Home / Forum / Recht & Unrecht / Gemeinsames Sorgerecht beantragen?

Gemeinsames Sorgerecht beantragen?

27. November 2015 um 13:19

Hallo

Ich hätte mal einige Fragen.

Zum erläutern:
Ich habe vor 2 Monaten erfahren das ich einen einjährigen Sohn habe. Bis dahin wusste ich nichts von dem Kind, ahnte nicht mal im Ansatz das meine Ex schwanger war. Damals hab ich sie verlassen und ich muss sagen das wir uns nicht im Guten getrennt haben.
Vor 2 Monaten kam dann der Brief mit der "Schocknachricht" woraufhin wir einen Vaterschaftstest gemacht haben. Das Ergebnis war eindeutig und für mich auch akzeptabel, das Kind kann ja schließlich nichts für seine Mutter.
Fakt ist, der Kleine ist nun da und ich möchte Kontakt haben und auch ein gemeinsames Sorgerecht.

Kann man das den nach so einer langen Zeit noch beantragen? (man merkt ich habe Null Ahnung von so etwas)

Kann sie mir denn den Kontakt einfach so verweigern? Ich meine immerhin ist er ja auch mein Sohn.
Sie war ja am Anfang auch einsichtig und wollte es mir ermöglichen, heute jedoch klang das Telefonisch ganz anders.


Ich hoffe ihr könnt etwas Licht ins Dunkle bringen.
Gruß
Nico

Mehr lesen

28. November 2015 um 10:04

Naja
er hat die Möglichkeit es zu beantragen bzw. einzuklagen, es gibt ja neue Gesetze diesbezüglich. Ob er durchkommt damit ist eine andere Sache.

Hat sie sich denn nur privat gemeldet um die das mitzuteilen oder sollst du nun voll in die Pflicht genommen werden (Unterhalt)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2015 um 11:26

Unterhalt
... zahle ich voll seit dem es raus ist, bzw im Moment übernimmt es das Jugendamt da ich keine wirklichen Einkünfte habe. Muss ich eigentlich für das erste Jahr nachzahlen?

Das heißt das ich das gemeinsame Sorgerecht einklagen muss? Bzw auch das ich den Kleinen sehen kann?

Schon ärgerlich das sie sich auf einmal so quer stellt, den Gerichte sind ja leider immer so ne Sache und verdammt teuer.
Kann es mir eigentlich angelastet werden wenn ich damit z.B. erst so in 3-4 Monaten komme? Mein Problem ist schlicht weg das ich in den nächsten Monate keine Chance habe das Kind zu sehen oder viel mehr, in diesem Rahmen es nicht möchte. Danach hoffe ich auf Möglichkeiten.

Oder wie lange dauert es so bis so etwas abgewickelt ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2015 um 15:05
In Antwort auf nico8411

Unterhalt
... zahle ich voll seit dem es raus ist, bzw im Moment übernimmt es das Jugendamt da ich keine wirklichen Einkünfte habe. Muss ich eigentlich für das erste Jahr nachzahlen?

Das heißt das ich das gemeinsame Sorgerecht einklagen muss? Bzw auch das ich den Kleinen sehen kann?

Schon ärgerlich das sie sich auf einmal so quer stellt, den Gerichte sind ja leider immer so ne Sache und verdammt teuer.
Kann es mir eigentlich angelastet werden wenn ich damit z.B. erst so in 3-4 Monaten komme? Mein Problem ist schlicht weg das ich in den nächsten Monate keine Chance habe das Kind zu sehen oder viel mehr, in diesem Rahmen es nicht möchte. Danach hoffe ich auf Möglichkeiten.

Oder wie lange dauert es so bis so etwas abgewickelt ist?

Da geht mir wieder die
Hutschnur hoch bei diesen feinen Damen!
Kassieren wollen aber keine Rechte gewähren, unglaublich!

Also das Sorgerecht muss sie nicht einfach so gewähren, den Umgang aber schon, der steht dir zu als eingetragener Vater.
Da gibt's dann auch theoretisch nichts zu klagen, denn du HAST das Umgangsrecht bereits. Wenn sie den Umgang verweigert kann ihr das negativ ausgelegt werden und im Falle einer Klage musst du sicher nicht die Gerichtskosten bezahlen.
Die Klage wäre nur proforma, da Du ihr das Kind ja schlecht gewaltsam entnehmen kannst!

Läuft das alles eigentlich übers Jugendamt bzw. würdest du vom Amt oder von ihr benachrichtigt? Dann hättest du Kontaktdaten und Versuch es zunächst übers Jugendamt bevor du klagst!

Kann Dir negativ ausgelegt werden wenn du dich deutlich später erst um Kontakt bemühst.
Man könnte fragen warum erst so spät und dann kommt gerne das Argument "was machen Sie wenn Sie wieder unpässlich sind?"... Umgang bekommst du wie gesagt auf jeden Fall aber für das gemeinsame Sorgerecht könnte das ein Nachteil sein.

Nachzahlen musst du nicht da du ja nichts davon wusstest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2015 um 15:05
In Antwort auf nico8411

Unterhalt
... zahle ich voll seit dem es raus ist, bzw im Moment übernimmt es das Jugendamt da ich keine wirklichen Einkünfte habe. Muss ich eigentlich für das erste Jahr nachzahlen?

Das heißt das ich das gemeinsame Sorgerecht einklagen muss? Bzw auch das ich den Kleinen sehen kann?

Schon ärgerlich das sie sich auf einmal so quer stellt, den Gerichte sind ja leider immer so ne Sache und verdammt teuer.
Kann es mir eigentlich angelastet werden wenn ich damit z.B. erst so in 3-4 Monaten komme? Mein Problem ist schlicht weg das ich in den nächsten Monate keine Chance habe das Kind zu sehen oder viel mehr, in diesem Rahmen es nicht möchte. Danach hoffe ich auf Möglichkeiten.

Oder wie lange dauert es so bis so etwas abgewickelt ist?

Da geht mir wieder die
Hutschnur hoch bei diesen feinen Damen!
Kassieren wollen aber keine Rechte gewähren, unglaublich!

Also das Sorgerecht muss sie nicht einfach so gewähren, den Umgang aber schon, der steht dir zu als eingetragener Vater.
Da gibt's dann auch theoretisch nichts zu klagen, denn du HAST das Umgangsrecht bereits. Wenn sie den Umgang verweigert kann ihr das negativ ausgelegt werden und im Falle einer Klage musst du sicher nicht die Gerichtskosten bezahlen.
Die Klage wäre nur proforma, da Du ihr das Kind ja schlecht gewaltsam entnehmen kannst!

Läuft das alles eigentlich übers Jugendamt bzw. würdest du vom Amt oder von ihr benachrichtigt? Dann hättest du Kontaktdaten und Versuch es zunächst übers Jugendamt bevor du klagst!

Kann Dir negativ ausgelegt werden wenn du dich deutlich später erst um Kontakt bemühst.
Man könnte fragen warum erst so spät und dann kommt gerne das Argument "was machen Sie wenn Sie wieder unpässlich sind?"... Umgang bekommst du wie gesagt auf jeden Fall aber für das gemeinsame Sorgerecht könnte das ein Nachteil sein.

Nachzahlen musst du nicht da du ja nichts davon wusstest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2015 um 15:22

Warum?
Er möchte nur das gemeinsame SR und nicht das Kind zu sich holen. Das gem. SR hat ja nichts mit Unfähigkeit der Mutter zu tun.
Sofort wird er es aber sicher nicht bekommen, wenn aber regelmäßiger Kontakt zum Kind besteht, sind nach neuer Gesetzgebung die Chancen realistisch.

Und das Umgangsrecht besteht ab Vaterschaftsanerkennung, denn sonst hätte er ja jetzt das Recht die versäumten Zeiten nachzuholen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2015 um 15:59
In Antwort auf florina911

Da geht mir wieder die
Hutschnur hoch bei diesen feinen Damen!
Kassieren wollen aber keine Rechte gewähren, unglaublich!

Also das Sorgerecht muss sie nicht einfach so gewähren, den Umgang aber schon, der steht dir zu als eingetragener Vater.
Da gibt's dann auch theoretisch nichts zu klagen, denn du HAST das Umgangsrecht bereits. Wenn sie den Umgang verweigert kann ihr das negativ ausgelegt werden und im Falle einer Klage musst du sicher nicht die Gerichtskosten bezahlen.
Die Klage wäre nur proforma, da Du ihr das Kind ja schlecht gewaltsam entnehmen kannst!

Läuft das alles eigentlich übers Jugendamt bzw. würdest du vom Amt oder von ihr benachrichtigt? Dann hättest du Kontaktdaten und Versuch es zunächst übers Jugendamt bevor du klagst!

Kann Dir negativ ausgelegt werden wenn du dich deutlich später erst um Kontakt bemühst.
Man könnte fragen warum erst so spät und dann kommt gerne das Argument "was machen Sie wenn Sie wieder unpässlich sind?"... Umgang bekommst du wie gesagt auf jeden Fall aber für das gemeinsame Sorgerecht könnte das ein Nachteil sein.

Nachzahlen musst du nicht da du ja nichts davon wusstest.

Jugendamt
... hab ich schon angerufen mit mangelndem Erfolg. Die haben mich gewaltig abgeblockt, als ob ich ne Gefahr für meinen eigenen Sohn wäre. Waren offenbar auch nicht bereit mir weitere sachkundige Auskünfte zu geben ohne Vorzuverurteilen. Ist es denn egal an welches Jugendamt man sich wendet? Kann ich den ein anderes anrufen um wenigstens mal Informationen zu bekommen?

Informiert worden bin ich übrigens von meiner Ex, da ihr Freund an der Vaterschaft zweifelte und ausgeschlossen wurde brauchte sie wohl jemand neues der zahlt. Aber gut um die Zahlung geht es ja auch nicht, die ist schon ok und schließlich für das Kind.

Zeitlich gesehen ist es halt echt nen Problem für mich, es ist nicht so das ich zu viele Termine ectr habe und deswegen mich nicht gleich um den Kleinen "kümmern" kann. Regelmäßigkeit ist wohl auch so ne Sache im Augenblick.

Fakt ist nämlich das ich derzeit im Offenen Vollzug sitze und entsprechende Termine in denen ich es dem Kind zumuten würde mich zu sehen erst in 3-4 Monaten wenn alles gutgeht zugesprochen bekomme. Selbst dann kann ich mir ein Treffen vielleicht einmal im Monat leisten sofern meine Ex mir da nicht ein wenig entgegen kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2015 um 16:02

Warum
... sollte ich nicht mitbestimmen können was mit meinem Kind geschieht?
Ich möchte ja nicht das alleinige Sorgerecht haben sondern einfach mein Kind sehen ohne mir sorgen machen zu müssen das meine Ex sich sonst etwas einfallen lässt um mir Steine in den Weg zu legen. Abgesehen davon möchte ich ihm schlicht weg der Vater sein den jedes Kind verdient auch wenn es zugegeben nen schlechter Zeitpunkt ist und ich noch an mir selbst arbeiten muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 19:05

Man merkt
... wohl das ich Null Erfahrung habe mit dem ganzen.

Ich denke das ich dann wohl wirklich Probleme bekommen werde mit dem gemeinsamen Sorgerecht. Sitze wegen Körperverletzung.

Meine Ex ist nicht verheiratet ob der Andere wirklich selbst gezahlt hat oder das Jugendamt weiß ich leider selbst nicht. In die Richtung habe ich noch gar nicht gefragt. Meines Wissens nach lebt sie nun alleine mit dem Kind. Sicher bin ich mir allerdings nicht, da wir bisher nur sporadisch telefonieren konnten und das leicht frostig war.

Das sich das Jugendamt das Geld wieder holt das ahnte ich bereits, bzw hab ich schon herausgefunden. Ich schiebe es mal in die Spalte noch irgendwie aufbringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wahres Zeugnis
Von: ilias_12370269
neu
28. November 2015 um 18:56
Frisch eingezogen & schon Schimmel an Fenstern entdeckt
Von: usman_12555787
neu
22. November 2015 um 21:33
Teste die neusten Trends!
experts-club