Home / Forum / Recht & Unrecht / Habe falsche angaben gemacht Betrug? Anzeige? HILFE

Habe falsche angaben gemacht Betrug? Anzeige? HILFE

7. Juli 2009 um 17:18 Letzte Antwort: 10. Juli 2009 um 13:57

Ich wurde in der Stadt von einem Mann angesprochen, der für so einen Verein arbeitet , welcher Spenden für Tiere sammelt. Eigentlich wollte ich nicht, aber er hat mich so zugeredet und am ende hatte er mich so weit, dass ich das Spendenformular ausfüllte. Es waren 70 Euro für ein Jahr. Naja das Problem ist, dass ich mich nicht gertaut hab nein zu sagen und mich schon etwas von ihm genötigt gefühlt hab. Jedenfalls hab ich dann bei diesem Formular falsche Angaben im Bezug auf meinen Namen und meine Adresse gemacht. Auch meine Bankleitzahl ist falsch, aber die Konto- und Kartennummer habe ich richtig angegeben weil er dies kontroliiert hat.
Ich könnte mich selber verpügeln, dass ich das gemacht hab und jetzt mach ich mir Sorgen, dass ich vllt angezeigt werden könnte, wegen den falschen Namen usw. aber können die mich überhaupt ausfindig machen? Oder das Geld abheben?
Bitte keine Kommentare, von wegen "wie dumm kann man sein"....das weiß ich nämlich selber und in Zukunft werd ich lernen hart zu sein und weiterzugehen.

lg

Mehr lesen

8. Juli 2009 um 7:57

Du kannst ruhig schlafen
es ist völlig egal was du dort für einen Namen angegeben hast. Mach dir darüber mal keine Sorgen. KOntrolliere deine Kontoauszüge enn dort was abgebucht wird lass es sofort zurück buchen. Ansosnten vergiß die ganze Sache.


LG
Heiner

Gefällt mir
8. Juli 2009 um 11:17


du kannst des ganze zeg auh innerhalb 14tage wieder kündigen

Gefällt mir
8. Juli 2009 um 12:52
In Antwort auf heiner9999

Du kannst ruhig schlafen
es ist völlig egal was du dort für einen Namen angegeben hast. Mach dir darüber mal keine Sorgen. KOntrolliere deine Kontoauszüge enn dort was abgebucht wird lass es sofort zurück buchen. Ansosnten vergiß die ganze Sache.


LG
Heiner

Ok
Danke da bin ich beruhigt.
Ich hab nicht mal so viel Geld auf dem Konto und ich kann es soweit ich weiß auch nicht überziehen.
Ich musste halt auch unterschreiben und hoffe das es da jetzt keine Konsequenzen geben wird. und zurückbuchen geht einfach so ohne Grund? Können die dann nichts dagegen machen?

lg

Gefällt mir
9. Juli 2009 um 10:07
In Antwort auf carey_12375926

Ok
Danke da bin ich beruhigt.
Ich hab nicht mal so viel Geld auf dem Konto und ich kann es soweit ich weiß auch nicht überziehen.
Ich musste halt auch unterschreiben und hoffe das es da jetzt keine Konsequenzen geben wird. und zurückbuchen geht einfach so ohne Grund? Können die dann nichts dagegen machen?

lg

Wenn etwas per Lastschrift abgebucht wird
kannst du innerhalb von 6 Wochen widersprechen. Dann wird der Betrag wieder deinem Konto gutgeschrieben.


LG
Heiner

Gefällt mir
10. Juli 2009 um 13:57
In Antwort auf heiner9999

Wenn etwas per Lastschrift abgebucht wird
kannst du innerhalb von 6 Wochen widersprechen. Dann wird der Betrag wieder deinem Konto gutgeschrieben.


LG
Heiner

..
Also z.B.schriftlich widersprechen meinst du?
Ich werde meine Kontouszüge im Auge behalten und falls was abgebucht wird, mach ich das. Naja nur antworten können die dann nicht, weil ich ne falsche Adresse angegeben hab
danke

lg

Gefällt mir