Home / Forum / Recht & Unrecht / Erfahrungsberichte Deutsche Vermögens Beratung

Erfahrungsberichte Deutsche Vermögens Beratung

28. September 2008 um 13:53

Hallo,

Versicherungen und so sind ja ein Thema mit dem man sich nicht gerne auseinander setzen tut. Leider bin ich mit so sachen auch schon ziemlich auf die Schnauze gefallen. Und eigentlich kann man in dem Bereich wohl nur aus Erfahrungsberichten lernen...

Hat jemand von euch schon sachen mit der Deutschen Vermögensberatung abgeschlossen `?
Und wie seit ihr damit zufrieden ?

Mehr lesen

20. Oktober 2008 um 8:30

Finger weg
Bloß die Finger weg von der deutschen Vermögensberatung!!!

wende dich an freie Makler.

Firmen wie die DVAG haben ihr produkte die sie an den Mann bringen MÜSSEN, jedoch freie Makler können auf alles zurückgreifen und haften auch in dem Fall wenn sie sich Falsch beraten haben!

erkundige dich mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2009 um 10:40

Hallo,
kenne beide,....Deutsche Vermögensberatung und freien Vers. Makler.

Finde den Freien Versicherungsmakler wesentlich kompetenter.

Da er nicht an bestimmte Versicherungen gebunden ist......so ist es nämlich bei der Deutschen Vermögensberatung....und diese Versicherungen sind nicht immer die günstigsten....im Preis-Leistungsverhältnis.

Somit kann der freie Versicherungsmakler dich unvoreingenommen beraten.

Lg Swante

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2009 um 16:58

Jedem das was er verdient....
wenn du dich an die dvag wendest, wirst du wieder auf die ... fallen.
viel glück dennoch!

grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2009 um 21:56

Deutsche Vermögensberatung ja oder nein?
Hallo, und darf ich fragen wie du dich entschieden hast, ob Deutsche Vermögensberatung oder nicht???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2009 um 8:41

DVAG
meiner Meinung nach sind deren Produkte von der Aachener und Münchner zu teuer und ich hätte den Anspruch an einen Vermögensberater, dass er unabhängig ist oder zumindest mehr Auswahl zu bieten hat. Wie die Berater an sich sind, kann ich nicht beurteilen... Da gibt es sicherlich auch gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 10:48

Vermögensberatung
Hallo,
ich bin seit 12 Jahren Kunde bei der Deutschen Vermögensberatung und bin sehr zufrieden.Mein Betreuer steht mir immer mit Rat und Tat zur Seite.
Preis Leistung finde ich super im Gegensatz zu anderen,die Unterschiede sieht man nur beim genauen hinsehen.Das sollte man immer tun,schon was das abstrackte Verweisungsrecht bei einer BU angeht,verstanden???
Sie haben Ihre Anbieter gewählt,doch werden auch die wo sich verschlechtern genauso wieder abgewählt.
Finde gut das Sie auf Empfehlung arbeiten.
Mal ehrlich,wenn du einen guten Arzt brauchst fragst du dann nicht lieber jemanden den du kennst????
Ich geb dir gern die Nummer von meinem Berater,dann kannst du dich gern informieren.
Lg Belimish

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 10:55

Deutsche vermögensberatung
Hallo,
ich bin seit 12 Jahren Kunde bei der Deutschen Vermögensberatung und bin sehr zufrieden.Mein Betreuer steht mir immer mit Rat und Tat zur Seite.
Preis Leistung finde ich super im Gegensatz zu anderen,die Unterschiede sieht man nur beim genauen hinsehen.Das sollte man immer tun,schon was das abstrackte Verweisungsrecht bei einer BU angeht,verstanden???
Sie haben Ihre Anbieter gewählt,doch werden auch die wo sich verschlechtern genauso wieder abgewählt.
Finde gut das Sie auf Empfehlung arbeiten.
Mal ehrlich,wenn du einen guten Arzt brauchst fragst du dann nicht lieber jemanden den du kennst????
Ich geb dir gern die Nummer von meinem Berater,dann kannst du dich gern informieren.
Lg Belimish

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2010 um 0:39

Deutsche Vermögensberatung
Wenn du einen guten Berater erwischst ist es eigentlich gar keine verkehrte Sache. Einige Produkte sind vielleicht im Vergleich bisschen teurer, aber dafür auch unkomplizierter bei Handhabung von Schadensfällen. Und du kannst den Berater immer anrufen und mit deinen Problemen "belästigen". Aber pass auf, dass er dich nicht zum Mitmachen überredet. Weil, wenn du nicht wirklich gut in der Sache bist, wirst du dabei nur Zeit verlieren (bei einigen anderen Strukturvertrieben wie AWD, Bonnfinanz, OVB, Four Gates ets. auch Geld).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2010 um 13:10
In Antwort auf dua_12775612

Finger weg
Bloß die Finger weg von der deutschen Vermögensberatung!!!

wende dich an freie Makler.

Firmen wie die DVAG haben ihr produkte die sie an den Mann bringen MÜSSEN, jedoch freie Makler können auf alles zurückgreifen und haften auch in dem Fall wenn sie sich Falsch beraten haben!

erkundige dich mal.

!
Also ich bin in diesem Bereich tätig und kann euch daher sagen, auf was zu achten ist.

Verkaufen will Dir jeder was!

Banken: Meist unqualifiziert, da meist keine Versicherungskauleute, und auf Abschluss von Lebensversicherungen getrimmt.

Makler: macht sein Geld mit Versichererwechsel. Sprich z.B. beim Rechtsschtuz 2008 D.A.S dann Arag, dann Advocard in 2010. Wenn er alos 1000 Verträge in seinem Kundenkreis hat, wechselt er alle auf einmal und erhält somit jedes Jahr Abschlussprovison. Ob die neue Gesellschaft dann besser für den Kunden ist, ist meist Nebensache.

Vermögensberatungen: Zumindst in Bayern haben die einen sehr schlechten Ruf. Sprich erst sparen die einem Beiträge mit schlechteren Versicherungsschutz, damit man das Ersparte wieder anlegen kann in einen Kapitalvertrag.

Mal abgesehen von Kranken und Lebensversicherungen würd ich alles bei einer Gesellschaft machen, da man da als Kunde was zählt! (Was interessiert es die HUK wenn du 50,- für eine Privathaftplicht zahlst im Jahr und mit Kündigung drohst? Was besseres kann im Schadenfall ja nicht passieren für die HUK! Hast du dagegen mehr Verträge wird es für Vertreter und Gesellschaft schwerer unklare Fälle abzulehnen!)

Wenn noch jemand Fragen hat, gerne per PM

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 15:14
In Antwort auf rae_12180251

!
Also ich bin in diesem Bereich tätig und kann euch daher sagen, auf was zu achten ist.

Verkaufen will Dir jeder was!

Banken: Meist unqualifiziert, da meist keine Versicherungskauleute, und auf Abschluss von Lebensversicherungen getrimmt.

Makler: macht sein Geld mit Versichererwechsel. Sprich z.B. beim Rechtsschtuz 2008 D.A.S dann Arag, dann Advocard in 2010. Wenn er alos 1000 Verträge in seinem Kundenkreis hat, wechselt er alle auf einmal und erhält somit jedes Jahr Abschlussprovison. Ob die neue Gesellschaft dann besser für den Kunden ist, ist meist Nebensache.

Vermögensberatungen: Zumindst in Bayern haben die einen sehr schlechten Ruf. Sprich erst sparen die einem Beiträge mit schlechteren Versicherungsschutz, damit man das Ersparte wieder anlegen kann in einen Kapitalvertrag.

Mal abgesehen von Kranken und Lebensversicherungen würd ich alles bei einer Gesellschaft machen, da man da als Kunde was zählt! (Was interessiert es die HUK wenn du 50,- für eine Privathaftplicht zahlst im Jahr und mit Kündigung drohst? Was besseres kann im Schadenfall ja nicht passieren für die HUK! Hast du dagegen mehr Verträge wird es für Vertreter und Gesellschaft schwerer unklare Fälle abzulehnen!)

Wenn noch jemand Fragen hat, gerne per PM

DVAG
Ich weiß gar nicht warum so viele die Deutsche Vermögensberatung so schlecht machen , wenn man an einen Berater gerät der nur verkaufen möchte ist es natürlich nicht so toll ,aber wenn man an einen guten Berater/in gerät ist das Grundprinzip eigentlich ganz gut . Man hat ein Ansprechpartner für alles ob Versicherungen oder Kredit oder fragen zum Amt .

Schwarze Schaafe hat man in jeder Branche und in jeder Versicherung und ich glaube jeder will auch was verdienen egal was er arbeitet , oder !!!?????

Lasst euch doch einfach unverbindlich ein Angebot machen .

Lg
schakami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2010 um 20:02
In Antwort auf rae_12180251

!
Also ich bin in diesem Bereich tätig und kann euch daher sagen, auf was zu achten ist.

Verkaufen will Dir jeder was!

Banken: Meist unqualifiziert, da meist keine Versicherungskauleute, und auf Abschluss von Lebensversicherungen getrimmt.

Makler: macht sein Geld mit Versichererwechsel. Sprich z.B. beim Rechtsschtuz 2008 D.A.S dann Arag, dann Advocard in 2010. Wenn er alos 1000 Verträge in seinem Kundenkreis hat, wechselt er alle auf einmal und erhält somit jedes Jahr Abschlussprovison. Ob die neue Gesellschaft dann besser für den Kunden ist, ist meist Nebensache.

Vermögensberatungen: Zumindst in Bayern haben die einen sehr schlechten Ruf. Sprich erst sparen die einem Beiträge mit schlechteren Versicherungsschutz, damit man das Ersparte wieder anlegen kann in einen Kapitalvertrag.

Mal abgesehen von Kranken und Lebensversicherungen würd ich alles bei einer Gesellschaft machen, da man da als Kunde was zählt! (Was interessiert es die HUK wenn du 50,- für eine Privathaftplicht zahlst im Jahr und mit Kündigung drohst? Was besseres kann im Schadenfall ja nicht passieren für die HUK! Hast du dagegen mehr Verträge wird es für Vertreter und Gesellschaft schwerer unklare Fälle abzulehnen!)

Wenn noch jemand Fragen hat, gerne per PM

Falsche darstellung
@mrrandy

makler:
bei sachversicherungen bringt der wechsel dem makler gar nichts, da er eine laufende courtage erhält. nur der erste wechsel bringt etwas, da dann der makler betreut. dieser haftet persönlich! daher muss er etwas besseres anbieten, ansonsten verliert dieser relativ schnell die zulassung.

alles bei einem versicherer:
das zählt heute nicht mehr. alles wird separat betrachtet. bringt wirklich keinen vorteil.

gruss soweit.

derexperte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2015 um 0:42
In Antwort auf sanaz_11927110

Deutsche vermögensberatung
Hallo,
ich bin seit 12 Jahren Kunde bei der Deutschen Vermögensberatung und bin sehr zufrieden.Mein Betreuer steht mir immer mit Rat und Tat zur Seite.
Preis Leistung finde ich super im Gegensatz zu anderen,die Unterschiede sieht man nur beim genauen hinsehen.Das sollte man immer tun,schon was das abstrackte Verweisungsrecht bei einer BU angeht,verstanden???
Sie haben Ihre Anbieter gewählt,doch werden auch die wo sich verschlechtern genauso wieder abgewählt.
Finde gut das Sie auf Empfehlung arbeiten.
Mal ehrlich,wenn du einen guten Arzt brauchst fragst du dann nicht lieber jemanden den du kennst????
Ich geb dir gern die Nummer von meinem Berater,dann kannst du dich gern informieren.
Lg Belimish

Sry aber das ergibt kein sinn...
1sten sind sie gebundene Berater
2tens solange sie BSV und Kapitalelebensversicherungen vertreiben
(Die nicht dem Kunden vorteilhaft sind, sondern nur dem berater ( sehr lokrativ))

Sinn macht :
-Berufunfähigkeit
-Privathaftpflicht
-Depot ( Fondsparen wie FvS,Ethna,Carmignac usw.)
-Als AV: Riester falls die zulagen Berechtigung besteht und die steuerersparniss nutzen ,ebenso HartzIV sicher.

ansonsten Eine FLEX kosten geringer und mehr Flexibilität

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe!!!
Von: ramsn_12074016
neu
10. September 2015 um 22:59
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen