Home / Forum / Recht & Unrecht / Elternzeit

Elternzeit

31. März 2010 um 19:09

Hallo,
Ich bin in 21 ssw.ET ist voraussichtlich am 7.08.2010.
Seit 1.02 2010 habe ich durch meine FA einen Beschäftigungsverbot bekommen,grund Fehlgeburt möglich.
BV lautet bis 25.05.2010 und ab 26.05 beginnt Muterschafturlaub.
Könnte jemand mir sagen ob während die 6 Woche vor Geburt und 8 Woche nach der Geburt weiter bezahlen von Meine AG bekomme oder nur von die Krankenkasse die 13 euro pro Kalendertag?
Und ab wann muss ich Elternzeit bei der AG beantragen,bz ab welcher Datum?Ich möchte nur Elternzeit für 1 Jahr nemmen.
Vielen Dank und Schöne Osterntage ganz Herzlich!!!!!!!

Mehr lesen

1. April 2010 um 7:54

Also
du bekommst 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt die 13 Euro von der KK, und den Rest von deinem Arbeitgeber. Nach der Geburt wird das Geld allerdings auf das Elterngeld angerechnet, bzw. bekommst du erst nach 8 Wochen das erste Elterngeld, und dann für 10 Monate.
Zum Antrag Elternzeit: wenn dein Kind zum ET kommt (am 7.8.), dann musst du innerhalb einer Woche (!!!) den Antrag an deinen AG schicken, am besten per Einschreiben, damit du einen Nachweis hast. Bitte beachte: vielleicht liegst du noch im KH, hast viel um die Ohren wenn du zu Hause bist etc. Also am besten schon vorher ein Schreiben aufsetzen, ggfs handschriftlich die genauen Daten eintragen und dann abschicken (lassen).
Zur Elternzeit: du musst dich für 2 Jahre festlegen! Heißt, wenn du nach einem Jahr doch noch weiter zu Hause bleiben möchtest, dann geht das nicht, und wenn, dann nur mit Kündigung.
Ich hoffe, das hilft dir weiter.
LG

Gefällt mir

1. April 2010 um 11:27
In Antwort auf jojo101977

Also
du bekommst 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt die 13 Euro von der KK, und den Rest von deinem Arbeitgeber. Nach der Geburt wird das Geld allerdings auf das Elterngeld angerechnet, bzw. bekommst du erst nach 8 Wochen das erste Elterngeld, und dann für 10 Monate.
Zum Antrag Elternzeit: wenn dein Kind zum ET kommt (am 7.8.), dann musst du innerhalb einer Woche (!!!) den Antrag an deinen AG schicken, am besten per Einschreiben, damit du einen Nachweis hast. Bitte beachte: vielleicht liegst du noch im KH, hast viel um die Ohren wenn du zu Hause bist etc. Also am besten schon vorher ein Schreiben aufsetzen, ggfs handschriftlich die genauen Daten eintragen und dann abschicken (lassen).
Zur Elternzeit: du musst dich für 2 Jahre festlegen! Heißt, wenn du nach einem Jahr doch noch weiter zu Hause bleiben möchtest, dann geht das nicht, und wenn, dann nur mit Kündigung.
Ich hoffe, das hilft dir weiter.
LG


Vielen Dank fur Antwort.So mache ich .Nur den Elternzeit an meinen AG muss ich ab den Geburttag des Kind festlegen,zb wenn das King am 7.08 geboren wird dann ab 7.08 beginnt der Elternzeit oder muss ich schreiben an Anschluß an Muterschutzurlaub ich nehmme den Elternzeit?
Dann ich habe so verstanden dass man kann nach einen Jahr trotzdem arbeiten gehen obwohl ich für 2 Jahre festgelegt habe?
Und wie wird meinen Urlaub gerechnet,weil ich für diesen Jahr 2010 habe noch 29 UT?Kann ich das an Anschlüß den Elternzeit nehmmen?
Danke noch mal im Voraus,
Schönen Ostern!!!!

Gefällt mir

2. April 2010 um 19:31


Danke Julia,
Und ab wann muss ich der Elternzeit bei meinen AG denn schrieftlich abgeben? Ab den tag des Geburt meines Kind oder an den Anschluß den Muterschafturlaub,b.w nach dieser 8 Woche Muterschutz?
Grüße,
Katerina

Gefällt mir

7. April 2010 um 11:53


Hallo Srym,

Viellen Dank,aber meine Frage wurde doch nicht richtig vertanden
Ich meine ganzer Zeit wenn ich das Schreiben schon bei AG schreibe ab wann soll ich der Elternzeit beantrage,ab den Tag des Geburt des Kind oder nach 8 Woche Muterschutz?Meine ET ist am 7.08.2010.
Z.b: Sehr geehrte Dammen un Herren,
Ich nehme meine Elterzeit ab den 8.08 2010 ein Jahr lang .............,
oder soll ich den z.b ,wenn meines Kind genau am 7.08 zur Welt kommt,ab den 2.10.2010(nach die 8 Woche Mutterschutz )der Datum in den Schreiben eintragen?
Das meinte ich ganzer Zeit

Vielen Dank.,
Katerina

Gefällt mir

7. April 2010 um 18:23
In Antwort auf katerina147


Hallo Srym,

Viellen Dank,aber meine Frage wurde doch nicht richtig vertanden
Ich meine ganzer Zeit wenn ich das Schreiben schon bei AG schreibe ab wann soll ich der Elternzeit beantrage,ab den Tag des Geburt des Kind oder nach 8 Woche Muterschutz?Meine ET ist am 7.08.2010.
Z.b: Sehr geehrte Dammen un Herren,
Ich nehme meine Elterzeit ab den 8.08 2010 ein Jahr lang .............,
oder soll ich den z.b ,wenn meines Kind genau am 7.08 zur Welt kommt,ab den 2.10.2010(nach die 8 Woche Mutterschutz )der Datum in den Schreiben eintragen?
Das meinte ich ganzer Zeit

Vielen Dank.,
Katerina


Weder noch...
Du nimmst Elternzeit ab dem Tag der Geburt deines Kindes. Also zum Beispiel wird dein Kind am 7.8. geboren. Dann schreibst du rein, vom 7.8.2010 bis 6.8.2011 ein Jahr Elternzeit. Das Schreiben muss bis spätestens zum 14.8. bei deinem Arbeitgeber angekommen sein. Also per Einschreiben schicken, auch wenn es teurer ist!!!
Und ganz wichtig: du kannst deine Elternzeit nicht auf 2 Jahre ausdehnen, dein Chef rechnet nach einem Jahr mit deiner Rückkehr. Also überleg es dir gut!

Gefällt mir

7. April 2010 um 21:15
In Antwort auf jojo101977


Weder noch...
Du nimmst Elternzeit ab dem Tag der Geburt deines Kindes. Also zum Beispiel wird dein Kind am 7.8. geboren. Dann schreibst du rein, vom 7.8.2010 bis 6.8.2011 ein Jahr Elternzeit. Das Schreiben muss bis spätestens zum 14.8. bei deinem Arbeitgeber angekommen sein. Also per Einschreiben schicken, auch wenn es teurer ist!!!
Und ganz wichtig: du kannst deine Elternzeit nicht auf 2 Jahre ausdehnen, dein Chef rechnet nach einem Jahr mit deiner Rückkehr. Also überleg es dir gut!



Danke dir,jetzt habe ich richtig verstanden.Vielen Dank!!!!!
Aber wenn ich für 2 Jahre Elternzeit beantrage,dann wird auch meiner Elterngeld weniger,oder?
Es dreht sich alles um das Geld

LG
Katerina

Gefällt mir

8. April 2010 um 10:05
In Antwort auf katerina147



Danke dir,jetzt habe ich richtig verstanden.Vielen Dank!!!!!
Aber wenn ich für 2 Jahre Elternzeit beantrage,dann wird auch meiner Elterngeld weniger,oder?
Es dreht sich alles um das Geld

LG
Katerina


Also, Elterngeld und Elterzeit haben bedingt etwas miteinander zu tun .

Ich habe es so gemacht (muss dazu sagen, ich gehe wieder arbeiten, und das Elterngeld wird mächtig gekürzt, ist aber für uns trotzdem die bessere Alternative, denke ich):
Sohn ist geboren Ende Oktober 2009. Elternzeit hab ich genommen von der Geburt bis zum 2. Geburtstag (erst mal, dann kann man ja noch ein Jahr verlängern).

Elterngeld: da ich vorher gearbeitet habe, habe ich erst im Dezember das erste Elterngeld bekommen. Das Elterngeld habe ich auf 2 Jahre splitten lassen (also die Hälfte jeden Monat, 22 Monate lang / wenn ich nur ein Jahr Elterngeld beantragt hätte, hätte ich nur 10 Monate Geld bekommen, dafür aber den vollen Satz).
Wenn das Geld bei dir nicht reicht, dann erkundige dich doch jetzt schon beim Amt, ob dir nicht irgendwelche Gelder zustehen (Wohngeld, Hartz4 usw).
LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Nähmaschine = ruhestörung?
Von: smokey111
neu
8. April 2010 um 1:07

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen