsbetreuung abgeben wollen. Dafür reichen m.E. auch nicht 3 Jahre Elternzeit aus. Ich wähle meine Elternzeit so lange wie ich das will, und verzichte in dieser Zeit auf ein zweites Einkommen und den damit verbundenen Lebensstandard.
Danach ist wieder eine Chance in den Beruf einzusteigen, und wer kompetent und gebildet ist, der wird das wahrscheinlich auch schaffen. Die Kindererziehungszeit kann man gut nutzen um persönlich zu reifen und Allgemeinwissen zu erlangen. Es kommt im Beruf auf so vieles an. Eine lückenlose Karriere ist heutzutage nicht mehr so wichtig, weil wir ja viele Arbeitskräfte brauchen.
Kinder und eine begrenzte Karriere sind vermutlich vereinbar, aber kosten einen Preis.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen