Home / Forum / Recht & Unrecht / Elterngeld - Halber Monatsbetrag bei doppeltem Auszahlungszeitraum

Elterngeld - Halber Monatsbetrag bei doppeltem Auszahlungszeitraum

16. März 2012 um 11:27

Hallo!
Ich sitze hier gerade über den Antrag auf Elterngeld und komme irgendwie nicht so richtig weiter. Ich möchte zwei Jahre Elternzeit nehmen und möchte mir das Geld dann gesplittet auf 2 Jahre ausbezahlen lassen.
Jetzt habe ich bei Punkt 6 "halber Monatsbetrag bei doppeltem Auszahlungszeitraum" angekreuzt. Aber was muss ich bei Punkt 4 "Feststellung des Bezugszeitraums" eintragen? 1. - 12. Monat ist ja nicht richtig, oder? Und bei den anderen Angaben steht "nicht länger als 14 Monate". Bin verwirrt
Danke schon mal für eure Antworten!
Liebe Grüße

Mehr lesen

19. März 2012 um 13:41

Hey
ja ich hatte den auch schon vor mir also ich werde wahrscheinlich auch 24 Monate den halben Betrag nehmen...wobei ich mir ehrlich gesagt auch schon überlegt habe einen Dauerauftrag auf ein 2. Konto zu machen...somit bekomme ich dann ja auch noch zinsen für das Geld... und falls doch mal irgendwas blödes dazwischenkommt wären da einfach auch noch bissl Rücklagen und Puffer... und ob ich wirklich erst nach 2 Jahren wieder arbeiten gehe... oje oje ... ich weiss es irgendwie echt auch nicht... aber ich schätze evtl. halt auch schon nach 1.5 oder nach 1 Jahr so für 2 vormittage oder so

Aber was den Bezugszeitraum betrifft... ich denke monat 1-12 ist trotzdem richtig...denn in denen bist du dann in Elternzeit...danach dürfest du ja auch arbeiten gehen ohne das die vom elterngeld was wegfällt... nur monat 1-12 wirde dann quasi in 24 zahlungen gesplittet...trotzdem müssen die ja irgendwie angeben welche Monate du in Elternzeit bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 21:05
In Antwort auf ziya_12846880

Hey
ja ich hatte den auch schon vor mir also ich werde wahrscheinlich auch 24 Monate den halben Betrag nehmen...wobei ich mir ehrlich gesagt auch schon überlegt habe einen Dauerauftrag auf ein 2. Konto zu machen...somit bekomme ich dann ja auch noch zinsen für das Geld... und falls doch mal irgendwas blödes dazwischenkommt wären da einfach auch noch bissl Rücklagen und Puffer... und ob ich wirklich erst nach 2 Jahren wieder arbeiten gehe... oje oje ... ich weiss es irgendwie echt auch nicht... aber ich schätze evtl. halt auch schon nach 1.5 oder nach 1 Jahr so für 2 vormittage oder so

Aber was den Bezugszeitraum betrifft... ich denke monat 1-12 ist trotzdem richtig...denn in denen bist du dann in Elternzeit...danach dürfest du ja auch arbeiten gehen ohne das die vom elterngeld was wegfällt... nur monat 1-12 wirde dann quasi in 24 zahlungen gesplittet...trotzdem müssen die ja irgendwie angeben welche Monate du in Elternzeit bist

Hi mädels
bitte vergesst nicht, dass der bezugszeitraum, wenn ihr vor der geburt gearbeitet habt und mutterschaftsgeld bekommt, nicht 12/24 monate ist, sondern nur 10 bzw. 20 monate (von den 12 monaten werden die 2 monate mutterschaftsgeld abgezogen, sprich ihr bekommt nur 10 monate elterngeld, bei halben beträgen 20 monate.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 11:12

Hallo!
1-12 Monate ist richtig! Ich bin zur Zeit auch im 2. Jahr des Elterngeldbezugs und habe das auch so angeben müssen.
Bei mi waren es auch voll 12/24 Monate, weil ich selbständig bin und deswegen keinen Mutterschutz hatte.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was bedeutet: Referenzen 1. Person
Von: gytha_11913005
neu
16. März 2012 um 18:11
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper