Home / Forum / Recht & Unrecht / Existenzgründung und Schwangerschaft

Existenzgründung und Schwangerschaft

25. Juli 2007 um 17:45

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass mir hier evtl. jemand ein paar Tipps geben könnte bzw. evtl. selber in der Lage ist.

Wollt mich jetzt dann selbständig machen (sprich Gewerbeschein und endlich anfangen!!)

Ich war 3 Monate vom Arbeitsamt geperrt und bekomme nun seit diesem Monat Arbeitslosengeld I!
Danach wollte ich einen Zuschuss für die Exigründung beantragen, der auch so gut wie durch ist.

Meine Frage: Wieviel Muttergeld Geld steht mir zu? 67% vom ALG oder von meiner letzten Arbeitstelle dieses Jahr März? Und wie ist es dann nach den 12 Monaten??

Welche Tipps habt ihr um das zu erhöhen? Wie würdet ihr an meiner Stelle weiter handeln?
Gewerbeschein auf einen anderen Namen und mich einstellen???

Ich danke euch jetzt schon für jeglichen Tipp.

Habe nächste Woche Termin bei Pro Familia, aber die Frau am Telephon hat gleich gesagt, dass das sehr speziell ist,...

Vielen Dank!
LG
Sabrina

Mehr lesen

26. Juli 2007 um 12:17

Danke
Hallo Mara,
vielen Dank für deine Antwort.

Also, ich bin in der 7 SSW, möchte eine Tierphysiotherapiepraxis eröffnen.

Das heisst keine Angestellten und alles geht nach Termin.

Mein Partner ist auch selbständig, und kann das Kind auch nehmen.

Ich denke, aber dass es mir ein zu hohes Risiko ist. Existenszgründung ist schon ein Risiko, aber dazu noch schwanger ist extrem.

Auf der anderen Seite, lass ich mich so leicht von meinem Traum ermutigen?

Und ich denke, dass ich nach der Geburt keinen Gründerzuschuss mehr bekomme! Und ohne den geht es die ersten Monate leider nicht!

Mmm, ich danke dir nochmals für deine Antwort.

LG zurück
Sabrina

Gefällt mir

12. August 2007 um 11:09
In Antwort auf sabla82

Danke
Hallo Mara,
vielen Dank für deine Antwort.

Also, ich bin in der 7 SSW, möchte eine Tierphysiotherapiepraxis eröffnen.

Das heisst keine Angestellten und alles geht nach Termin.

Mein Partner ist auch selbständig, und kann das Kind auch nehmen.

Ich denke, aber dass es mir ein zu hohes Risiko ist. Existenszgründung ist schon ein Risiko, aber dazu noch schwanger ist extrem.

Auf der anderen Seite, lass ich mich so leicht von meinem Traum ermutigen?

Und ich denke, dass ich nach der Geburt keinen Gründerzuschuss mehr bekomme! Und ohne den geht es die ersten Monate leider nicht!

Mmm, ich danke dir nochmals für deine Antwort.

LG zurück
Sabrina

Lass die Finger davon!
Hi!

Ich bin jetzt in der 13. SSW und hatte ein Gewerbe angemeldet. Nicht als Haupteinkommen, sondern um etwas nebenher zu verdienen. Allerdings habe ich das jetzt wieder abgemeldet, da Du als Selbstständiger, egal ob Haupt- oder Nebentätigkeit, keinen Cent bekommst, wenn Du schwanger bist. Und Du musst Dich ja idR privat versichern, oder?

Wieso solltest Du nach der Geburt keinen Gründerzuschuss mehr bekommen? Hast Du denn bereits ein Gewerbe angemeldet?

Gruß
Michy

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen