Home / Forum / Recht & Unrecht / Erbstreit - Läuft das gerecht/legal so?

Erbstreit - Läuft das gerecht/legal so?

17. Mai 2006 um 17:41

Hallo!

Wir haben mit einem Erbfall/Erbstreit Probleme, und, ohne gleich vor den "Kadi" zu ziehen, weiß ich nicht mehr, was ich tun soll, es sei denn, hier eventuell Tipps oder Hilfe zu suchen..
Der "Erbstreit" worum es sich dreht:
Der Vater meines Partners verstarb vor etwa anderthalb Jahren, und hinterließ einen recht-ansehnlichen Kleinbetrieb mit 4 Angestellten. Außerdem hinterließ er, wie im Testament vermerkt eigentlich nur seiner Gattin, zwei unterschiedlich-große Grundstücke, eines davon bewohnbar/bebaut, das andere auch bebaut, aber nicht bewohnbar. Dann etliche-hundert Quadratmeter Äcker und Wiesen im niederbayerischen Raum .. worum es jetzt eigentlich geht: Der jüngere Bruder meines Partners hat außer dem "Abi" beruflich seit rund 17 Jahren noch nichts auf die Beine gestellt, außer sich, wie man sagt "im Hintern", also ausschließlich auf Kosten seines kürzlich verstorbenen Vaters auf dem größeren/bewohnbaren Grundstück häuslich niederzulassen, mietfrei, gratis!, und sich außerdem nicht bloß seit dem "Abi" im elterlichen Betrieb fest zu setzen, sondern sich jetzt, nachdem der Vater verstorben ist, und es die Mutter nicht kapiert was da läuft, auch noch als allein gültiger "faktischer Geschäftsführer" aufzuspielen..
Mein Partner hat nach seinem Fachhochschulabschluß eine zehnjährige Berufskarriere hingelegt, und ist momentan, seit rund 5-6 Jahren selbständig tätig. Nachdem sein Vater verstorben war, hieß es sofort, der Betrieb stünde nur seinem jüngeren Bruder zu, der weder über eine reell abgeschlossene Berufsausbildung noch über sonstige Qualifikationen verfügt - bis auf einen "Abendkurs" und sein "Abi" vor -zig Jahren eben.
Geht es mit "rechten Dingen" zu, ist es legal, daß sich innerhalb einer Familie, die einen Kleinbetrieb (etc.) besitzt, nur derjenige "durchsetzen" kann, der denkt, ihm gehöre alles (Betrieb, Grundstücke, Umsatz, etc.) - ohne sich auch nur "die Spur" darum zu kümmern, daß es im Testament hieß, das Erbe solle "zu gleichen Teilen", also einigermaßen-gleichmäßig aufgeteilt werden? Ginge es um Fußball, hieße es in dieser Erbstreit-Frage wohl "5:0" für den Bruder meines Partners - schließlich hat sich dieser, wie wir (mein Partner und ich) der Ansicht sind, nicht nur den Betrieb und das Geschäftsvermögen ergaunert und erschlichen, sondern wohnt auch noch dazu ungerechtfertigter Weise kostenfrei auf jenem Grundstück, das eigentlich seiner Mutter zustünde, die ja, wie es im Testament geschrieben steht, als "Alleinerbin" verzeichnet ist..
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich von Euch Hilfe oder Tipps erhalten könnte, wie man sich in diesem Fall verhalten kann.. danke!

Anna

Mehr lesen

17. Mai 2006 um 21:35

Ganz einfach
zum Fachanwalt für Erbrecht!

Ansonsten: Ausschlaggebend ist grundsätzlich 1. der Wille des Erblassers und 2. das Gesetz.

Wenn Eurer Vater bestimmt hat, dass das zu gleichen Teilen geht, muss eben auch geteilt werden.

Wenn eine Einigung unter den Erben über die Verteilung nicht möglich ist, findet die Auseinandersetzung statt. D.h. alles wird zur Not zwangsversteigert und der Wert verteilt.

Aber wie gesagt: bei Erbrecht geht man immer zum Fachanwalt.

Gefällt mir

25. April 2016 um 11:49

Erbe
Hi, wenn die Mutter Alleinerbin ist, steht deinem Partner sowie seinem Bruder erstmal gar nichts zu! Wenn deren Mutter somit auch die Firma geerbt hat, ist sie als Eigentümerin verantwortlich einen Geschäftsführer zu ernennen. Am besten redet ihr nochmal mit ihr und versucht ihr die Lage zu erklären , ansonsten kann vielleicht auch ein Anwalt weiterhelfen! http://www.erbrecht-schelkmann.de/erbrecht/

Gefällt mir

15. Mai 2016 um 9:46

Späte Antwort
Du schreibst die Mutter ist Alleinerbin und dann wieder, dass alles zu gleichen Teilen geteilt werden soll. Das widerspricht sich. Was steht denn nun genau im Testament. Ohne diese Angaben kann ich dir keine entsprechende Auskunft geben.

LG
Heiner

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Krankmeldung , ... Krankengeld ?
Von: steffi19815
neu
12. Mai 2016 um 7:46
Alternativen zu Tagesgeld und Co?
Von: testlotte74
neu
6. Mai 2016 um 17:55
Hilfe
Von: anusia2311
neu
6. Mai 2016 um 7:41
Für jemanden arbeiten die in Elternzeit ist
Von: tessia22
neu
29. April 2016 um 13:13

Long4Lashes

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen