Home / Forum / Recht & Unrecht / Elterngeld bei Nebengewerbe?

Elterngeld bei Nebengewerbe?

8. September 2014 um 15:09

Hallo Ihr Lieben,
meine Große ist jetzt fast 5 und wir spielen mit dem Gedanken ein Geschwisterchen zu "machen".

Ich bin seit 3 Jahren mit einem Nebengewerbe selbstständig.
Nun ist die Frage, bekomme ich Elterngeld?
Oder ist es klüger, wenn ich dieses abmelde und in der Schwangerschaft Hartz 4 beantrage?
Ich würde kein Hartz 4 bekommen, da mein Mann zu viel verdient. Aber hätte ich da die Chance auf die 300 Euro Elterngeld, wenn ich kein Elterngeld mit dem Nebengewerbe bekomme?

Unsere Angst besteht momentan darin, das wir kein Elterngeld bekommen, in dem Jahr wo ich zuhause wäre

Liebe Grüße
und lieben Dank

Mehr lesen

26. September 2014 um 11:41

Elterngeld Selbständige
Der Post enthält zu viele Widersprüche. Es ist doch ganz einfach so, dass ein hier lebender Deutscher oder EU-bürger (sonstige Ausländer mit der Einschränkung des 1 Absatz 7) Elterngeld erhält, der nicht mehr als 30 Wochenstunden arbeitet. Wie hoch es ausfällt, hängt vom Vergleich steuerpflichtigen Einkommens im Kalenderjahr vor der Geburt und dem im Zeitraum nach der Geburt ab. 300 Euro sind immer garantiert, wenn die Grundbedingung erfüllt ist, es kommt dabei nicht auf Einkommen oder Einkommensvergleich an (1 bis 3).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest