Home / Forum / Recht & Unrecht / Energiepass

Energiepass

19. April 2009 um 13:45 Letzte Antwort: 20. April 2009 um 19:53

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage bezüglich des Energiepass. Ich wohne seid drei Jahren in meiner jetzigen Wohnung. Damals bei der Besichtigung und auch bei Unterschrift des Mietvertrages habe ich nicht nach dem Energiepass gefragt. Als ich die erste Nebenrechnung erhalten habe ist mir fast übel geworden, da ich eine Menge Geld nachzahlen durfte.
Wir haben hier im Haus eine Olheizung, und da der Winter so kalt war dieses Jahr habe ich schon richtig Angst vor der nächsten Abrechnung ( kommt immer Ende April Anfang Mai).
Mein Bekannter meinte zu mir ich sollte mir mal den Energiepass vorzeigen lassen.

Hat das im nachhinein schonmal jemand gemacht?
Wie haben eure Vermieter reagiert?

Hoffe ihr könnt mir helfen....

Mehr lesen

20. April 2009 um 19:53

Nützt dir bei der Mietdauer wenig
Es gibt einen Verbrauchsabhängigen Energiepass, das ist der günstige, und auch ausreichende.

Dann noch den der die Gebäudebauart berücksichtigt, der aber teuer ist, und nicht gefordert werden kann. Den zweiten wirst du deshalb aller Wahrscheinlichkeit nach nicht bekommen.
Also die erste Variante: Wenn dieser Pass erstellt wird, werden die Verbräuche der letzten Jahre zur Hilfe genommen.

Diese Abrechnungen hast du bereits. Rechne den Durhcschnitt aus, und du wirst das gleiche Ergebniss wie im Energiepass erhalten.
Das ist dann dein Verbrauch mit dem du rechnen musst.

Denke daran, dass das teuereste in der Regel nicht die Heizung ist, sondern der Warmwasserverbrauch.

Ich weiß jetzt auch nicht, wie der Schlüssel zur Berechnung in eurem Haus ist. Es gibt Berechnungen die nicht allen Bewohneren gerecht wird.
Könnte sein?!
Ist schwierig hier zu sagen.

Ergebniss: Der Energieausweis wird dir wenig nutzen! Ist leider so...

Gefällt mir