Home / Forum / Recht & Unrecht / Ex schlug mich vorm Kind/hat mich gleich 3 Mal angezeigt,was nun?

Ex schlug mich vorm Kind/hat mich gleich 3 Mal angezeigt,was nun?

6. August 2008 um 22:49

Hallo Ihr,

ich schreibe wohl zur Zeit regelmässig hier, in der Hoffnung, daß doch jemand noch Ratschläge hat.

Mein Ex hat mich letzte Woche vorm Sohn wieder geschlagen, wie so oft. Ich habe sofort die Polizei gerufen und gleichzeitig ihn angezeigt.

Nun hatten wir heute gemeinsam beim Jugendamt einen Termin, weil ich die Besuchstage eingestellt habe.

Mein Sohn (grad mal 3,5 Jahre alt) äußert seit dem selber, er will nicht mehr zum Papa hin oder wir sollen wegziehen, weil der Papa dann nicht mehr hauen kann. Mein Sohn leidet sehr stark darunter, allein schon, weil mein Ex immer an den Besuchstagen meinen Sohn beeinflusst und er dadurch Angstzustände bekommt. Er verletzt sich sogar selber. Mein Ex schlug mir mit der Faus mitten ins Gesicht und hat mir kräftig gegens Schienbein getreten. Nun musste ich mir heute anhören, daß all das Notwehr gewesen sein sollte und er mich gleich 3 mal angezeigt hat:
Einmal wegen Körperverletzung meines Sohnes (soll ihn angeblich weggerissen haben) und meinen Ex geschlagen haben und dann noch Verleumdung.

Innerlich habe ich während der qualvollen Stunde beim Jugendamt geheult. Überall ist bekannt, daß er ein Schläger ist und nun behauptet er sowas, wobei alles gelogen ist. Immer wenn er mich geschlagen hat, behauptete er es sei Notwehr gewesen. sowas ständig zu hören tut weh, ich saß beim Jugendamt und bekam keine Hilfe. Nur weil ich nicht so schnell wie viele andere blau Flecken bekomme, ist er stolz darauf, daß ich nix beweisen kann.

Ich habe ANGST... alle schauen weg.

Was kann ich noch tun...abhauen?
Ich kämpfe seit fast 2 Jahren und keiner hilft...

Mein Ex hat ein Problem mit mir, die vom Jugendamt meint wir sollten unsere Beziehung aufarbeiten. Dazu bin ich nicht bereit, er hat ein Problem nicht ich, ich will nur, daß er sich vernünftig um seinen Sohn kümmert. Es wird nur schlimmer....erst wenn ich anscheinend tot in der Ecke liege oder er mein Kind entführt hat, passiert erst wieder was.

Ich schrei so laut ich kann, informiere Ämter, mache Anzeigen, die Alarmglocken läuten schon lange, trotzdem werde ich zusammen mit meinem Sohn überhört.

Erst wenn mein Ex ganz durchgedreht ist, bekomme ich Hilfe...Hilfe die dann zu Spät ist.

Tut mir leid, wenn ich hier meine Sorgen loslasse und immer gleich Romane schreibe, ich weiß einfach nur nicht mehr weiter. Egal welchen Weg ich gehe, jeder ist falsch.

Es ist wirklich zum weinen, ich habe das alleinige Sorgerecht, kann aber trotzdem meinem Sohn nicht helfen.


Mein ihr, daß er mit seinen Anzeigen durchkommt?




Mehr lesen

7. August 2008 um 8:41

Niemanden erzählen
Neuer Job suchen in einer anderen Stadt und gehen....

Verzichte auf alles..... damit er dich nicht finden kann.....

und verschwinde..... Lass es nicht zu dass dein Kind so aufwächst. Du hast Verantwortung.

Gefällt mir

7. August 2008 um 10:25
In Antwort auf saraa33

Niemanden erzählen
Neuer Job suchen in einer anderen Stadt und gehen....

Verzichte auf alles..... damit er dich nicht finden kann.....

und verschwinde..... Lass es nicht zu dass dein Kind so aufwächst. Du hast Verantwortung.

Hallo saraa,
Danke für Deine Antwort.
Leider sind es nur Worte die ganz weit von der Realität entfernt sind.
Gehe ich in eine andere Stadt, wird er nachziehen und wie bisher seine Bomben fallen lassen.
Gehe ich ohne jemanden etwas zu sagen, wird man mich finden und es fängt wieder von vorn an. Ich habe alles schon mit meiner Anwältin besprochen, man wird mich immer finden. Einfach so abhauen ist keine Lösung, die Probleme kommen hinterher. Ich lasse es auch nicht zu, daß man meinem Kind sowas antut. Leider behauptet der Kindesvater überall, daß er sein Kind liebt.
Alles klar, er fragt nie nach seinem Kind, ignoriert eher seinen Sohn,wenn wir uns zufällig in der Stadt sehen...es ist alles so klar vor Augen aber doch so fern.

Auch die vom Jugendamt sagen, daß das Problem zwischen uns Elternteile liegt und nichts mit dem Sohn zu tun hat.

Er mag mich nicht, trägt seinen Hass über meinen Sohn aus, die von den Ämter bekommen dadurch nicht mehr Geld, denen ist oft scheiss egal was mit anderen passiert...auch wenn es deren Arbeit ist.

Ohje, es ist traurig....

Gefällt mir

7. August 2008 um 10:37
In Antwort auf mamilein215

Hallo saraa,
Danke für Deine Antwort.
Leider sind es nur Worte die ganz weit von der Realität entfernt sind.
Gehe ich in eine andere Stadt, wird er nachziehen und wie bisher seine Bomben fallen lassen.
Gehe ich ohne jemanden etwas zu sagen, wird man mich finden und es fängt wieder von vorn an. Ich habe alles schon mit meiner Anwältin besprochen, man wird mich immer finden. Einfach so abhauen ist keine Lösung, die Probleme kommen hinterher. Ich lasse es auch nicht zu, daß man meinem Kind sowas antut. Leider behauptet der Kindesvater überall, daß er sein Kind liebt.
Alles klar, er fragt nie nach seinem Kind, ignoriert eher seinen Sohn,wenn wir uns zufällig in der Stadt sehen...es ist alles so klar vor Augen aber doch so fern.

Auch die vom Jugendamt sagen, daß das Problem zwischen uns Elternteile liegt und nichts mit dem Sohn zu tun hat.

Er mag mich nicht, trägt seinen Hass über meinen Sohn aus, die von den Ämter bekommen dadurch nicht mehr Geld, denen ist oft scheiss egal was mit anderen passiert...auch wenn es deren Arbeit ist.

Ohje, es ist traurig....

Liebe mamilein
wende dich an die Presse!
Auch hier im Forum sucht z.B. rtl Geschichten fürs fernsehen!
Sieh zu das das Jugendamt zur Verantwortung gezogen wird.
Sonst weiss ich wirklich nicht mehr was ich dir raten kann, habe deine anderen beiträge auch verfolgt, versuch es!
Du hast recht abhauen ist keine Löung, heutzutage ist einfach so verschwinden nciht mehr möglich, amn findet jeden wenn man wilL!
Ansonsten geh in ein Mutter-Kind-Haus wo Männer keinen Zutritt haben vielleicht rafft das Jugendamt dann was los ist!
Bei solchen geschichten könnte ich immer ausflippen,in den medien gibt es soviele Familien die ihre Kinder umbringen doer wo der Vater Mutter und Kind umbringt.
Was ist das für ein Statt wenn der dieses weiter zulässt!
Ich kann dir wirklich nur empfehlen auch die Presse einzuschalten und versuch immer jeamnden dabei zu habenw enn dein ex kommt um den jugen zu sehen, damit du zeugen hast!
Drück dir die daumen!
LG
Jasmin

Gefällt mir

7. August 2008 um 23:07
In Antwort auf muttimai06

Liebe mamilein
wende dich an die Presse!
Auch hier im Forum sucht z.B. rtl Geschichten fürs fernsehen!
Sieh zu das das Jugendamt zur Verantwortung gezogen wird.
Sonst weiss ich wirklich nicht mehr was ich dir raten kann, habe deine anderen beiträge auch verfolgt, versuch es!
Du hast recht abhauen ist keine Löung, heutzutage ist einfach so verschwinden nciht mehr möglich, amn findet jeden wenn man wilL!
Ansonsten geh in ein Mutter-Kind-Haus wo Männer keinen Zutritt haben vielleicht rafft das Jugendamt dann was los ist!
Bei solchen geschichten könnte ich immer ausflippen,in den medien gibt es soviele Familien die ihre Kinder umbringen doer wo der Vater Mutter und Kind umbringt.
Was ist das für ein Statt wenn der dieses weiter zulässt!
Ich kann dir wirklich nur empfehlen auch die Presse einzuschalten und versuch immer jeamnden dabei zu habenw enn dein ex kommt um den jugen zu sehen, damit du zeugen hast!
Drück dir die daumen!
LG
Jasmin

Hallo Jasmin,
ich beschäftige mich ja mit diesem Thema schon sehr lange und erkenne immer wieder, daß die Gesetze, Rechtsprechung sich immer widersprechen. Tue ich das, ists an der Ecke falsch, mache ich dieses, ists da falsch... wie man es macht, irgendwelche Gesetze wird man immer brechen, ob gewollt oder nicht.

Mich haben auch schon damals einige von RTL angeschrieben, doch da bestand damals noch Hoffnung, meinem Sohn helfen zu können und bevorzugte erstmal die anderen Wege.

Mich macht es auch sauer, es laufen soviele Dinge in unserem Staat falsch, soviele Gesetze die andere doch wieder einen dazu bringen sie automatisch zu brechen.

Ich habe in den letzten Wochen nur über schlechte Mütter gelesen, die angeblich ihren Schwiegereltern und Ex-Partner die Rechte nehmen wollen...natürlich gibt von jeder Art welche...doch man kann nicht einfach jede Familie in ein und die selbe Schublade stecken. Jeder Fall sollte überprüft werden.Ich musste mir oft anhören, daß mein Ex nicht wie ein Schläger aussieht und dadurch bekam ich oft keine Hilfe. Ohje...

Ich werde mir jetzt eine Videokamera zulegen und die nächtlichen Wein- und Zitteranfälle meines Sohnes aufzeichnen....es ist zwar echt komisch dauerhaft so ne Kamera in meiner Wohnung hängen zu haben aber keiner glaubt mir, also beweise ich es einfach so. Ich weiß nicht in wie fern das vorm Gericht was bringen wird..versuchen kann ich es. Ich habe es schon einmal versucht aber mein Sohn verstand das nicht und hatte höllische Angst vor dem Teil.

Ich hoffe, ich halte all das noch durch...

Ich wünsche noch eine schöne Nacht

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen