Home / Forum / Recht & Unrecht / Gelber schimmel

Gelber schimmel

14. November 2010 um 21:10

hallo leute

ich hab folgendes problem, ich hab in der küche und im bad über dem fenster und unter dem fensterbrett gelben schimmel. nun weiß ich erstens nicht, wie ich ihn weg bekommen soll und zweitens nicht, ob ich daran schuld bin, da ich erst 3 monate in der wohnung wohne. doch ich hab auch festgestellt, dass im bad mein fenster ständig beschlagen ist, besonders morgens haben sich immer tropfen am rand gesammelt. vielleicht liegt das auch daran, dass die heizungen in der nacht automatisch abgeschalten werden.
ich hab gelesen, dass man immer auf mind. 20 grad heizen sollte um schimmel zu vermeiden. doch bei mir ist es sowieso immer warm, so um die 22 grad. allerdings muss ich zugeben, lüfte ich nicht so oft, da ich keine zeit dafür habe und ich es wie schon erwähnt gern warm hab und wenn es einmal kalt ist, dauert es mind. ne halbe stunde bis es warm ist und das dauert mir zu lange.

also was kann ich dagegen machen? wenn ich den vermieter informiere, was kann er dann machen und was wird mich das kosten, wenn ich schuld bin?

Mehr lesen

17. November 2010 um 17:37

Baumängel sind häufig schuld!
Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen und speichern als kalte Luft. deswegen müsste es ja eigentlich weniger meine schuld sein, wenn ich es sowieso immer warm hab. da sich die feuchtigkeit gar nicht erst absetzt, sondern mit der luft aufgenommen wird. außerdem hab ich ja geschrieben, dass die fenster immer beschlagen sind, auch wenn ich nicht geduscht oder gebaden hab.
und ich lüfte sehr wohl, ich hab nur keine zeit zum stoßlüften, ich kippe die fenster aber regelmäßig an
außerdem war bei meinem einzug schon ein kleiner fleck über dem badfenster und unter dem fensterbrett da. ich habe den vermieter darauf hingewiesen und er meinte, es sei nur dreck vom vormieter und ich soll es einfach überstreichen. das hab ich gemacht und jetzt hab ich dort schimmel. ich glaub aber, der schimmel war schon vorher da und der vermieter wollte es nur verheimlichen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 20:10
In Antwort auf oojameliaoo

Baumängel sind häufig schuld!
Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen und speichern als kalte Luft. deswegen müsste es ja eigentlich weniger meine schuld sein, wenn ich es sowieso immer warm hab. da sich die feuchtigkeit gar nicht erst absetzt, sondern mit der luft aufgenommen wird. außerdem hab ich ja geschrieben, dass die fenster immer beschlagen sind, auch wenn ich nicht geduscht oder gebaden hab.
und ich lüfte sehr wohl, ich hab nur keine zeit zum stoßlüften, ich kippe die fenster aber regelmäßig an
außerdem war bei meinem einzug schon ein kleiner fleck über dem badfenster und unter dem fensterbrett da. ich habe den vermieter darauf hingewiesen und er meinte, es sei nur dreck vom vormieter und ich soll es einfach überstreichen. das hab ich gemacht und jetzt hab ich dort schimmel. ich glaub aber, der schimmel war schon vorher da und der vermieter wollte es nur verheimlichen

Ja und wo glaubst du setzt sich die Feuchtigkeit dann ab???
an der kälteren Aussenwand, an den kalten Fensterscheiben, in Raumecken. Wenn da bei deinem Einzug schon Flecken waren hätte dir das eine Warnung sein können. Selbst wenn das Gebäude in dem du wohnst energetisch nicht auf dem allerbesten Stand ist, dem solltest du dich dann als Mieter anpassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 21:44


Immer der gleiche Sch...!! Ich hatte bisher drei Wohnungen, in denen es geschimmelt hat. Und dreimal das blabla vom Vermieter, es liegt am Lüften. Ich habe in meinem Leben noch anderes zu tun, als den ganzen Tag zu lüften Ausserdem kann es nach drei Monaten kaum sein, dass Schimmel entsteht - vor allem, wenn davor schon Flecken dawaren (garantiert überstrichen). Weisst Du zufällig, wer davor in der Wohnung gewohnt hat? Evtl. kannst Du Dich dann nämlich mal mit dem unterhalten, warum er ausgezogen ist, bzw. ob er im Bad Schimmel hatte! Geh zum Mieterverein und lass Dich beraten - denn bei Schimmelbefall in der Wohnung muss nämlich der VERmieter ran, Du kannst u.U. auch die Miete kürzen!
lg
bieni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2010 um 14:02
In Antwort auf dania_12313242

Ja und wo glaubst du setzt sich die Feuchtigkeit dann ab???
an der kälteren Aussenwand, an den kalten Fensterscheiben, in Raumecken. Wenn da bei deinem Einzug schon Flecken waren hätte dir das eine Warnung sein können. Selbst wenn das Gebäude in dem du wohnst energetisch nicht auf dem allerbesten Stand ist, dem solltest du dich dann als Mieter anpassen.

Hm
beim kochen kippe ich immer die fenster an. also müsste die feuchte luft ja gleich raus ziehen. und in der küche ist es am schlimmsten. der schimmel breitet sich jetzt so schnell aus, obwohl ich schon seit mind. 2 wochen nicht mehr gekocht hab, ergo auch keine feuchtigkeit entstanden ist.

und wie soll ich mich als mieter anpassen?

im schlafzimmer ist auch kein schimmel, obwohl da am meisten feuchtigkeit sein dürfte, da man ja beim schlafen immer schwitzt und ich dort nur ca 1 mal pro woche lüfte. und dort ist kein schimmel, also kann es ja nicht am lüften liegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2010 um 14:14
In Antwort auf tegan_11965696


Immer der gleiche Sch...!! Ich hatte bisher drei Wohnungen, in denen es geschimmelt hat. Und dreimal das blabla vom Vermieter, es liegt am Lüften. Ich habe in meinem Leben noch anderes zu tun, als den ganzen Tag zu lüften Ausserdem kann es nach drei Monaten kaum sein, dass Schimmel entsteht - vor allem, wenn davor schon Flecken dawaren (garantiert überstrichen). Weisst Du zufällig, wer davor in der Wohnung gewohnt hat? Evtl. kannst Du Dich dann nämlich mal mit dem unterhalten, warum er ausgezogen ist, bzw. ob er im Bad Schimmel hatte! Geh zum Mieterverein und lass Dich beraten - denn bei Schimmelbefall in der Wohnung muss nämlich der VERmieter ran, Du kannst u.U. auch die Miete kürzen!
lg
bieni

Mieterverein
hilft der mieterverein mir denn auch, wenn ich dort kein mitglied bin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2010 um 21:50
In Antwort auf oojameliaoo

Mieterverein
hilft der mieterverein mir denn auch, wenn ich dort kein mitglied bin?

....
nein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2010 um 21:57
In Antwort auf oojameliaoo

Hm
beim kochen kippe ich immer die fenster an. also müsste die feuchte luft ja gleich raus ziehen. und in der küche ist es am schlimmsten. der schimmel breitet sich jetzt so schnell aus, obwohl ich schon seit mind. 2 wochen nicht mehr gekocht hab, ergo auch keine feuchtigkeit entstanden ist.

und wie soll ich mich als mieter anpassen?

im schlafzimmer ist auch kein schimmel, obwohl da am meisten feuchtigkeit sein dürfte, da man ja beim schlafen immer schwitzt und ich dort nur ca 1 mal pro woche lüfte. und dort ist kein schimmel, also kann es ja nicht am lüften liegen.

Du bist ...
auf jeden Fall dazu verpflichtet, deinem Vermieter von dem Schimmelbefall Mitteilung zu erstatten, und von deiner Seite alles zu tun, damit der Schimmel sich nicht weiter ausbreitet. Wenn du das jetzt nicht so schnell wie möglich machst, geht ein Großteil des entstandenen Schadens egal ob Baumangel, falsches Lüften etc. sowieso auf deine Kappe. Zum Mieterverein: ohne Mitgliedschaft wirst du wohl keine Auskunft bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2010 um 21:05
In Antwort auf oojameliaoo

Mieterverein
hilft der mieterverein mir denn auch, wenn ich dort kein mitglied bin?

Die Mitgliedschaft
im Mieterverein kostet ungefähr 40 im Jahr. Wenn Du nicht vorhast, in nächster Zeit Wohnungseigentümer zu werden, würde ich dort unbedingt eintreten. Mit Vermietern gibts oft Ärger ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 19:21
In Antwort auf tegan_11965696

Die Mitgliedschaft
im Mieterverein kostet ungefähr 40 im Jahr. Wenn Du nicht vorhast, in nächster Zeit Wohnungseigentümer zu werden, würde ich dort unbedingt eintreten. Mit Vermietern gibts oft Ärger ...


also ich hab mal nachgeschaut und bei mir in der stadt kostet der 63 euro und außerdem will ich ja in zwei jahren in ne andere stadt ziehen, also weiß ich nicht. ob sich das da lohnen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram