Home / Forum / Recht & Unrecht / Elternteil verlängern/ verkürzen

Elternteil verlängern/ verkürzen

24. August um 2:56

Hallo ich habe ein paar fragen und ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Ich habe zwei Jahre Elternzeit genommen für das erste Kind diese entet am 30.11.18
Ich muss diese aber verlängern da ich kein betreuungsplatz bekommen habe.
Ich hätte jetzt auch ein jahr verlängert und weiss das es spätestens 7 Wochen passieren muss habe daher nicht mehr lange Zeit. Bin aber jetzt wieder schwanger (6woche) et 24.4.19 Und frag mich jetzt ob ich bis zum Mutterschutz nur verlängern soll damit ich Mutterschaft Geld bekomme von der Krankenkasse vom Arbeitgeber bekomme ich ja nichts soweit ich weiss.
Habe aber angst das ich wieder eine Fehlgeburt habe und dann die elternzeit zu kurz ist weil der Kindergarten ja erst im August beginnt. Könnte ich die dann noch mal verlängern ? Oder kann ich ein jahr verlängern und wenn die 3 Monate rum sind dann wieder bis zum Mutterschutz verkürzen? Muss der Arbeitgeber zustimmen wenn ich wieder verkürzen würde um in den Mutterschutz zu kommen? Weil die Verlängerung muss bald folgen da sind Die 3 Monate noch nicht rum.
ist irgendwie eine Zwickmühle

Mehr lesen

26. August um 15:56

Ich habe dazu das hier gefunden:
https://www.rund-ums-baby.de/recht/Mutterschaftsgeld-wenn-2-kind-waehrend-elternzeit-kommt_106452.htm
In der 6. Woche kann man wahrlich noch nichts sagen, bei mir ging es auch schon mal schief. Aber musst du ja dann auch gar nicht, da kurzfristige Ankündigung ausreichend.
Aktuell bleibt dir nur die Möglichkeit der Verlängerung um 1 Jahr, aber nicht länger, denn dann ist der Arbeitsplatz weg. Wird nun noch derweil ein zweites Baby geboren, dann kannst du für dieser erneut ab Geburt max. 3 Jahre in Elternzeit gehen. Resterlternzeit von Nr. 1 verfällt dann natürlich.

Gefällt mir

26. August um 19:35

Hmm... Ja gut sagen wir mal ich verlänger ein jahr und alles geht mit Baby Nr 2 gut kann ich dann wieder verkürzen um in Mutterschutz zu gehen und Geld von der krankenkasse zu bekommen und Nach dem Mutterschutz ganz normal ein neuen elzernzeitantrag zu stellen?  
Oder darf ich nicht nach einer Verlängerung wieder verkürzen ? 
Muss der Arbeitgeber mir dann wieder für drei Jahre den platz frei halten?  

Gefällt mir

1. September um 12:28
In Antwort auf matina91

Hallo ich habe ein paar fragen und ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. 
Ich habe zwei Jahre Elternzeit genommen für das erste Kind diese entet am 30.11.18
Ich muss diese aber verlängern da ich kein betreuungsplatz bekommen habe. 
Ich hätte jetzt auch ein jahr verlängert und weiss das es spätestens 7 Wochen passieren muss habe daher nicht mehr lange Zeit. Bin aber jetzt wieder schwanger (6woche)  et 24.4.19 Und frag mich jetzt ob ich bis zum Mutterschutz nur verlängern soll damit ich Mutterschaft Geld bekomme von der Krankenkasse vom Arbeitgeber bekomme ich ja nichts soweit ich weiss. 
Habe aber angst das ich wieder eine Fehlgeburt habe und dann die elternzeit zu kurz ist weil der Kindergarten ja erst im August beginnt. Könnte ich die dann noch mal verlängern ?  Oder kann ich ein jahr verlängern und wenn die 3 Monate rum sind dann wieder bis zum Mutterschutz verkürzen? Muss der Arbeitgeber zustimmen wenn ich wieder verkürzen würde um in den Mutterschutz zu kommen?  Weil die Verlängerung muss bald folgen da sind Die 3 Monate noch nicht rum. 
ist irgendwie eine Zwickmühle

Ganz einfach das 3. Jahr nehmen. Wenn dann die Mutterschutzfrist des ungeborenen Kindes bekannt ist noch vor Beginn nach §16 Abs. 3 BEEG die Elternzeit abkürzen zum Beginn der Mutterschutzfrist (der Arbeitgeber muss das hinnehmen und muss auch wieder beginnen Mutterschutzleistungen zu zahlen, die Krankenkasse zahlt auch).

Gefällt mir

1. September um 12:30
In Antwort auf matina91

Hmm... Ja gut sagen wir mal ich verlänger ein jahr und alles geht mit Baby Nr 2 gut kann ich dann wieder verkürzen um in Mutterschutz zu gehen und Geld von der krankenkasse zu bekommen und Nach dem Mutterschutz ganz normal ein neuen elzernzeitantrag zu stellen?  
Oder darf ich nicht nach einer Verlängerung wieder verkürzen ? 
Muss der Arbeitgeber mir dann wieder für drei Jahre den platz frei halten?  



"Neues Kind, neues Spiel". Natürlich muss er!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen