Home / Forum / Recht & Unrecht / Elternteil anzeigen

Elternteil anzeigen

17. Oktober 2005 um 20:31

hallo

ich bräuchte mal kurz hilfe
weiß hier jemand, an wen man sich wenden muss und überhaupt wie das alles funktioniert wenn man einen elternteil anzeigen möchte, aber noch minderjährig ist?

wäre echt nett, danke

Mehr lesen

17. Oktober 2005 um 22:36

Hi!
Du musst Dich ans örtliche Jugendamt wenden und die gehen mit Dir und einer für Dich zuständigen Jugendpflegerin vors Familiengericht.

Gefällt mir

18. Oktober 2005 um 14:04
In Antwort auf jennywren

Hi!
Du musst Dich ans örtliche Jugendamt wenden und die gehen mit Dir und einer für Dich zuständigen Jugendpflegerin vors Familiengericht.

Hey
danke schonmal für die antwort
gibt es auch einen anderen weg, als vors gericht zu gehen?
ich würde das nie im leben schaffen glaub ich

Gefällt mir

18. Oktober 2005 um 14:58

Hallo,
zuerst mal muss ich fragen, wass Du erreichen willst.

Möchstest Du, dass Deine Eltern wegen einer Straftat z.B. Körperverletzung verfolgt und ggfls. von einem Gericht verurteilt werden, oder möchtest Du einen Anspruch gegen z.B Unterhalt gegen Deine Eltern realisieren?

Wenn Du eine Strafanzeige beabsichtigst brauchst Du keine weitere Hilfe. Du kannst dich direkt an die Polizei oder die Staatsanwaltschaft wenden.
Du kannst einen Brief verfassen, in dem Du die Vorgänge, die Du für strafbar hälst schilderst. Du kannst Dich aber auch an die Polizei wenden, die schreiben dass dann für Dich nieder.
Sofern es Zeugen oder andere Beweise dafür gibt sollten diese genannt werden. Du darfst natürlich nur solche Tatsachen als eigene Beobachtungen schildern, die Du selbst wahrgenommen hast. Wenn Du dich auf fremde Erzählungen stützt musst Du dies kenntlich machen.

Ich kann Dir aber nur zu einer Anzeige raten, wenn es gewichtige Gründe dafür gibt. Eine Anzeige zerrstört den familiären Zusammenhalt oft langfristig und hilft eigentlich nie Probleme zu lösen.

Sonnenblume

Gefällt mir

18. Oktober 2005 um 19:30
In Antwort auf sonnenblume05

Hallo,
zuerst mal muss ich fragen, wass Du erreichen willst.

Möchstest Du, dass Deine Eltern wegen einer Straftat z.B. Körperverletzung verfolgt und ggfls. von einem Gericht verurteilt werden, oder möchtest Du einen Anspruch gegen z.B Unterhalt gegen Deine Eltern realisieren?

Wenn Du eine Strafanzeige beabsichtigst brauchst Du keine weitere Hilfe. Du kannst dich direkt an die Polizei oder die Staatsanwaltschaft wenden.
Du kannst einen Brief verfassen, in dem Du die Vorgänge, die Du für strafbar hälst schilderst. Du kannst Dich aber auch an die Polizei wenden, die schreiben dass dann für Dich nieder.
Sofern es Zeugen oder andere Beweise dafür gibt sollten diese genannt werden. Du darfst natürlich nur solche Tatsachen als eigene Beobachtungen schildern, die Du selbst wahrgenommen hast. Wenn Du dich auf fremde Erzählungen stützt musst Du dies kenntlich machen.

Ich kann Dir aber nur zu einer Anzeige raten, wenn es gewichtige Gründe dafür gibt. Eine Anzeige zerrstört den familiären Zusammenhalt oft langfristig und hilft eigentlich nie Probleme zu lösen.

Sonnenblume

Hi du
vielen dank auch für deine antwort

also,damit du dir ein besseres bild von der sache machen kannst, erzähl ich dir mal schnell worum es geht.
Mein vater prügelt meine kleine Schwester (11) in letzter zeit wieder viel häufiger, früher hat er es immer an mir ausgelassen, aber seit ich in psychologischer behandlung bin, langt er mich nicht mehr an, macht aber auch sonst noch ne menge terror.
Jedenfalls kann ich mir das nicht mehr länger mit ansehen, ich hab echt die schnauze voll langsam und meine schwester heult mich den ganzen tag voll von wegen sie will sterben oder abhauen und warum unsre mutter ihr nicht hilft und warum ich ihr nicht helfe

ich versuch es zwar jedesmal,aber sobald ich merke dass es auch für mich gefährlich wird, halte ich dann aus angst den mund. es wird nur einfach immer schlimmer und ich weiß nicht, was ich machen soll.
Ich hab nur furchtbar panik vor einer gerichtsverhandlung, sowas könnte ich nie im leben durchstehen, ich bin auch erst 15 ( fast 16) .

was ich damit erreichen will?
Ich möchte nicht von zu hause weg, mir liegt zu viel an meiner mutter und ihr auch an mir, ich will dass mein vater ne ordentliche verwarnung bekommt und sieht dass es so nicht geht.

das einzige problem ist, wer das bezeugen soll. Ich meine, ich hab es nicht jedesmal, aber etwa jedes 2. mal gesehen, wenn er auf meine schwester losgegangen ist, und bin ja auch ex-opfer, kann seine gewaltbereitschaft also nur zu gut bezeugen. reicht das aus?

liebe grüße

Gefällt mir

19. Oktober 2005 um 0:15
In Antwort auf blackwhitechaos

Hi du
vielen dank auch für deine antwort

also,damit du dir ein besseres bild von der sache machen kannst, erzähl ich dir mal schnell worum es geht.
Mein vater prügelt meine kleine Schwester (11) in letzter zeit wieder viel häufiger, früher hat er es immer an mir ausgelassen, aber seit ich in psychologischer behandlung bin, langt er mich nicht mehr an, macht aber auch sonst noch ne menge terror.
Jedenfalls kann ich mir das nicht mehr länger mit ansehen, ich hab echt die schnauze voll langsam und meine schwester heult mich den ganzen tag voll von wegen sie will sterben oder abhauen und warum unsre mutter ihr nicht hilft und warum ich ihr nicht helfe

ich versuch es zwar jedesmal,aber sobald ich merke dass es auch für mich gefährlich wird, halte ich dann aus angst den mund. es wird nur einfach immer schlimmer und ich weiß nicht, was ich machen soll.
Ich hab nur furchtbar panik vor einer gerichtsverhandlung, sowas könnte ich nie im leben durchstehen, ich bin auch erst 15 ( fast 16) .

was ich damit erreichen will?
Ich möchte nicht von zu hause weg, mir liegt zu viel an meiner mutter und ihr auch an mir, ich will dass mein vater ne ordentliche verwarnung bekommt und sieht dass es so nicht geht.

das einzige problem ist, wer das bezeugen soll. Ich meine, ich hab es nicht jedesmal, aber etwa jedes 2. mal gesehen, wenn er auf meine schwester losgegangen ist, und bin ja auch ex-opfer, kann seine gewaltbereitschaft also nur zu gut bezeugen. reicht das aus?

liebe grüße

HI!
Nochmal, das ist ein Fall fürs Jugendamt! Und da musst Du auch nicht allein vor Gericht wenn Du denen sagst daas Du Angst hast!
Geh zu denen hin und erzähl das Ganze! Wenn Du magst und mir sagst woher Du kommst dann such ich Dir Adressen raus.
LG jennywren

Gefällt mir

19. Oktober 2005 um 0:17
In Antwort auf jennywren

HI!
Nochmal, das ist ein Fall fürs Jugendamt! Und da musst Du auch nicht allein vor Gericht wenn Du denen sagst daas Du Angst hast!
Geh zu denen hin und erzähl das Ganze! Wenn Du magst und mir sagst woher Du kommst dann such ich Dir Adressen raus.
LG jennywren

Ach noch was..
bei der Polizei kannst Du da wenig ausrichten! Die wollen nämlich wirklich Zeugen und Beweise! Und auch die würden letzendlich das Jugendamt einschalten!

Gefällt mir

19. Oktober 2005 um 0:40
In Antwort auf blackwhitechaos

Hi du
vielen dank auch für deine antwort

also,damit du dir ein besseres bild von der sache machen kannst, erzähl ich dir mal schnell worum es geht.
Mein vater prügelt meine kleine Schwester (11) in letzter zeit wieder viel häufiger, früher hat er es immer an mir ausgelassen, aber seit ich in psychologischer behandlung bin, langt er mich nicht mehr an, macht aber auch sonst noch ne menge terror.
Jedenfalls kann ich mir das nicht mehr länger mit ansehen, ich hab echt die schnauze voll langsam und meine schwester heult mich den ganzen tag voll von wegen sie will sterben oder abhauen und warum unsre mutter ihr nicht hilft und warum ich ihr nicht helfe

ich versuch es zwar jedesmal,aber sobald ich merke dass es auch für mich gefährlich wird, halte ich dann aus angst den mund. es wird nur einfach immer schlimmer und ich weiß nicht, was ich machen soll.
Ich hab nur furchtbar panik vor einer gerichtsverhandlung, sowas könnte ich nie im leben durchstehen, ich bin auch erst 15 ( fast 16) .

was ich damit erreichen will?
Ich möchte nicht von zu hause weg, mir liegt zu viel an meiner mutter und ihr auch an mir, ich will dass mein vater ne ordentliche verwarnung bekommt und sieht dass es so nicht geht.

das einzige problem ist, wer das bezeugen soll. Ich meine, ich hab es nicht jedesmal, aber etwa jedes 2. mal gesehen, wenn er auf meine schwester losgegangen ist, und bin ja auch ex-opfer, kann seine gewaltbereitschaft also nur zu gut bezeugen. reicht das aus?

liebe grüße

Hi,
zunächst mal, bedeutet verprügeln und "los gehen" mehrere kräftige und schmerzhafte Schläge, die zumindest zu Beueln und blauen Flecken führen?
Dann wäre es Körperverletzung sowie Mißhandlung von Schutzbefolenen.

Das Du Angst vor Gerichtsterminen hast ist verständlich. Du bist erst 15 Jahre alt, da kann man so etwas nicht alleine. Ich hätte das in Deinem Alter auch nicht gekonnt und auch Angst gebhabt.
Lass Dir aber sagen, dass Du als Zeuge vom Gericht nichts zu befürchten hast, solange Du richtig aussagst.

Die Sache ist sehr ernst und Du brauchst Hilfe. Wer kommt bei Dir in Frage? Onkel, Tanten, Lehrer, Eltern von Mitschülern die Du ansprechen kannst? Warum hilft eigentlich eure Mutter nicht?
Ihr müsst im Zweifel den Vertrauenslehrer ansprechen! Die sind für so etwas da. Wenn der Vertrauenslehre den Job schon ein paar Jahre macht, seit ihr sicherlich nicht die Ersten, die mit so etwas zu ihm kommen.

Wohnst Du in einer Stadt oder in der Nähe von einer Stadt? Erkundige Dich, ob es dort einen Verein gegen häußliche Gewalt gibt. Wildwasser e.V. heist glaube ich einer. Solche Auskünft kann die die Stadt geben. Im Einwohneramt liegen immer Informationenn von solchen Vereinen aus. (oder Stadt-homepage) Du brauchst aber trotzdem zumindest die Hilfe eines Vertrauenslehrers!

Ich kann Dir jetzt zunächst mal was zu Deinen Rechtschutzmöglichkeiten schreiben.
1. Du kannst die Strafanzeige auch wegen der Verletzung Deiner Schwester stellen. Im günstigen Ausgang wird Dein Vater vom Strafrichter verurteilt. Wahrscheinlich Geld- oder Bewährungsstrafe. (Das Deinem Vater der Umgang mit Jugendlichen Untersagt wird ist sehr unwahrscheinlich) Deine Mutter hat sich ebenfalls strafbar

2. Du (oder Deine Mutter) kannst vor dem Zivilgericht einen Gewaltschutzantrag stellen. Dieser hätte zur Folge, dass Deinem Vater das Betreten eurer Wohnung und der Kontakt zu euch untersagt wird (je nachdem was Ihr wollt.) Dieser Antrag ist auch im eiligen Rechtschutz durchsetzbar, so dass sofort nach Eingang bei Gericht eine Anortnung getroffen würde, die ihm das Betreten untersagt.

Die Strafanzeige könntest Du alleine stellen. Hier kann ich aber nicht abschätzen, was dass für Dich für Konsequenzen hat. Dein Vater erhält nach ein paar Wochen einen Anhörungsbogen, dann weiß er von der Anzeige. Die Verhandlung ist erst nach ein paar Monaten. Danach wird er wieder zu Hause sein.

Den Gewaltschutzantrag kannst Du nicht selber stellen. Da brauchst Du einen Anwalt der Dir hilft.

Wenn Dir keiner hilft, geh alleine (oder vielleicht besser mit Deiner Schwester) zum Amtsgericht. Sag Du möchtest einen BERATUNGSSCHEIN. (Ich bin mir nicht sicher, glaube aber den bekommst Du auch wenn Du noch Minderjährig bist.) Mit dem Beratungsschein kannst Du zu einem Anwalt gehen, der berät Dich dann kostenlos.

Zur Beweislage. Wenn ich dich richtig verstehe hat kein Dritter die Mißhandlungen mitbekommen. Habt Ihr einen Hausarzt, der Schlagverletzungen bei Deiner Schwester und Dir gesehen und/ oder attestiert hat?
Wenn Dein Vater deine Schwester das nächste Mal schlägt müsst Ihr danach zu einem Arzt. Wenn Ihr keine Hilfe habt, geht zum Krankenhaus und schildert dem Arzt was passiert ist. Sag dass Du ein Attest haben willst, welches Gewaltanwendung bestätigt. Es ist sehr hilfreich, wenn man ein solches Attest hat!
Ansonsten seit Ihr beide, auch als Opfer, Zeugen für die Misshandlung des anderen, soweit ihr diese jeweils selbst wahrgenommen habt.

Sag Deiner Schwester hallo von mir. Sag Ihr, es ist ungerecht, dass sie geschlagen wird, sie tut mir leid. Kein Mensch hat es verdient, dass ihm so etwas widerfährt. Auf jeden Fall wäre es aber falsch zu resignieren und sich selbst dafür etwas anzutun.

Sonnenblume

Gefällt mir

20. Oktober 2005 um 20:12
In Antwort auf sonnenblume05

Hi,
zunächst mal, bedeutet verprügeln und "los gehen" mehrere kräftige und schmerzhafte Schläge, die zumindest zu Beueln und blauen Flecken führen?
Dann wäre es Körperverletzung sowie Mißhandlung von Schutzbefolenen.

Das Du Angst vor Gerichtsterminen hast ist verständlich. Du bist erst 15 Jahre alt, da kann man so etwas nicht alleine. Ich hätte das in Deinem Alter auch nicht gekonnt und auch Angst gebhabt.
Lass Dir aber sagen, dass Du als Zeuge vom Gericht nichts zu befürchten hast, solange Du richtig aussagst.

Die Sache ist sehr ernst und Du brauchst Hilfe. Wer kommt bei Dir in Frage? Onkel, Tanten, Lehrer, Eltern von Mitschülern die Du ansprechen kannst? Warum hilft eigentlich eure Mutter nicht?
Ihr müsst im Zweifel den Vertrauenslehrer ansprechen! Die sind für so etwas da. Wenn der Vertrauenslehre den Job schon ein paar Jahre macht, seit ihr sicherlich nicht die Ersten, die mit so etwas zu ihm kommen.

Wohnst Du in einer Stadt oder in der Nähe von einer Stadt? Erkundige Dich, ob es dort einen Verein gegen häußliche Gewalt gibt. Wildwasser e.V. heist glaube ich einer. Solche Auskünft kann die die Stadt geben. Im Einwohneramt liegen immer Informationenn von solchen Vereinen aus. (oder Stadt-homepage) Du brauchst aber trotzdem zumindest die Hilfe eines Vertrauenslehrers!

Ich kann Dir jetzt zunächst mal was zu Deinen Rechtschutzmöglichkeiten schreiben.
1. Du kannst die Strafanzeige auch wegen der Verletzung Deiner Schwester stellen. Im günstigen Ausgang wird Dein Vater vom Strafrichter verurteilt. Wahrscheinlich Geld- oder Bewährungsstrafe. (Das Deinem Vater der Umgang mit Jugendlichen Untersagt wird ist sehr unwahrscheinlich) Deine Mutter hat sich ebenfalls strafbar

2. Du (oder Deine Mutter) kannst vor dem Zivilgericht einen Gewaltschutzantrag stellen. Dieser hätte zur Folge, dass Deinem Vater das Betreten eurer Wohnung und der Kontakt zu euch untersagt wird (je nachdem was Ihr wollt.) Dieser Antrag ist auch im eiligen Rechtschutz durchsetzbar, so dass sofort nach Eingang bei Gericht eine Anortnung getroffen würde, die ihm das Betreten untersagt.

Die Strafanzeige könntest Du alleine stellen. Hier kann ich aber nicht abschätzen, was dass für Dich für Konsequenzen hat. Dein Vater erhält nach ein paar Wochen einen Anhörungsbogen, dann weiß er von der Anzeige. Die Verhandlung ist erst nach ein paar Monaten. Danach wird er wieder zu Hause sein.

Den Gewaltschutzantrag kannst Du nicht selber stellen. Da brauchst Du einen Anwalt der Dir hilft.

Wenn Dir keiner hilft, geh alleine (oder vielleicht besser mit Deiner Schwester) zum Amtsgericht. Sag Du möchtest einen BERATUNGSSCHEIN. (Ich bin mir nicht sicher, glaube aber den bekommst Du auch wenn Du noch Minderjährig bist.) Mit dem Beratungsschein kannst Du zu einem Anwalt gehen, der berät Dich dann kostenlos.

Zur Beweislage. Wenn ich dich richtig verstehe hat kein Dritter die Mißhandlungen mitbekommen. Habt Ihr einen Hausarzt, der Schlagverletzungen bei Deiner Schwester und Dir gesehen und/ oder attestiert hat?
Wenn Dein Vater deine Schwester das nächste Mal schlägt müsst Ihr danach zu einem Arzt. Wenn Ihr keine Hilfe habt, geht zum Krankenhaus und schildert dem Arzt was passiert ist. Sag dass Du ein Attest haben willst, welches Gewaltanwendung bestätigt. Es ist sehr hilfreich, wenn man ein solches Attest hat!
Ansonsten seit Ihr beide, auch als Opfer, Zeugen für die Misshandlung des anderen, soweit ihr diese jeweils selbst wahrgenommen habt.

Sag Deiner Schwester hallo von mir. Sag Ihr, es ist ungerecht, dass sie geschlagen wird, sie tut mir leid. Kein Mensch hat es verdient, dass ihm so etwas widerfährt. Auf jeden Fall wäre es aber falsch zu resignieren und sich selbst dafür etwas anzutun.

Sonnenblume

Hi
hi nochmal

also, das problem ist, meine schwester hat noch keine blauen flecken oder beulen davon getragen
bei mir war es ein paar mal so,aber das ist schon jahre her und niemand hat es gesehen der es bezeugen könnte

wegen meiner mutter
sie ist nie da,wenn das passiert
aber wenn sie es später mitbekommt geht sie zu meinem vater hin und sagt eben, er soll sich mal überlegen ob man so mit kindern umgeht und dass sie ja nicht nochmal erleben will dass er uns anfasst
bringt aber echt nix,weil er sie eh nicht ernst nimmt, sie macht ja auch sonst nix
im grunde könnte sie das genauso gut der wand erzählen

es kommen leider weder onkel, tante, lehrer oder sonst wer in frage
ich könnte eventuell zu meiner oma gehen, die würde mir vllt helfen, nur das problem ist dass ich meine mutter dann sehr damit treffe, sie will nämlich meine großeltern da raus halten und auserdem würde meine oma sicher mit meiner mutter darüber reden
irgendwie ist das ja auch blöd für sie, sie kann ja nicht einfach den mann ihrer tochter anzeigen


da ich absolut noch keinen schimmer habe, was ich machen soll, wart ich jetzt einfach mal ab
ich habe morgen ( freitag) wieder mal therapie, meine therapeutin hilft mir da sicher weiter, die ist eh schon ziemlich bestürzt über das was mein vater alles macht
mal sehen was sie dazu sagt und ob sie mir wegen der anzeige helfen wird

vielen lieben dank schonmal

Gefällt mir

21. Oktober 2005 um 0:17
In Antwort auf blackwhitechaos

Hi
hi nochmal

also, das problem ist, meine schwester hat noch keine blauen flecken oder beulen davon getragen
bei mir war es ein paar mal so,aber das ist schon jahre her und niemand hat es gesehen der es bezeugen könnte

wegen meiner mutter
sie ist nie da,wenn das passiert
aber wenn sie es später mitbekommt geht sie zu meinem vater hin und sagt eben, er soll sich mal überlegen ob man so mit kindern umgeht und dass sie ja nicht nochmal erleben will dass er uns anfasst
bringt aber echt nix,weil er sie eh nicht ernst nimmt, sie macht ja auch sonst nix
im grunde könnte sie das genauso gut der wand erzählen

es kommen leider weder onkel, tante, lehrer oder sonst wer in frage
ich könnte eventuell zu meiner oma gehen, die würde mir vllt helfen, nur das problem ist dass ich meine mutter dann sehr damit treffe, sie will nämlich meine großeltern da raus halten und auserdem würde meine oma sicher mit meiner mutter darüber reden
irgendwie ist das ja auch blöd für sie, sie kann ja nicht einfach den mann ihrer tochter anzeigen


da ich absolut noch keinen schimmer habe, was ich machen soll, wart ich jetzt einfach mal ab
ich habe morgen ( freitag) wieder mal therapie, meine therapeutin hilft mir da sicher weiter, die ist eh schon ziemlich bestürzt über das was mein vater alles macht
mal sehen was sie dazu sagt und ob sie mir wegen der anzeige helfen wird

vielen lieben dank schonmal

Hallo,
es ist sicherlich sehr gut, wenn Du mit Deiner Therapeutin über die Sache redest.

Was macht dein Vater denn eigentlich, wenn deine Schwester nachher keine blauen Flecken und Beueln hat?

Eine Anzeige zu schreiben ist kein Problem, das mach ich im Zweifel auch für dich. Nur, ob Dir eine Anzeige auf Dauer hilft erscheint mir immer zweifelhafter.

Sicherlich besser als nichts, aber die Wahrscheinlichkeit dass dem nachgegangen und dann verurteilt wird ist sehr gering, wenn es neben euren Aussagen nicht einen weiteren Zeuegn oder ein Attest gibt. (Ist ein allgemeines Problem bei häußlicher Gewalt.)

Also red mit Deiner Therapeutin und überlegt was man machen kann.
Wenn Du möchtest, dass Dein Vater auf Dauer von euch fern bleibt, wird eure Mutter euch wohl helfen müssen.

Du kannst gerne wider schreiben, natürlich auch PM, wenn Dir dass lieber ist.

Sonnenblume

Gefällt mir

22. November 2005 um 12:22
In Antwort auf sonnenblume05

Hallo,
es ist sicherlich sehr gut, wenn Du mit Deiner Therapeutin über die Sache redest.

Was macht dein Vater denn eigentlich, wenn deine Schwester nachher keine blauen Flecken und Beueln hat?

Eine Anzeige zu schreiben ist kein Problem, das mach ich im Zweifel auch für dich. Nur, ob Dir eine Anzeige auf Dauer hilft erscheint mir immer zweifelhafter.

Sicherlich besser als nichts, aber die Wahrscheinlichkeit dass dem nachgegangen und dann verurteilt wird ist sehr gering, wenn es neben euren Aussagen nicht einen weiteren Zeuegn oder ein Attest gibt. (Ist ein allgemeines Problem bei häußlicher Gewalt.)

Also red mit Deiner Therapeutin und überlegt was man machen kann.
Wenn Du möchtest, dass Dein Vater auf Dauer von euch fern bleibt, wird eure Mutter euch wohl helfen müssen.

Du kannst gerne wider schreiben, natürlich auch PM, wenn Dir dass lieber ist.

Sonnenblume

Hinochmal
so,nur für die die es interessiert, schreib ich nochmal was jetzt los ist
ich habe mit meiner thera gesprochen, nur die scheint nicht wirklich darauf zu reagieren
sie hat mir so vorschläge gemacht wie " nimm doch einfach deine sachen und geh zu deiner gr0ßmutter" oder"geh zu ner freundin" aber das bringt doch null
auserdem lass ich dann meine schwester im stich
naja, jedenfalls lass ich das mit der anzeige jetzt sein, letztendlich kann ich doch nichts machen, ich muss es wohl unter " gehört zum leben dazu" abhaken
in ein paar jahren hört der dreck auf wenn ich glück habe
ansonsten möcht ich euch vielmals für eure hilfe danken, ich weiß das wirklich sehr zu schätzen

liebe grüße

Gefällt mir

23. November 2005 um 17:12

Erster Kontakt per Telefon
Kinder und Jugend-Telefon des Deutschen Kinderschutzbundes

Tel.: 08 00 / 1 11 03 33

(werktags von 14.00 - 19.00 Uhr, kostenfrei und anonym)


Viel Erfolg
Sandi

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen