Forum / Recht & Unrecht / Rechte, Verwaltungsfragen, Mutterschaftsurlaub und Erziehungsurlaub

Frage zu Mutterschaftsgeld und elterngeld

26. Juli 2009 um 20:54 Letzte Antwort: 30. Juli 2009 um 6:51

Hallo liebe Leute
Bin noch ganz frisch hier und hätte einige Fragen ich hoffe jemand von euch kann sie mir beantworten!!!

Und zwar geht es darum ich bin am 6.08.08Mutter eines jungen geworden habe vorher Vollzeit gearbeitet, nach den 8wochen bin ich wider arbeiten gegangen nur teilzeit, habe mutterschaftsgeld bekommen vom Arbeitgeber und von der Krankenkasse und Elterngeld auch, bekomme es aber nur noch im august einmal.
Seit dem 15.02.2009 gehe ich nicht mehr arbeiten mein freund und ich dachten es wäre besser wenn ich zu hause bleibe weil mein freund sehr viel arbeiten muss, und ich wieder schwanger war, habe seitdem auch mehr elterngeld.
mein zweites kind soll am 15.08.2009 zur welt kommen.
Jetzt meine Fragen

Bekomme ich Mutterschftsgeld von der kk? wenn ja wieviel?
Bekomme ich Mutterschaftsgeld vom Ag?
Und wie sieht das mit dem Elterngeld aus? (habe gelesen das ich das gleiche bekomme wie vom 1.kind plus 10%) aber ich habe ja ne zeit lang gearbeitet und versteh jetzt mit dem ganzen kram nur bahnhof!!!!!!!!!!!

Ich hoffe wirklich ihr könnt mir helfen weil lange ist es ja nicht mehr!
liebe grüße BOLLE22

Mehr lesen

30. Juli 2009 um 6:51

Www.BMFSFJ.de
bzgl. Mutterschaftsgeld von AG:
"...Bei erneuter Schwangerschaft in der Elternzeit entstehen für die Arbeitgeberin bzw. den Arbeitgeber keine finanziellen
Verpflichtungen während der Dauer der Elternzeit, solange die Frau keine zulässige Teilzeitbeschäftigung ausübt.
Übt die Frau dagegen während der Elternzeit eine zulässige Teilzeitbeschäftigung aus und fällt die Mutterschutzfrist
in diese Teilzeittätigkeit, so hat sie Anspruch auf den Arbeitgeberzuschuss aus dieser Teilzeitarbeit. Für die Teilzeitbeschäftigung gilt das Mutterschutzgesetz uneingeschränkt.
..."


bzgl. Mutterschaftsgeld von der KK:
"...Das Mutterschaftsgeld für ein weiteres Kind vor und nach seiner Geburt wird nicht auf das Erziehungsgeld für ein vorher geborenes Kind angerechnet. ..."

bzgl. Elterngeld: Du bekommst 67% deines durchschnittlichen verdienstes (also des Elterngeldes + dem teilzeitverdienst) in den letzten 12 Monaten + dem Geschwisterbonus (10%, mind, 75Euro). Ich habe nichts anderes aus der Broschüre herauslesen können.

Gefällt mir