Home / Forum / Recht & Unrecht / Elterngeld, sonst nix???

Elterngeld, sonst nix???

4. Juni 2012 um 0:42

Hallo ihr lieben,

ich bin jetzt etwas verwirrt - egal wo man hingeht sagt jeder etwas anderes, also frage ich leute, die evtl. erfahrung haben

Also, ich bin 23 Jahre alt und schwanger, das Baby sóll am 03.07.2012 kommen und ich bin Azubi, jedoch habe ich am 06.06.2012 meine mündl. Abschlussprüfung - mit bestehen der Prüfung endet auch mein Vertrag - jedoch bin ich im Mutterschutz...
1. Frage: Muss die Firma während meines Mutterschutzes trotzdem weiterzahlen?
2. Frage: Wenn nicht, habe ich dann nur Anspruch auf das Mutterschaftsgeld? (Das ist nämlich erbärmlich wenig )

UND jetzt wird es erst richtig kompliziert!
Ich wohne zusammen mit meinem Freund, er arbeitet und verdient ca. 1250 netto, ich verdiene (habe verdient) 635 netto, und möchte gerne 2 Jahre in Elternzeit gehen, Elterngeld kriege ich aber nur 1 Jahr?

Frage: Steht mir neben dem Elterngeld denn irgendwie HartzIV oder ALG oder irgendetwas zu? Denn mein Freund arbeitet zwar aber die Miete ist hoch und das Geld hat geraaade mal so für uns beide gereicht und das war mehr als Elterngeld und Kindergeld zusammen, wir haben dann also weniger Geld und noch ein Mäulchen zu stopfen...das kann nicht angehen oder?

Ich bin total am verzweifeln

SORRY FÜR DEN LANGEN TEXT! Und danke schonmal ;(

LG tugalina 35+6 + babyboy inside

Mehr lesen

4. Juni 2012 um 7:54

Richtig, ist etwas kompliziert bei dir
aber bevor hier jemand mit gefährlichem halbwissen antwortet, lass dich bitte von kompetenten leuten beraten.

wegen des mutterschaftsgeldes würde ich direkt mal bei deiner krankenkasse anrufen. das ist ja die stelle, die dir das zahlt. hast du dich schon beim arbeitsamt gemeldet? vielleicht wäre das auch noch eine anlaufstelle....

wegen des elterngeldes...das gibt es bis zum 1. Geburtstag des kindes (wenn du mutterschaftsgeld beziehst wird das auf das elterngeld angerechnet und du bekommst ggfs weniger monate ausbezahlt...). da würd ich auch jetzt schon alle unterlagen zusammen suchen und mich bei der elterngeldstelle in deiner stadt informieren, damit du weißt, womit du ungefähr rechnen kannst.

wenn du arbeitslosengeld beziehen willst, musst du dich arbeitssuchend melden. da du aber 2 jahre in elternzeit möchtest, wird dir nur übrig bleiben ggfs Hartz4 zu beantragen (aber da weiß ich auch nicht, wie hoch die einkommensgrenzen sind). am besten jetzt auch schon erkundigen. ggfs kommt für euch auch wohngeld in frage...

also, am besten mal mit den unterlagen alle behörden abklappern, dann weißt du, woran du bist.

LG und alles gute

Gefällt mir

4. Juni 2012 um 23:16


Danke für die vielen Tips, habe heute mal beim Arbeitsamt versucht etwas rauszukriegen, die sind aber größtenteils auch überfragt

ich werde 300 elterngeld bekommen, kindergeld und evtl. (man konnte mir nicht sagen, wo die Grenzen liegen) Hartz IV.

Aber morgen werde ich mal bei der Caritas nachfragen

Ich danke euch und wünsche eine gute Nacht

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Umbau Vermieter
Von: rosagurki
neu
28. Mai 2012 um 12:22
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen