Home / Forum / Recht & Unrecht / HASPA/Kontogebühren

HASPA/Kontogebühren

21. Januar 2005 um 19:53

hallo!

ich hoffe mir kann jemand helfen! also ich studiere jetzt im dritten semester, also seit oktober 2003, zahle seitdem kontogebühren, obwohl ich die als studentin eigentlich nicht zahlen müsste!

ich weiß gar nicht mehr genau wie das damals war, jedenfalls wurde ich falsch informiert und dachte daher bis vor kurzem, dass die gebühren gerechtfertigt wären.

nun hat mir ein bekanter erzählt, dass ich nur meine semesterbescheinigung abgeben muss und schon würden mir die gebühren erlassen! das habe ich damals aber nicht getan und frage mich nun:

bekomme ich meine bisherigen beträge zurück, bzw habe ich das recht diese einzuforden? oder ist es schlichtweg mein eigenes pech und ich kann daher nur mit einem erlass für die kommenden beträge rechnen, wenn ich jetzt meine semesterbescheinigung vorzeige?

viele grüße

Mehr lesen

25. Januar 2005 um 6:18

Hm
also bei mir hat die sparkasse mal (vor ca. einem jahr)automatisch gebühren berechnet und vom konto abgebucht, weil keine semesterbescheinigung eingereicht hatte. hab sie dann nachgereicht und das geld zurückbekommen.
ob man darauf auch anspruch hat oder das nur entgegenkommen der sparkasse war, weiß ich aber nich...
probier es doch einfach mal. viel glück!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2005 um 22:18

Du bekommst definitiv dein Geld zurück
Hallo Daria. Ich weiß nicht, ob es bei deiner Bank eine Befreiung von den Kontoführungsgebühren gibt, nur weil du Studentin bist. Wir gehen jetzt mal davon aus, dass dem so ist, weil du "unter diesen Voraussetzungen" dieser Bank beigetreten bist. Sprich bitte deinen Kundenbetreuer bei der Bank an, nimm vorsichtshalber mal deine Studienbescheinigung mit. Teile ihm mit, dass es dir erst jetzt aufgefallen ist, dass dir Kontoführungebühren berechnet wurden. Hast du vielleicht noch alte Kontoauszüge, dies ist nämlich hilfreich (wenn nicht, lege dir für die Zukunft einen Ordner an, an dem du alle Bankinggesschäfte sowie Kontoauszüge akribisch abheftest, viel arbeitet, bringt aber viel). Wenn nicht, so muss und kann die Bank in ihrem Server nachsehen, wie die Abbuchungen gewesen sind, wahrscheinlich wurde abgebucht, seit du dort Kundin bist. Sollte sich die Bank weigern, was ich mir wahrlich schwer vorstellen kann, verfasst du ein Schreiben an das Beschwerdemanagement der jeweiligen Bank (Adresse müssen die dir geben) und wechselst umgehend die Bank. In Deutschland gibt es ja en masse Banken, die sich um Kunden, insbesondere junge Kunden, reißen. Ich hoffe, ich konnte helfen. Zeljka Krnjic

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2005 um 18:45
In Antwort auf bethan_12967976

Du bekommst definitiv dein Geld zurück
Hallo Daria. Ich weiß nicht, ob es bei deiner Bank eine Befreiung von den Kontoführungsgebühren gibt, nur weil du Studentin bist. Wir gehen jetzt mal davon aus, dass dem so ist, weil du "unter diesen Voraussetzungen" dieser Bank beigetreten bist. Sprich bitte deinen Kundenbetreuer bei der Bank an, nimm vorsichtshalber mal deine Studienbescheinigung mit. Teile ihm mit, dass es dir erst jetzt aufgefallen ist, dass dir Kontoführungebühren berechnet wurden. Hast du vielleicht noch alte Kontoauszüge, dies ist nämlich hilfreich (wenn nicht, lege dir für die Zukunft einen Ordner an, an dem du alle Bankinggesschäfte sowie Kontoauszüge akribisch abheftest, viel arbeitet, bringt aber viel). Wenn nicht, so muss und kann die Bank in ihrem Server nachsehen, wie die Abbuchungen gewesen sind, wahrscheinlich wurde abgebucht, seit du dort Kundin bist. Sollte sich die Bank weigern, was ich mir wahrlich schwer vorstellen kann, verfasst du ein Schreiben an das Beschwerdemanagement der jeweiligen Bank (Adresse müssen die dir geben) und wechselst umgehend die Bank. In Deutschland gibt es ja en masse Banken, die sich um Kunden, insbesondere junge Kunden, reißen. Ich hoffe, ich konnte helfen. Zeljka Krnjic

Danke ihr beiden!
ich war vorgestern bei der bank und es ist tatsächlich so, dass ich als studentin keine gebühren zahlen muss!

ich war allerdings bei einer filiale, bei der ich mein konto nicht eröffnet habe und mir wurde gesagt, dass ich mich mit dieser in verbindung setzten soll, weil die bank bei der ich war, scheinbar nicht in der lage ist das mit den gebühren länger als 3 monate zurück zu verfolgen.. ich bin gespannt was sich noch ergibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook