Home / Forum / Recht & Unrecht / Fragen zu Krankschreibung während der Schwangerschaft und Elterngeld

Fragen zu Krankschreibung während der Schwangerschaft und Elterngeld

24. Juli 2008 um 14:01

Hallo.

Bin in der 22 SSW.Habe seit VOR der Schwangerschaft Probleme mit Depressionen, die jetzt durch die Ängste über eine drohende Fehl/Frühgeburt (nach 4 Fehlgeburten) wieder verstärkt sind und deshalb bin ich bereits seit 4 Wochen krank geschrieben.
Meine FA meinte, die Krankschreibung wird vorraussichtlih bis Ende der SS andauern. (BV kommt wegen Krankheit nicht in Frage)

Nun meine Frage (nachdem ich im Internet nicht wirklich eine klare Aussage dazu gefunden habe)

Wie wird dann mein Mutterschutzgeld berechnet bzw wird dann auch die Zeit der Krankschreibung für das Elterngeld berechnet oder - wie in manche Foren im Internet beschrieben - die Zeit vor der Krankschreibung.
Und ist das irgendwie davon abhängig davon, ob die Krankheit schwangerschaftsbedingt ist oder nicht (was ja in meinem Fall sicher dann auch nen Streitfall werdern könnte)

Danke schon jetzt für die ANtworten.

Franzi

Mehr lesen

6. August 2008 um 19:03

...
hallo
ähm wenn du jezt komplett krankgeschrieben wirst ohne ein BV dann bekommste ja bald gar kein geld mehr!
die KK zahlt ja nur für 6 wochen dann nix mehr und dein AG wird denk ich schon mal gar nichts zahlen.
wieso bekommste denn kein BV wenn du eine körperlich schwere arbeit hast?

lg melly+babygirl
26+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 19:08
In Antwort auf 69byrd

...
hallo
ähm wenn du jezt komplett krankgeschrieben wirst ohne ein BV dann bekommste ja bald gar kein geld mehr!
die KK zahlt ja nur für 6 wochen dann nix mehr und dein AG wird denk ich schon mal gar nichts zahlen.
wieso bekommste denn kein BV wenn du eine körperlich schwere arbeit hast?

lg melly+babygirl
26+3

Also
die ersten 6 Wochen der Krankschreibung (bei ein und derselben Diagnose) zahlt der Arbeitgeber, danach die Krankenkasse einen bestimmten Prozentsatz deines Einkommens.

Auf welches Einkommen das Elterngeld sich dann bezieht, weiss ich auch nicht genau. Normalerweise wären es ja die letzten 12 Monate, aber das kann in deinem Fall ja wohl nicht sein. Wäre ja ungerecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 19:11

Jetzt
habe ich noch was rausgefunden:

Wenn wegen einer maßgeblich auf die Schwangerschaft zurückzuführenden Erkrankung Einkommen aus Erwerbstätigkeit ganz oder teilweise weggefallen ist, wird zurückgerechnet, d. h. wenn dein Kind im Mai kommen würde und du von jan-mai (5 Monate) wegen der SChwangerschaft krank geschrieben wärest, dann wäre die basis für das elterngeld jan-dez des vorjahres.

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 23:31
In Antwort auf renae_12038381

Jetzt
habe ich noch was rausgefunden:

Wenn wegen einer maßgeblich auf die Schwangerschaft zurückzuführenden Erkrankung Einkommen aus Erwerbstätigkeit ganz oder teilweise weggefallen ist, wird zurückgerechnet, d. h. wenn dein Kind im Mai kommen würde und du von jan-mai (5 Monate) wegen der SChwangerschaft krank geschrieben wärest, dann wäre die basis für das elterngeld jan-dez des vorjahres.

GLG

Interessante Frage!
Also wenn ich durch die SS krank werde...ok., das ist klar!
Wie ist es aber wenn ich vorher schon krank war, die Krankheit die SS gefährdet, aber die Krankheit in Ruhephasen, also wenn ich nicht arbeite, weniger ausbricht????
Weiß jemand was dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club